#lifehack | 8 Tipps, wie man Schuhe & Sneakers wieder strahlend weiß bekommt

#lifehack | 8 Tipps, weisse Schuhe & Sneakers strahlend sauber zu reinigen | luziapimpinella.com

Letztes Wochenende war ich in Edinburgh unterwegs und habe in zwei Tagen zwei Komplimente für meine Schuhe bekommen. Von Männern wohlgemerkt! Ich würde ja mal sagen, da können sich die deutschen Männer mal ’ne Scheibe von den charmanten Schotten abschneiden. Sowas könnte ich gern öfter hören. Aber eigentlich wollte ich euch von der Reise noch gar nicht erzählen, sondern etwas ganz anderes… auch über Schuhe.

Kennt ihr das? Der Sommerurlaub steht vor der Tür uns die weißen Schuhe sehen aus, wie zehn Tage Regenwetter! Auch mein Schuhwerk hat jetzt bei dem Wochenendtrip wieder ein bisschen gelitten. Aber es gibt da ja glücklicherweise ein paar Putz-Tricks, wie man weiße Schuhe wieder blitzsauber bekommen kann. Ich habe für alle Schuhputzwütigen heute mal Tipps zusammengestellt, wie man seine weißen Segeltuch-Schuhe, Nylon-Turnschuhe, Sohlenränder und Gummikappen von Sneakers und wieder schön weiß bekommt. Nicht ganz uneigennützig. Denn der große Urlaub steht ja vor der Tür und ich muss auch nochmal ran.

#lifehack | 8 Tipps, weisse Schuhe & Sneakers strahlend sauber zu reinigen | luziapimpinella.com

8 Tipps, um Schuhe wieder blitzblank weiß zu reinigen

1. weiße Stoff-Schuhe mit Backpulver & Geschirrspülmittel reinigen

Das gute alte Backpulver {oder auch Natron} ist ja eine Wunderwaffe für und gegen fast alles. Der McGyver unter den Hausmittelchen sozusagen. Gerade neulich habe ich es als Zutat für selbstgemachte Peelings eingesetzt – dort ist es besonders wirksam gegen lästige Mitesser. Aber zurück zu den schmutzigen Schuhen…

Dabei solltet ihr vorsichtshalber zu einem Geschirrspülmittel greifen, dass nicht stark eingefärbt ist, sondern selbst weiß oder klar ist. Sonst habt ihr hinterher vielleicht hellblaue oder hellgrüne Sneakers. Und das will ja keiner! Ihr mischt also Backpulver und das Geschirrspülmittel 1:1 und schrubbt mit einer angefeuchteten Zahn- oder auch Nagelbürste eure Stoff-Sneakers kreisförmig mit dieser Mischung. Weiße Gummisohlen und Gummikappen können dabei gleich mit gereinigt werden. Lasst das Ganze ein paar Minuten einwirken {aber nicht eintrocknen} und entfernt dann alle „Putzmittelreste“ mit einem vorzugsweise weißen, feuchten Frottee-Lappen. Lasst die Schuhe danach in Ruhe lufttrocknen.

Diese Methode funktioniert bei Stoffschuhen, Segeltuch-Sneakers und Nylon- bzw. Textil-Turnschuhen. Auch die Ränder von weißen Sohlen, besonders die aus dem schaumartigen Kunststoffmaterial, dass gern den Schmutz aufsaugt, lassen sich so wieder schön weiß schrubben.

2. mit Backpulver & klarem Essig Schuhe wieder schön weiß putzen

Diese Reinigungsmischung wird genau so angewendet wie die bei Methode Nr.1, nur dass das Geschirrspülmittel hier gegen Essig ausgetauscht wurde.

