interior | sukkulenten – pieksig aber gar nicht spießig

luzia pimpinella | interior | trend zimmerpflanzen sukkulenten - gar nicht spießig!

ich habe zimmerpflanzen schon immer gemocht. ich weiß gar nicht, womit sie es verdient hatten, in den vergangenen jahren so verpönt gewesen zu sein. diesen bloß-keine-spießigen-zimmerpflanzen-trend habe ich deswegen auch weitgehend ignoriert. leider mochten mich die zimmerpflanzen irgendwann nicht mehr so. mein grüner daumen von früher {ja, ich war auch schon im alter des fräuleins ein fan von bubiköpfen, yucca-palmen & co} zeigte irgendwann eine eher braune performance. deswegen war ich längst dazu übergegangen, robustes grünzeug in die wohnung zu stellen, das mir so schnell nichts übel nimmt.

i always loved indoor plants. i never understood why they were so frowned upon over the last few years. so i didn’t go with the no-house-plants-cause-they-are-white-bread-trend anyway and ignored it. unfortunately at some point the plants didn’t love me anymore. it looked like my formerly green thumb {yes, i already was a fan of eton crops, yucca palm & co. when i was the age of the fräulein} turned to mostly brown. so i started to invest in robust greens that aren’t that much picky in care.

luzia pimpinella | interior | trend zimmerpflanzen sukkulenten - auch blühend
luzia pimpinella | interior | erbsige sukkulenten frisur für henrietta von meyer
luzia pimpinella | interior | trend zimmerpflanzen sukkulenten & kakteen

deshalb frohlockt mein zimmergärtnerisches herz natürlich, dass zur zeit SUKKULENTEN und kakteen voll im trend sind! nicht, dass ich nicht schon immer gewusst hätte, dass die cool sind, aber dadurch gibt es im moment eine grandiose auswahl an fettblattgewächsen zu kaufen. so habe ich mich neulich ganz begeistert durch den gartenmarkt geshoppt und habe ein paar pflegeleichte schönheiten mitgebracht. manche von ihnen blühen sogar. andere sind auch schon ohne blütenzier eine echte show. so hat mein HENRIETTA blumentopf von MEYER LAVIGNE {die ich so liebe, weil sie mich wahrscheinlich an meinen bubikopf-topf von früher erinnert} ja wohl eine fabelhafte erbsige, neue frisur bekommen. wenn diese grünpflanzen nicht gute laune machen, dann weiß ich auch nicht. und nur einmal im monat ein bisschen gießen? perfekt! 
that’s why my indoor gardener’s heart is rejoicing now that SUCCULENTS and cactii suddenly turned to trendy. not that i didn’t know before, i always thought they were cool. but now this trend brings such a wide range of fat plants into the stores. so i shopped myself through the garden center the other day to bring some easy-care beauties home. some of them even bloom. others really don’t need any blossoms to be a show-off. look at my HENRIETTA flower pot by MEYER LAVIGNE
with her pea-ish new hair. isn’t that awesome? these plants are really fun and they only need to be watered once a month. perfect, huh?

luzia pimpinella | interior | trend zimmerpflanzen sukkulenten & kakteen
luzia pimpinella | interior | trend zimmerpflanzen sukkulenten -bizarre formen
luzia pimpinella | interior | trend zimmerpflanzen- erbsen-sukkulente

ganz wunderbar finde ich übrigens die monatlichen themen der URBAN JUNGLE BLOGGERS um igor {HAPPY INTERIOR BLOG} und judith {JOELIX}. seit sie die aktion gestartet haben, wollte ich gerne in der runde mitmachen. bisher habe ich es noch nicht geschafft. aber da ich nun nach meinem KLIPPO zu meinem eigenen fotoprojekt #BIWYFI wieder ein bisschen luft habe, freue ich mich darauf, auch mal an anderen round-ups teilzunehmen. an dieser stelle möchte ich mich noch mal ganz herzlich für all eure lieben kommentare zum ende von BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT bedanken. eure worte bedeuten mir sehr viel, und auch wenn es ein bisschen traurig ist… hey, ich bin ja nicht aus der welt! 
habt alle ein wunderschönes wochenende und erzählt mir doch mal, wie euer verhältnis zu grünpflanzen ist. ich bin gespannt, was ihr darüber denkt! spießig oder nicht?

