familylife | DIY gemüsekiste

luzia pimpinella blog | DIY gemüseboxen aus alten weinkisten | DIY vegetable growing boxes made of old vine crates

vor einer weile bekam ich dieses buch als rezensions-exemplar per post: SELBST ANGEBAUT supereinfach gemüse anbauen und superlecker kochen. da herrschte hier noch tiefster winter. aber die idee, gemüse in obstkisten anzubauen gefiel mir genau so gut wie dem jungen fräulein. jetzt, wo der frühling endlich da ist, wollten wir es endlich angehen. obstkisten aus holz haben wir hier irgendwie nicht bekommen, aber der örtliche, kleine gartenmarkt hatte alte weinkisten am lager. prima.

some time ago i received a reviewer’s copy of this BOOK. it was still winter here when it arrived, but we instantly liked the thought of self-grown vegetables in wooden fruit crates. now that spring is finally here, we started or little farmer’s project. i din’t find any fruit or vergetable crates to buy, but our small local gardening market just offered old vine crates for sale. very good.

luzia pimpinella blog | gemüse in alten weinkisten selbst angebaut | self-grown vegetables growing in old vine crates

schnell noch sämereien {ich bin ja so gespannt auf die lila karotten!} und restliches material eingekauft und schon konnte die familienaktion „gemüsekiste“ losgehen. die kisten vorzubereiten ging mehr als einfach und auch schnell.

furthermore we got ourselves a variety of seed store {i’m so excited to see how the purple carrots will look and taste like!} and other marerials needed. preparing the boxes was beyond easy and quick, too.

luzia pimpinella blog | DIY gemüseboxen aus alten weinkisten | DIY vegetable growing boxes made of old vine crates
luzia pimpinella blog | rezepte für selbst angebautes gemüse | recipes for self-grown vegetables

möhren {oder wurzeln, wie meine schwiegermutter immer sagt} lieben wir sehr. mir fiel gleich ein, dass wir viel zu lange keinen GERÖSTETE MÖHREN & FETA SALAT mehr hatten. aber nun ist ja die grill-saison endlich da und den wird es wieder häufiger geben. herr P. fragte mich übrigens beim blick auf den namen der karotten-sorte, ob ich denn vom gartenmarkt auch ein netz mitgebracht hätte. wäre ja blöde, wenn die „flyway“ möhren wegfliegen würden.

we love carrots! the recipe for ROASTED CARROTS & FETA SALAD came back into my mind and i was thinking that we hadn’t have it for too long. but now that the BBQ season officially opened,  it’s on our cooking list again. mr P. was asking me,  if i brought some net to fix above the crates, considerng the name of the carrots. would be annoying if the flyaway carrots flew away.

luzia pimpinella blog | gemüse in alten weinkisten selbst angebaut | self-grown vegetables growing in old vine crates
luzia pimpinella blog | rezepte für selbst angebautes gemüse | recipes for self-grown vegetables

also, die idee mit den gemüsekisten finde ich wirklich nett, man findet auch ein paar echt praktische anbau-tipps im buch. was mich jedoch so gar nicht vom hocker hauen will, sind die rezepte. die verursachen bei mir leider überhaupt keinen nachmachen-wollen-effekt. schade drum. da schaue ich dann doch lieber in mein PINTEREST rezepteboard für gemüse-koch-anregungen.

well, to be honest… i really like the idea of growing vegetables that way and the book offers some good advice for it. the recipes i wasn’t enthusiastic about though . they just don’t create a wanna-try-myself-feeling for my taste. what a bummer. i guess, i better have a look at my PINTEREST recipe board to find some yummy vergetable dishes. 

luzia pimpinella blog | DIY gemüseboxen aus alten weinkisten | DIY vegetable growing boxes made of old vine crates

jetzt heißt es warten und geduld haben… aber nachdem diese kisten nun mittlerweile schon fast zwei wochen im frühlingsregen und warmen sonnenschein stehen, haben wir justamente die ersten radieschen-blätterchen entdeckt. yay!
now we have to be patient… but the crates have been standing in the spring rain and warm sunshine for almost two weeks now and we just noticed some sprouting radish-greens. yay!

29 Kommentare

  1. Eine tolle Idee… ich bin gespannt auf das Ernteergebnis! Wir haben im großen Garten bereits einiges ausgesät… unter anderem auch die lila Möhren… meine Spannung steigt ebenfalls!
    Viele Grüße Anny

  2. Das ist ja eine prima Idee. Und wo bitte kommt das tolle Wetter her? Dann bin ich noch neidisch auf die Weinkisten. Weisst du, wie wir rum gesucht haben, welche zu bekommen, für unseren "Oh, Beton Stand"? Nix zu kriegen. Und das hier in Hessen :) LG Yna

  3. Wirklich eine tolle Idee!

    Thema Wurzeln: Wir sind mit dem Baby nach Norddeutschland gezogen und der Kinderarzt fragte mich bei einer U-Untersuchung, ob sie denn schon Wurzeln essen würde.
    Wie Wurzeln?!
    Meint der Veilchenwurzeln wegen der Zähne?!
    Irgendwann wusste ich dann was er meinte – tse Wurzeln…

    LG
    kathrin

  4. Das sieht echt mega cool aus! Auf meinem Balkon ist dafür leider kein Platz, da mussten die Blumenkästen für Tomaten und Co. herhalten!
    Dann mal gutes Gelingen!
    Hab einen schönen Sonntag, Liebstes Lena

  5. Oh, eine tolle Idee.
    Ich bin dieses Jahr auch das erste mal unter die Gärtner gegangen. Freue mich jeden Tag wenn wieder ein grüner Stengel mehr zu sehen ist.

