food love | rezept für frisch-fruchtigen fenchelsalat mit persimonen, blutorangen & büffelmozzarella

luzia pimpinella | rezept für fenchelsalat mit persimonen, blutorangen & büffelmozzarella | recipe for fennel salad acc.by persimmons, blood oranges & buffalo mozzarella

 

letzte woche kamen in meiner salatschüssel ganz zufällig ein paar sehr exzentrische aromen zu einer grandiosen geschmacksexplosion zusammen. ich hatte schon ein paar tage, zwei fenchelknollen im kühlschrank liegen. ich hatte sie gekauft, ohne eigentlich zu wissen, was ich eigentlich damit anstellen will. leider auch in dem vollen bewusstsein, dass ich meiner familie damit nicht um die ecke kommen muss, denn die mögen den fenchelgeschmack so gar nicht. was dann aber am ende für mich ganz allein dabei rauskam, war eine richtige farb- und vitaminbombe! mein spontan zusammengemixter salat war an frische und fruchtigkeit kaum zu toppen… und weil ich so begeistert war {auch wenn man sich ja nicht selbst auf die schulter klopfen soll}, habe ich so genau so spontan nochmal schnell alles schickilacki  angerichtet, um es für euch zu fotografieren.

der fenchel sollte in meinem salat zwar ursprünglich die hauptrolle spielen, bekam aber ein paar wirklich starke mitspieler in form von süßen persimonen {auch kaki oder sharonfrucht genannt}, saftigen blutorangen, rucola und  rote beete blättern, knackige granatapfelkernen, limetten und aromatischem büffelmozzarella zur seite. die mischung sah aus wie ein fruchtiger salattraum und schmeckte auch so!

 

luzia pimpinella | rezept für fenchelsalat mit persimonen, blutorangen & büffelmozzarella | recipe for fennel salad acc.by persimmons, blood oranges & buffalo mozzarella

 

luzia pimpinella | rezept für fenchelsalat mit persimonen, blutorangen & büffelmozzarella | recipe for fennel salad acc.by persimmons, blood oranges & buffalo mozzarella

hier nun für euch das REZEPT für meinen FENCHELSALAT mit PERSIMONEN, BLUTORANGEN & BÜFFELMOZZARELLA

 

die zutaten für 3 bis 4 portionen des fenchelsalats findet ihr oben im bild. zuerst bereitet ihr das salatdressing zu. dafür spült ihr die limette heiß und rubbelt sie trocken. ihr reibt die schale von einer der limetten fein in eine schüssel und presst dann den saft von beiden limetten dazu. gebt olivenöl und den agavensirup mit hinzu und verquirlt die salatsauce mit einem schneebesen. die genaue menge des agavensirups zum süßen des dressings könnt ihr auch ein bisschen variieren. je nachdem, ob ihr eure salatsaucen lieber säuerlicher oder süßlicher mögt. schmeckt das dressing dann noch kräftig mit salz und pfeffer und auch mit einem hauch von chili, wenn ihr ein bisschen mehr schärfe mögt.

 

für den salat schneidet oder hobelt ihr den fenchel zuerst in dünne, feine ringe. mischt das gemüse dann schon mal mit einer hälfte des limetten-salatdressings und lasst den fenchel eine stunde lang ziehen. so kann er das aroma der salatsauce schön aufnehmen.
wascht und zupft die blattsalate – hier könnt ihr natürlich auch salate eurer wahl benutzen. schält die dicke schale der persimonen ab und schneidet die frucht in dünne scheiben. die blutorangen schält ihr ebenfalls als ganze frucht, schneidet dabei die schale soweit ab, dass ihr auch die äußere, weiße haut des fruchtfleisches mit entfernt. dann schneidet ihr die orangen auch in scheiben. außerdem löst ihr die kerne aus dem granatapfel.
mischt dann alle salatzutaten in einer schüssel und gebt auch das restliche limetten-dresing darüber. zum servieren zerreißt ihr zwei kugeln büffelmozzarella grob und gebt sie auf den fruchtigen fenchelsalat. wenn ihr mögt, gebt dem mozzarella mit ein paar chiliflocken noch einen kleinen schärfekick und dann guten appetit… so macht „clean eating“ spaß!

 

luzia pimpinella | rezept für fenchelsalat mit persimonen, blutorangen & büffelmozzarella | recipe for fennel salad acc.by persimmons, blood oranges & buffalo mozzarella

 

luzia pimpinella | rezept für fenchelsalat mit persimonen, blutorangen & büffelmozzarella | recipe for fennel salad acc.by persimmons, blood oranges & buffalo mozzarella

 

ich möchte mit diesem großartigen salat auch ein bisschen eine lanze für den {in meinen augen in
deutschland völlig unterschätzten} fenchel brechen. denn natürlich weiß
ich, dass dieses gemüse nicht jedermanns sache ist. viele assoziieren den fenchelgeschmack mit dem wenig geliebten bauchweh-tee der kindkeit.
also liebe fenchel-skeptiker, gebt der coolen knolle doch nochmal eine chance! ich wette, mit diesem salat kann ich euch herumkriegen…

17 Kommentare

  1. Ach liebe Nic! Deine farbenfrohen Bilder begeistern mich jedes Mal – richtig, richtig toll sieht der Salat aus! Fenchel find ich persönlich super, auch wenn ich ihn fast ein bisschen lieber geschmort aus dem Backofen mag.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag dir noch! Miriam

    • das freut mich, miriam! :)

      fenchel aus dem backofen finde ich auch super.

