interior | von lemmingen und leberwürsten

luzia pimpinella | gedanken über farbe: pfefferminz oder leberwurst? | color thoughts: peppermint or liver sausage?
da kam doch neulich eine lustige wurst-postkarte von KNALLBRAUN [sehr cool übrigens!] zwischen die finger und ich dachte spontan – ha! was für ein herzallerliebstes farbschema! wo doch alle welt weiß, dass ich auf MINT und türkis stehe. dass ich irgendwie auch ein kleines bisschen auf LEBERWURSTROSA abfahre, weiß ich allerdings selbst noch nicht so lange. hättet ihr mich vor zwei jahren nach meiner meinung zu diesem farbton gefragt, hätte ich wahrscheinlich vehement abgewunken. was? iiiihhhh! nääää!  
und jetzt? ich gebe ja meinem inneren lemming an dieser sinneswandlung schuld. der ist beschämend wankelmütig. besonders, wenn es um farben geht. der war es auch bestimmt, der vor geraumer zeit schon angefangen hat, PASTELLfarben auf mein PINTEREST zu pinnen. ich kanns nicht gewesen sein, denn eigentlich liebe ich doch knallfarben!
was bedeutet das für meinen aktuellen NESTBAUTRIEB? pfefferminz oder leberwurst? oder beides? oder wie? und was sagt überhaupt mein lemming dazu? es bleibt auf jeden fall spannend.
und ihr? welche farbe ging bei euch vor kurzem noch gar nicht und ist jetzt, dem lemming sei dank, hoch im kurs?
the other day i came across this funny sausage postcard by KNALLBRAUN [which means: bright brown btw] and i thought – ha! what a lovely color scheme! everybody knows that i have a crush on MINT and turquoise. but LIVER SAUSAGE PINK? i didn’t even know that i could ever like that. i you asked me two years ago, i would have said… what? yuk! nooooooo!
and now? i really think that change of mind is my inner lemming’s fault. it is embarrassingly shilly-shally! especially whn it comes to colors. it probably was the one who started pinning PASTEL tones on my PINTEREST. because i couldn’t do it, i love bold and bright colors!
so what does that mean concerning my current NESTING INSTINKT?
peppermint or liver sausage? or both? or what? and what does my inner lemming think about all that?

what about you? are there any hues that you disliked in the past and that you’re now, thanks to the lemming guy, smitten by?

29 Kommentare

  1. Blau! Ging jahrelang garnicht bei mir, weder für Kleidung, im Haus oder für Deko und Geschirr. So langsam, langsam taste ich mich zumindest an dunkelblau wieder ran, seitdem ich mir einen gestreiften Pulli, eine Bluse und eine Strickjacke gekauft habe letztes Jahr. Und nordisch blau im Haus.. auf den Blogs siehts schön aus, seufz…

    Nur das Facebook-Blau, das finde ich nach wie vor bäh…

    Liebe Grüße, Claudia

  2. Kann mich auch einfach nicht entscheiden. Und deshalb ist noch alles ganz schön weiß im neuen Heim… vielleicht ein bißchen Pfefferminz hier und Leberwurst nebenan?!

  3. Gelb … vor zwei Jahren hättest du mich damit jagen können und jetzt ist letzte Woche ein gelber Sessel ins Wohnzimmer eingezogen und was soll ich sagen: Ich liebe ihn! ♥ ♥ ♥

  4. Hehe, ging mir schon öfter so! Früher fand ich Gelb GRÄSSLICH. Also richtig WIDERLICH! ;) Aber seit einigen Jahren finde ich Gelb super!

    Hab seit ein paar Monaten (oder ist es schon ein Jahr?) ein Eimerchen allerschönste leberwurstfarbene Wandfarbe hier…die hatte im Baumarkt jemand zurückgegeben (der scheinbar keine Leberwurst-Wände wollte ;) ) und war quasi geschenkt…aber ich weiß einfach nicht an welche Wand damit…

    • ich denke tatsächlich, dass eine ganze wand in leberwurst einfach too much ist. ich werde wohl eher auf leberwurst.akzente setzen! :D

      gelb! JA!!!

