es ist mal wieder soweit!

… und mal wieder kam alles anders, als wir ursprünglich dachten und mal wieder sind wir spät dran. die planung des sommerurlaubs [HIER habe ich schon mal ganz praktisch darüber geschrieben, wie urlaubsplanung bei uns so abläuft] war in den letzten wochen top #1 thema in unserer familie. mal wieder war das finden eines ziels das schwierigste daran. nicht, weil wir uns nicht einigen können, sondern, weil es einfach viel zu viele schöne orte auf der welt gibt. wie soll man sich denn da entscheiden!? schließlich hatten wir dann doch unser ziel für 2013 ausgebrütet…
it’s that time of the year again… and as always it turned out to be completely different from what we thought before… and as always we’re late! i’m talking about the planning of our summer holidays. it was top #1 topic of conversation in our family over the last few weeks. the hardest thing was to find a destination. not because we weren’t able to agree about some place, but just because there are so many exiting places to see in this world. finally we got it. we finally found our destination for 2013…

wir machen einen roadtrip durch den OSTEN KANADAS und NEUENGLAND! [der roadtrip gewann bei der finalen familienabstimmung übrigens gegen die seychellen. fragt bloß nicht nach den seltsamen wegen unserer entscheidungsfindung. es war mal wieder so typisch für uns, am ende dann doch etwas ganz anderes zu machen, als ursprünglich mal gedacht.]

ich liebe roadtrips [zugegebenermaßen bis auf das koffer-auspacken und koffer-einpacken gedöns], man sieht ständig neues und erlebt unterwegs so viele kleine abenteuer. jetzt geht es für uns in die feinplanung… wo soll es überall hingehen? auch immer eine schwierige sache, denn üblicherweise gibt es viel zu sehen und die zeit ist ja leider begrenzt. nun, die flüge sind gebucht. wir starten in TORONTO haben dann drei wochen zeit und enden unseren trip in BOSTON. ein paar weitere ziele auf unserem weg stehen schon fest… MONTREAL, PORTLAND maine und CAPE COD. dawischen ist noch ein bisschen spielraum, den es jetzt zu füllen gilt. fahren wir noch weiter noch in den nordosten canadas, um QUEBEC city zu sehen? oder fahren wir zum eis-essen in BURLINGTON vermont vorbei? dürfen wir den ACADIA STATE PARK nicht verpassen? oder fahren wir lieber quer durch den WHITE MOUNTAINS NATIONAL FOREST?

ich sag’s ja, so viel zu sehen, so wenig zeit! und da kommt jetzt mal ihr ins spiel, meine lieben leser. ihr wisst ja, ich gebe total gerne reise-tipps, denn ich liebe das reisen, ich bekomme aber auch sehr gerne welche! also verratet ihr uns eure ganz persölichen geheimtipps? wo müssen wir hin? was müssen wir sehen. welches sind die coolsten shops? wo gibt es den besten hummer [oder andere leckereien natürlich]? von wo hat man den atemberaubensten blick? kurz… was dürfen wir auf keinen fall verpassen? ich fürchte, nach euren tipps müssen wir nochmal drei wochen anhängen… aber das risiko gehen wir ein! wir freuen uns auf eure erfahrungen…danke schon mal im voraus für’s teilen!

we’re going on a roadtrip through EASTERN CANADA and NEW ENGLAND! [the roadtrip won against a trip to the seychelles in our final family voting, by the way. don’t ask how weird the ways of our decision-making went. it was just so typical for us to decide for something completely different than we thought before.]
i love roadtrips [exept the luggage-out luggage-in part, to be honest]. you see many exciting places and experience some adventures along your way. awesome! now it’s time for some detailed planning. it’s always a difficult part too, because there’s limited time but so much to see. well, the flights are booked… we’re starting in TORONTO havin three weeks to go and end up in BOSTON. some more destinations along the way are already fixed… like MONTREAL, PORTLAND maine and  CAPE COD. in between we still have some possibilities for planning our route. will we drive on northeast to visit QUEBEC city? or will we drive though vermont to have some ice-cream in BURLINGTON? is the ACADIA STATE PARK a must-see? oder will we rather drive through the WHITE MOUNTAINS NATIONAL FOREST

like i told you… so many places so little time! you kow i love to give travel tipps, because i love traveling, but i also love to get tipps from others. so it’s your turn, my lovelies! will you let me now your secrets about this region? where do we have to go? what do we have to see? where are the most fabulous shops? where do we get the very best lobster [or other yummy food]? where do we have the most breathtaking view? to make it short… tell us everything we shouldn’t miss! i’m sure we’ll have to think about extending our trip for at least three more weeks after getting your feedback … but anyway! we’re so looking forward to your personal experiences. thank you in advance for sharing them!


116 Kommentare

  1. Kanada und Neu England. Oh Gott, was bin ich neidisch!
    Ganz viel Spaß wünsche ich euch aber trotzdem!

    (Und Tipps habe ich für diese Gebiete leider auch nicht beizusteuern…)

    Grüße, Midsommarflicka

  2. Cool…den gleichen Roadtrip wollten wir eigentlich auch machen. Haben uns dann aber wegen des Wetters umentschieden. Da wir Mitte Mai schon nach New York fliegen, ist der Nordosten leider noch viel zu kalt. Also fahren wir jetzt down south. Von NY nach South Carolina. Und besuchen da passenderweise noch Freunde. Bin gespannt was Du berichten wirst. LG, Frau Hibbel

    • ja, im mai ist es sicherlich noch etwas kühl! ich hoffe, wir fangen im juli ein paar wärmende sonnenstrahlen ein… ;)

      viel spaß im meiner liebsten stadt und im süden. so eine tpou müssen wir auch noch machen. ich bin ebenso gespannt, was du berichtest.

  3. Hallo und Glückwunsch zur Entscheidung! Wir haben mal eine ähnliche Reise gemacht und hatten uns dazu ein Wohnmobil der Luxusausstattung in Toronto gemietet (Luxusausstattung nach europ. Maßstäben – dort ist es nämlich anscheinend völlig normal, Klimaanlage, Backofen, feste und nicht immer wieder umzuklappende Schlafplätze usw.zu haben), das war Top! Kein ständiges Zusammenpacken seines Hab und Guts, spontane Stops möglich und, da wir einen Pickup hatten, trotzdem mit dem Unterteil citytauglich. Empfehlen kann ich vieles, besonders aber den Farmers Market in Kitchener unweit von Toronto (Dienstags? Müsste man nochmal googeln), weil man hier auf die deutschen Ureinwohner, die Menoniten, trifft und eine bizarre Zeitreise in die Siedlerzeit vollzieht. Auch toll, und wiederum von Kitchener nicht weit, sind die "Tiny Beaches". Einfach im wahrsten Sinne des Wortes tiny and lovely!
    Bei Fragen bitte melden, ich freue mich, durch Euch und Deine sicher phantastischen Fotos nochmal virtuell diese Reise zu durchleben!
    Grüße
    Lena

    • wir sind eigentlich nicht so die camper, nicht einmal mit einem luxus-wohnmobil! *lach*

      wie kan ich mir das vorstellen? war es ein pick up mirt auflieger?

      der farmers market google ich auf jeden fall mal, ich liebe märkte. hoffentlich sind wir zur rechten zeit da.