i also love the monthly themes of the URBAN JUNGLE BLOGGERS around igor {HAPPY INTERIOR BLOG} and judith {JOELIX} by the way. i wanted to join ever since they started this project but i didn’t made it yet. now that i took myself a little breather and said KLIPPO to my own photo project #BIWYFI, i’ll give it another try to be part of the round-ups. let me take the chance to once again say thank you so much for your lovely and understanding comments concerning the end of the BEAUTY IS
WHERE YOU FIND IT project. your words mean a lot to me. even if it’s sad that the project is gone… hey, i’m still here!

have a great weekend, y’all! and maybe tell me about your relationship to houseplants. i’m curious to hear what you think about them. 

19 Kommentare

  1. Anonymous
    1

    Hallo Nic
    Ich war schon immer ein Fan von Pflanzen jeglicher Art egal ob drinnen oder draussen. Was soll daran spießig sein? Muss man sich seinen "Trend" vorgeben lassen? Ich richte mich so ein wie es mir gefällt und nicht wie irgendjemand vorgibt. Man kann sich umschauen, Ideen sammeln, aber letztendlich sollte es jeder nach seinen Vorstellungen machen, sonst ist man doch nur immer eine Kopie von jemanden.
    Liebe Grüsse und ein sonniges Wochenende
    Brigitte

  2. Liebe Nic, ich habe mich riesig gefreut, dass du dich gestern persönlich per Kommentar auf meinem Blog "verabschiedet" hast. Das bedeutet mir viel, denn du warst für mich eine große "Anregerin" ( jetzt denke ich auch über eine neue Kamera nach, obwohl ich die Spiegelreflex-Zeiten hinter mir lassen wollte )…
    Was Zimmerpflanzen anbelangt, gibt es für mich da keine spießig oder nicht – spießig. Entscheidend ist bei mir gewesen, was die Zimmerpflanzendichte anbelangt, dass ich einen tollen Garten gestalten wollte, da blieb keine Zeit für Zimmerpflanzen. Ich habe außerdem etliche Meter Blumenkästen vor den Fenstern, das muss sein. Überlebt haben relativ pflegeleichte Pflanzen im weißen Bad, eine weiße Orchidee im farbigen Schlafzimmer, eine Zimmerlinde als Sichtschutz vorm Küchenfenster und eine irrsinnig große Birkenfeige im ehemaligen Wohnzimmer der Tochter, die ich mal vorm Eingehen gerettet hatte. Mehr is nich, wenn man noch andere Interessen hat. Und frische Blumen müssen immer sein ( schau mal bei mir am Friday – Flowerday vorbei ).
    Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Pflänzchen, die ich noch gut aus den 70ern kenne, als alles vollgestellt bei mir war.
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

  3. Einige Pflanzen schleppe ich schon 20 Jahre mit mir rum …..als Teenager lebten zeitweise 30 und mehr Pflanzen mit mir im Zimmer. Meine armen Eltern :) 3 sind geblieben, werden gehegt und gepflegt *räusper* sie mögen es gern, wenn man sie vernachlässigt, ECHT!
    Die URBAN JUNGLE BLOGGER gucke ich schon ne ganze Weile auf Pinterest…..so, so schön! Aber Deine grüne Zucht hält da locker mit :)
    LiebenGruß von Sandra

  4. yeah das sind echte schönheiten! und diese hübschen blüten <3 kann grad auch nur ganz schwer an sukkulenten und co vorbeigehen ;) viele liebe grüße julia

