Meine 12 von 12 im März – ein Sonntag als wäre er schon ein Montag

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Der Februar war ja leider wegen „is nich“ auch in Sachen 12 von 12 ein Komplettausfall. Aber heute habe ich es dann doch geschafft 12 Fotos des Tages zu knipsen. Zwar etwas unspektakulär, denn trotz des wunderbaren Frühlingswetters da draußen, hatten wir heute keinen Ausflug oder gar etwas besonders Schönes auf dem Plan. Dafür wartete leider hier Zuhause zu viel Pröddelkram zum abarbeiten. Macht euch also gefasst auf Sonntagsfotos, die aussehen, als wären sie an einem x-beliebigen Wochentag entstanden. Angefangen mit dem wenig üppigen Frühstück, bestehend aus Butterbrötchen und Ei! Ach ja… und Biathlon im TV.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Außerdem war es dringend Zeit, sich um in paar körperliche Renovierungen zu kümmern. Denn mein Trip in die Sonne steht ja bevor und da muss man dann auf den Fotos nicht unbedingt die grauen Haare im Ansatz sehen. Ich habe also heute ein bisschen länger im Bad gebraucht… Haare färben, Pediküre für die Strandfüße und Augenbrauenbüsche zupfen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Wegen der bevorstehenden Reise bin ich übrigens seit zwei Wochen fast hysterisch bemüht, bloß nicht krank zu werden und mir womöglich noch eine Grippe aufzusacken. Deswegen wird hier zweimal am Tag ein Vitamin-Shot nach dem Rezept von Viola von Hey Vio als Immun-Kick getrunken. Der ist mega lecker, wie ich finde, und heute musste ich nochmal schnell Nachschub machen. Danke für das tolle Rezept, Vio!

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Im Gegensatz zu mir, sind meine ersten kleinen Traubenhyazinthen am Schlappmachen, leider.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Auf mich wartete heute ein Haufen Bügelwäsche – inklusive ein paar Sommersachen, die dann im Koffer wahrscheinlich doch wieder verknüddeln, egal, wie sorgsam ich sie zum Packen aufrolle. Aber egal.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Das Fräulein musste für die kommende Politik-Arbeit üben. Ich habe mal auf ihren Lernzettel gelinst und war erfreut zu sehen, dass der Schulunterricht im Fach Politik offensichtlich sehr brandaktuelle Themen behandelt.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Unser Urban Jungle musste außerdem gewässert werden. Ja – ich missbrauche zum Pflanzengießen den Wasserkessel, der eigentlich zum Kaffee brühen in meinem Chemex da ist. Die Metallkanne hat so eine schön dünne Tülle, damit kann ich auch die ganz kleinen Kaktus-Pötte gießen, ohne gleich alles zu überschwemmen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Den Mann hatte es inzwischen in den Garten gezogen, um ein bisschen Gestrüpp weg zu schnippeln. {Nein – damit meine ich natürlich nicht diese Magnolien-Knospen, die hoffentlich bald blühen}. Der Peppermann hat ihn begleitet und war wohl ganz froh über etwas menschliche Gesellschaft da draußen. Zweimal haben wir heute Nachmittag die riesigen „Nachbarschaftskatzen“ verscheucht, die ihm in letzter Zeit so zusetzen. Und zwar so heftig, dass wir neulich sogar in die Tierklinik mussten – ihr erinnert euch vielleicht, dass ich davon erzählt habe. Seitdem hat er ständig neue Verletzungen und geht kaum noch raus. Ich kann die fremden Viecher echt nicht leiden und weiß nicht mal, wo die plötzlich herkommen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Weil dann trotz all der Malocherei doch irgendwie Sonntag ist, gab’s ein bisschen Süßkram zum Kaffee – eine dicke Portion Kaiserschmarrn mit Pflaumenkompott! Das Rezept für meinen weltbesten Kaiserschmarrn findet ihr ja hier im Blog, falls ihr jetzt euer Abendessen lieber spontan gegen eine Süßspeise tauschen wollt. ;)

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Ich habe auch endlich angefangen, meine Reise-Klamotten für Mittwoch zusammen zu suchen. Ich fliege zwar in die Sonne, aber im Flugzeug brauche ich es erst mal muckelig. Der Koffer ist trotzdem immer noch leer. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, was ich mitnehmen will. Ich liebe Reisen, aber ich hasse packen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Wegen meiner weiterhin offenen Packfragen stehen gerade auch ständig die Kleiderschrank-Türen offen. Den haarigen Höhlenbewohner freut’s.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Abendessen! Lustig ist, dass ich gerade festgestellt habe, dass wir auch am 12. Januar schon Chili gegessen haben. Heute allerdings in der etwas luxuriöseren Variante mit Tortillas, Guacamole Pico de Gallo und allem Pipapo. Jetzt aber schnell auf’s Sofa… der Tatort geht los.