  4. Das tönt ja jetzt schon super!! Ich war leider noch nie in Kanada… aber wenn sich eines Tages die Möglihckeit ergibt, würde ich wenn immer möglich den Shop von bookhouathome in echt anschauen gehen.
    Liebe Grüsse
    Sybille

    • bookhou at home musste ich jetzt tatsächlich erst einmal googlen. das blog-universum kennt eben kein ende… ! :)

  5. Oh wie wundervoll!!! Eine ganz tolle Ecke, die wir 2005 bereist haben….Toronto, Niagara Falls, Chicago, Algonquin National Park mit Kanutour (wunderbar!!), Ottawa, Toronto……uns hat es seeeehr gut gefallen. Da habt ihr Euch ein prima Ziel ausgesucht!!! Ich mag mit. :-)

    Lieber Gruss
    Kerstin

  6. Liebe Nic,

    da würde ich gerne in den Koffer hüpfen und mitfahren! Ich kenne leider bisher nur den Nordwesten, möchte aber unbedingt auch in den nächsten Jahren einen Roadtrip durch den Nordosten machen, aber unsere Kleinste sollte dafür erst noch ein kleines bißchen älter werden. Urlaubsplanung ist bei uns auch immer total chaotisch, immer auf den letzten Drücker und dann oft etwas stressig um noch etwas für 5 Personen zu bekommen. Aber bisher hat es immer noch geklappt. Ich weiß einfach ein Jahr im Voraus nie, wozu ich im nächsten Jahr Lust habe.

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    • isabelle, und geht es genau so. ich kann das ein jahr vorher eben noch nicht sagen und wir schmeißen unsere ideen eben gern auch nochmal wieder über den haufen. ;)

  7. oh ja super, wir sind in 2009 von NYC nach Toronto, weiter nach Montreal, zurück nach Boston.

    Absolutes Highlight: Vermont … superschön, allerdings waren wir im September/Oktober, also zum Indian Summer. Und Eisessen waren wir natürlich auch mit ganz viel Love und Peace.

    lgr, ute.

    • das glaube ich, das vermont im indian summer ein highlight ist. dafür sind wir ja nun leider ein bisschen zu früh da. aber die herbstferien sind für so einen trip dann wiederum zu kurz… irgendwas ist ja immer! *lach*

  8. Uff, nix gegen Canada und Neuengland, aber da hätt ich mein Veto eingereich und für die Seychellen gestimmt. Alleine der Gedanke an Sonne, Strand, Meer und Schnorcheln beim dem Februarwetter draußen – hach. Habt trotzdem eine schöne Reise!

    • also hier war tatsächlich nach wochenlangem hin und her ein einstimmiges veto gegen die seychellen. ich gestehe, und türkises wasser würde mich gerade jetzt bei dem (gefühlt) endlosen winter auch locken, aber wir kennen und gut genug mittlerweile, um zu wissen, dass wir einfach keine reinen strandurlauber sind.

      wir haben und mit den möglichkeiten auf den inseln befasst und das war uns einfach zu wenig, was man dort unternehmen kann, um damit 3 wochen zu füllen… und da luzie noch nicht tauchen kann, haben wir beschlossen, dass wir die seychellen noch mal wieder zurück auf die bucket list setzen . ;)

  9. Traumhaft! Die Hälfte meine Familie kommt genau aus Toronto und ich habe selber 10+ Jahre 45min Nord von Boston gelebt bevor wir sind nach Deutschland umgezogen. Habe übrig 5 Woche letzte Sommer genau in diese Gegend gehabt! =)

    Mein heißes Tipp: vergiss Cape Cod (teuer, eng, tourismis ohne ende) und schau mal um Cape Ann (the undiscovered cape 45min north of Boston). Authentisch. Personlich. Hat auch commuter rail train stations to take you right into Boston. http://www.capeannvacations.com/

    Toronto highlights sind immer Yonge Street und St. Lawrence Market.

    Burlington, VT ist mein Lieblings ort in VT…Boston mein Lieblings USA Stadt…schick mir ein Email! =)

    You picked a fabulous road trip region!

    • cape ann! danke, für den tipp, juliette… da machen wir uns mal schlau!

      ob wir die route durch vermont an die küste maines nehmen oder über quebec und dann an die küste, da sind wir moment noch nicht sicher.

      über boston-tipps jenseits der üblichen reiseführer tipps, bin ich natürlich sehr dankbar! :)

  10. Oh da muss ich ein bisschen in meinem Hirn kramen… wir waren 2009 in der Gegend.
    Toronto ist eine tolle Stadt! Ihr müsst unbedingt auf den CN Tower und euch auf die Glasplatte stellen. Und was dir ganz sicher gefallen wird ist das Hippie-Viertel um den Kensington Market!
    Ein ganz tolles Sushi-Restaurant mit kleinen Schiffchen kann ich auch sehr empfehlen: Fune Japanese Restaurant
    Ansonsten müsst ihr natürlich unbedingt in die Outlets gehen.
    In Detroit muss man nicht unbedingt gewesen sein ;-)
    Die Great Lakes sind auch toll, teilweise mit richtigen Sandstränden. Wir haben damals an einem eine tolle Schiffstour am rechten Zipfel von Lake Huron gemacht. Es war von Midland aus zum Georgian Bay Island Nationalpark.
    So mehr fällt mir grad nicht ein :-)
    LG Caro

    • in hohen gebäuden auf glasplatten stehen ist ja nicht gerade mein lieblingssport! *lach* aber mal sehen…

      kensington market steht schon auf unserer toronto-liste! :)

      outlets… nee, sorry. die sind tatsächlich gar nicht mein ding und ich glaube, mein mann ist da sehr dankbar für! ;D

      detroit, lake huron & co. liegen schon weit außerhalb unsres geplanten radius. ich sag ja, da müssten wir noch ein paar wochen dranhängen… ;)

  11. Das find ich ja toll im Februar den Sommerurlaub zu planen! Seitdem wir in Spanien wohnen, darf erst einen Tag vor Ferienstart darüber nachgedacht werden. Wahrscheinlich enden wir deshalb jedes Jahr hier am Strand und nicht auf einem tollen Roadtrip…

    • naja, wenn man quasi "im sommerurlaubsland" wohnt, scheint februar natürlich früh zu sein, fanny! *lach* ihr könnt ja auch, wenn alle stricke reißen einfach zu hause bleiben und habt traumwetter! [da bin ich schon arg neidisch ;)]

      aber das möchte ich beim mittlerweile echt miesen norddeutschen sommerwetter echt nicht herausfordern. für deutsche verhältnisse sind wir wohl eher spät dran…

      aber wir schaffen es auch nicht, uns noch früher zu entscheiden.

  12. Anonymous
    13

    Hi Nic,

    wow, tolle Sache und ich freue mich, wenn meine Kinder älter sind und wir sowas auch mal machen können :-D
    Also, ich war schon mal in Boston und ich kann euch zu der Entscheidung nach Boston zu reisen nur beglückwünschen, es ist eine wahnsinnig tolle Stadt…
    Was ich faszinierend fand, war der Park inmitten der Stadt, sehr grün und umringt von "Skyscrapern" ein witziges Gefühl im Grünen zu liegen/sitzen und die Ruhe zu genießen, dennoch mitten drin zu sein.
    Die Bostoner Polizei ist ach sehr nett ;-) Es gibt ein tolles Foto von mir auf einer diesen Monstermotorrädern von den Jungs….

    Weiterhin habe ich von Boston aus eine Whale watch gestartet (von einem autorisierten Anbieter, die die Bestimmungen zum Schutze der Tiere einhalten!!!!!), wer Seetauglich ist und nicht wie ich so schnell Reisekrank wird, sollte das unbedingt machen. Es ist ein tolles Gefühl auf dem Meer diese tollen Tiere beobachten zu können…Mir war zwar sauübel aber was solls, sobald ich wieder festen Boden unter den Füßen hatte ging es wieder ;-)

    So, das waren meine Erfahrungen und vielleicht kannst du etwas damit anfangen….

