… für alle, die es interessiert…
.
NEIN,
.
es gibt leider keine hoffnungsvollen oder erleichternden neuigkeiten über maria-dolores.
.
man ist fassungslos, mit welcher gefühllosigkeit und sogar kaltschnäuzigkeit der „fall“ maria-dolores von amtstisch zu amtstisch verschoben und verschleppt wird… tagelang… wochenlang…
.
was ist schon eine kinderseele, wenn der zustädige richter urlaub hat? da legt man im italienischen justizministerium auch mittlerweile gern schnell den telefonhörer auf, wenn man von den ständigen anrufen einer besorgten (und zu recht aufgebrachten) mutter belästigt wird. man möchte so gern seine ruhe haben… also, was ist dagegen schon eine kinderseele?
.
aber solch‘ abstruses verhalten kann noch getoppt werden. hat doch die polizei den flüchtigen vater vorletzte woche bereits gestellt… um ihn gehen zu lassen, nachdem man ihn freundlichst ermahnt hat, doch bitte seine tochter zurück zu bringen…
.
gibt es eigentlich irgendwo da draußen auch denkende und fühlende MENSCHEN?
.

9 Kommentare

  1. Anonymous
    2

    ….das darf ja wohl nicht wahr sein – da schwillt einem ja der Kamm!!!!!!!!!!!!!
    Kann man da gar nichts machen! Es kann doch nicht so einfach hingenommen werden……???!!!!
    Wo bleiben die Rechte der Mutter?
    Ich hoffe, das sich bald mal was zu Gunsten der Mutter entwickelt.
    Wenn wir irgend etwas tun können, lass es uns wissen!
    Ganz liebe Grüße
    Mom

  2. das ist wirklich nicht zu fassen!!!
    und man kann, glaube ich nur erahnen, wie maria dolores und ihre mutter sich dabeifühlen müssen!!!

    glg colette

  3. Ich habe das gestern schon gelesen…und wusste einfach nicht was ich dazu schreiben soll. Ich weiß es immer noch nicht. Wenn ich mich nur eine Sekunde in die Lage der Mutter oder des Kindes versetze, wird mir ganz schlecht.

    Ich hoffe, dass es trotzdem BALD zu einem guten Ende findet und das das arme Kind kein zu schlimmes Trauma davon trägt.

    GLG, Smila

  4. Das Kind (und natürlich die Mutter auch) tut mir unendlich leid. Für sie ist die Kindheit wahrscheinlich mit diesem Schock aprupt vorbei. Und wenn ich mir überlege, wie sich Marias Verschwinden bei ihren gleichaltrigen Freunden auswirkt, da wird mir ganz übel. Die verstehen doch die Welt nicht mehr. Ich habe eine solche Verachtung für den egoistischen Vater…da fehlen mir die Worte!
    Und Zitat „gibt es eigentlich irgendwo da draußen auch denkende und fühlende MENSCHEN?“
    JA – es gibt sie, daß habe ich bei vielen Blogs gemerkt, wo ich einen Post mit dem Link zum Hilferuf gesehen habe. Nur leider haben die nicht die Macht, diese kalten Amtsfuzzis zu beeinflussen.
    Mal ganz ehrlich: hat Deine Freundin mal erwogen, sich an die Bildzeitung zu wenden? So wenig ich dieses Schmierblätttchen mag, aber ich glaube, daß die wirklich eine Art Macht besitzen.
    GlG Anja

  5. arrrggghhhh, diese blöden sesselpupser sind echt unglaublich, nicht zufassen!!!!!!!
    ich habe schon gleich bei deinem ersten post, über maria dolores, gedacht, daß einzige was man tun kann, ist selbst initative zu ergreifen.auf nach sizilien!
    ich mag mir gar nicht genau vorstellen, wie maria dolores und ihre mutter sich fühlen.dann könnte ich nächte lang nicht einschlafen.
    ich denke ganz fest an die 2 und hoffe das sie bald wieder zusammen sein können.

    liebe grüße
    dine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.