food love | pulled pork mit waldpilz-ragout – was für’n grandioses resteessen!

 resteessen-rezept: pulled pork-steinpilz-ragout & spätzle | leftover recipe: pulled pork & buletus ragout with spaetzle | luziapimpinella.com

macht euch das auch hochgradig nervös, wenn nichts übrig bleibt, wenn ihr gäste habt? mich packt dann immer die panik, dass nicht alle satt geworden sein könnten. gastgeber-albtraum! deswegen bleibt hier eigentlich auch immer etwas übrig. so wie neulich. da hatten wir viele gäste, um stephans geburtstag nachzufeiern… also hatten wir auch viel, viel essen. der mann hat bei der gelegenheit sein geburtstagsgeschenk, einer watersmoker, gebührend eingeweiht. mit vier braten für pulled pork! klar, dass da was übrig blieb, obwohl sich alle redlich mühe beim verspeisen gegeben haben. ich habe mich auf jeden fall über die „leftovers“ gefreut. denn erstens… es war offensichtlich jeder pappsatt geworden und zweitens… man kann pulled pork ganz prima einfrieren und hat dann die basis für andere superleckere gerichte.

 resteessen-rezept: pulled pork-steinpilz-ragout & spätzle | leftover recipe: pulled pork & buletus ragout with spaetzle | luziapimpinella.com
gestern konnte ich dann nicht an den frischen STEINPILZEN und MARONEN beim
kaufmann vorbeigehen. ein paar braune champingons nahm ich neben den
waldpilzen auch noch mit und zusammen mit etwas von dem übrig gebliebenen PULLED PORK
von der geburtstagsparty wurden sie zu einem himmlischen herbstgericht.
ich reibe mir jetzt noch den bauch! draußen usseliges wetter und dann solche aromen auf dem teller. das versöhnt mit einem
regnerischen herbsttag. ich weiß, dass das gezupfte schweinefleisch
mittlerweile schon viele fans unter euch hat. deshalb möchte ich
euch das rezept natürlich nicht vorenthalten… vielleicht bleibt ja bei
euch auch mal was übrig.  
 resteessen-rezept: pulled pork-steinpilz-ragout & spätzle | leftover recipe: pulled pork & buletus ragout with spaetzle | luziapimpinella.com
das pulled
pork habt ihr dann alo optimalerweise schon mal. es muss ja nicht zwingend
aus dem watersmoker sein. aus dem backofen ist es auch sehr fein! falls
ihr es noch nie probiert habt, dann versucht es doch mal, es ist so
simpel und köstlich. ein großartiges PULLED PORK REZEPT findet ihr z.b. bei WHAT KATIE ATE
{zutaten} also

ihr habt das fleisch. jetzt geht es um das pilzragout. bitte verzeiht
meine unprofessionellen pi mal daumen mengenangaben, aber ich bin eben
eher eine spontane köchin und eigentlich hatte ich gar nicht vor, das
gericht auf dem blog zu posten. doch dann war es so lecker, dass ich
einfach musste! ihr benötigt also noch ein paar frische steinpilze,
maronen und braune champignons, eine zwiebel, einen becher sahne, ein
paar scheiben frühstücksspeck, etwas frischen thymian und salz und pfeffer zum abschmecken.

 resteessen-rezept: pulled pork-steinpilz-ragout & spätzle | leftover recipe: pulled pork & buletus ragout with spaetzle | luziapimpinella.com