    Viele liebe Grüße
    und gaaanz viel Spaß bei der Planung und natürlich dabei, aber das ist ja noch etwas hin *seufz*
    Andrea

    • park, skyscraper, cops auf fetten maschinen… das hört sich wie NYC an! ;)

      eine whale watching tour haben wir schon mal in MONTEREY gemacht. ein tolles erlebnis, das wir jetzt eigentlich an der ostküste gern widerholen möchten.

  13. Mit Kanadatipps kann ich dir leider nicht dienen, aber nach unserem Sommerurlaub vielleicht mit Tipps für die Seychellen. Wir sind drei Wochen da und machen inselhopping, wir freuen uns schon sehr :) ja und nächstes Jahr fliegen wir dann evtl nach Kanada ;) obwohl Kuba auch hoch im Kurs steht…. Fröhliches planen !!!!

    Liebe Grüße

    • ich bin gespannnt, was du berichten wirst.

      die seychellen bleiben auch auf unserer bucket-list, aber für dieses jahr war es uns einfach zu viel strand. davon hatten wir letzten sommer auf sardinien so viel, ich glaube, das wirkt noch nach… wir sind einfach keine echten strandurlauber.

      wenn luzie dann mal tauchen gelernt hat, sieht das wieder anders aus! ;)

  14. Vor mehreren Jahren habe ich ein kleines Stückchen von Neuengland anschauen dürfen.

    Wenn man in die White Mountains fährt, lohnt sich der Besuch des Mount Washington sowie die Auffahrt mit der historischen Zahnradbahn, der Mount Washington Cog Rail. Ebenfalls spannend ist die Besichtigung des Mount Washinton Hotels inkl. Führung durch dieses geschichtsträchtige Hotel. (Meiner Erinnerung nach war die Führung für Übernachtungsgäste kostenlos, auch für diejenigen, die -wie ich damals- lieber im günstigeren The Lodge at Bretton Woods übernachten; im letzteren war allerdings das "Frühstücksbuffet" gruselig.)

    Wenn in die Nähe von Freeport ist, kann man einen Abstecher zur "Desert of Maine" machen. Kein Muss, aber doch interessant.

    In Boston fand ich den Besuch der JFK-Library u.a. wegen der Architektur lohnenswert.

    Und ganz was anderes ist das Salem Witch Museum in Salem, nahe Boston.

    Und Cape Cod! So schön!!! Unbedingt anschauen: Highland Lights bei Truro. Man fühlt sich direkt als Teil eines Gemäldes von Edward Hopper. ;)

    Ach ja, auch ein feines Photomotiv, falls man in die Nähe kommt: das Wedding Cake House bei Kennebunk / Kennebunkport, auf der Küstenstraße südlich von Portland.

    Sonnige Grüße,
    Sandra :)

    • über die white mountains oder weiter nördlich über quebec an die küste maines rüber fahren, das ist im moment wirklich ein knackpunkt in der routenplanung. ach, wir bräuchten dringend eine woche mehr! *lach*

      salem liegt auf dem weg! danke für den museums-tipp!

      ebenso kennebunk! :) von dem wedding cake house habe ich auch schon gelesen.

      truro ist notiert!

      danke, sandra!

  15. Hallo Nic,

    ich war letzes Jahr mit dem Mietwagen
    in Kanada unterwegs,u.a. Toronto, Montreal, Ottawa,
    Quebec.
    Meine Tochter hat außerdem ein Schuljahr in Toronto
    verbracht.
    Solltest du mehr wissen wollen, melde dich doch einfach.
    schlackp(at)web.de

    Liebe Grüße
    Petra

    • danke für das angebot, petra!

      magst du vielleicht einfach ein paar toronto-tipps jenseits der üblichen reseführertipps hier hinterlassen, falls du welche in petto hast? das wäre supertoll, denn dann hätten vielleicht auch andere leser etwas davon! :)

    • Hallo Nic,

      mache ich sehr gerne.
      Die Yonge Street ist so der Trampelpfad an dem man nicht vorbei kommt,muss man aber nicht gewesen sein.
      Interessanter finde ich die Queen Street West, da gibt es auch mal ausgefallenere Läden und ich habe dort auch einen netten Stoffladen entdeckt.
      Die Bluffs in Scarborough(Vorort von Toronto)sind sehenswert und vielleicht trifft man dort Kojoten.
      Unbedingt Poutine essen bei Smoke`s Poutinerie!

      LG
      Petra

    • jetzt, wo ich weiß, was poutine ist, bin ich gar nicht so sicher! sag mit bitte, dass danach ein typischer schnaps gereicht wurd! *lach*

      die scarborough bluffs habe ich eben gegoogelt, das sieht ja toll aus. danke für den tipp. ist notiert!

    • Haha, ging mir auch so!
      Dann doch probiert und für lecker befunden.
      Schnaps wurde nicht gereicht, aber passen würde es schon.

      Ich war auch im Juli/August und es hatte manchmal fast 40 Grad.

  16. Leider keine Tipps, in diese Gegend wollte ich schon immer einmal, bisher war ich nur im Westen Kanadas unterwegs. Aber ich freue mich schon auf Deine Fotos! Und werde mir die Tipps hier notieren.

    LG
    Chris

  17. Liebe Nic,

    eine tolle Entscheidung! Vielleicht sage ich es auch gerade deswegen, weil ich die großartige Chance bekomme ab Juni in Halifax 2 Jahre an der Uni zu arbeiten. Aus diesem Grund habe ich leider keine Tipps für Euch, aber Du vielleicht einen für mich…auf deinem geposteten Bild ist unten links ein Buch mit einer tollen Karte aufgeschlagen. Kannst Du mir netterweise den Titel verraten?
    Vielen Dank im Voraus und fröhliches Planen!
    Beste Grüße
    Stefan

    • sehr cool, herzlichen glückwunsch zur stelle in halifax!

      das aufgeschlagene buch ist "the new york times 36 HOURS – 150 weekends in the USA & canada". ein buch von taschen und wie gewohnt grandios! da wir an vielen orten nur 2-3 nächte verbringen kommen die tipps, wie man 36 stunden otpimal verbringt, gerade recht. ;)

    • Vielen Dank für den Buchtitel!Da werde ich mal im örtlichen Buchhandel reinschauen, könnte das aber auch schon wieder glatt nur der Illustrationen wegen direkt online bestellen ;)

      Gruß Stefan

  18. oh wie toll, das hört sich schon mal nach einem supi roadtrip an! wir werden im herbst einen 4 wochen roadtripquer durch die usa machen, von washington bis LA … die niagarafälle stehen dann auch auf unserem programm! :) viel spaß beim planen und reisen! lg katrin

    • *waaaah* toll! einmal quer durch, darauf hätte ich auch noch mal lust!

  19. Anonymous
    20

    Liebe Nic,
    ich träume mit Dir von diesem tollen Roadtrip.
    In einer Zeit ohne Kind waren wir on tour von NYC nach New England – einfach wunderschön. Nachdem unsere Tochter langsam reisetauglicher wird (10 Jahre; als sie klein war wollte sie immer wieder HEIM !?! und das kann stressen, sag ich Dir), wollen wir dieses Jahr im Herbst eine Woche nach Marokko. Und dann nächstes Jahr – tadaaaa – wieder einmal auf einen Roadtrip nach USA.
    Bring bitte ganz, ganz viele Fotos mit. Ich freu mich schon drauf.
    Manuela

    • das denke ich mir, dass es stressen kann, wenn das kind leicht heimweh bekommt. schade aber trotzdem! :(

      marokko! müssen wir auch noch sehen!

      dann toi toi toi für den roadtrip nächstes jahr! du kannst darauf wetten, dass ich viele fotos mitbringe. ;)

  20. I just remember a little of Canada….I used to live in Calgary (6 years), but then I remember just few things….
    I loved to camp outside in the Badlands or to visit Banff….such beautiful places!!!!
    xxxx Ale

    • i saw a lot of banff pictures and i'm already sad that that area is outside of our route. but you just can't see everything when you only got 3 weeks. *sigh*

      is there any place in the world where you didn't live for a while, ale? ;)

  21. Hallo liebe Nic,

    Canada ist ein Traum!

