Rezept für norwegische Zimtschnecken – Skillingsboller selber backen und ein süßes Stückchen Norwegen genießen

Rezept für norwegische Zimtschnecken - Skillingsboller selber backen - Süßes aus Norwegen | norwegian cinnamon buns recipe | luziapimpinella.com

Der Paketbote meinte gestern an unserer Haustür: „Oh, es riecht bei euch schon so nach Weihnachten! Haha. So schnell soll das bitte nicht gehen. Aber angesichts der Tatsache, dass unser deutscher Sommer sich in den letzten Tagen so angefühlt hat, als wäre er ein kühler, regnerischer, norwegischer, kann man auch mal Skillingsboller backen, damit einem ein bisschen warm ums Herz wird.

Rezept für norwegische Zimtschnecken - Skillingsboller selber backen - Süßes aus Norwegen | norwegian cinnamon buns recipe | luziapimpinella.com

Klar habe ich schon mal Zimtschnecken gesessen, wenngleich zuvor noch nie selbst gebacken. Aber echte Norwegische Skillingsboller, die mit einem Hauch von Kardamom neben den feinen Zimt-Aroma, habe ich tatsächlich zum ersten Mal auf der Lachs-Reise nach Norwegen probiert. Seitdem denke ich – die muss ich mal selber backen. Also zog gestern ein Zimtduft durch’s Haus., als wäre ich schon mitten in der Weihnachtsbäckerei.

Wo ich die Zimtschecken damals gegessen habe und was es sonst noch Nettes im norwegischen Bergen zu entdecken gab, möchte ich euch demnächst auch noch in einem kleinen persönlichen Bergen-Guide verraten. Aber erst mal zum Rezept für die Skillingsboller…

Rezept für norwegische Zimtschnecken - Skillingsboller selber backen - Süßes aus Norwegen | norwegian cinnamon buns recipe | luziapimpinella.com

Rezept für norwegische Zimtschnecken mit einem Hauch von Kardamom – Skillingsboller selber backen ist ganz einfach! {ca. 20 Stück}

• 1 kg Weizenmehl
• 2 Tütchen Instant-Hefe {die mit je für 7g für 500g Mehl}
• 1 TL Zimt
• 1 TL Kardamom
• 175g Puderzucker
• 600 ml Milch
• 200g Butter
• 60g Butter, zerlassen
• EL Zucker & Zimt Mischung

Rezept für norwegische Zimtschnecken - Skillingsboller selber backen - Süßes aus Norwegen | norwegian cinnamon buns recipe | luziapimpinella.com

Die Zubereitung von Skillingsboller, den leckeren norwegischen Hefe-Zimtschnecken

Füllt die Milch, die 200g Butter und den Puderzucker in einen Topf und lasst die Milchmischung ganz kurz aufkochen. Schön aufpassen und rühren, denn das brennt leicht an!

Danach lasst ihr die Milch-Zucker-Butter-Mischung auf eine handwarme Temperatur abkühlen. Wenn ihr die Abkühlung beschleunigen wollt, dann könnt ihr das in einem kalten Wasserbad tun. Ihr solltet die Milch ab zu  zu nochmal mit dem Schneebesen durchrühren, denn sie bildet sonst eventuell einen festen Film auf der Oberseite durch die abkühlende Butter.

Mischt das Mehl, die Instant-Hefe, den Zimt und den Kardamom ein einer großen Schüssel. Gebt die handwarme Milchmischung nach und nach dazu und verknetet das Ganze zu einem geschmeidigen Hefeteig. Lasst euren Zimtschnecken-Teig dann zugedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

EDIT: Ich habe gerade auf Instagram Feedback zum Rezept bekommen, dass jemand beim Zugeben der Milch wohl einen etwas zu flüssigen Teig bekommen hat. Ich kann mir das anhand einer Ferndiagnose jetzt nicht erklären, bei mir hat die Rezeptur so prima geklappt. Aber nichtsdestotrotz habe ich jetzt die Milchmenge nun etwas reduziert und möchte dazu raten, die Milchmischung wirklich schrittweise unter die Mehlmischung zu kneten um einen glatten Hefeteig zu erhalten. Sollte euer Teig etwas zu klebrig sein, könnt ihr auch noch 2-3 EL Mehl hinzufügen. Das schadet der Rezeptur nicht.

Nach der Gehzeit rollt ihr den Hefeteig ca 1 cm dick aus und bestreicht den Skillingsboller-Teig mit der restlichen, zerlassenen Butter. Bestreut euren Teig noch gleichmäßig mit der Zucker & Zimt Mischung.

Jetzt könnt ihr den Teig aufrollen und dann in ca 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. Legt eure Zimtschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und lasst sie, mit einem sauberen Tuch abgedeckt,  nochmal 15 Minuten gehen. Heizt inzwischen den Backofen auf 225°C vor.

