Luzies Playlist – ganz viel Gitarre, Sehnsucht und ein bisschen Weltschmerz. Die Songs liebt sogar Mama.

Familylife | Musik-Tipp - Luzies Playlist | luziapimpinella.com

Meine Tochter inspiriert mich ganz oft. Wäre es nicht so, dann hätte ich vor 10 Jahren nicht diesen Blog gestartet. Und auch mein heutiger Blogpost ist vom Fräulein inspiriert, denn ich habe mir neulich Luzies Playlist auf mein iPad gezogen. „Ihre“ Musik ist einfach besser als die immer gleiche Mainstream-Pop-Dudelei im Radio, die mir in letzter Zeit so unsäglich auf den Zeiger geht.

Beim Zuhören sehe uns drei in Gedanken schon über die Bergstraßen Albertas und British Columbias fahren … das wird absolut der Soundtrack für unseren Kanada-Roadtrip im Sommer! Diese wunderschöne Mischung von neuen und älteren Songs, von jungen „Alternative“ Musikern und Singer-Songwritern… ganz viel Gitarre, sehnsuchtsvolle Melodien und Texte mit mit einer großen Portion jugendlichem Weltschmerz. Balsam für meine Mainstream-geschundenen Ohren! Vielleicht ja auch für eure. Viel Spaß beim Reinhören wünscht auch Luzie…

Luzies Playlist – ganz viel Gitarre, Sehnsucht und ein bisschen Weltschmerz

Haux – Homegrown {Gänsehaut!}
José Gonzales – Crosses
Melanie Martinez – Soap
Chelou – Halfway To Nowhere
Douglas Dare – Doublethink
Andrew Belle – My Oldest Friend
Cary Brothers – Ride
Tobias Jesso Jr. – Without You {erinnert mich irgendwie an John Lennon!}
Jessica Lea Mayfield – Our Hearts Are Wrong
BØRNS  – Electric Love
alt-J – Something Good
Majik – Real
Mighty Oaks – Be With You Always
Measure – Begin Again
Harrison Brome – Fill Your Brains
George Ogilvie – October
Lewis Watson – Into the Wild
Scott Quinn – Delicate
Day Wave – Wasting Time
Fink – Looking Too Closely
Joshua Hyslop – World Spins Madly On
Syd Matters – To All Of You

Bei den letzten beiden Liedern war ich mittelprächtig überrascht, dass das Tochterkind Musik in ihrer Playlist hat, die ich in den 90ern schon gehört habe.

Radiohead – No Surprises & die Counting Crows – Colorblind {letzteres war mir immer ein bisschen zu traurig by the way ;)}

Naja, und Luzie kann es umgekehrt nicht fassen, dass ich „ihre“ Musik so liebe….  aber gute Songs ist eben immer zeitlos, nicht wahr? ;)

13 Kommentare

  1. Alternative Music statt Alternative Facts – gut so!
    Sind ein paar tolle Musiker dabei und ich höre mir jetzt mal die Lieder an, die ich noch nicht kenne. Danke für die Inspiration!

  2. Patricia
    2

    Kann es sein, dass Luzie eine Life is Strange Spielerin ist? :-)

    Auf alle Fälle hat sie einen angenehmen Musikgeschmack!

  3. Vielen Dank für die tollen Lieder, die ich sonst nicht gefunden hätte.
    Dank Spotify bekomme ich schon immer mal wieder neue Lieder vorgeschlagen, aber meist hört man ja dann doch immer wieder dasselbe. Zumindest bis heute Abend, denn jetzt sind ganz viele neue Lieder dazu gekommen.
    Schönen Abend noch, Barbara

  4. WOUW! Wunderschöner Sampler ist das. Luzie hat nen super Musikgeschmack 👍🏼

    … meine Tochter fragte vor ein paar Tagen: “ gibt es eigentlich von Luzia Pimpinellas Tochter wieder Buchempfehlungen? Die sind immer klasse!“

    • Finde ich auch, Gila. :)

      Haha, ja die Bücher… da liege ich meiner Tochter auch schon eine Weile in den Ohren. Aber tatsächlich ist es so, dass sie im Moment weniger liest, und dafür mehr malt und zeichnet. ;) Aber sie ist gerade an einem sehr spannenden Buch dran. Damit ist sie hoffentlich bald durch.

  5. Liebe Nic!
    Das erste Lied ist wirklich Hammer! Ich habe es auch gleich in meine Playliste aufgenommen.
    Ganz lieben Gruß
    Kati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.