Hallo August! Meine Bucket List mit Festival, Freunden & Garten … und hoffentlich ganz viel Sommer

Hallo August- Bucket List | Sommer, Festival, Freunde & Garten | luziapimpinella.com

So, der August ist da und in Norddeutschland geht jetzt so endlich volle Pulle der Sommer los. Woher ich das weiß? Weil die Schule hier wieder anfängt. Darum ist das nur logisch. Seit wir aus Kanada zurück sind, hat es vor allem viel geregnet. Also, will ich ja nicht mäkelig sein, Hauptsache der Sommer kommt. Jetzt!

Immerhin hatte das den Vorteil, dass wir jetzt mal ganz spontan etwas abgehakt haben, das sich schon seit April {oder vielleicht sogar März?} immer wieder auf meiner Hallo Monat – Liste befand und bisher trotzdem nicht erledigt wurde… die Renovierung des Wohnzimmers! Wenn ihr am Wochenende auf meinem Instagram unterwegs wart, habt ihr vielleicht schon einen Blick erhascht. Ich freue mich wie Bolle, dass wir das so kurzfristig einfach mal gemacht haben! Yeah.

Jetzt aber – Hallo August! Hier kommt meine Bucket List mit Festival, Freunden & Garten und bitte auch ganz viel Sonnenschein. Ich werde…

1. Den Kräuterhonig aus Claras schönem Gartenbuch ansetzen.

Und zwar mache ich das gleich noch heute, bevor die Kräuter im Garten die beste Zeit hinter sich haben. Das ganz einfache Rezept für einen aromatischen Kräuterhonig stammt aus Clara Tastesheriffs Buch *Schönes aus dem Garten mit Liebe verschenkt, das sie {*wieder einmal muss man ja schon sagen} zusammen mit ihrer Freundin Hanna Charlotte geschrieben hat. Das liegt schon seit dem Frühling hier und guckt mich vorwurfsvoll an, dass ich immer noch keine ihrer schönen DIY-Ideen für jede Jahreszeit ausprobiert habe. Aber heute! Ich freu mich jetzt schon auf eine Ziegenkäse-Stulle mit würzigem Rosmarin & Thymian-Honig.

2. Mich wieder an den Schulalltag gewöhnen, widerwillig natürlich.

Hört sich vielleicht bescheuert an, ich muss ja nicht zur Schule gehen, sondern das Kind. Allerdings sind Schulferien auch immer ein bisschen Ferien für mich… selbst, wenn ich oft normal arbeiten muss. Der Tagesablauf ist einfach lockerer und nicht so ferngesteuert, das Mittagessen muss nicht pünktlich auf den Tisch und wenn der Arbeitstag mal erst um um 9 losgeht, stört das eben auch keinen. Ich liebe das. Wann sind nochmal die nächsten Ferien?

5. Auf das Summer’s Tale Festival gehen. 

Jetzt am Samstag geht’s auf’s A Summer’s Tale Festival, hier um die Ecke in Luhmühlen. Mein allererstes Musik-Festival übrigens, aber es ist ja nie zu spät und ich bin sehr gespannt. Ich freue mich, dass ich da noch ein paar mehr liebe Bloggermädels treffen werde. Besonders auf Frau Piepenkötter – das wurde auch mal wieder Zeit, dass wir uns „in echt“ sehen, nech?

4. Die ewige Bilderfrage klären. 

Nach der kurzfristigen Renovierung unseres Wohnzimmers könnt ihr darauf wetten, dass jede Einrichtungs-Spontaneität wieder von mir abfällt. Für die Frage, welche Bilder, Deko, ect. denn jetzt an die Wände oder auf die momentan noch recht leeren Regale sollen, brauche ich erfahrungsgemäß etwas länger. Da muss eigentlich ausgiebig wochenlang drüber gebrütet werden. Aber ich muss mich ein bisschen beeilen, sonst lacht mich meine BF Sonni wieder aus, die selbst nie so ein Gewese um solche Fragen macht und trotzdem perfekt eingerichtet ist. Denn…

5. Endlich mal wieder unsere BFFs zu Besuch haben. 

Ich kann nicht glauben, dass wir uns seit unserm gemeinsamen New York Urlaub im letzen Oktober nicht mehr gesehen haben. Das ist tatsächlich die längste Pause, seit unsere Mädels unterwegs waren, also seit über 16 Jahren. Aber in den letzten Monaten war das echte Leben irgendwie gegen uns. Wir haben die drei sehr vermisst und freuen und wie bekloppt auf ihren Besuch! ♥

6. Kanada-Urlaubsfotos aussortieren und in Erinnerungen schwelgen.

Mir fällt es ja nach unserem alljährlichen großen Sommerurlaub immer schwer, wieder in den Alltag zurück zu finden… und nach unserem Kanada-Roadtrip ganz besonders. Der war einfach mega. Megamäßig ist demnach auch die Menge an Fotos, die ich mit gebracht habe und die immer noch nicht komplett aussortiert ist. 94 GB sichte auch ich nicht ganz so schnell und ich bin gerade mal bei der Hälfte angelangt.