3. mit Bleichmittel Gummisohlen und -Kappen wieder strahlend weiß bekommen

Da Bleiche sehr aggressiv ist, solltet ihr auf jeden Fall Gummihandschuhe anziehen. Außerdem empfehle ich diese Methode nur für die Reinigung von weißen Sohlen und Gummikappen. Dafür tränkt ihr ein Wattestäbchen mit Bleichflüssigkeit und reibt damit die weißen Gummiteile der Schuhe vorsichtig ab. Hinterher solltet ihr mit einem feuchten Tuch nachwischen {allerdings mit einem, dass ruhig Bleichflecken bekommen darf, denn die wird es garantiert dabei geben ;)}

Ihr könnt die Bleiche sicher auch mit Wasser verdünnt auf dem Stoff von Leinen- oder Segeltuch Sneakers anwenden. Da ich es selbst aber noch nicht ausprobiert habe, kann ich euch leider keinen Tipp für ein vernünftiges Mischungsverhältnis geben. Falls ihr es jedoch ausprobieren möchtet, nehmt lieber erst einmal etwas mehr Wasser zur Verdünnung als zu wenig. Nach der Reinigung solltet ihr die Reste sicherlich gründlich ausspülen, bevor ihr die Schuhe mit Papier ausstopft und lufttrocknen lasst.

4. weiße Segeltuch-Sneakers mit Zahncreme reinigen

Am besten nehmt ihr natürlich eine weiße Zahnpasta, ohne viele bunte Streifen. ;) Zum Putzen eine Zahnbürste anfeuchten, und damit die Zahncreme in kreisenden Bewegungen in den Stoff einbürsten. Die Kanten der Sohle und Gummikappen können dabei prima mit geschrubbt werden. Die Schmirgelstoffe in der Zahnpasta rubbeln auch dort dunkle Striemen und Schmutz wieder weg. Hinterher den überschüssigen Schaum mit einem feuchten hellen, Frotteetuch gründlich abreiben und wegwischen. Dann die Schuhe an der Luft trocknen lassen.

5. mit einem Radiergummi Striemen und Schmutzstreifen an weißen Schuhen wegrubbeln

Radiergummis sind sicherlich das einfachste Mittel, um Scheuerstriemen und dunkle Streifen an weißen Gummisohlen, Gumikappen oder auch an Glattleder- oder Verloursleder-Schnürern zu entfernen. man kann sie sogar für Notfälle unterwegs in der Handtasche mitnehmen. Genau so wie man einen Bleistiftstrich weg radiert, kann man die meisten Streifen von weißen Schuhen auf die gleiche Weise entfernen. Es sollte aber natürlich unbedingt ein weißer Kunststoffradierer sein, kein bunter!

6. weiße Gummisohlen und -Kappen mit acetonfreiem Nagellackentferner säubern

Manchmal gibt es ja ganz hartnäckige dunkle Striemen und Schmutzstreifen auf den weißen Gummiteilen von Schuhen. Denen kann man auch mit etwas acetonfreiem Nagellackentferner auf einem Wattepad oder weißem Stoffläppchen zu Leibe rücken. Meistens lassen sie sich damit ganz einfach entfernen. Es sollte allerdings mit einem wasserfeuchten Lappen nachgewischt werden, damit das Lösungsmittel das Gummi nicht weiter angreifen kann.

7. mit einem „Wunderschwamm“ aka Schmutzradierer weiße Gummisohlen, Kappen und Glattleder reinigen

Ihr kennt dieser Schmutzradierer sicherlich von anderen Putzaktionen im Haushalt. Mit diesem Schaumstoffblöcken aus Melaminharz lassen sich auch weiße Schuhe blitzsauber rubbeln – und zwar, die Sohlen, Kappen und auch glattes Echtleder sowie Kunstleder. Allerdings solltet ihr auf dem Leder nicht zu stark, sondern eher vorsichtig  reiben, denn der Schwamm kann die Oberfläche aufrauen und stumpf aussehen lassen.

8. weißes Glattleder mit Vaseline putzen

Dunkle Striemen, Schmutzspuren und Verfärbungen lassen sich auf weißen Glattleder- oder Kunstleder-Schuhen auch mit etwas Vaseline entfernen. Die Salbe auf Petroleumbasis könnt ihr mit einem Wattestäbchen oder mit einem über den Finger gewickelten Baumwolllappen über die Verschmutzungen reiben. Die Methode funktioniert übrigens auch bei Schuhen aus Lackleder.

