foodlove | sonntagsfrühstück geht auch mal am mittwoch

alle kalorienzähler und veganer bitte einfach mal weggucken… jetzt kommt etwas wirklich böses! nachdem meine mutter mir auf instagram schon die ww punkte vorrechnen wollte [die mir echt wurscht sind], warne ich euch lieber vor. mir war heute einfach mal danach.
it’s okay to have sunday breakfast on wednesday | all calorie counters and vegans, please look the other way… here comes something truly evil! well, after my mum already reckoned up ww points on instagram for  me [which i’m not really interested in], i thought i’d better warn you. but i just felt like having this today.

luzia pimpinella BLOG | foodlove | leckerstes frühstück: brioche mit speck, gruyere & ahornsirup | yummy breakfast: briohe with bacon, gruyere & maple syrup

bäm! 
und so geht’s für alle, die sich von ein paar lausigen kalorien nicht verschrecken lassen: brioche [also milchbrötchen] halbieren und in geschlagenem ei einlegen, das mit etwas salz gewürzt wurde. nach einer weile umdrehen, damit das ei auch von der anderen seite einziehen kann. in der zwischenzeit frühstücksspeck knusprig braten [das mache ich mittlerweile nur noch im backofen auf einem stück backpapier, ohne spritzerei in der pfanne und es stinkt auch nicht die ganze bude so stark danach]. inzwischen die brioche in einer pfanne in ein bisschen sonnenblumenöl von beiden seiten godbraun braten, so wie ihr es vielleicht von french toast oder armen rittern kennt. kurz vor schluß eine scheibe gruyere oder anderen würzigen käse auflegen und schmelzen lassen. falls das zu lange dauert, einfach kurz die käseseite nach unten drehen, das klappt aber nur bei einer beschichteten pfanne. zum servieren den speck auf die käse-brioche legen…
bam!
and for all of you who are not intimidated by some lousy calories… this is how it goes: take a brioche [or a milk roll] and cut it in halves. soak them from both sides in whipped eggs seasoned with a pinch of salt. meanwhile roast some slices of bacon [i do this in the baking oven on a baking sheet, so i don’t have the fat splattering in the pan and it also reduces the smell in the house]. roast the brioches in a little bit of oil in a pan until they’re golden brown [you know, like you would make french toast]. just before it’s ready baked, cover it with a slice of gruyere or some other tangy cheese and let it melt. shortly put it upside down, if it refuses to melt, but this only works in a non-stick pan. serve with the bacon on top…

… und ja! dann mit ahornsirup übergießen. ha! und wer jetzt denkt, das ist aber ’ne seltsame mischung und passt alles gar nicht zusammen, der sollte es einfach mal versuchen. die kombi von süß und würzig-salzig ist der knaller. ihr werdet’s erleben…
… and yes! drizzle with maple syrup. ha! maybe you think this is a weird combination, but please try it. the combo of sweet, savoury and salty is a winner. you’ll see…
P.S.  der ahornsirup ist übrigens ein mitbringsel von unserem neuengland-roadtrip. der musste ja auch endlich mal getestet werden.
P.S. the maple syrup is a travel souvenir from our new england roadtrip by the way. after all i finally had to test it.

13 Kommentare

  1. Wen zum guckuk interessieren WW-Punkte wenns Scheiße lecker ist? :D .. sieht zumindest danach aus… wird ausprobiert… paar kilos mehr tun mir eh gut xD

    liebst Nike

  2. EXTREM lecker. Wir essen unsere Pancakes auch immer mit Speck und Ahornsirup und dazu noch Blaubeeren, ein Träumchen!!!!! ;-)
    Fällt mir ein, könnte man am Sonntag ja echt mal wieder machen! Jummy!!!
    Liebe GRüße
    Martina.

  3. Ich sabbere hier fast auf die Tastatur! :-) Schaut soooo lecker aus! Muss ich (spätestens) Sonntag hier auch mal machen, denn den Käse dazu, das kannte ich noch nicht!

    LG
    Lina

  4. mhmmm, sieht richtig lecker aus ♥♥♥ Da könnt ich auch jetzt – um 21:00 Uhr – glatt noch mal frühstücken. :D

    Ganz liebe Grüße

    Jule

  5. Stimmt genau, bis zur Stelle mit dem Ahornsirup konnte ich kulinarisch mitgehen. Aber dann kam genau der Gedanke, den ich sogleich von dir formuliert gelesen habe… Ok, dann muss das mal ausprobiert werden! Und so einem leckeren Frühstück ist der Wochentag doch pieps egal;D
    LG
    Julia

  6. Ich liebe ja beides, das Herzhafte UND den Ahornsirup, aber die Kombination … muss ich wohl wirklich mal probieren. Könnte schmecken. Ich habe ja schon öfter Schweinefilet mit Whisky und Ahornsirup eingelegt. Das Rezept könnte ich eigentlich mal auf meinem Blog unter pamelopee.blogspot.de posten, fällt mir da gerade ein :-)

  7. Ich bin ja eher der Butter-Marmeladen-Brötchen-Frühstücks-Typ! Ist aber vermutlich kalorienmäßig auch nicht gerade besser!!!! Da fällt mir ein, ich wollte ja eigentlich mindestens 15 kg…….
    Viele Grüße von
    Margit, die morgen ausnahmsweise bei BIWYFI pausiert… mein Blog feiert schließlich 1. Geburtstag

  8. Dann weiß ich ja was es morgen bei uns gibt. Allerdings nicht zum Frühstück. Wir sind die absoluten Süßfrühstücker. Ich werde es zum Mittag machen.
    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.