Aber das macht nichts, dabei lässt sich so herrlich in Reiseerinnerungen schwelgen. Apropos Erinnerungen. Wir haben eigentlich immer einen speziellen Roadtrip-Song, der dann mein Lied des Urlaubs wird – einfach, weil der zu der jeweiligen Zeit immer im Autoradio lief. Bei unserem Florida-Roadtrip 2009 waren es z.B. die Black Eyed Peas mit I Gotta Feeling. Damals auf unserem California-Roadtrip war es Party Rock Anthem von LMFAO. Und jetzt wird mich Slow Hands von Niall Horan immer an diese Kanada-Reise erinnern.

Familienunterhaltung zum Thema…  Luz: „Äh Mama, der war vorher bei One Direction. Das ist ja eigentlich ein NoGo!“. Ich: „Echt? Keine Ahnung. Ist mir auch echt egal, ich mag das Lied.“. Luz: „Naja okay, ist zwar ein bisschen peinlich, aber ganz doof finde ich es auch nicht!“

7. Am ersten Kanada Post arbeiten. 

Nach so einer langen Reise, weiß ich immer nicht, was ich zuerst bloggen soll. Es sind einfach zu viele Eindrücke und tatsächlich bleibt dann hier im Blog locker die Hälfte der Reise auf der Strecke. Einfach, weil ich es zeitlich gar nicht schaffe, alle Reisegeschichten und -fotos zu verbloggen. Und weil dann ja auch schon wieder andere Trips in den Fokus kommen.

Dieses Mal möchte ich das Ganze etwas anders angehen. Der erste Kanada-Post wird nicht die erste Etappe sein, sondern gleich die ganze Reise! Und zwar ganz komprimiert: wo wir waren, wo wir gewohnt haben, wo wir gegessen haben, was wir toll fanden, was wir nicht wieder oder anders machen würden. Ganz kurz {was ja bei mir immer sehr relativ ist} und möglichst knackig! Unsere kompletter Kanada-Roadtrip auf einem Blick für alle, die selbst so eine Reise planen möchten. Denn das entspannt mich dann auch ein bisschen hinsichtlich der ganzen Anfragen, die schon während der Reise auf Instagram und in den Stories auftauchten, ob ich denn auch bald im Blog detailliert von Kanada berichten würde. ;)

8. Das Kräutereis von Dinner um 8 nachmachen

Seit ich Claudias Foto davon auf Instagram gesehen habe, möchte ich ihr zartgrünes Kräutereis ganz dringend nachmachen. Das werde ich auf jeden Fall jetzt im August noch tun.

Und falls ihr auch gern Eis selbst macht, dann möchte ich euch an dieser Stelle noch einmal auf mein LINK LOVE ♥ Blogger Link-Up mit den besten Eiscreme Rezepten für den Sommer stupsen. Da findet ihr ganz viel eisige Inspiration!

9. Unseren 17. Hochzeitstag feiern.

Falls wir ihn nicht vergessen, denn beim Drandenken sind wir nämlich beide nicht so perfekt. Aber wir finden auch beide, es gibt Wichtigeres als Jahrestage… den Alltag nämlich. Vielleicht habt ihr ja neulich meinen Blogartikel gelesen, in dem es genau darum ging, was für uns eine gute Beziehung ausmacht und warum ich Zeit zu zweit so wichtig finde.

Also, ich denke, so bekomme ich den August schon rum, oder? Und was habt ihr so vor?


Zu eurer Info | Im Posting mit *Sternchen markierte Links sind Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Links! {Was bedeutet das?} Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen Provision bei meiner Arbeit für diesen Blog – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure Wertschätzung!

10 Kommentare

  1. oh, das schreit doch nach einem tollen august. auf das deine wettervorhersage stimmt und voller vorfreude auf alles rund um deine angekündigten kanada-postst, liebste grüße, julia

  2. 94 GB ??? Du lieber Himmel. Das schaffen wir nicht mal zusammen…. ;)
    Aber bei uns hat sich das mit den großen Reisen wahrscheinlich eh erst mal erledigt. ;(
    Auf jeden Fall bin ich auf die Kanada Posts gespannt. Das waren so fantastische Bilder.
    Da würde ich wirklich gerne noch mal hin.
    Lieben Gruß, Yna

    • Ich bin eine hemmungslose Knipserin. ;)

      Yna, ich hoffe, das bedeutet nicht, dass sich eure großen Reisen dauerhaft erledigt haben? :/ :/ :/

  3. Hey!

    ich habe deine Kanadareise auf Instagram verfolgt und war hin und weg. ich freu mich schon auf den Post dazu!

    Liebe grüße Evelyn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.