hamburg | hot dogs – sportswear deadstock & vintage teilchen mit einer prise kindheits-sentimentalität

luzia pimpinela | travel hamburg | vintage shopping im hot dogs

wer wie ich in den 70ern geboren ist und zum ersten mal in den deadstock & vintage shop HOT DOGS im Hamburger KAROLINENVIERTEL kommt, der kriegt sich garantiert nicht mehr ein. mir geht es zumindest so! ich fühle mich, als wäre ich gerade mit mama und papa aus unserem coolen, orangenen RENAULT 17 gestiegen, um ein paar neue turnschuhe zu kaufen. BÄM! flashback! mein erster griff geht dann auch gleich zu exakt den adidas tretern {in NEU & ungetragen!!!}, die ich damals hatte, sogar in der richtigen größe…  nur leider auch der von damals und nicht der von heute, sonst hätte ich die schätzchen direkt mitgenommen! hach… ich sehe mich noch in diesen dingern bei den ach so verhassten bundesjugendspielen beim hochsprung versagen.

luzia pimpinela | travel hamburg | deadstock sportswear hot dogs

luzia pimpinela | travel hamburg | shopping-tipp: vintage sporttasche im hot dogs
luzia pimpinela | travel hamburg | shopping-tipp: vintage fußballschuhe im hot dogs

nächstes flashback bei den schnieken jungs von der nationalelf… schnell mal nach PAULE BREITNER gesucht, der meinem paps immer irgendwie ähnlich sah. die leidenschaft fußball teilten die beiden auf jeden fall, wenngleich mein papa kein nationalkicker, sondern „nur“ stürmer beim VfR OSTERODE war. aber natürlich war er für mich der absolute held, wenn er mal wieder nach ein paar geschossenen toren und einem gewonnenen spiel am sonntagnachmittag mit unzähligen blauen flecken vom spielfeld humpelte {meine mom fand das immer nicht so klasse…. aber ich schweife schon wieder ab}. an meine eigenen blauen flecken erinnern mich gleich daraufhin die roller-skates mit stopper. ich finde die bis heute so viel cooler als inliner es jemals sein könnten…
luzia pimpinela | travel hamburg | shopping-tipp: vintage roller skates im hot dogs
luzia pimpinela | travel hamburg | shopping-tipp: vintage adidas im hot dogs
luzia pimpinela | travel hamburg | shopping-tipp: vintage sportjacken im hot dogs
luzia pimpinela | travel hamburg | shopping-tipp: hot dogs vintage & deadstock

ganz ehrlich… allein wegen dieser erinnerungen und das warm-ums-herz-werden, sollte man mal ins HOT DOGS gehen. noah jurecky, dem der laden gehört, der weiß ganz genau, was der anblick der sachen in seinen kunden auslöst. „wir spielen hier mit sentimentalitäten!“ sagt er, und ich bezweifele gar nicht, dass die geschäftsidee aus einer ganz eigenen sentimentalität heraus entstanden ist. für so ein ding braucht man liebe zur sache. das besondere hier ist nicht nur die unglaubliche auswahl an sport-klamöttchen {neben den anderen, auch un-sportlichen schätzchen}, sondern auch die tatsache, dass es sich hier nicht nur um vintage-teile handelt, sondern auch um DEADSTOCK. das heißt, diese klamotten sind ALT {größtenteils haben sie 15-40 jahre auf dem mode-buckel} und doch gleichzeitig NEU, denn sie sind unglaublicherweise ungetragen und meist sogar noch in der original verpackung. wo noah solche schätze her hat, bleibt natürlich sein geheimnis… ein cooles interview mit ihn findet ihr HIER. {darin spricht er auch vom traum meiner teenanger-jahre, dem absoluten must-have zur vokuhila-frisur… dem ADICOLOR! nochmal hach…}.

