Rezept für asiatisch inspirierten Beluga-Linsensalat mit Mango, Avocado, Koriander & Limetten-Dressing

Rezept für asiatisch inspirierten Beluga Linsen Salat mit Mango, Avocado & Koriander | luziapimpinella.comIch mag Beluga-Linsen schon allein wegen des irgendwie niedlich feinen Größe und wegen des Namens, der an die noble Kaviar-Sorte angelehnt ist. Ich Liebe Linsen im allgemeinen – die klassische süß-saure Linsensuppe meiner Mom versuche ich immer noch erfolglos zu kopieren und im Herbst liebe ich unser rotes Linsensüppchen mit vielen exotischen Gewürzen {ich glaube das Rezept dafür muss ich mal wieder aus den Tiefen meines Blog-Archivs hervor holen, denn nachkochen lohnt sich.}. Die Linse macht sich ja generell gut in deftigen Gerichten, die einem bei kalten Wetter den Bauch wärmen, aber sie kommen ja eigentlich eher aus sonnigen, südlichen Gefilden.

Deswegen beommt sie heute mal den großen Auftritt in einem absoluten Sommergericht! Die kleine Beluga Linse macht sich nämlich auch ausgesprochen gut zwischen lauter asiatischen Aromen, wie Chili, Koriander und Limette. Und wenn dann auch noch Mango und Avocado dazukommen, ergibt das einen grandiosen Sommer-Linsensalat. Mit gebratenen, schrafen Chili-Garmelen… noch grandioser!

Rezept für asiatisch inspirierten Beluga Linsen Salat mit Mango, Avocado & Koriander | luziapimpinella.comRezept für meinen asiatisch angehauchten Beluga-Linsensalat mit Mango, Avocado, Koriander & Limetten-Dressing {2-3 Portionen}

100 g Beluga Linsen
1 Mango
1 Avocado
1 rote Zwiebel
1 Bund frischen Koriander
1 handvoll frische Minzblätter
1 rote Chilischote
1 Knoblauchzehe
2 Limetten
50 ml + 3 EL Erdnussöl
1-2 EL Agavensirup
1 TL helle, milde Sojasauce
Salz & Pfeffer
evtl. etwas getrocknete Chiliflocken

Dazu passen wunderbar Black Tiger Garnelen! Ganz einfach in etwas Olivenöl gebraten und mit etwas Salz und Chiliflocken scharf gewürzt. Wer mag, der brät noch etwas Knoblauch zusammen mit den Garnelen. Superlecker!

Rezept für asiatisch inspirierten Beluga Linsen Salat mit Mango, Avocado & Koriander |Zubereitung: Die kleinen, schwarzen Beluga Linsen einfach nach Packungsanweisung bissfest kochen und danach mit kaltem Wasser abschrecken.

Eine rote Chilischote waschen, halbieren und die Kerne sowie die weißen Scheidewände herausnehmen. Wenn ihr besonders wagemutig seid und es scharf mögt, könnte ihr die Schote natürlich auch samt Kernen verwenden. Das ist je nach Chili-Sorte {die kleinen sind meist schärfer als die großen} allerdings nicht unbedingt ratsam. ;) Es sei denn ihr seid feuerspuck-fest. Die Chili in feine Streifen oder Ringe schneiden.

Die beiden Limetten auspressen und den Limettensaft mit 50 ml Erdnussöl, dem Agavensirup und der Sojasauce als Dressing verquirlen. Die feinen Chili-Streifen mit unterrühren. Die Salatsauce dann noch mit einer Prise Salz, Pfeffer und getrockneten Chiliflocken abschmecken. Die Schärfe bestimmt ihr, also seid vielleicht erst einmal vorsichtig mit den getrockneten Chiliflocken.

Dann die Mango und die Avocado schälen, in Würfel schneiden. Die rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Alles zusammen mit den vorgekochten gekochten Beluga Linsen in einer Salatschüssel mischen. Das Dressing darüber geben und alle Zutaten vermengen. Der Salat sollte noch etwas Zeit haben um mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank durchziehen zu können.

Den Koriander und die Minze waschen und vorsichtig schleudern. Die frischen Blättchen abzupfen und bereitstellen.

Inzwischen 3 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die küchenfertigen Garnelen darin kurzanbraten und mit Salz und Chiliflocken würzen. Wenn ihr mögt, beim Braten etwas gehackten Knoblauch hinzugeben.

Kurz vor dem Servieren nicht vergessen die Koriander- und Minzblätter unter den Beluga-Linsensalat zu mischen und auf den Tellern verteilen. Zum Schluss die scharfen Garnelen als Topping direkt auf dem super Linsensalat anrichten und … dann ran an die Gabeln!

Rezept für asiatisch inspirierten Beluga Linsen Salat mit Mango, Avocado & Koriander | luziapimpinella.com

Wenn ihr Linsen bisher nicht mochtet, dann ändert sich das jetzt garantiert. Denn dieser Linsensalat schmeckt garantiert wie Urlaub – ich wünsche guten Appetit und einen wunderschönen Sommer!

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

BLOG_trenner_info

P.S. Das Rezept habe ich übrigens ursprünglich für den Erbsen Bohnen Linsen Blog von Müller’s Mühle entwickelt. Dort findet ihr auch noch andere tolle Hülsenfrucht-Rezepte von Foodblogger-Kolleginnen und auch meine all-time-schietwetter-favorite Kichererbsensuppe mit Paprika & Chorizo.

2 Kommentare

  1. Linsen sind einfach so was Tolles – und sie haben viel mehr drauf als „nur“ Begleiter zu den Spätzle zu sein, wobei das schwäbische Nationalessen Linsen und Spätzle einfach der Hammer ist. Bei den Temperaturen bevorzuge ich aber deinen Salat ;-)
    Lg, Miriam

  2. Mhmmmh Jammy,der salat ist ja wohl köstlich.
    linsen sind schon was feines,sagte ich schon das ich linsen fan bin???Ich lieber sie auch als deftigen eintopf,aber der kichererbseneintopf ist ja wohl der knaller,kann man die auch aus der dose nehmen,ich bin doch sooo faul*LOL*
    garnelen hab ich ja noch nie gegessen,ist das so ähnlich wie krebsfleisch?? auf jeden fall werde ich den mal machen,danke dir nic für die köstlichen rezepte.
    schönes we für dich .-)

    lieben gruß jeannette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.