bike love #1

ich sag euch jetzt mal, was passiert, wenn man frau p. für unser heutiges fotoprojekt-thema in ihrem archiv nach fahrrad-fotos suchen lässt… sie verbringt stunden [die sie selbstverständlich eigentlich nicht hat] mit dem stöbern in alten bildern. sie gerät ins schwelgen und gräbt noch tiefer. dann kommt das kleine fräulein dazu und schwelgt mit. die beiden damen vergessen die zeit. ups, schon so spät? das fräulein kommt viel zu spät ins bett und frau p. vermutlich auch, das wird sich dann morgen früh böse rächen, aber egal. schön wars, das stöbern in erinnerungen!
i tell you what happens if you tell mrs. p. to browse her archive looking for bike shots for this week’s photo project theme… she will spend hours [time that she actually doesn’t really have] rummaging in old photographs. she will reminisce about good times digging even deeper in memories. then the little fräulein will join and they will love to look at old memories together. they’ll forget about time… oops, that late already? the fräulein will go to bed far too late, mrs. p. will probably do the same. that will get back on us tomorrow morning, but anyway… we loved it! 

nun, zu tage kamen unzählige bike bilder von sonst woher! öhm…. die kann ich gar nicht in ein posting quetschen.
ich sagte bereits, dass ich da einen echten tick habe. dies hier ist
quasi der beweis… das sind lediglich meine fahrräder des letzten sommers… die
„biciclette d’italia“. auf unserer italien-reise habe ich sie gesammelt. in florenz, in lucca, in volterra, in rom, auf sardinien… 
well, i found countless bikeshots from wherever! umm… i can’t squeeze them into just one posting. as i told you, i’ve got a bicycle tic. so this is my catch of last summer only… the „biciclette d’italia“. i collected them traveling through italy. in florence, in lucca, in volterra, in rome, in sardinia…

big bike love bei mir. ganz offensichtlich. dabei fahre ich nicht mal gern rad. ich bin irgendwie seltsam. und müde! gute nacht dann erst mal…
big bike love here. obviously. although i don’t like riding a bike that much. i’m a weird person. and i’m tired… so good night for now…

19 Kommentare

  1. Ich sammle Enten (die auf 4 Rädern) und Du Fahrräder…so ist das eben manchmal! Wir halten fest: Italien ist das neue Holland! ;o)

  2. Die sind doch toll! Besonders das Orangene, das sich so schön im Schaufensterstreifen farblich wiederfindet!
    Liebe Grüße
    Ute

  3. Im ersten Moment könnte man denken, du schleppst immer einen ganzen Anhänger szene-passender Fahrräder mit dir rum;-)Einfach toll deine Bilder! Du hast wirklich den Blick für's Besondere, vor allem wenn es noch so nah und alltäglich ist.
    Liebe Grüße
    Sandra

  4. die beschriebene situation kenne ich auch sehr gut, liebe frau p.;););) und die gezeigten fahrräder sind so besonders, dass man dafür schon mal nachtschlaf verpassen kann.
    herzlichst birgit, die fahrräder auch liebst und gerne fährt;)

  5. Hihi, schon lustig auf was sich Frau so alles fixieren kann. Bei Dir sind's Fahrräder, bei mir Türen. Der Tick trat bei meiner ersten Schottland-Reise das erste Mal auf. Seither kann ich an keiner schönen Tür vorbeigehen ohne sie zu knipsen :-)

    xoxo,
    Babs

  6. Herrlich, Deine Fahrradbilder! Ich bin ja ein echter Fahrrad-Fan und fahre eigentlich immer (nur jetzt bei dem vielen Schnee lass ich es doch mal in der Garage!)!
    Viele Grüße von
    Margit

  7. Ach, das ist ja Nostalgie pur!
    So ein orangenes Klappfahrrad von Uni*n hatte meine Mama damals als ich klein war (die Klappräder in rot und orange hatten sich meine Eltern zur Hochzeit gekauft).

    Das pinkfarbene vor dem Schaufenster passend zur Handtasche… *lol*

    Dann das klapperige "Bianchi" und das "Federico", bei dem ich sofort an eine Pasta-Werbung denken musste (Mamma Miraculix "Federiiiiiiico", la-la-lala-lalalala-lala-lala-lalalala)….

    Herrlich!!! Es hat wieder viel Spaß gemacht deine Bilder anzuschauen, vorallem in DER wunderbaren Umgebung, wo Sommer aus jeder Ritze schreit. Das ist Streichel-Balsam für die Seele bei so kaltem Wetter mit weit entferntem Sommer… ;o)

    Liebe Grüße und danke für's Sammeln und Teilen,
    Elfchen

  8. Das Fahrradbild mit dem gelben Viereck überm Lenker ist ganz besonders schön! Irgendwie ein witziger Bildausschnitt, so in Fahrtrichtung, nach vorn, abgeschnitten und wo es her kam ist zu sehen… oder so. Ich schätz, ich brauch erstmal nen Kaffee, damit ich richtig wach werde. ;)

  9. Ich verstehe das nicht, wie machst Du das ? Jedes Bild ist etwas besonderes.
    Hätte ich das fotografiert, würde man sagen….ja und ?
    Man muss schon ein "Auge" dafür haben, oder ?

    LG Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.