Und was war bei euch heute so los? Habt noch einen schönen Abend!

P.S. Mehr 12 von 12 von anderen Bloggern gibt’s HIER gesammelt bei Frau Kännchen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

13 Kommentare

  1. Annette
    1

    Es ist immer wieder erfrischend deine Berichte zu lesen. Ja, das Packen😁😅😤 bei der letzten Reise hab Ich am abend vorher angefangen und alles war gut. Mittlerweile gibt’s ja fast überall alles was man braucht, falls man was vergisst. Ansonsten war dein Sonntag wohl wie er sein soll. Entspannt und von allem ein bisschen. Schönen Urlaub wünsche ich dir. Liebe Grüße Annette

    • Das stimmt, Annette. Mittlerweile muss man sich eigentlich nicht mehr so verrückt machen, weil man ja überall alles bekommt. Die Standardsachen sind eigentlich nicht min Problem, sondern omnipräsente Frage… WHAT THE HECK zieh ich bloß an! Haha. ;)

      Naja und es gibt auch Reisen, wie diese, da ist man so in eine Programm eingespannt, dass man nicht einmal Zeit hätte, irgendetwas zu besorgen.

  2. Renate widera
    2

    Wie lange habe ich das Wort prödelkram nicht gehört …. meine Großmutter die schon 1984 verstarb benutze es immer…. Danke dafür. Und vielen Dank für deine schönen Bilder.und deine erfrischenden Berichte aus dem Alltag

    • Oh sehr gerne Renate! :) Ich bin ja ein Fan von altmodischer Mundart und benutze solche komischen Worte gern, damit sie nicht aussterben… ;)

  3. Ein ganz normaler Tag, sehr schön erzählt und toll in Fotos eingefangen. Es muss nicht immer alles aufregend uns spektakulär sein. Euer Tag strahlt Ruhe aus. Liebe Grüße Andrea

  4. Wir haben leider hier auch das Problem mit unserem Kater. Er traut sich alleine nicht mehr raus. Hoffentlich müssen wir ihm nicht noch auf seine alten Tage ein Katzenklo anschaffen. Es ist soweit, ich hasse seinen Feind. Dir wünsche ich einen entspannten Flug und viel Spass in der Sonne;

    • Blöder Schiet, oder? Selbst Pepper der Outdoor-Schieterer hat letzte Woche 2x das Not-Katzenklo im Haus benutzt. Das macht mir dann auch immer gleich Sorgen. :/ Ich hoffe ja ganz ehrlich, dass er nochmal die Kurve kriegt und sich wieder durchsetzt. Eigentlich ist er noch nicht alt genug, um sich zurück zu ziehen. Wir werden ihn jetzt in den warmen Monaten etwas unterstützen, wenn wir viel draußen sind. heute habe ich den einen Katzen-Bully mit viel Gewese vertrieben. Und eine Wasserpistole mit ordentlich weitem Strahl steht schon auf der Einkaufsliste. ;)

  5. Hier auch eher lästige Dinge. Einfach mal weiter ausgemistet (Zeitschriften!!!🙈) und anderen Kram…
    Unser Kater kommt auch immer mal wieder mit Verletzungen, obwohl er so ziemlich die Gegend rockt, aber der jüngere Nachwuchs schläft nicht.
    Und je weniger die eigene Katze rausgeht, umso mehr übernehmen andere das Revier! Auch normal…Kannst höchstens versuchen, die unliebsamen Artgenossen immer wieder mit ’ner gut gefüllten Wasserpistole und Gebrüll zu vertreiben…Hat bei uns funktioniert!
    Ansonsten finde ich Packen auch schlimm…, weil ich natürlich selten weiß, was ich in den nächsten Tagen anziehen möchte…
    Aber, das „packst“ du schon ;) und gute Reise!!!

    • Noch geht er raus und stellt sich den fremden Katzen-Bullys. Aber an eure Methode haben wir auch bereits gedacht – eine Wasserpistole mit ordentlich weitem Strahl steht schon auf der Einkaufsliste. ;) Dann hat der Peppermann etwas Unterstützung.

  6. Hallo Nic, ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du bis zu Deiner großen Reise fit bleibst. So ein Granatapfel ist ja wahnsinnig fotogen. Das Chili sieht super aus und ist eine klasse Variante mit der Guacamole. Und Dankeschön fürs Verlinken… ;-)
    Liebe Grüße, Viola

  7. Huhu!
    Lass Dich trösten…auch hier war es unspektakulär. Es gibt solche Tage, finde ich nicht tragisch.
    Ich hoffe, Dein Koffer füllt sich spätestens morgen, dürfte sonst interessant werden – wie bei des Kaisers neue Kleider und so ;)
    Guten Trip!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.