    Wir könnten mit ein paar Angler-Tip´s dienen… falls der Herr Pimpinella (oder gar Du?) Interesse hast?

    Jedenfalls wünschen wir Euch ganz doll viel Spaß! Ihr habt ne tolle Wahl getroffen! ;o)

    Liebste Grüße

    Ursel

    • oh ursel, ich fürchte wir sind keine angler. also zumindest haben wir es noch nie versucht!

  22. Ist zwar ne Weile her und ich weiss keinen Namen mehr aber auf jeden Fall ein traditionelles Clam Bake an der Küste nördlich Bostons mitmachen. Hummer wird auf traditionelle Weise (indianisch) in einer Feuergrube mit Zwiebeln; Clams, Mais und was weiss ich noch alles auf Glut zubereitet. Sehr empfehlenswert. Üblicherweise direkt am Strand im Zelt. Ich fands toll. Der besre Hummer den ich jemals gegessen habe. Ansonsten wünsche ich eine tolle Zeit. Viele GrUsse Christa

    • boah, ich habe mir mal fotos angeguckt, das clam bake sieht ja so gut aus. mal schauen, wo wir eins mitmachen könne, das will ich unbedingt! danke für den tipp.

      erinnert mich an essen aus dem erdofen (umu) auf rarotonga! :)

  23. hallo Nic,
    wow, Neu England steht auch ganz oben auf meiner Reise- Liste. Das wird bestimmt toll. Uns zieht es dieses Jahr in den Süden der USA. Ich brauche dringend Wärme und Sonne :-)

    liebe Grüße und viel Spaß beim Planen
    Inga

    • Diesmal geht's nach Florida – kennt ihr ja auch schon :-)
      Da waren wir das letzte Mal vor 15 Jahren ohne Kinder und ich bin gespannt, ob es mir immer noch so gut gefällt.
      liebe Grüße
      Inga

  24. liebe nic,
    dass klingt jetzt schon nach einem tollen urlaub :)
    wir waren 2009 in boston die verwandschaft besuchen.
    boston ist eine tolle stadt :)
    es gibt da eine tour, die man selbst durch die stadt machen kann…man folgt einer roten linie am boden und kommt an allen wichtigen punkten vorbei. aber das steht sicher auch in jedem reiseführer :)
    eine whale watching tour wurde ja schon vorgeschlagen…und das aquarium fand ich eigentlich auch recht toll :)

    bin jtzt schon gespannt auf deinen urlaubsbericht.

    LG,
    jules

  25. …ich seh grad… der Tipp kam schon… Martha's Vineyard :o)
    Ihr werdet Eure Wahl nicht bereuen… Die Ostküste ist ein Traum!
    Wir freuen uns schon mal auf die Bilderflut :o)
    Liebe Grüße
    alex.

  26. Ihr müsst unbedingt nach Quebec…die Stadt ist einfach ein Traum!
    Bis jetzt eine der schönsten Städte die ich gesehen habe!
    Ottawa fand ich auch traumhaft….vor allem toll um es auch zu Fuß zu erkunden oder mit einem Leihrad! Stadtrundfahrten sind hier ein hinaus geschmissenes Geld!!
    Beneide dich…Ostkanada war bisher mein schönstes Reiseziel…es ist so vielseitig und auch die Landschaft hat so einiges zu bieten! :-)
    Wir waren 2,5 Wochen mit dem Mietwagen unterwegs und sind ebenfalls in Toronto gestartet…danach Montreal, Quebec, Ottawa, Algonquin Nationalpark, Niagara Fälle…bisher die einzige Reise die ich sofort wiederholen würde, umso mehr Zeit ihr euch nehmen könnt, umso besser… *träum*

    Lg Claudia

    • ja, ich denke mittlwerweile auch dass quebec mit auf unsere route muss.

      stadtrundfahrten haben wir bisher nie gemacht, wir sind lieber selbst unterwegs und wenn das mit dem fahrad oder öffentlichen verkehrmitteln geht… perfekt! :)

  27. Hallo liebe Nic,
    das ist eine tolle Tour.
    Wir sind damals ;)…
    Mein Herzensmann und ich noch vor unseren drei Töchtern sozusagen im Mai 2000
    in New York gestartet, über Long Island (dort haben wir den besten Hummer gegessen) über Boston, Totonto, Niagara Falls, White Mountins über die Five Fingerlake wieder zurück nach New York. Wir waren knapp vier Wochen unterwegs. Es war eine tolle Tour.
    Herzliche Grüße aus dem Teuto…
    Michaela

  28. Liebe Nic,
    das hört sich nach einem seeehr schönen Urlaub an!
    ICH bin ja mehr so für USA (anstatt Kanada). Fand die Niagarafälle allerdings schon sehenswert!
    Meine schönsten Urlaube habe ich in Neu-England verbracht. Und noch heute, viele Jahre nach dem ersten muss ich oft an DEN Bagel denken, und noch ganz viele andere Kleinigkeiten. Ich finde, gerade die Küstenstaaten habe eine ganz besondere Atmosphäre (allerdings muss ich hier dazu sagen, dass ich immer im Indian Summer da war, ich liebe diese kalten Nächte und noch warmen Tage). Boston ist schon eine sehr sehr schön, zumindest hotelmäßig aber auch teure Stadt (wobei, dass seit ihr von NY ja gewohnt). Mt. Washington fand ich auch schön. Ich fand ALLES an der Küste schön, obwohl ich auch das Landesinnere sehr mag, aber für MICH hat die Küste einen besonderen reiz.
    Cape Cod, fand ich zwar einerseits (im Restaurant) auch sehr sehr teuer, andererseits habe ich da mein ersten und bestes Sandwich je gegessen, an einer kleinen Bude, mit Tankstelle auf einer kleinen Seitenstrasse, da denk ich auch noch oft dran zurück. Das war lange bevor es Subways o.ä. hier bei uns gab. Leider habe ich keine konkreten Adresse, das habe ich mir damals nicht notiert.
    Ich wünsche euch ganz ganz viel Spaß. Macht doch einfach die Hälfte und die andere Hälfte dann nächsten Jahr im Herbst :O)
    Have fun and enjoy!
    Claudi

    • wir sehen dann ja beides ein bisschen kanada & usa!

      ach wer weiß, was nächsten herbst ist… ich mag gar nicht so lange vorausplanen! aber die nächste reise kommt bestimmt. ;) weißt du ja.