  5. Hi,

    Ganz klar Wandfarbe in Pfefferminz und Leberwurstfarbene Bilderrahmen . Wäre auch wieder was zum pimpen und / oder ein Selbstgemacht Post ;)
    Für mich ging Pink und Glitzer so gar nicht aber als ich mit Hanna schwanger war, 6 Jahre her, bin ich nur so über Glitzer und pink hergefallen. Ich muss gestehen ich mag es noch nur bissi dezenter. Obwohl bling geht ja immer grins.

    L. G Sandra

  6. Bei mir ging weiß nicht. keine Wand war in meiner Wohnung weiß. Jetzt plötzlich könnte ich alles weiß haben. Allerdings bin ich aus der Pink-Fraktion, deshalb überall ist etwas kleines in Pink. In der Küche rosa… ich habe versucht mit Mint und dann am Ende habe ich mich doch für rosa entschieden. Deshalb würde ich vorschlagen -> Mint mit ein bisschen Rosa ;) oder so.

  7. haha! für mich dürfte es lieber einen-hauch-frischeres rosa sein, als bei handelsüblicher leberwurst …. aber da ich bei uns zu hause ja nicht alleine die farbgebung bestimme, muss es bei dekoelementen in "wilden" farben bleiben… die kommen wie zufällig dazu :) liebe grüße und bis übermorgen! anja

  8. Bei Leberwurstfarben fällt mir senffarben ein. Ging früher gar nicht. Aber nun, mit petrol?! Oder PINK? Oder mit GOLD!! Herrlich, oder?!
    Bunte Grüße,
    Kathrin

  9. Ich liebe praktischerweise alle Farben und ebenso Schwarz-Weiß. Nur das Mint ( bei uns heißt es griechischblau ) ist die Basis seit 26 Jahren. Es gibt außerdem limonengrün, lavendelblau, gelb, orange, eine rote Wand, viel schwarz und weiß – nur Langeweile gibt es nicht.
    Woran ich merke, wie mich Einflüsse von außen steuern? Der Kupfertrend allerorten, besonders bei Minimalisten und denen, die den coolen Trend der teuren Wohnungen der 90er Jahre imitieren, lässt bei mir auch Wünsche aufkommen…
    Rosa fehlt mir übrigens noch ( eine Wand in der Küche? )
    Lass dich nicht beirren!
    Herzlichst
    Astrid

  10. PINK!!! Ich hab es gehasst! Es gab nix pinkes in meinem Leben…bis in in die wohl pinkete Tanzgruppe der Welt gekommen bin ;o)….und außerdem mein kleines Monchichi bekam…und die schaut nunmal am besten in pink aus *lach

    • wie? und früher nicht?

      WIE KANN MAN BITTE TÜRKIS NICHT MÖGEN????

      ich bin entsetzt.

  11. Lila ! Eindeutig und noch immer irgendwie völlig unwirklich für mich selbst: Lila! ;)

    Wer hätte das je gedacht!?

    Und das hat nu wirklich nicht mit der landläufigen Meinung zu dieser Farbe zu tun!!! ;)

  12. Hmmm, mit der Leberwurstfarbe unseres Hauses kann ich mich bis heute nicht so Recht anfreunden. Also eindeutig peppermint. Das ist so schön frisch und geht eigentlich immer.

  13. Türkis/Weiß früher zur Schulzeit,ROSA / Pink NIE ,Leberwurst nie,never,…Jetzt geht im Wohnbereich nur pastellfarben und weiß und schwarz und wenig Farbe.Knallbraun nur bei echt uralten Antiquitäten,die man nicht einfach streichen darf.LGKatja

  14. Anonymous
    15

    Hier ist vor ein paar Tagen Erdbeereisrosa und Lila eingezogen. Da musste ich mich erst mal dran gewöhnen. Jetzt gefällt es mir.
    Aber ich habe auch grade erst gelesen, dass rosa das neue weiß ist :-)