Was sonst noch wichtig ist: Wenn ihr den ganzen Schuh reinigt und nicht nur die Sohle, dann entfernt am besten zuerst die Schürsenkel und reinigt sie separat. Natürlich auch nicht in der Waschmaschine, sondern in einem Bad aus Backpulver, Geschirrspüler und Wasser zum Beispiel. Denn die Hausmittelchen für das Segeltuch funktionieren natürlich auch bei den Strippen.

Das Trocknen der nassen Schuhe erledigt ihr am besten draußen in der Sonne. Das Sonnenlicht bleicht nämlich gleich noch etwas mit und macht das weiß noch strahlender. Dazu solltet ihr die Schuhe mit Papier ausstopfen, damit sie schön in Form bleiben. Niemals solltet ihr die Schuhe in den Trockner werfen, damit es schneller geht, auch wenn sie aus Stoff sind. Und auch heiße Luft aus einem Fön tut ihnen nicht gut, denn darunter leidet die Form und auch die Verklebungen von Sneakers und Turnschuhen. Dass sich das bei Velours- und Glattleder-Schuhen ebenfalls verbietet, versteht sich wohl von selbst.

Zum Schluss noch ein fettes DON’T in Sachen Schuhreinigung. Es ist sicherlich kein Problem, bunte oder dunkle Segeltuch-Sneakers oder Nylon-Turnschuhe einfach in die Waschmaschine zu werfen und mit den Klamotten mitzuwaschen. Ich gestehe, das tue ich auch des öfteren. Ich habe es auch schon mit weißen Schuhen getan, aber eben auch schon bitter bereut. Denn es passiert nicht selten, dass ihr eure Schuhe dann mit unschönen gelben Spuren am Rand der Sohle und an anderen Stellen wieder heraus fischt, weil sich beim Waschgang der Kleber durch Wärme und Waschmittel angelöst hat. Damit habe ich mir mal eine Limited Edition von Converse Chucks versaut. Sehr ärgerlich.

Also investiert lieber in ein bisschen Handarbeit bei der Reinigung. Das soll ja auch was Meditatives haben… und vielleicht wollt ihr ja für den Urlaub schon mal in Entspannungsmodus kommen. ;)

luzia pimpinella Blog | Abschiedsgruss

P.S. Das die Frage nach den Schuhen ja meistens aufkommt… ihr seht von links nach rechts auf meinem ersten Foto meine weißen Lieblingsschuhe: * adidas Originals Gazelle in chalk-white* Converse All Star Chucks optical white* adidas Originals Superstar white/core black* adidas Originals Superstar white/core black

BLOG_trenner_infoDisclaimer – Info | Die im Posting mit * markierten Links sind Partnerprogramm-Links! Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen Obolus in meinem Engagement für diesen Blog, ohne dass sie für euch auch nur einen Cent mehr kosten. Dankeschön dafür!

Merken

20 Kommentare

  1. Liebe Nic,

    danke für die tollen Tipps! Ich hatte meine Chucks wie gesagt gerade in der Waschmaschine und gottseidank hat sich nix verfärbt, da hab ich wohl Glück gehabt! Fürs nächste mal nehme ich mir Deine Ratschläge zu Herzen :)

    LG Kathrin

  2. Anonymous
    2

    Boah die schauen ja echt sensationell aus – wie neu! Tolle tipps
    thx
    cathrin

    • Nic
      2.1

      ;) Der ganz linke ist zugegebenermaßen auch noch wirklich wenig getragen.

  3. Also ich wasche meine Stoffschuhe bei 30 Grad im Wollwaschgang in der Waschmaschine. Da spart man das Schrubben und bisher haben alle überlebt.

    • Nic
      3.1

      Dann ist doch gut. Tue ich auch mit den farbigen. Aber eben nicht mit den weißen. Aus genannten Gründen. ;)

      Und manchen Dreck an den weißen Gummiteilen bekommt ein Waschgang in der Maschine trotzdem nicht weg… da sind dann eben ein paar Tricks gut.