luzia pimpinela | travel hamburg | shopping-tipp: zirkeltraining taschen im  hot dogs
luzia pimpinela | travel hamburg | vintage shopping im hot dogs

bleibt auf jeden fall noch zu erwähnen, dass das HOT DOGS ganz exklusiv die taschen von ZIRKELTRAINING im laden hat. die werden aus ausgedienten sportmatten und sportgeräte-leder recycelt und machen nicht nur leute glücklich, die ganz doll an ihrer turn- und sportvergangenheit hängen. {ich selbst habe da eher zwigespaltene gefühle, aber die bags & accessoires finde ich trotzdem glorios!} falls ihr selbst mal vorbeischauen und testen wollt, welche sentimentalitäten euch der shop beschert, findet ihr ihn hier:

HOT DOGS
marktstaße 38
hamburg – karolinenviertel

mo – fr 10:30 – 19:30
aa 10:00 – 19:00

18 Kommentare

  1. toll, auch wenn ich diese erinnerungen ja nicht so teile:)
    liebst birgit, die es trotzdem liebt, den erinnerungen anderer nachzuspüren…

  2. Och nee, jetzt sehe ich was ich wirklich verpasst habe. Ich stand gestern davor und leider war schon zu :( naja beim nächsten Hamburg-Besuch dann….

    Liebe Grüße
    Silke

  3. Ach schwärm…Roller Skaters!!! Irgendwo im Keller – in ws mit roten Streifen, roten Rollen und Hochschaft. Nö, ich gehe jetzt nicht suchen.

  4. Oh jaaaaaa!!
    Abgesehen von den abgefahren Dingen, die dort zu finden sind, ist Noah ein unglaublich extrovertierter, netter Kerl!
    Einen supertollen Einblick hast Du da mitgebracht.

    Liebe Grüsse

  5. Ha! Die Adidas Turnschuhe hatte ich als Teenie auch – und hab sie auch noch mal für meinen Sohn ergattern können, der mittlerweile rausgewachsen ist… Der Laden sieht toll aus – ich glaub ich muss mal wieder nach HH kommen!!!

  6. Anonymous
    9

    Da könnte ich noch ganz viele Sachen abgeben! Kauft er auch an?
    Deine Roller Skater habe ich letztes Jahr gerade weggeschmissen,
    weil ich ja immer ausgeschimpft werde, dass ich zu viel aufhebe!
    Der Laden steht auf meiner Liste, für meinen nächsten Besuch in HH!
    Knuddel
    Mom

    • da hast du mich aber nicht vorher gefragt, ob ich die haben will. :(

  7. Anonymous
    10

    stimmt! :-( Dachte nicht, dass dich die alten Dinger noch interessieren!
    Werde dich jetzt immer vorher fragen…! :-)
    LG Mom

  8. das ist echt der perfekte Laden. Als mein Freund noch in Hamburg gelebt hat, ist kein Hamburg Besuch ohne eine Stippvisite Oldschool Eldorado. Ich suche ja immer noch Adidas Allround mit schwarzen Streifen. Vielleicht einfach mal anrufen.
    Liebe Grüße
    Regina
    http://www.travelschick.de

  9. Genial, ich kann deinen Sentimentalitäts-Anfall verstehen!!!
    Die Adresse werde ich mir auf jeden Fall für den nächsten Heimat-Trip merken!
    Danke!
    LG,
    BuxSen

  10. Hallo Nic,
    der Laden ist ein Traum, wird sofort notiert, Hamburg ist eh so schön, deshalb möchte ich bald mal wieder hin.
    Die "Roller Skates" hießen damals einfach ROLLSCHUHE, schon vergessen. ;-)
    Liebe Grüße von Heike

    • Nic
      13.1

      ääääh, nee heike, sorry…

      rollschuhe, das waren die metalldinger mit vier viel zu harte rollen, die man sich an die normalen schuhe schnallen konnte. ich hatte disco-roller mit stoppern! ;) #klugscheißoff

    • Da wollte ich auch gleich protestieren :0)
      Ich hatte auch skate-roller mit Adidasstiefeln drauf der absolute Hammer,das Nachbarmädchen hatte Disko-Roller mit Glitzerrollen, schwärm.
      Rollschuhe, zszszszs…. hihi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.