    LG
    Britta S*

  15. Ach, wie wohltuend, ich dachte schon, ich sei die Einzige, die bildlich gesprochen Farben noch unmöglich fand und sich heute dann ein Kleidungsstück oder einen Dekogegenstand darin kauft.
    Jüngstes Beispiel: Kupfer! Ich fand die Farbe, naja neutral, musste ich nicht haben, fand es doof, dass sie auf einmal in allen Blogs und in Dekoläden auftauchte. Und nu?
    Immerhin habe ich mir schon einen Lackmalstift und Bastelpapier in dieser Farbe gekauft.
    Das ist ja noch gemach, aber es gibt in meiner Farbauswahl-Vita beispiele, dass mir Farben regelrecht verhasst waren, z.B. Zu Schulzeiten, lila, und ich jetzt echt einiges in Lila trage.
    Ja, auch ich bin ein bekennender Lemming;-)
    Aber sind wir nicht alle ein bisschen Bluna, äh Lemming? ( Insiderwitz, nur für Semester 40+)
    Was bei mir aber seit Jahrzehnten geht ist blau, das ich in allen Schattierungen liebe.
    Farbige Grüsse,
    Monika

  16. Sabine
    17

    "schmodderfarben" fand ich früher völligst Banane, also so ein helleres dreckiges grau/braun….tja, und nun schlafen wir vor einer Wand in genau so einer Farbe namens "Elephant Breath" (die aber, wo ich sie mir grad nochmal online anschaue, in echt wirklich dunkler ist!), unsere Haustür trägt "Radichio", wäre für mich bis vor einiger Zeit auch echt undenkbar gewesen – viel zu auffällig…isses aber gar nicht!
    Hier würde ich mich übrigens eher fürs Minzige entscheiden, Leberworschd wäre mir zu "pudrig". Und falls Du die Farben von "Farrow and Ball" noch nicht kennen solltest, schau sie dir mal auf der hp an (sie verschicken auch Farbkarten) – ich liebe die Farbtöne und die Namen sind teilweise grandios ("Dead Dalmon")!! (Frage mich auch immernoch wer "Joa" ist unter derer/dessen "White" mein Sofa steht?!) und nein, das soll jetzt keine Werbung sein, ich kenne dies Mensche nicht persönlich und bekomme keine Tantiemen :-) Aber Du magst ja so gerne Farbe!
    Grüße aus Nordhessen

    • haha!

      die farbnamen allein locken mich sa schon!

      müsste es nicht dead salmon heißen??? ;-D

    • Sabine
      17.3

      ojeoje, natürlich heißt die Farbe "Dead Salmon"….herrje, ich war sowas von im Farbentipprausch….*lach*

  17. Leberwurst, wie genial! Habe schallend gelacht! Ich kann das ja leider überhaupt nicht mit den bunten Wänden… irgendwie habe ich immer das Gefühl, das geht nicht mit der vielen Kunst, die bei uns so herumhängt. Oder ich habe noch nicht die richtige Farbe gefunden… Ich gucke mir das immer bei anderen an und bin ganz begeistert, aber wenn ich dann wieder zu Hause bin, dann denk ich ach nöööö, geht doch nicht… ich suche noch nach der mobilen Lösung ;-)

    Ich würde mint nehmen, Leberwurst hab ich lieber auf dem Brot oder als Klamotte.
    Liebe Grüße
    Martina.

  18. Jessica
    19

    Das ist ja beruhigend… ging mir auch schon mit vielen Farben so. Orange mochte ich lange gar nich, passt aber genial vor unsere türkis farbene Wand ;-)
    Dann war ich mal im Weiß-Wahn und bin froh, dass ich damals nicht alle Möbel umgestrichen habe. Klamottenmäßig steh ich grad auch dunkelblau + knallrot, das ging vorher gar nicht :-)
    Aber so lange man es gut findet, bzw. ab fem Zeitpunkt ab drm man was gut findet ist doch alles super!
    Liebe Grüße, Jessica

  19. Haha, das ist ja so gut. Ich stehe seit über einem Jahr vor genau dieser Entscheidung. Mint oder Leberwurst an der Wohnzimmerwand? Bisher ist sie weiß geblieben. Meine Wurstpostkarte hatte ich dabei aber irgendwie nie im Sinn…

    Liebste Grüße, Mo

    • ich denke, eine ganze leberwurstwand ist dann auch ein bisschen zu fleischlastig. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.