    Ich hoffe du berichtest weiter, bin sehr gespannt.
    LG Susann

  6. Hei eine wirklich tolle Idee!! :)
    Werd ich auf jeden Fall selbst mal ausprobieren,
    ich muss nur schauen wo ich so einen Kasten herbekomme ;)
    Lg Pri

  7. Cool Idee. Wir haben letzten Sommer ein kleines dänisches Gewächshäuschen gekauft…da haben wir der Einfachkeit halber fertige Paprika- und Tomatenpflanzen reingemacht…der Sommer ist hier in Norge so kurz, in 4 Monaten gibts ja schon wieder Schnee, da können wir einfach nicht lange auf die ersten grünen Blätter warten! :)

    • oh nein? in 4 monaten schon wieder schnee? dann aber schnell…

  8. Oh, wie toll! Ich liebe alte Weinkisten. Mein Haus ist voll davon. Ob ich wohl noch welche für den Garten übrig habe? Was hast du denn da für ein Vlies reingetan? Liebe Grüße, nik

    • das ist gartenvlies (pflanzvlies?) … gibt es im gartenmarkt.

  9. Coole Idee und die Holzkisten sehen so viel schöner aus als normale Blumenkästen. Mit was genau hast Du sie ausgekleidet? Ich kann das auf dem Foto so schlecht erkennen.
    Du musst dann mal von dem Ergebnis berichten, was am besten gewachsen und geschmeckt hat.

    LG Verena

    • das ist gartenvlies (pflanzvlies?) … gibt es im gartenmarkt.

  10. Geniale Idee für Weinkisten. Vor allem, wenn man auf dem Balkon eigentlich keinen Platz mehr hat. Die Kisten kann man wenigstens mal eben zur Seite schieben.

    Und deinen Karotten-Feta-Salat habe ich den ganzen Winter verputzt. In warm als Gemüsebeilage *nomnom* Danke dafür.

    LG Anja

    • ja, direkt warm als gemüsebeilage schmeckt der auch ganz großartig!

  11. Hey, was für eine coole Idee. Zum Glück dürfen wir ein wenig in einem richtigen Garten mitgärtnern. Aber wenn das nicht geht, sind die Kisten definiv ne tolle und mobile Idee. Halte uns auf dem Laufenden, wie es den Kistenpflanzen so geht.

    lg

    Esther

  12. Ach, hübsch.
    Bei uns habe ich nur Kräuter in die Weinkisten gepflanzt.
    Aber richtiges Gemüse wäre natürlich auch toll!
    Und die lila Möhren liebe ich – irgendwie sind die knackiger als die normalen Wurzeln.
    Lecker.
    Liebe Grüße,
    Anja

  13. Hehe, auch mal eine nette Idee das ganze in begehrten Weinkisten unterzubringen. Darf ich mal fragen, was ihr dafür bezahlt habt? Auf einem Markt in HH wollten die 15€ pro Kiste haben.
    Liebe Grüße,
    Madita

    • hier im kleinen örtlichen gartenmarkt haben die kisten, je nach zustand 5-6 euro gekostet.

  14. Super Idee! Ich wollte gerade ein Beet im Garten anlegen. Aber dann muss ich ja noch mehr Unkraut zupfen und das schreckte mich bisher extrem ab. Die Idee ist toll und die werde ich gleich umsetzen. Eine Freundin kommt vom Bauernhof, die haben immerhin Obstkisten. Denke , Weinkisten sind geeigneter, da sie tiefer sind. Aber mal sehen.
    Ich wüsste auch noch gern, womit du das ausgelegt hast. Hab noch ne Menge Sackleinen übrig. Die hätte ich nun genommen.
    Viele Grüße und danke für die tolle Inspiration!
    Anice

    • ih denke, grobes sackleinen ist auch prima dafür! hauptsache, das überschüssige gießwasser kann raus. wir haben gartenvlies (pflanzvlies?) genommen … gibt es im garten- oder baumarkt.

  15. Hi Nic !
    Das ist ja mal eine tolle Idee!
    Wir haben zum Glück ein paar qm Garten, nur fürs Gemüse. Die lila Möhren gibt es dieses Jahr zum ersten Mal bei uns…und bunten Mangold, weil deine Fotos davon immer schon so lecker waren.
    Die Idee mit dem Netz über den Möhren, damit diese nicht weg fliegen, ist aber nicht verkehrt !Denn es gibt böse Möhrenfliegen, vor denen muss man die Möhren schützen. Das geht bei den Kisten ja ganz einfach, besser als im Beet.
    Ich drück dir jedenfalls die leicht grünen Daumen, damit du im Herbst eine ordentliche Ernte einfahren kannst, ich hoffe, du hast genug Erntehelfer ;0)

    Lieben Gruß
    alex

  16. Oh das ist ja eine tolle Idee! Ich wollte nächstes Jahr mit meinen Kinder auch ein Gemüsebeet anlegen, aber habe irgendwie schon die ganze Zeit hin und her überlegt wo ich das am besten im Garten platzieren könnte. Aber da ich noch ein paar Weinkisten im Keller habe – weiß ich dank deinem Post- das die schicken Gemüsekisten auf der Terrasse stehen können und ich mir das Beet anlegen sparen kann :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.