  29. Hallo Nic,
    ich lese bis jetzt immer nur still bei Dir mit, doch jetzt muss ich doch mal was schreiben. :o)
    Mein Liebster und ich haben 2008 diese Tour nur umgekehrt gemacht…. STart war New York Ziel war Toronto. Wir hatten ebenfalls 3 Wochen, was im Nachhinein für die Strecke viel zu kurz war.
    Unsere Unterkünfte haben wir immer am Ende des Tages gesucht…Motels, B&B, in den anliegenden Tourist Informationen in den jeweiligen Orten.
    Auf meinem Blog findest du unter den Label USA 2008 und Kanada 2008 unseren Reisebericht. :o) Vielleicht ist ja was dabei :o)

    Ganz viele Grüße und einen tollen Urlaub wünsche ich Euch.
    Bettina

    • die zeit ist ja immer viel zu kurz! schrecklich!

      ich werde mir deine berichte mal als lektüre fürs kommende wochenende bookmarken! danke! :)

  30. Liebe Nic,

    oh, wie schöööön! Wünsche Euch viel Spaß dabei.
    Wir haben 2004 eine ähnliche Tour dort gemacht. Es war so toll! Haben uns ein Auto gemietet und in Motels und B&B übernachtet.
    Hummer hab ich nur ein Mal gegessen – der war sehr lecker. Weiß aber nicht mehr, wo das war :-/.
    In Toronto ist dieses Hippie-Viertel sehr süß. Portland ist sehr schön. Sehenswert unbedingt ist Quebec, Ottawa, Algonquin National Park (hier gibt es übrigens coole Blockhütten mitten im Park nahe der Durchfahrtsstraße zum übernachten) und – falls Ihr noch so weit fahren wollt – Nova Scotia, besonders Halifax. Ihr könntet das in der Zeit schaffen – wir waren drei Wochen drüben und sind ca. 10.000 km gefahren. Von dem her kann ich Dir leider gar nicht alles aufzählen, was es Tolles gibt – es ist zu viel :-(. Falls Ihr in der Ecke vorbei kommt, ist es hier richtig putzig, zu übernachten: http://www.virtualtourist.com/hotels/North_America/Canada/Province_of_New_Brunswick/Saint_George-904543/Hotels_and_Accommodations-Saint_George-MISC-BR-1.html (damals zumindest).
    Als Tipp allgemein: die besten Burger bzw. das beste Essen auf Tour gibt es an Straßenimbissen, an denen viele Trucks stehen. Die Truck-Fahrer wissen, wo es gut schmeckt – egal wie komisch der Imbiss aussieht! Ich schwör ;-).
    Solltet Ihr einen kleinen Trail machen – schützt Euch gut vor den wirklich agressiven Moskitos!
    Und solltet Ihr kein Französisch können, dann lasst den franz. Teil lieber weg – mit Englisch kommt man da nicht weit.

    Freu mich schon auf die Bilder!

    Liebe Grüße
    Katja

    • "Die Truck-Fahrer wissen, wo es gut schmeckt – egal wie komisch der Imbiss aussieht! Ich schwör ;-)"

      glaube ich dir sofort! auf solche regeln schwören wir auch! danke für deine tipps. :)

    • mückenschutz ist ein muss, sonst leider ich höllenqualen. aber danke auch nochmal für den hinweis.

      mit französisch kommen wir ganz gut klar, auch wenn es nicht unsere lieblingssprache ist. wir sind ja paris-erprobt. ;)

    • Also ich bin mit Englisch in Québec super klar gekommen – die stellen sich wenigstens nicht so an, wie die Franzosen (zumindest bei mir nicht). Und Moskitos hatten wir im August auch nicht – gibt ja unterschiedliche Erfahrungen :-)

    • @katja / septembermorgen:

      öhm… wirklich 10.000 km? in drei wochen?

      das wären so 500km pro tag …. hattet ihr dann überhaupt zeit, euch etwas anzusehen? ^^… wirklich 10.000 km? in drei wochen?

    • @gartengemuese: In Québec geht es mit Englisch einigermaßen. Aber in ländlicheren Gegenden bzw. je weiter man hoch kommt, desto schwieriger.
      Wir waren damals Ende Juni/Anfang Juli – da waren die Moskitos sehr hungrig. Zumindest in der Wildnis.

      @nic: Ja, es waren tatsächlich so viele km. Und wir hatten genug Zeit ;-). Klar sind wir nicht stundenlang durch kleine Städtchen gebummelt und ewig in Cafés gesessen. Aber es reichte uns, um einen guten Eindruck zu erhalten. Es gab natürlich Zeiten, wo wir viel gefahren sind (bei den Entfernungen dort hat man das ja schnell) und Zeiten, wo wir drei Mal am selben Ort übernachtet haben.
      Wenn ich das so lese, scheint es, als hätten wir damals einen stressigen Urlaub gehabt. Aber das war es ganz wirklich nicht! :-)

      Viel Spaß bei den weiteren Planungen! :-)

  31. Oh wie toll, das hört sich nach einer fabelhaften Reise an! Ich freue mich jetzt schon auf Eure Urlaubsbilder!

    Liebe Grüße, Carmen :)

  32. In Toronto müsst ihr unbedingt ins Distillery District! Ein stückchen weiter am Ontario Lake entlang ist der PResqu´ile Provincial Park. Und ganz am Ende des Sees sind die Thousand Islands (da kommt auch das Dressing her) sehr sehenswert. Der Herr Singer hat da bspw. auf eine Insel ein kleines Schlösschen gebaut. Cap Cod würde ich nicht nochmal hinfahren, ist eher was für ältere Leute, aber ganz nett.

    Ansonsten ist es eine sehr tolle Gegend da oben!

  33. Was für eine tolle Reise!! Mein Mann und ich haben so einen Road-Trip im Jahr 2006 gemacht, nur Flüge und Mietwagen gebucht, Hotels haben wir immer vor Ort gesucht wo wir grade wollten. Wir sind von Toronto gestartet, dann zu den Niagarafällen und dort über die Grenze in die USA. Weil wir Verwandte besucht haben, sind wir dann direkt nach Boston gefahren, was für eine tolle Stadt. Von Boston aus ging es dann wieder nördlich Richtung Kanada. Cape Ann ist einfach wunderbar, den Crane Beach muss man einfach gesehen haben (und die absolut riesigen Möven dort ;-)ein Foto von Motiv #1 in Rockport muss auch sein.. In Freeport gibts ein tolles Outlet-Dörfchen.. Der Alcadia Nationalpark ist einfach nur wunderschön.Dann gings wieder nach Kanada, nach Quebec City. Einfach wunderschön :-). Montreal ist auch eine ganz tolle Stadt und dort sollte man "Poutine" (Pommes mit Bratensosse und Käse) essen, klingt eklig, schmeckt aber ;-)von da aus nach Algonquin Provincial Park, allein hier kann man gut und gerne zwei Wochen bleiben, man kann super wandern. Auf dem Weg dorthin haben wir noch das Upper Canada Village besucht, das ist ein Freilichtmuseum, es war als würde man eine Zeitreise 200 Jahre zurück machen :-)Achja in Ottawa waren wir auch. Das Parlament war ganz nett und das Canadian Museum of Civilisations war super, aber ich glaube es gibt durchaus sehenswerteres in der Gegend ;-) Toronto ist einfach eine tolle Stadt, natürlich ist der CN-Tower Pflicht und im Eaton Center kann man sehr schön shoppen :-) Wünsche dir und einer Familie einen traumhaften Urlaub!! Lg, Natalie

    • pommes mit bratensoße und käse?
      öhm, okay… wenn du sagst, das schmeckt!?

      ich meine… wirklich???

      danke für deine tipps!