{zubereitung} den frühstückspeck habe ich in feine streifen geschnitten {würfel gehen natürlich auch, wenn ihr das lieber mögt} und in einer beschichteten pfanne knusprig gebraten. dann habe ich die pfanne vom herd genommen und den speck auf etwas haushaltspapier abtropfen lassen. etwas von dem ausgelassenen speckfett ist jedoch in der pfanne verblieben. das brauchte ich gleich zum braten der pilze. die habe ich nur trocken etwas abgepinselt und geputzt… nicht gewaschen, denn dann saugen sie wasser auf, wie ein schwamm und schmeckern später auch so. danach habe ich sie in scheiben geschnitten. die zwiebel habe ich gepellt, halbiert und in halbe, feine ringe geschnitten. die pilzscheiben wanderten nun in die pfanne mit dem heißen speckfett. ich habe sie kurz vorgebraten und dann die zwiebelringe hinzugeben. außerdem habe ich schon ein bisschen mit salz und pfeffer gewürzt. seid lieber erst mal etwas zaghaft, denn es kommt ja auch noch das pulled pork hinzu, das meist sehr würzig gerubbt ist, und da wäre ja auch noch der würzige speck!
sobald alles schön gebräunt war, habe ich die pilz-zwiebel-mischung mit etwas mehl bestäubt und unter rühren angeschwitzt. dann wurde mit einem becher sahne und einem halben becher wasser abgelöscht. ich habe die sauce kurz aufgekocht, bis sie etwas eingedickt ist und dann das pulled pork fleisch und auch den gebratenen speck zum aufwärmen dazu getan. das ragout musste dann nur noch kurz erhitzt und noch einmal mit salz und pfeffer abgeschmeckt werden, die waldpilze, der speck und das schweinefleisch haben ein großartig harmonierendes aroma. es fehlten nur noch ein paar frisch gezupfte thymianblättchen als i-tüpfelchen! 

 resteessen-rezept: pulled pork-steinpilz-ragout & spätzle | leftover recipe: pulled pork & buletus ragout with spaetzle | luziapimpinella.com 
nebenbei habe ich natürlich die spätzle
nach packungsanweisung gekocht. fürs spätzle selbermachen war keine zeit
und ich gebe zu, ich finde das auch sehr mühsam, obwohl sie natürlich
tausendmal besser schmecken. lasst euch versichern, bei diesem rezept gibt aber auch das ragout
genug geschmackswumms, um schnöde, gekaufte spätzle zu kompensieren. 
ja, ich weiß, ich wiederhole mich. aber ich reibe mir noch immer den bauch! damit wurde offiziell die saison für deftiges essen eingeläutet. eines der dinge, die ich an der kälteren jahreszeit liebe. neben dem tragen von mützen und früh dämmerden nachmittagen bei kerzenschein. 
der herbst ist bei mir angekommen. bei euch auch?

8 Kommentare

  1. Ja, der Herbst ist hier angekommen und wenn das so weiter geht, ist der Wnter gleich hintendran ;( Das Essen wird deftiger und eine Suppe steht fast immer auf dem Herd. Bei dem Essen läuft mir das Wasser im Mund zusammen, obwohl es erst früh am Morgen ist… Mich stresst das übrigens mit dem Essen auf Parties nicht so sehr, ich denke immer, ich bin ja kein Restaurant!! Außer ich habe speziell zum Essen eingeladen. Dann wär's natürlich doof, wenn hinterher noch der Magen knurrt :) LG Yna

    • nun ja, unsere parties sind ja immer ausdrücklich mit "bewirtung", da der mann meist seine grilldinger anschmeißt. ;)

  2. Super lecker!! ich wusste bisher nie wirklich, was ich mit Pulled Pork Resten machen sollte.. bei uns gabs das dann einfach mit Barbecue-Sauce auf Toast oder so.. aber das klingt ja viel besser! nächtes Mal dann :)
    Der Herbst ist hier auch schon angekommen. Meine liebste Jahreszeit, denn es gibt viele deftige Gerichte sowie leckere Süßspeisen aus dem Ofen :)
    Liebe Grüße,
    Kathi

    • das geht natürlich auch! wobei ich immer finde, dass das fleisch beim nochmal aufwärmen dann immer etwas trocken wird, selbst, wenn man es im wasserbad macht.

      es gleich in eine deftige sauce zu werfen ist eine gute alternative. ;)

  3. Jetzt hab ich so richtig Hunger !!! Pulled Pork habe ich noch nie gemacht =( dabei steht es schon lange auf der Koch-to-do-Liste =) Muss ich wohl unbedingt noch machen bevor das Baby da ist bzw. vllt dann erst recht ;)

    sieht auf jeden fall super lecker aus !
    grüßle Dani

    • dann erst recht, dani! es gibt ja kaum ein essen, um das man sich stundenlang gar nicht kümmern muss! ;)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.