  5. Hallo Nic!
    Meine Mutter ist verrückt nach Zimmerpflanzen; sämtliche Fensterbänke in der elterlichen Wohnung biegen sich förmlich unter ihnen. Als ich auszog, hatte ich daher vor, meine eigenen Fensterbänke nicht zum Dschungel verkommen zu lassen. Tja, was soll ich sagen? Ich bin daran gescheitert. Lebendiges Grün im Zimmer zu haben, ist halt einfach SCHÖN!
    Sukkulenten finde ich auch ganz besonders cool, sowohl optisch, als auch von der Gießintensität. Ansonsten ist euer Katzentier einfach spektakulär schön, wie mir soeben mal wieder klar wurde.

    Liebe Grüße
    Noctua

  6. Ich hätte dann gerne mal die schon in der braunen Performance befindlichen Grünpflanze mit den wunderschönen strahlend blauen Augen,lach…ja,ja,ich liebe auch Grünpflanzen und mein Sohn liebt die Sukkulenten seit Jahren(Trendsetter ?) aber ich hinke auch hinterher mit dem Gießen.Deine sehen echt lustig aus,ich werde mal nach ihnen suchen gehen ,bei uns hier im Kleinstadtgetümmel.Dir ein schönes Wochenende!

  7. ich habe blumen in meinen räumlichkeiten seit ich denken kann. dass das spießig sein könnte, habe ich mir NIE vorstellen können. ich liebe zimmerpflanzen. ich habe einen drachenbaum, der mich bereits seit 17(!!!) jahren begleitet. er war eine supermarktpflanze, ist seitdem etwa 1m gewachsen, hat sich verzweigt und auch schon kinder bekommen. sukulenten kann ich allerdings noch nicht soviel abgewinnen. alles unter 0,5m kommt mir nicht auf die fensterbank. mit ausnahme meines weihnachtskaktus´ und kleinen kindern.

    herzlichst,
    jule*

  8. Hallo Nic,
    auch wenn ich keinen post zum letzten BIWYFI geschrieben hatte, auch von mir Danke-Schön! dafür, dass ich dadurch wirklich begonnen hatte, anders auf meine Umwelt zu achten, und das ist mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen.
    Was Zimmerpflanzen betrifft, die müssen sein. Wenn mir eine fremde Wohnung nicht wirklich gefällt, trotz toller Inneneinrichtung, fällt mir meist irgendwann auf, dass komplett auf Grünpflanzen verzichtet wurde. Heute habe ich nur wenige große Exemplare, mangels Fensterbank, da fast alle Fenster raumhoch und bodentief sind. Aber ein paar Sukkulenten auf dem einzigen Sideboard könnte passen.
    Mach es gut, Du Liebe, und genieße Deine neu gewonnene Freiheit :-)
    liebe Grüße von Petra

  9. Aktuell ist mein Pflanzen-Depot relativ klein – habe nur etwa 15 diverse Grünpflanzenfreunde bei mir wohnen. Es gab schon mal Zeiten, da waren 75 Töpfe in der Wohnung verteilt; dazu fehlt mir inzwischen aber die Zeit und auch die Lust.
    Mein Liebling ist nach wie vor meine Hoya (Wachsblume), die mich seit meinem Auszug aus dem Elternhaus vor 32 Jahren begleitet. Sie wurde inzwischen schon "Mutter" einiger Ableger und blüht immer noch zuverlässig mehrmals pro Jahr. Und Sukkulenten finde ich sowieso super. Was ich nicht so mag sind Orchideen (außer ganz weiße). Blumige Grüße vonKarin