    • oh petra, habe ich in den ganzen kommentaren übersehen!

      habe oben eben nochmal direkt eantwortet… danke! :)

  34. Anonymous
    36

    Neid! ……das hoert sich toll an Hab eine aehnliche Reise vor ein paar Jahren mit dem Schiff gemacht. Quebec solltet ihr definitiv nicht auslassen. Auch sehr nett Bar Habour im Arcadia National Park ….. viel Spass
    Susanne

  35. Oh! Aufregung! Tipps habe ich leider nicht für dieses Reiseziel. Wir waren "nur" in West Canada und Oregon…Vieeeel Vorfreude wünsche ich euch. Roadtrips sind auch unsere Favoriten. Wir planen jetzt 2 Wochen Vietnam. Viel zu kurz natürlich, aber leider bedingt duch Schulferien und die richtige Jahreszeit für SO Asien. Kann auch kaum warten…

    • ja, das ist immer das dilemma mit asien. beste reisezeit ist in den osterferien, wenn man schulpflichtige kinder hat, und da hat man nur läppische 2 wochen. finden wir auch immer richtig doof! :/

      viel spaß in vietnam!

  36. Wie wäre es mit Neupfundland? Auf Anne of Green Gables Spuren wandeln?
    Viel Spaß! Ich habe eine Schwägerin in Toronto und bin ein großer Fan der Stadt! Unbedingt das verträumte Niagara on the Lake besuchen (fand ich persönlich schöner als die Niagara Falls, aber das liegt daran, dass nach Iguazú mich keine Wasserfällen mehr beeindrucken können!=D)
    LG
    sonia

    • ich muss gestehen, dass ich anne auf green gables nie gelesen habe und auch nicht im fernsehen gesehen. 1986 war ich mitten in der pubertät und mit cool sein beschäftigt, da war nir das einfach zu brav! *lach* ;)))

  37. Hehe, das ist ja lustig. Beinahe unsere Tour aus dem Jahre 2011. Sehr cool. Wir haben sogar einen (du hast ja mehrere ;-)) gemeinesamen Reiseführer :-)

    Montréal kann ich dir nur empfehlen!!!!! Mein Freund war eine Woche auf einer Konferenz und ich bin mir dem Rad durch die Stadt (Bixi Bike – es gibt nichts schöneres. Kann ich dir irgendwie ein Video zukommen lassen?). Ich liebe diese Stadt (obwohl sie französisch ist ;-)). Ihr müsst unbedingt auf den Jean Talon Market (http://www.marchespublics-mtl.com/English/Jean-Talon/) an der Ecke Rue Jean Talon E(ast)/ Avenue Casgrain (liegt parallel zur Rue Jean Talon und ist dadurch ein bisschen versteckt).

    Falls ihr in den Sommerferien fahren solltet: Für Cape Cod braucht ihr gaaaaanz viel Geduld. Halb New York will dort hin und alles steht gemeinsam auf der Straße :-)
    Von Bosten war ich (trotz Irland-Faszination) etwas enttäuscht. Aber auch hier gibts "Bixi-Bikes" (heißen nur anders). Harvard ist hier natürlich ein Muss!

    Und falls ihr noch ein paar Meilen ruter reißen wollt (weiter gen Westen): New Haven mit seiner Yale University ist sehr empfehlenswert. Da ist man im Amerika, wie man es aus dem Fernsehen kennt :-)

    Kleiner Tipp: Halt die Augen nach Keanu Reeves auf, wenn ihr in Montréal seid ;-)

    • Fast vergessen – falls ihr mal ins Landesinnere kommen solltet (ich weiß, das schafft man alles gar nicht in drei Wochen): Waterbury / Vermont die Ben & Jerry's Factory (wie im Traum)

    • Und noch was: Achte auf die Feuerwehrfahrzeuge in Montréal (im Grunde kann man sie nicht überhören) – dieses Geräusch ist der Hammer :-)
      Sorry, höre jetzt auf zu schreiben. Es ist nur so aufregend in Erinnerungen zu schwelgen *seufz*

    • haha!

      "obwohl sie französich ist" ;)

      jean talon market ist auch schon auf unserer liste. danke!
      wieso? sind die feuerwehrfahrzeuge anders als in den USA (in NYC liebe ich das geräusch, obwohk es nichts gutes verheißt. eigentlich bekloppt. ;)

      mein gefühl sagt mir übrigens, boston werde ich lieben. und auf das kann ich mich immer ganz gut verlassen.

      new haven ist leider schon außerhalb unseres geplanten radius und wir wollen es auch nicht übertreiben.

      wie gesagt (> posting) eventuell burlington und ben & jerries, aber kan aus sein, dass wi eine andere route nehmen… ist einbisschen schwierig, wirklich alles unter einen hut zu bringen… ;)

    • Ihr werdet so oder so eine tolle Tour haben. Alles zu sehen darf wirklich nicht der Anspruch sein. Zur Not müsst ihr halt irgendwann nochmal hin ;-) Viel Spaß auf jeden Fall schon mal beim Planen :-)

    • ist auch nicht unser anspruch. man muss eben abstriche machen… alles kann man in der zeit nicht sehen. aber natürlich möchte man das beste aus seiner zeit machen. bisher ist uns das eigentlich immer ganz gut gelungen…

      hach, ich freu mich schon so!

    • shr cool. danke für den link!

      die sind ja fast in merida angekommen… dort waren wir auch vor 3 jahren…

  38. tolles Reiseziel! Hat mir gut dort gefallen und ich habe die ersten Wale dort gesehen. Es wird Euch sicher gut gefallen. Kommt gesund und munter wieder!

    Für uns geht es in 2 Monaten nach Madagaskar (und weil es so schön ist Südafrika)

    • nana, madagaskar! ich hoffe, ich bekomme viel darüber zu lesen… des madagaskar stand auch wieder zur debatte! ;)

    • Werde sicher etwas auf meinem Blog über Madagaskar berichten und auch Fotos zeigen.
      Ab dem 12. Mai werde ich wieder da sein. ;) Also wenn Du Lust hast… ;)

  39. Hallo Frau Pimpi!
    Gespannt habe ich auf die Reisenews gewartet, weil ich so gerne die Berichte von euren Urlauben lese.
    Und jetzt das! Gerade gestern abend haben wir unseren Sommerurlaub gebucht. Wir fliegen nach NewYork und 3 Wochen später aus Boston zurück. Die restliche Planung ist bislang noch relativ offen, nur dass wir zunächst 4-5 Tage in NY verbringen werden.
    Wann gehts bei euch los? Wir starten Mitte August.
    Ich werde die Kommentare und Planungsupdates also gespannt mitverfolgen.
    Falls ich auf etwas interessantes stoße, melde ich mich natürlich!

    Liebe Grüße

    • das ist ja schön, denn reisen ist und bleibt doch mein lieblingsthema! *lach*

      in NYC werdet ihr die tagen schnell herumbekommen in bosten sicherlich auch! mit boston habe ich zwar noch gar keine eigenen erfahrungen, aber ich bin jetzt schon überzeugt, dass ich die stadt lieben werde.

      ich bin gespannt, wie ihr das "dazwischen" füllt!

      über den weg laufen werden wir uns leider nicht (das wäre ja cool gewesen, oder), denn wenn ihr startet, sind wir schon wieder zuhause. ;)

      viel spaß noch beim planen!

  40. Maine ist so wunderschön, dass man sich eigentlich viel Zeit nehmen muss. Schöner als Portland sind all die kleinen Orte und die zerklüftete Küste. Besonders schöne Ecken findest du immer an den "points". An den Wochenenden findet man an allen Ecken bizarre Flohmärkte…und jedes Haus in Maine hat ein "Antiquitäten" Schild draussen hängen… Hier der Blog http://oronowest.blogspot.de/ meiner Freundin, die dort seit über 10 Jahren lebt und viel fotografiert. Schau mal die Post von den Sommermonaten durch, da ist sie viel unterwegs. Auf Cap Code fand ich Sandwich am schönsten…, der Rest ist sehr überlaufen. Provinztown ist zwar auch voll, aber das Whalewatching dort ist wirklich ein unglaubliches Erlebnis….viel Spaß !lg, Anette

    • lieben dank für den link zum blog deiner freundin, da stöbere ich mich mal durch!.

      ja, mittlwerweile bin ich auch soweit, dass wir lieber vermont verschieben (und irgendwann mal im indian summer ansehen), um sattdessen mehr zeit beim entlangfahren der küste maines zu haben.