Die Skillingsboller werden dann nur noch ca. 12-15 Minuten golden braun gebacken und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäubt. Am besten schmecken sie ganz frisch gemacht, also gerade mal eben abgekühlt.

Übrigens kann man auch noch seine Nachbarn glücklich machen, wenn einem die 20 Zimtschnecken dann doch zu viel sind. ich hab’s für euch getestet… die freuen sich sehr. ;)

Rezept für norwegische Zimtschnecken - Skillingsboller selber backen - Süßes aus Norwegen | norwegian cinnamon buns recipe | luziapimpinella.com

Boah, lecker waren die! Aber ich gebe insgeheim zu, dass ich mir doch wünsche, das das Wetter da draußen endlich bald mal mehr nach Mojito und schmeckt! Ein bisschen sonniger war’s hier heute schon… wahrscheinlich geht der Sommer richtig los, wenn nächste Woche die Ferien bei uns vorbei sind. ;)

P.S. Ihr Lieben, die ihr im Harz wohnt, wo gerade aufgrund des Dauerregens ganz schlimm „landunter“ ist. Ich hoffe, es hat euch nicht oder zumindest nicht zu arg erwischt und drücke die Daumen, dass der Spuck schnellstmöglich vorbei ist. Ich denke an euch.

14 Kommentare

  1. Liebe Nic!
    Ich könnte in den Monitor beißen, so lecker sehen die Schnecken auf deinen Fotos aus! :-)
    Ich werde sie bestimmt ausprobieren. Nur eine Frage, werden die Schnecken vorm Backen nicht mit Eigelb bestrichen?
    Übrigens, du machst wunderschöne Fotos, gelernt oder Erfahrung?
    Liebe Grüße aus Hainburg/Donau!
    p.s. ich schicke dir gerne Sonne, wir haben zu vieeel!
    Andrea

    • Ja, bitte Sonne, aber bitte nicht in den Bildschirm beißen, Andrea! Haha.

      Nein, ich habe die Zimtschnecken nicht mit Eigelb bestrichen. Kann man aber natürlich machen, wenn man das lieber mag.

      Danke für das Lob für meine Fotos. Ich bin Autodidaktin… nach 10 Jahren bloggen hat sich das einfach so entwickelt. ;)

  2. Ja, hier läuft auch schon das Herbstprogramm mit Tee, Sofa und Serie. Zimtschnecken hab ich im Nordseeurlaub schon zweimal auf den Tisch gebracht, aber die waren quasi knack&back und ansonsten waren es bislang immer schwedische, die auf unseren Tisch kamen. Dein Rezept werde ich in dieser letzten Woche Urlaub noch ausprobieren. Und ja, auch ich gehe davon aus, dass das gute Wetter nach Ferienende eintreffen wird. Kackscheißmist. Trotzdem würd ich mich über ein bisschen Sonne immer noch freuen. Bis dahin ist das Piepenköttersche Wasserloch vielleicht auch beschwimmbar. Und fürs A Summerstale hätte ich auch gern bestes Wetter. Ich freu mich schon sehr auf euch alle!

    • Ich denke auch, jetzt geht hier der Sommer los. Denn die Ferien sind ja vorbei! #augenroll

      Im Moment sieht die Prognose für’s Wochenende ganz gut aus. ;)

  3. Ricarda
    3

    Hmmmm…..sehen furchtbar lecker aus !!! Hab auch erst welche am Dienstag gebacken ! Bei uns hier in Norwegen muss nicht unbedingt Weihnachten sein um Skillingsboller zu backen….die schmecken das ganze Jahr über.
    Mach die immer mit Sirup……da werden die so richtig schön saftig !

  4. Tolles Rezept, werde ich sicher mal ausprobieren, denn in Norwegen habe ich immer die Fertigbackmischung genommen. *lol* Aber die gibt´s ja in Deutschland nicht. Meine ersten Zimtschnecken in Deutschland habe ich dann tatsächlich dann nach einem norwegischen Rezept von Tine (die Marke!) gebacken. Vielleicht kannst du noch herausfinden, wie man Skolebrød backt und welcher (deutsche) Vanillepudding sich zum Backen eignet.

    • Skolebrød musste ich jetzt erst mal googeln. Haha. Ich fürchte, dafür wird es ein Rezept hier geben… das sieht nämlich aus, wie etwas, das ich nicht mögen würde. Haha.

      Aber schau mal bei Marc von Bake to the Roots, da habe ich ein tollen Rezept entdeckt… HIER.

  5. Andreas Hertel
    5

    Ich habe es probiert und es ging hammer gut ,kann nur sagen die wahren so schnell weck da müssen die alle geschmeckt haben ,mache ich wieder mal danke dir.

  6. Hier ist es heute superheiß und der Griller macht gerade das Mittagessen, aber diese Schneckerln, die probier‘ ich bald aus. Unter die 30° sollten wir aber dafür sein ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.