food & book love | rote beete frühstück im weiß bezogenen bett… nennt mich gefahrensucher!

food love | rezept: rote-beete-frischkäse-creme à la zucker, zimt & liebe | luziapimpinella.com

zum glück für mich, gibt es bei der süßschnute jeanny von ZIMT, ZUCKER & LIEBE auch mal herzhaftes zum frühstück! selbst wenn das bei mir auf dem teller immer herzlich willkommen ist… es muss ja nicht immer rührei und speck sein. in jeannys neustem buch *FRÜHSTÜCKSGLÜCK – 45 leckere gründe morgens aufzustehen lachte mich sofort die STULLE mit ROTE-BEETE-FRISCHKÄSE-CREME an. ich liebe rote beete {womit meine familie leider nicht d’accord geht} und schon allein die pinke farbe macht auf einer frühstücksstulle gute laune. und das, wo ich doch zu den menschen gehöre, die morgens gar nicht gern aufstehen. leckere gründe hin oder her. ;)

lucky me, that little sweet tooth jeanny from ZIMT, ZUCKER & LIEBE also likes savory dishes for breakfast! even if i really love it… there is so much more than scrambled eggs and bacon. in her newest book *FRÜHSTÜCKSGLÜCK – 45 leckere gründe morgens aufzustehen {= „breakfast happiness – 45 yummy reasons to to get up in the morning“. sorry, but for now it’s published in german only} jeanny shares her breakfast recipes. browsing though her book i instantly fell for the BEET ROOT & CREAM CHEESE SPREAD SANDWICH. i love beets! {although the rest of my family has a different opinion concerning this vegetable}. the pink color looks so happy! this really brings good spirits even if i actually belong to the people who dislike getting up in the morning. no matter if there are yummy reasons or not. ;)

falls ihr auch fans des knalligen wurzelgmüsen seid, habe ich hier das REZEPT für den ROTE-BEETE-FRISCHKÄSE-BROTAUFSTRICH für euch:
die rote beete in grobe stückchen schneiden und mit den zwei sorten frischkäse, dem balsamico-eassig, salz und pfeffer zu einer creme pürieren. lieblingsbrot damit brstreichen und, falls gewünscht, mit ziegenkäse-krümeln, rote beete sprossen und/oder kresse bestreuen. die liebe jeanny nimmt auch gern gehackte pristazien als topping dazu. die hatte ich leider nicht da, es war aber auch so verdammt lecker! wer ein paar böse kalorien in form von doppelrahmkäse sparen will, kann die creme übrigens auch mit magerem hüttenkäse zubereiten. schmeckt auch super. ich habs ausprobiert!
if you love beets, too, here’s the RECIPE for the BEET ROOT & CREAM CHEESE SPREAD for you:
chop the cooked beets in rough pieces and mix it with the two cheeses, the balsamic vinegar and salt and pepper in a blender until smooth. serve the spread on your favorite sort of bread and sprinkle goat cheese, beet sprouts and/or peppercress over it. jeanny also loves minced pistachios as a tooping for the sandwich. i didn’t have them on stock, but it was freakin‘ yummy anyway. if you like to save some evil calories you might also to prepare the spread with cottage cheese as a substitute for the double cream cheese. i tried it and it was just as delicious!
food love | rezept: rote-beete-frischkäse-creme à la zucker, zimt & liebe | luziapimpinella.com
food love | rezept: rote-beete-frischkäse-creme à la zucker, zimt & liebe | luziapimpinella.com
food love | rezept: rote-beete-frischkäse-creme à la zucker, zimt & liebe | luziapimpinella.com

mit diesem leckeren farbklecks auf dem teller wird frühstück im bett zum echten nervenkitzel. zumindest mit weißer betwäsche. aber naja… zur not schmeckt so eine pinke stulle ja auch großartig zum abendbrot! ;)
breakfast in bed might nerv tickler, having this pop of color on your plate. at least with white bed linnens. but well… this pink sandwich also makes an amazing dinner! ;)

info | der mit * markierten link ist ein affiliate-link!
bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem
kleinen obulus in meiner arbeit für diesen blog, ohne dass sie für euch
einen cent mehr kosten. dankeschön dafür!
fyi| the text-linkt marked with *is an affiliate-link! by placing an order via this link you actively support my work without any additional costs on your purchase. thank you for supporting this blog!

9 Kommentare

  1. Die Farbe ist der Knaller. Da fällt mir ein, dass ich vor einem Jahr gerade gegen den Gemüsefeind Rote Bete kämpfte und ihn seitdem wieder schmählichst vernachlässigt habe. Das gehört geändert ;)!

    • fee, rote beete ist auch ein harter feind. entweder man liebt sie oder man hasst sie. ich glaube, dazwischen ist nicht viel spielraum! ;)

  2. Das sieht so super aus! Diese Farbe allein schon…blingbling! Aber jedes Mal muss ich bei roter Beete überlegen. Meimei……doof was? Wenn ich sie dann auf dem Teller hab find ichs jedes Mal aber auch super. Tssss. Ich muss gehörig an mir arbeiten. Oder ich lass mich einfach total frech einladen ;-DDD. Jippeeee! Noch nachträglich die allerbesten Glückwünsche ans Töchterlein! Winkewinke ;-)!

  3. Ui, das sieht gut aus! Ich mag Rote Beete auch sehr gerne, scheue aber (zu) oft die Sauerei in der Küche. Vielleicht sollte ich mir nun endlich mal ein Herz fassen :)
    Liebe Grüße
    Becci
    Schönes scheint

    • deswegen war es ganz praktisch, die vorgekocht zu kaufen (gibt es hier eingeschweißt im supermarkt). das spart enorm viel ferkelei. ;)

  4. Aber die selbst gekochten sind soooo viel leckerer! Das lohnt sich wirklich und mit Gummihandschuhen kann man ihnen auch unbeschadet zu Leibe rücken…Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke und LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.