ist ja wie im süßwarenladen hier!
i feel like in a candy store!
ihr, lieben… ich danke euch ganz herzlich für die vielen REZEPTlinks! ich hatte ja gestern abend dann auch noch selbst angefangen zu googeln und nun habe ich schon mal angefangen, mich durch eure empfehlungen durchzuklicken. also im moment würde ich ganz ehrlich sagen, dass die teilchen, so lecker sie sind, schrecklich aufwendig zu backen sind und ich dafür doch etwas zu faul… ;) zudem verfestigt sich der eindruck, das sie auch noch ziemlich empfindlich sind, die kleinen… bestimmt reicht ein schiefer blick von mir uns das ergebnis sieht aus wie ein schiefbelatschter bunter kuhfladen!? excuse my french.
für den anfang würde ich dann doch erst mal zum kaufen tendieren! *lach* eine bestellung bei dawanda ist schon raus und ein besuch am isemarkt steht auf dem kalender. ich werde berichten… DANKE nochmal!
many thanks, you sweeties… for all the RECIPElinks you postet for me! i also started google-ing myself last night and now i am browsing through your references. well, for now i would say, that making these darlings yourself is quite time-consuming, and too be honest i am too lazy for such complex stuff ;) … what’s more is that they seem to be so delicate that one false move of mine might turn them into some trampled looking cow pad or so! excuse my french.
so… i decided to buy some first! *lol* i already ordered some via dawanda and fixed a date for visiting the isemarkt! i’ll report… until then THANK YOU, guys!

7 Kommentare

  1. Huch, jetzt bin ich total überwältigt und auch ein bisschen bleich im Gesicht. So viele weisen auf mein Macarons-Rezept. Ich bin geplättet. Auch wenn es nach viel Arbeit und präzisem Fingerspitzengefühl tönt, kann ich nur empfehlen es auszuprobieren, denn das Glücksgefühl, wenn's klappt ist so erhebend und berauschend, da lohnt sich der Schweiss.
    Ganz herzlich, Letizia

  2. So schwer zu backen sind die nicht, meine Tochter ist 14 Jahre alt und ihr erster Versuch ist super gelungen… sie schmeckten genial. Ich habe vor ein paar Tagen einen Blogeintrag dazu gemacht… das Rezept nach dem sie gebacken hat wurde dir schon genannt (im zweiten Kommentar) und ich kann es sehr empfehlen. Wenn du magst kannst du ja im Blog mal nachlesen.

    LG Mirjam …bisher stille Leserin deines Blogs, die deine Nähereien immer bewundert

  3. @ tine… ich denke der weg von der schweiz hierher ist doch etwas weit!? die schätzchen sollten ja frisch sein…

    zur deiner hotelfrage… guck mal…

    http://luziapimpinella.blogspot.com/2008/10/wolcott-wo-wir-wohnten.html

    @letizia…
    wie schön, dass du uns hier besuchst! :))) wenn so viele damen dein rezept empfehlen, dann wird wohl was dran sein! und vielleicht sollte ich es dann doch mal probieren…

    hast du auch eine variante mit erdnussbutter! ;)

    @frau… äh… mutti…
    kalorienarm, aber sicher etwas fad' im geschmack und schwer verdaulich! ;) danke für den link!

    @mirjam…
    danke für deinen link! ich glaube wirklich, ich versuche es doch mal… ;)

    XOXO!
    nic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.