spargel à la turbo…
asparagus à la turbo…
ich muss gestehen, so richtig leidenschaftlich gern koche ich in den letzten jahren nicht mehr. früher war das mal anders. vielleicht liegt es daran, dass meine sämtliche kreative energie mittlerweile anderweitig „drauf geht“, da bleibt für’s kochen einfach nicht so viel übrig wie früher!? kann sein.
i must admit that i don’t like cooking that much anymore like i did years ago. somehow the passion is gone. maybe it’s because i eat up my creative energy for other stuff so that there isn’t anything left for passionate cooking!? may be.
lecker essen tu‘ ich natürlich immer noch gern, am liebsten, wenn ich bekocht werde! *lach* aber da ich es ja doch meist selbst übernehmen muss, soll es dann wenigstens schnell gehen! es ist ja gerade spargelzeit, aber auch auf langes spargelschälen habe ich keine lust, also gibt es weißen spargel nur , wenn her pimpi kocht! ;)
i still love good food though. i like it the most when it’s cooked by somebody else! *lol* but since – in the majority of cases – i do have to do this job myself i prefer kinda speed-cooking! it’s asparagus season, but for sure i don’t like the endless peeling of white asparagus. that’s why we have it for dinner on mr. pimpi’s cooking day only! ;)
wenn ich spargel koche, dann grünen! denn den muss man nur ganz unten ein bisschen schälen, wenn überhaupt. eigentlich koche ich ihn auch nicht… ich brate ihn in der pfanne zusammen mit kirschtomaten in gutem olivenöl… gewürzt wird mit salz, pfeffer und einer prise zucker… kurz vor schluss noch gewürfelten büffel mozzarella darunter gehoben… dann das ganze auf pasta und mit gerösteten pinienkernen überstreuen.
das gibt’s heute!
ich wünsche euch ein schönes, langes pfingstwochenende mit hoffentlich viel sonne!
when cooking aparagus myself i choose the green one! it just needs a tiny bit of peeling at the cutted ends. actually i don’t even cook it… i roast in good quality olive oil together with cherry tomatoes… season it with salt, pepper and a pinch of sugar… add diced buffalo mozzarella shortly before it’s finished… serve it over pasta and dredge it with roasted pinolias.
that’s our dinner for today!
have a lovely, sunny whitsun weekend ecveryone!

22 Kommentare

  1. Hört sich lecker an, wird gleich mal vorgemerkt. Bei unserem Spargelbauern gibts übrigens eine Schälmaschine *gg*. Tolle Erfindung ;-)

    LG,
    Fleur

  2. *yummy* hier gab's gerade selbst geschälten weißen spargel in orangen-sahne-soße an penne :-D
    schöne pfingsten euch
    & liebe grüße
    u & h2 & hf

  3. hübsche pfanne ;) ich brate in pink und gelb.. türkis war leider in der passenden größe aus :(
    lecker lecker… spargel isst hier nur leider niemand außer mir *schnüff*
    LG
    nadine

  4. danke für das leckere rezept!!! kleiner tipp, wenn du mal richtig faul bist, nimm spargel aus dem supermarkt, der wartet in der tiefkühltruhe schon geputzt und geschält, einfach ins kochende wasser, fertig! und verrate es nicht zu hause, dann kannst du dich als fleißige köchin feiern lassen, lach!

  5. Das sieht aber sehr lecker aus.
    Spargel esse ich sowieso gerne. Da nehme ich auch das Schälen für in kauf.

    LG
    Nicole

  6. Hallo,
    mit der Vorfreude auf die leckeren Stangen ist das "Entkleiden" doch schnell erledigt :-)
    Nic, hast Du denn wenigstens schon ein paar von den "gelieferten" Rhabarber-Rezepten getestet?
    Lieben Gruß,
    Emely N

  7. vielen dank für das abendbrot idee! wollte dir auch sagen, grüner spargel brauchst du eigentlich gar nicht schälen, einfach am unteren ende festgreifen und abbrechen. Der bricht genau dort ab, wo er abbrechen soll und lässt nur das essbare übrig. nichts schälen. schön!

  8. Jajaja, grünen Spargel gabs bei uns in letzter Zeit auch ganz oft aus der Pfanne, oder auf selbstgemachter Pizza. Ich sehe schon, wir haben den gleichen Geschmack. Und ich gehöre sogar zu den glücklichen, wo der Mann im Hause das Kochen übernimmt (denn ich koche zwar auch gerne, aber irgendwie nicht jeden Tag ; )
    Heute gabs zur Abwechslung mal weißen Spargel…

  9. Nic, I find when I am in the midst of sewing/dyeing/creating, I am not able to cook very well. I have this hypothesis that the creative part of my brain is occupied with crafting and therefore, it doesn't work for the cooking part.

    It has been a bit better for me lately since I have a new and better kitchen. It does inspire me a bit. ;)

    Your dinner looks delish!

  10. Anonymous
    15

    Da bekomme ich ja richtig Hunger ,auch wenn jetzt eigentlich Frühstückszeit ist.

    Wünsche Euch auch ein schönes sonniges Pfingstwochenende.

    GLG
    Sandra (grossfamilienmama)

  11. @ ulli… liepste grüße zurück! auch an "die männer"… wir müssen dringen mal wieder telefonoieren und ein date wäre auch nicht übel… ;)

    xoxo…

    @ stricksonne… och, wie gesagt. weißer spargel ist ja männersache hier im haus! ;) dann doch lieber den frischen…

    @EmelyN… ehrlich gesagt bin ich noch ganz nicht dazu gekommen, die letzten 2 wochen waren ganz schon aufregend und "busy"… aber dieses WE steht wirklich rhabarber auf dem plan! ;)

    schönes wochenende euch allen!
    nic

  12. Grünen Spargel mag ich auch sehr. Genau so wird er bei uns auch gekocht. Manchmal, aber eher selten, mit Schweinefilet in Scheiben geschnitten und angebraten.
    liebe grüße
    monika

  13. .. ach du fotographierst immer sOO schön … so,daß ICH jetzt sofort DIESE spargel will…

    lieben gruß & warme,sonnige pfingstage für euch ..

    crisl

  14. Also ehrlich, ich habe gestern beim Lesen so einen Riesenappetit auf dieses Rezept bekommen, da bin ich heute früh los um einzukaufen. Aber: grüner Spargel war aus, Cocktailtomaten waren aus, und Büffelmozzarella gab's auch nicht :o(
    Da habe ich weißen (dünnen) Spargel, kleine "normale" Tomaten und Kuhmilchmozzarella genommen. Und siehe da: es schmeckte uns hervorragend! (Ich hab den Spargel aber kurz gekocht, sonst wäre mir der zu fest geblieben! So hatte ich noch ein Spargelcremesüppchen vorweg!)
    Danke für die Anregung!
    Schöne Pfingsten und liebe Grüße
    Petra ;o)

  15. Anonymous
    22

    oh wie lecker, bin erst heute dazu gekommen. so klasse + einfach!
    DANK dir!

    glück auf!
    debora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.