  2. Wow, das sind wirklich grandiose Bilder, die ich jetzt lange Zeit angeschaut habe. Da springt einem der volle farbintensive Frühling entgegen. Ich liebe Fenchel auch so sehr und mache ihn gerne als italienisches Antipasti – leicht angebraten mit Fenchelsalami bedeckt. Aber diesen deinen Salat werde ich auf jeden Fall auch probieren! Lieben Dank für das Rezept. Susanne

    • oh, danke für das nette kompliment, susanne! :)

      dann schmeckt dir mein salat hoffentlich auch so super, wie mir!

  3. Wow,…ich glaube der begeistert mich auch so wie dein genialer Wintersalat von neulich!!! (eben erst verspeist!)
    Ich liebe Fenchel,…. in dünne Scheiben geschn., in Olivenöl angebraten, Fenchelsamen gmörsert und Salamistreifen dazu, mit Linguine vermischt, Parmesan drüber….ein Gedicht!
    Deine Salatzutaten werden morgen gleich besorgt……danke wieder mal für`s teilen liebe Nic, Christine

    • whoa, das hört sich ja genial an! das muss ich unbedingt auch ausprobieren! :D

      danke für den tipp, christine!

  4. Anonymous
    4

    Hallo Nic
    Nach dieser farbenfrohen Bild- und Vitaminexplosion bin selbst ich geneigt meinem Kindheitstrauma Fenchel eine letzte Chance einzuräumen. Die weiteren Zutaten sind auch alle nach meinem Geschmack (räuspert, vielleicht lasse ich das große F auch erstmal weg :-) ). Hast du eigentlich deine Familie um die Ecke geführt ;-) oder musstest du die Vitaminbomben komplett allein verspeisen?
    Liebe Grüße Brigitte

    • haha, brigitte!!! wenn ich fencheltee-traumatisierte menschen mit denrezept herumbekommen würde, könnte ich echt stolz sein! lass mich wissen, ob du über deinen schatten springst und ob du den salat auch mit den F mochtest! ;)

      mein kind hat immerhin probiert, aber ihn dann leider doch verschmäht. ;P

  5. Das sieht echt sooo lecker aus! Muss ich auch dieser Tage mal "basteln"! Ich mag Fenchel sehr, und habe meinen Fenchelösalat bisher immer schlicht gehalten: Viel Fenchel in hauchfeine Scheiben reiben, Saft einer Orange dazu und ein paar Tropfen Limettensaft, Olivenöl und ordentlich Pfeffer, viel frisch gehackte glatte Petersilie (oder Dill) und zum Schluß großzügig ganz feine Parmesanscheiben darüber streuen.

    Schöne Woche Dir!

    Lieben Gruß

    Jule

    • danke für den tipp, jule! wenns mal schneller gehen muss, mache ich das nach… nur ohne dill, der geht bei mir gar nicht! ;)

  6. hach deine fotos schreihen geradezu GESUUUUUUUND :D und farbenfroh! die kmbi hört sich spannend an. muss ich evtl echt mal ausprobieren!

    • haha, ja allerdings! obwohl ich das wort GESUUUUUUND hier beim mann immer nicht so laut sagen darf. der meint immer: ich will nicht immer erst gesund hören, sag doch lieber erst mal lecker! :P

      dabei ist das sowas von lecker UND gesund! ;)

  7. Oh das schaut echt lecker aus! Da ist es fast schade, dass der Fenchel nun schon zu einem Fenchel-Radicchio-Salat mit Walnüssen und gebackenem Mozarella wurde. Also fast. Ich mag übrigens auch Fenchel-Tee sehr gern, am liebsten mit ein wenig Süßholz… Das ist mein Wintergetränk ;)
    Wobei dein Salat deutlich nach Sommer ruft, bei all den schönen Farben!
    Liebe Grüße,
    Marina

  8. Liebe Nic
    Vielen Dank für das Rezept. Das sieht superlecker aus und tönt auch sehr gut!
    Wir sind glücklicherweise alle Fenchelfan, meine Kinder nehmen ihn sogar sehr gerne in die Schule zur Pause (bei uns "Znüni" genannt) mit. Ich habe ihn gerne fein gehobelt, gewürzt mit Salz/Pfeffer/Zitrone, ein paar Orangenschnitze rein und fein gehobelter Parmesan drauf.
    Khaki lieben hier eh alle, nur hab ich die letzte Woche gar nicht mehr gesehen im Laden und dachte schon, die Saison sei vorbei.
    Das Rezept werde ich auf jeden Fall bald probieren, danke! Du inspirierst mich immer wieder mit Deinen Bildern!!!!
    Liebe Grüsse
    Sabine

  9. Ich muss mich leider auch outen – Fenchel, Anis und Kümmel sind gar nichts meins. Aber der Herr des Hauses wird es toll finden ;-) Und jetzt weiß ich auch, dass die sharonfrucht auch persimone heißt. Wieder etwas gelernt… Lieben Gruß von Fee

  10. Mein ultimatives Fenchel Rezept : Fenchel, Kapern, frischer Parmesan und wenn vorhanden noch Krabben. Darüber nur Zitronensaft, OlivenÖl, frischer Pfeffer und vorsichtig Salz.
    Ist der Hammer !
    LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.