  41. Anonymous
    46

    Klingt nach einem tollen Plan. Wenn ihr in Montreal noch eine Übernachtung sucht, kann ich euch das Repos und Manna B&B empfehlen. Toni macht wirklich das beste frühstück der Welt! Und unbedingt die bixi-Bikes leihen. Superpraktisch. Die wünsche ich mir auch hier in DE. In Kanada solltet ihr auch mal einen Kaffee bei Tim Hortons getrunken haben. Ist eine Kette die es an jeder ecke gibt. Aber der Kaffee ist schlicht und einfach spitze. Quebec ist schon schön kann einen aber wenn man europäische Städte gewohnt ist nicht umhauen. Sehr schnuckelig fand ich aber z.B. die Ile d'Orleans im St. Lorenz Strom kurz über quebec. Und ja – diese Poutine muss man zumindest probieren:-) Schade dass ihr nicht weiter nach Norden fahrt. Der Cabot Trail ist wirklich ein Traum… Viel Spass jedenfalls! Und bringt viele Fotos mit! LG Christina

  42. bloor west
    47

    Hallo Nic,
    da ich einige Jahre in Toronto gelebt habe, kann ich mich an vieles noch recht gut erinnern. Einige Tipps kann ich dir noch mitgeben wie z. B. die Cabbagetown mit Farmers Market, ab Mai. Hier ein Link dazu:
    http://www.oldcabbagetown.com/content/farmers-market

    Yorkville ist auch sehenswert und liegt noch in Downtown.

    Das Viertel Bloor West ist auch toll, mit seinen tollen Läden. Für canadische Verhältnisse sehr europäisch. Überaupt es lohnt sich mit dem Auto auf den Bloor Street einmal bist zum Bloor West Viertel und in die andere Richtung bis zum Viertel der Griechen zu fahren.

    In Toronto ist der Yonge Street die "Wasserscheide" :-) Die Strassen heißen von da aus in Richtung West „Quenn West „ und in die andere Richtung „Quenn East“. Es lohnt sich, darauf zu achten wenn man nach einer bestimmten Nummer sucht.

    Das Bata Schuhmuseum ist interessant als Gebäude, es liegt an der Bloor Street, West. das Keramik Museum ist auch on der Nähe. Und auch das Royal Ontario Museum, wenn es regnen sollte.

    Es lohnt sich auch mit der Metro zu fahren.

    Das Chinesische Viertel ist auch ganz interessant mit seinen Gemüseständern. Man kann hier sehr gute Esslokale finden. Wir hatten ein Stammlokal dort. Die Gerichte wurden vor unsere Augen zubereitet. Ein paar Schritte weiter bei der Kim Moon Bakery mit ihrem Kokosbunnies oder wie sie genannt wurden. Das Viertel befindet sich in der Nähe vom Kensington Market an der Dundas Street. Ab der Ecke Spadine, Richtung Dundas East.

    Der Kensington Market ist auch sehr bunt. Aber total heruntergekommen. Mir hat es dort aber trotzdem gut gefallen.

    Motels zum Übernachten gibt es einige z. B. an der Ontario Lake entlang. Sie liegen sehr schön, aber leider außerhalb der Stadt.

    Mir kommen Erinnerungen hoch… Weiß gar nicht wo ich aufhören soll
    Wenn Du über etwas bestimmtes etwas wissen willst, schreibe mir, und ich werde versuchen, es zu beantworten.

    Liebe Grüße, Katalin

  43. Anonymous
    48

    Liebe Nic,

    nachdem Du mir ganz tolle Tipps für Florida gegeben hast, möchte ich mich mit unseren New England-Highlights revanchieren. Vielleicht liegt der ein oder andere Spot auf Eurer Route.
    Bei uns liegt die Reise schon ein paar Jahre zurück, aber die Bilder sind immer noch sehr präsent.

    Cape Cod
    hier haben wir uns die cranberry fields während der Ernte (dafür seid ihr vermutlich zu früh dran) angeschaut;
    http://www.arte.tv/de/cranberrysaison-auf-cape-cod/3999586,CmC=3175144.html
    Die farm weiß ich nicht mehr, aber hier findest Du Adressen:
    http://www.cranberries.org/

    Plymouth
    Das Schiff Mayflower II fand ich absolut sehenswert und vor allem riechenswert.
    Denn es riecht muffig und modrig, da kann man sich vorstellen, wie die ersten Siedler leiden mussten. Für Kinder sicher lehrreich.
    http://www.newenglandtravelplanner.com/go/ma/southshore/plymouth/sights/mayflower.html

    White Horse Beach
    Eine kleine, unbekannte, eigentlich unspektakuläre Beach. Aber hier fühlten wir uns sehr local. http://www.seeplymouth.com/beaches-and-parks/whitehorse-beach

    Martha’s Vineyard
    Wir sind für einen Tagesausflug mit der Fähre rüber, ohne Auto.
    Auf der Insel gab es eine bus tour über die Insel.
    http://www.mvy.com/Visitor_Information/Getting_Around.aspx
    Man konnte aussteigen und später wieder zusteigen wie man wollte.
    Ihr solltet unbedingt bei den Gay Head Cliffs aussteigen.
    Du wirst herrliche Fotos machen.

    Boston
    Boston fand ich nur okay. Vielleicht lag es am trüben Wetter.
    Einen Tag kann man aber sicher dort verbringen.
    Wir haben aber in Salem gewohnt (ca. 20 Meilen entfernt, 30 Minuten mit dem Auto).
    Das fand ich super. Großstädte sind zum Wohnen mit Kind nicht so toll.

    Mount Battie
    Oben hat man eine geniale Aussicht; es führt eine Straße rauf….
    http://www.camdenmainevacation.com/camden-hills-state-park.php

    Nubble Beach Light (und die ganzen anderen Lighthouses)
    Dieses lighthouse fand ich besonders schön, sehr Edward Hopper-like
    http://lighthouse.cc/capeneddick/

    Sorry, jetzt ist es doch viel Text geworden.
    Ich höre ja schon auf. Viel Spaß beim Planen.

    Manuela (aus Bayern)

  44. liebe manuela,

    hab ganz herzlichen dank für die lange liste! :) da sind ja ein paar interessante sachen dabei.

    ist das schiff mayflower dort, wo auch die plymouth plantation ist? da muss ich mich mal schlau lesen.

    boston werde ich allerdings bestimmt mögen. ich stehe ja auf großstädte! ;)

    wird alles in mein travel-journal notiert!

    DANKE!

