Rezept für Apfel Kürbis Crumble – schön herbstlich und nicht zu süß

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Am letzten Wochenende war ich ja seit 21 Jahren mal wieder im schönen Braunschweig unterwegs. Mich verbindet zu der Welfenstadt ja eine ganz besondere Liebe. Dort habe ich nämlich meine späten Teenager- und frühen Erwachsenen-Jahre verbracht, habe wirklich sehr gern dort gelebt und auch meinen Herrn P. da aufgegabelt. Seit Jahren hatte ich mir vorgenommen, Braunschweig mal wieder zu sehen {vorzugsweise anlässlich des wunderbaren Weihnachtsmarkts} – nie hat es geklappt. Aber letztes Wochenende war ich endlich da! Ich habe nämlich meine liebe Freundin Nicoletti von @livelifedeeply besucht und ein nettes Mädelswochenende verbracht. Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe kam auch noch hinzu und wir hatten eine echt gute Zeit beim shoppen und klönen. Außerdem wurde es Zeit, dass wir mal Nicolettis neue Wohnung ansehen. Bekommen haben wir dann nicht nur einen Einblick in ihr neues, frisch eingerichtetes Zuhause, sondern auch eine große Portion warmen Apfel Kürbis Crumble! So lecker – nicht so süß und ganz mein Fall.

Ich hatte Nicoletti leider nicht nach ihrem Rezept gefragt {wie ich sie kenne, hatte sie es auch eher – so wie ich meist – pi mal Daumen aus dem Ärmel geschüttelt}, aber das Crumble ging mir nicht aus dem Kopf. Außerdem war so etwas fix Gebackenes gerade das Richtige, um mein krankes Kind aufzumuntern. Also habe ich die herbstliche Mischung spontan improvisiert und an das Rezept für mein sommerliches Erdbeer Rhabarber Mango Crumble angelehnt. Da meine Familie nichts übrig gelassen hat und ich auch mehr als zufrieden mit meinem Nachmacher-Crumble war, halte ich das Rezept durchaus für teilenswert. Violà… le Crümbellllle pour toi!

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Und wisst ihr, was ich generell an Crumbles noch sehr liebe? Außer, dass man den immer großartig improvisieren kann, getreu dem Motto „use what you have“. Man muss keine große Bäckerin sein, denn ich bin wirklich keine. Bei mir muss das Backen schnell und einfach gehen und nicht so eine große Ferkelei in der Küche machen, deswegen crumbelt’s bei mir auch öfter mal. ;)

Hier aber endlich das herbstliche Rezept für Apfel Kürbis Crumble – auch für Nichtbäcker {4 – 6 Portionen je nach Appetit}

250 g Äpfel
250 g Butternuss Kürbis
1 TL Zimt
1-2 EL Zitronensaft
1-2 EL Ahornsirup

100 g Mehl
100 g zarte Haferflocken
150 g brauner Zucker
100 g sehr weiche Butter
1 Prise Salz
30g gehackte Kürbiskerne

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Zubereitung des Apfel Kürbis Crumbles

Den Butternuss Kürbis schälen und in ca. 1 – 1½ cm große Würfel schneiden. Die Äpfel ebenfalls schälen und auch in Würfel schneiden. Die dürfen allerdings ein bisschen größer sein, als die Kürbis-Stückchen, denn der Apfel ist im Backofen schneller gar. Die Apfel- und Kürbis-Stücke in eine Schale geben und mit Zitronensaft, Ahornsirup und Zimt vermischen.

In einer weiteren Schüssel die restlichen Zutaten für die Teigstreusel abwiegen, vermengen und verkneten. Ich nehme meist einfach die Hände dafür, bis ich einen schönen Krümelteig habe. Den Backofen schon mal auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen

Dann den Boden einer Auflaufform mit dem Kürbis und den Äpfel bedecken und darüber den Streuselteig verteilen. Im Backofen 30-40 Minuten backen, bis der Crumble schön goldbraun ist. Solltet ihr Sorge haben, dass die Streusel zu dunkel werden, könnt ihr sie zwischenzeitlich mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken und so vor dem Verbrennen schützen.

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Da ich den Crumble wirklich sehr spontan gebacken habe  {eigentlich sollte aus dem Butternuss Kürbis ja eine Suppe werden}, hatte ich natürlich weder Zutaten für eine Vanillesauce, noch Vanilleeis im Haus. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, brauche ich das auch nicht so dringend dazu. Ich mag’s auch komplett ohne! Aber meine Lieben haben gern was drauf und dran… wie gut, dass ich noch Vanillejoghurt im Kühlschrank hatte. Der schmeckt nämlich auch richtig lecker dazu!

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Ich würde euch ja jetzt gerne einen Nachschlag anbieten, doch der Apfel Kürbis Crumble war genau so fix weg, wie er zubereitet war. Aber ihr wisst ja jetzt wie es geht… viel Spaß beim nachbacken. Vielleicht am Wochenende?

blog_luziapimpinella_machtshuebsch_250px

P.S. Nicoletti hat mich übrigens nicht nur zu diesem Backrezept inspiriert, sondern auch mit ihrer frisch renovierten Wohnung. Deswegen dürft ihr euch jetzt schon auf einen Home Story mit tollen Interior DIY Ideen aus ihrem Zuhause freuen. Die kommt hier als nächstes in Blog. ;)

11 Kommentare

  1. Eine Homestory mit DIY-Ideen klingt doch ganz nach meinem Geschmack! Auf Instagram konnte man bei ihr ja auch schon tolle Einblicke gewinnen. Ich freu mich jedenfalls drauf. Und Dein Rezept sieht sehr lecker aus!

    Ganz liebe Grüße!
    Caro

  2. wow, der crumble sieht klasse aus und kommt gleich auf meine kürbis pinnwand! am wochenende muss ich erst noch mal den lieblings apfel möhren kuchen mit den karamell haselnüssen backen. :)
    auf die homestory freu ich mich riesig!
    liebe grüße in den norden
    nike

  3. 😍😍😍 so tolle Fotos! Und wie gut du immer den Kürbis einsetzt! Ich setzte ihn immer nur herzhaft ein. Das muss ich unbedingt mal
    ändern. Vielleicht bei einem crumble am Wochenende 💛

  4. Annette
    5

    Das crumble sieht lecker aus, aber deine Schüsseln und besonders der portionierlöffel sins toll. Wo gibt’s den denn? Schönes Wochenende und gute Besserung fürs Tochterkind. Liebe Grüße Annette

    • Danke, Annette!

      Die Auflaufform ist von rice.dk und das Salatbesteck habe ich in einem Antropologie Laden im New York Urlaub gekauft. Ich bringe ja immer gerne Küchenutensilien mit. ;)

  5. Oh ja, ich habe letztes Jahr auch ein Apfel-Kürbis-Crumble gemacht und verbloggt. Ich wurde dazu in Riga inspiriert, da habe ich das zum Nachtisch bestellt. Und Butternut ist auch jederzeit mein Favorit :)! Muss ich auch dringend mal wieder machen. Yummy 😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.