Mai-Bäckerei! Rezept für Rhabarber-Crumble mit Erdbeeren, Mango & ganz viel mmmhhh!

Mädels, ihr habt alle schon so fleißig gebacken und Rezepte gepostet und geteilt! ich bin begeistert! jetzt ist es ja auch nicht mehr so lange bis zum18. Mai, dem World Baking Day, an dem die fröhlich gelbe Kitchen Aid, die ich hier im Blog verlose , ein neues Zuhause bekommt! Falls ihr eure Chance noch nutzen wollt, dieses Küchenschätzchen zu gewinnen, nur zu… noch ist Zeit, den Rührlöffel zu schwingen {in Zukunft übernimmt das dann vielleicht das Maschinchen für euch}. Alles Wissenwerte dazu und vor allem die Teilnahmebedingungen findet ihr HIER. {EDIT: Verlosung beendet ;)}

Ich selbst kann ja leider nicht mitmachen und werde eben weiter mein Kitchen-Aid-loses Bäckerinnendasein fristen. Aber ich wollte mich natürlich trotzdem nicht lumpen lassen und habe hier auch ein easy-peasy Rhabarber-Crumble Rezept für euch!

Das ist ganz nach meinen drei liebsten Backprinzipien kreiert…

  1. es geht pipi-eierleicht…
  2. es ist schnell zubereitet…
  3. und es schmeckt fruchtig-lecker! ;)

Es ist ein Frucht-Crumble und unter der knusprigen Streuseldecke tummelt sich alles, was ich im Moment für mein leben gern esse… Rhabarber, Erdbeeren und Mango! Man könnte es nach dem Backen natürlich ganz klassisch mit Vanillesauce oder einer Kugel Vanilleeis servieren, aber auch da habe ich es lieber fruchtig. Bei mit kommt es an einer Kugel köstlichen Erdbeer-Sorbets! Lecker? Lecker! Und damit ihr euch höchst selbst davon überzeugen könnt…

… hier mein Rezept für den Rhabarber-Crumble mit Erdbeeren und Mango {4 – 5 Portionen}

• 200 g Erdbeeren
• 200 g Rhabarber
• 1 Mango
• 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
• 100 g Mehl
• 100 g zarte Vollkorn-Haferflocken
• 150 g brauner Zucker
• 100 g Butter
• 1 Prise Salz

Zubereitung des Rhabarber-Erdbeer-Mango-Crumble

Die Erdbeeren und den Rhabarber waschen und putzen. Rhabarber in 1 cm Stückchen schneiden und die Erdbeeren vierteln {kleine Erdbeeren halbieren}. Die Mango schälen und 200 g Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Alle Fruchtstückchen in einer Schüssel mit einem Päckchen Bourbon-Vanilliezucker vermengen und ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Mehl, Vollkorn-Haferflocken, braunen Zucker, Butter und Salz mit dem Knethaken oder auch mit den Händen verkneten, bis ein fester, bröseliger Teig entsteht.

Den Fruchtmix auf dem Boden einer Auslauf- oder Tarteform verteilen und die Teigstreusel darüber bröseln. Dann den Crumble bei 200°C im vorgeheizten Backofen für ca. 20 – 30 Minuten backen, je nachdem wie braun und knusprig ihr die Streusel mögt.

 

Den noch warmen Crumble zusammen mit dem Eis {oder auch Vanillesauce, falls ihr das doch lieber mögt} servieren… und mmmhhh!

Ein Küchenmaschinchen, kann ich mit meinem Rezept ja leider nicht gewinnen, aber ihr! Vielleicht backt ihr ja am Wochenende etwas mindestens ebenso leckeres und macht mit? Viel Spaß dabei und viel Glück!

9 Kommentare

  1. hhmmhh yummy,das sieht sooo leecker aus,das probire ich gleich morgen mal,heiße vanillesauce dazu kommt bestimmt gut.
    danke für das herrliche rezept :-)

    GLG Jeannette

  2. Und noch so ein wunderbar leckeres süßes "delicious" Erdbeer-Rhabarber-Rezept, es gibt so viele und ich könnte alle nachkochen. Danke fürs Rezept!
    Allerliebste Grüsse
    Claudine

  3. Ich bin gerade am Überlegen, ob ich mich so lange gedulden kann bis der Crumble fertig wäre…. Hm, aber das hört sich richtig gut an! Ich überlege weiter…
    Liebe Grüße,
    Marina

  4. Crumble ist einfach der beste Kuchenersatz ;-)
    Und Erdbeeren mit Rhabarber… Mir läuft das Wasser im Mund zusammen

    LG
    Stephi

  5. crumble geht IMMER!
    aber deine fotos machen das ganze noch so viel sommerlicher, schmackhafter und überhaupt: wow. auf geht's, nachbacken…

    ♥liche Grüße, doro K.

  6. Definitiv mmmmmmmhhhhhhhhh!!! und lecker sieht es auch aus. Hier wurde gestern auch kräftig gebachen – Muttertagskekse, gestempelt und mit Botschaft.
    Ich bin schon total gespannt wer das Schätzchen gewinnt.
    Habs fein
    Liebst Andrea

  7. ich hab eine rosa macht-mich-glücklich-maschine und ich liebe sie!!! werde dein Rezept ganz ganz sicher ausprobieren denn das sind auch meine lieblingsfrüchtli und da kann man ja nicht wegschauen – bei dem Rezept!!!!

    vielen lieben dank!!

    lg
    katja

  8. Hmm – ich hab genau die gleiche Küchenwaage im Keller…sogar noch mit Wiegeschale…ich wollte sie schon verkaufen – aber eigentlich ist sie echt stylisch… LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.