  10. Liebe Nic,
    Zimmerpflanzen sind immer dann toll, wenn sie unter Vernachlässigung besonders gut gedeihen. Einige Orchideen sind daher seit mittlerweile über einem Jahrzehnt treue Bewohner meiner Fensterbänke, aber aus den gleichen Gründen sind bei mir auch kürzlich ein paar Sukkulenten eingezogen. Die haben so etwas wunderbar graphisch-skulpturhaftes, finde ich. Extrem schick und lässig. Dagegen sind Zimmerpflanzen wie der Ficus oder die Zimmerlinde immer nur Zeugen meiner Unzuverlässigkeit in puncto Gießen, Düngen und Pflege … und da ich auch in meinem sonstigen Leben genügend unperfekt bin, verzichte ich aus Selbstschutzgründen darauf, von kränkelnden Zimmerpflanzen täglich daran erinnert zu werden. Was wiederum den Charaktereigentschaften von Sukkulenten und Orchideen zu meiner höchsten Wertschätzung verhilft: ihr blüht, WEIL ich Euch in Ruhe lasse. DANKE !!!

  11. Auf gar keinen Fall spießig und mich auch schon ein Leben lang begleitend. Wir scheinen im gleichen Alter zu sein, denn in Teenytagen waren bei mir auch die Yuccas im Zimmer verteilt. Gemixt mit Sitzkissen auf dem Boden und Teetrinkzeremonien war man ja schon so was wie "erwachsen" :-). Auf jeden Fall aber cool. Jetzt ist die Pflanzenmischung weit gefächert. Von Sukkulenten über Azaleenbäumchen und Sanseverien ist alles dabei.

    Traumschönes Wochenende,
    Steph

  12. Also spießig finde ich Zimmerpflanzen nun wirklich nicht. Ich finde davon kann man nicht genug haben. Eine "grüne " Oase im heimischen Wohnzimmer mein Traum, leider noch nicht ganz vollbracht.
    Für mein Zimmer habe ich auch Sukkulenten verschiedenster Art gekauft, aber in Mini, da die Fensterbank leider zu schmal ist.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich Dir und Deinen Lieben.
    Herzlich jana

  13. Hallo Nic,

    danke für deinen netten Kommentar. Leider war ich ja nur zwei Mal dabei, bei deiner tollen Aktion und ich fand sie so toll. Schade, das du damit aufhörst :-( Aber ich kann mir schon vorstellen, das es auch irgendwann mal gut ist und jedes Ende ist ja auch ein neuer Anfang! :-)

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

  14. Hallo Nic,
    früher standen ständig Ficus und Jucca in der Wohnung rum. Der Ficus verlor ständig die Blätter und die Spitzen des Jucca waren permanent braun…. Auch die "Bubiköpfe" sahen irgendwann unappetitlich aus. Daher sind bei uns eigentlich Topfpflanzen aus der Wohnung verbannt gewesen. Außer im Bad, da stehen permanent 2 Töpfchen mit Himalaya Senecio… auch eine Sukkulente. Die brauchen nicht viel Wasser und im Bad ist es durchs Duschen ja immer mal wieder feucht. Ansonsten gibt es nur frische Blumen. Aber Sukkuleten habe ich letztes Jahr auch bereits für mich entdeckt. Und auch dieses Jahr wird sicher wieder einiges dazu kommen. Schönes Wochenende und lieben Gruß, Yna

  15. Wunderschöne Pflänzchen und grandiose Fotos! Absolut. Aber – hach, ich liiiiiebe deinen wunderschönen Kater! ♥
    Schönes Wochenende und viele Grüße! 再见.
    Christine

  16. ich mag sie, einige sollen sogar die luft reinigen ;-), die pflanze im püppi sieht echt genial aus, so eine mag ich auch haben :-)! den grünen daumen hat mein mann, ich nicht, ich giesse zu selten und dann so viel, dass sie absaufen :-(, vielleicht bekomm ich das ja in den griff???
    lg von sabine

  17. Your plants look adorable, and I love these vases.
    I've had plantas in my home since I got a home of my own. I don't follow trends, and I think it's sad that so many people just follow what 'others' dictate. I look around, I get inspired, but my life is the way I think it should be, always following my heart.

    Cheers1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.