  4. Mhm – das erste was ich mir Chucks und Turnschuhen früher gemacht habe war, am Bordstein ein paar Striemen und Dreck dran zu rubbeln…
    und richtig gut waren die damals erst, wenn sie angefangen haben zu stinken…

    Auf das Stinken verzichte ich heut zu Tage gerne… und ein paar Striemen dürfen auch noch bleiben ;)…
    Aber das Edingburgh Post würde mich jetzt brennend interessieren, weil wir bald dort Urlaub machen :D!

    Lieben Gruß

    • Nic
      4.1

      Ja, so war das wohl, Sandra. Obwohl ich das mit meinen wirklich lang selbst zusammengesparten adidas Allround in den 80ern bestimmt nicht gemacht habe. Wenn ich mich recht erinnere… Haha.

      Aber wir sind ja jetzt auch nicht mehr 16, nicht wahr. ;)

    • Haha, nee, auch im Herzen nicht. 16??? Möchte ich tatsächlich nie wieder sein. ;)

      28 – 35 gern. so rein körperlich. ;)

  5. Danke für die Tips! Da bin ich gespannt, ob ich meine Chucks wieder weiß kriege! Vielleicht sollte ich in Zukunft auch einfach nicht mit Ihnen mit dem Hund über die Felder laufen;)

    • Nic
      5.1

      Haha, Desi! Das wäre auf jeden Fall eine sehr effektive Sorortmaßnahme, denke ich. ;)

  6. Haha, mein innerer Klugscheißer meldete sich beim Lesen immer mal wieder, und fragte frech: „Warum schmeißt die liebe Nic die Schuhe nicht einfach in die Waschmaschine?“ Aber ja – da ist was dran, nicht alle Sneakers überstehen die Runde in der Waschmaschine – egal, ob Schon- oder sonstiger Waschgang.

    Tja, da heißt’s wohl wirklich: Wer seine Sneakers liebt, der schrubbt!

    Danke für die Tipps!
    Ich werd den Post mal frech dem Mann weiterleiten….

    Herzliche Grüße,
    Katja

    • Nic
      6.1

      Mein innerer fauler Schweinehund schmeißt ja auch noch oft genug Schuhe in die Waschmaschine. Eben nur nicht mehr die weißen… aus Gründen. ;)

      Liebe Grüße an den Mann, der dann vermutlich die Waschmaschine benutzt!? Hihi. ;)

  7. Om! Jetzt weiß ich endlich, was ich mit dem Backpulver in unserem Haushalt mache… 😜 Auch wenn Schuhe sauber machen nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten gehört. LG, Yna

  8. Liebe Nic,
    als ich deine Überschrift gelesen habe musste ich etwas schmunzeln. Mir sind gleich die Turnschuhe aus den 80ern (die mit den 3 Streifen) eingefallen. Meine Oma hat sie auch immer blitzeblank geputzt – für mich war das ein Graus. Die mussten doch etwas schmuddelig aussehen *lach*. Jetzt bin ich auch eher fürs strahlende Weiß – hi,hi…. Danke für deine tollen Tipps.
    Herzliche Grüße
    Manuela

    • Nic
      8.1

      Ich mochte meine adidas Allround auch lieber sauber, muss ich zugeben… ich 80er Popper! Haha. Aber die habe ich mir auch lange vom Taschengeld erspart. Das Mag der Grund gewesen sein.

  9. Petra
    10

    Hallo Nic,

    vielen Dank für die tollen Tipps.
    Ich wollte das gerade auf eine Pinterest Pinwand packen und habe den Hinweis bekommen, dass die den Link sperren, da er angeblich auf eine Spamseite führt. Das nur kurz zur Info. Vlt. solltest Du Dich mal mit denen in Verbindung setzen. Wäre ja doof, wenn die Deine tolle Seite in diese Ecke einsortieren.
    Ich lese hier immer gern :-)
    Liebe Grüße
    Petra

    • Ach du schiet, danke für den Hinweis, Petra!

      Das scheint mit meinem Blogumzug und den redirect von den alten Posts zusammen zu hängen. ich werde mich gleich mal dahinter klemmen, das auszulösen. Danke, dass du Bescheid sagst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.