  45. Anonymous
    50

    HEIMWEH! In der Ecke habe ich eine Weile gelebt und kann den Besuch Ostkanadas nur empfehlen. Da die Tour inzwischen ja wohl steht und schon viel genannt wurde, hier nur noch ein paar Ergänzungen meinerseits:
    In Toronto gibt es sehr cooles Design hier:
    http://mjolk.ca/

    Für Sportaffine (und um den Stellenwert zu verstehen) ist ein Besuch in der Hockey Hall of Fame und dem angeschlossenen Museum unterhaltsam:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hockey_Hall_of_Fame
    Wegen des großen Stellenwertes von Eishockey ist der schon erwähnte Tim Hortons ein MUST. (Imho auch die besten Donuts (von kleinen Cafés abgesehen). Laßt Euch den Zusammenhang vor Ort erklären..; )

    Wenn man sich ein wenig für die religiösen Randgruppen und gutes Design interessiert, empfehle ich sehr den Besuch eines Shakerdorfes. Mir gefiel es hier sehr gut:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Canterbury_Shaker_Village

    Versucht irgendwo eine Kanutour zu machen. Es ist einfach unvergleichlich schön. Zu dieser Jahreszeit allerdings nur mit sehr gutem Moskitoschutz…

    Falls Ihr wählen müßt, ob Ottawa, Montreal oder Quebec City, empfehle ich, am ehesten Ottawa zu streichen. Das Regierungsgebäude ist schon toll, aber wer auf Großstädte steht, sollte lieber nach Toronto und Montreal.

    New Brunswick und Nova Scotia sind übrigens auch sehr schön… Aber das dann vielleicht bei einer nächsten Tour?!
    Viel Spaß mit der Vorfreude wünscht Bele

    • ganz lieben dank für deine tipps, bele!

      1) boah toll! wird notiert! :)

      2) sport & eishockey eher nicht… donuts auch nicht unbedingt! *lach*

      3) notiert… schon allein wegen des möbeldesigns! :)

      4) mal sehen, ob wir dafür zeit und möglichkeit haben. mückenschutz haben wir immer dabei. ein muss. ;)

      5)ottawa hatten wir schon aus zeitgründen gestrichen, das schien mir auch das naheliegendste zu sein. totonto und montreal ist drin. quebe auch… wenn auch nur kurz. wir lieben größstädte! ;)

      6) auch aus zeitgründen…. nächstes mal! ;)

      liebe drüße und danke nochmal.

    • Anonymous
      50.2

      Ein Nachschlag, in dem ich mir direkt widerspreche: Falls Ihr schon Ende Juni unterwegs seid, lohnt es sich vielleicht doch, nach Ottawa zu reisen; in der letzten Juniwoche zeigt nämlich die berittene Polizei (die berühmten hübsch rotberockten Mounties) jeden Abend eine Performance des "Musical Ride" in ihrem "Heimatstall", bevor sie auf große Tournee gehen. Guckst Du hier:
      http://www.rcmp-grc.gc.ca/mr-ce/index-eng.htm
      Kanadischer wird es kaum mehr!

      Falls Ihr noch wegen Unterkünften überlegt: Bei meinen Reisen habe ich mit B&Bs durchgängig sehr gute Erfahrungen gemacht, vor allem jedoch in ländlichen Gegenden.

      So, jetzt höre ich aber auf zu schwelgen…mir fiel die letzten Tage immer mehr ein und meine Kinder wollen jetzt auch ganz dringend nach Canada! LG, Bele

    • danke für den zusätzlichen tipp, bele.

      aber dafür kommen wi ein kleines bisschen zu spät, leider…

  46. Anonymous
    51

    Hallo :-)

    Oh wie toll diese Reise haben wir 2008 gemacht.
    Ihr müsst unbedingt zur Ben&Jerrys Eisfabrik.
    Das ist soooooooooooooo toll da :-)

    • vermont mussten wir dieses mal leider von der route streichen. wir heben uns das mal für einen hebst trip zum indian summer auf. ;)

  47. Ich kann Dir Portsmouth, NH wärmstens ans Herz legen!
    Frühstück (gerne auch nachts um 1 Uhr ist im Friendly's Toast möglich! Echt coole Location und auf jeden Fall einen Besuch wert!
    Wenn Ihr an der Route 1 entlang fahrt, habt Ihr die Möglichkeit viele kleine tolle Strände abzuklappern, wobei im Mai das Wetter da auch eher kühl ist, aber zum Seele baumeln lassen, auf jeden Fall empfehlenswert.

    Der Trip in/durch die White Mountains ist eigentlich ein MUSS!
    Wenn Ihr eh auf dem Weg seid loht sich ein Zwischenstop in North Conway zum Outlet Shoppen (schaut aber vorher, ob es dort noch existiert, war schon lange nicht mehr da)
    Und unbedingt die Autotour auf den Mount Washington! Ist ne super Gaudi!
    In den White Mountains gibt es auch ein richtig schönes Touristenstädchen, mit Souvenirs bis zum umfallen.

    Ebenso lohnt sich die Fahrt über die Route 112, das ist der Kancamagus Highway. Schöne Aussichten und lauschige Plätzchen an Bächen, aber bitte unbedingt vorher tanken, sonst genießt man gar nichts!

    Und ein Stop am Lake Winnipesaukee ist auch sehr schön!

    Lecker Lobster zum einen in Warren's Lobster House in Kittery, ME oder bei Al's Seafood in North Hampton, NH (an der Route 1, kein schickes Restaurant, eher bodenständig)

    In Portland, ME hab ich vor Urzeiten eine sehr lustige Brauereiführung gemacht, ansonsten fand ich, es ok. Ebenso Boston, MA, schönes Städchen, aber leider hab ich auch hierfür keine tollen Geheimtipps.

    Mehr fällt mir nicht mehr ein, aber ich wünsche Euch unbekannterweise unglaublich viel Spaß und gutes Wetter!

    Grüßt mir New England, dort hab ich die schönste Zeit verbracht, leider war ich schon viel zu lange nicht mehr dort!

    Viele Grüße
    eni

  48. danke sehr für deinen kommentar, eni!

    in portsmouth werden wir auf jeden fall einen stop einlegen. danke für den frühstücks tipp! :)

    white mountains werden bei unserer tour, wie sie im moment geplant ist, etwas schwierig. aber vielleicht werfen wir auch nioch einiges wieder um. es ist immer ein bisschen schwierig, in 3 woche alles hineinzupressen, was geht. die ganze abstriche zu machen ist immer das schwerste für uns. am liebsten möchte man ja alles sehen, geht aber nicht… *seufz*

    die lobster restaurants auf dem weg sind notiert!

    danke dir nochmal. spaß werden wir auf jeden fall haben und schönes wetter hoffentlich auch. wir sind ja im sommer (juli) unterwegs. wird schon klappen mit der sonne. ;)

    LG nic

    • Sehr gerne Nic! :-)

      Im Juli könnt Ihr durchaus Glück mit dem Wetter haben :-)
      Und wie heißt es so schön "If you don't like the weather in New Hampshire, just wait 15 minutes and it'll change!"

      Dann brauchst Du also nur noch Strand- Geheimtipps?

      Empfehlen kann ich (wenn ich mich richtig erinnere)
      – New Castle Beach, NH
      – Wallis Sands State Park, NH
      – Rye Beach, NH
      – Jennes Beach, NH
      – Hampton Beach, NH (da gibt es auch eine schöne Flaniermeile, also sehr tourilastig)
      – Salisbury Beach, MA

      Und wenn Ihr die Route 1 entlang fahrt, habt Ihr auch die Möglichkeit einfach an einem schönen Strand anzuhalten und dort ein bisschen zu verweilen!

      Das Strawberry Banke Museum in Portsmouth steht dann bestimmt schon auf Eurer To- Do- Liste.

      Wie habt Ihr denn Euren Trip bisher geplant?

      Viele Grüße
      eni

    • danke für die strand-tipps! :)

      unsere route bzw. die übernachtungs-stops, so wie sie momentan geplant ist (und wahrscheinlich auch bleibt):

      toronto, montreal, quebec, bar harbor, portland, cape ann, cape cod, boston.

    • Hallo nic,

      das hört sich traumhaft an!

      Lasst es Euch gut gehen und fahrt vorsichtig!

      Viel Spaß! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.