Rezept für rote Linsensuppe mit Kokosmilch – gerade richtig für usselige Herbsttage

Rezept für Rote Linsensuppe mit Kokosmilch | luzia pimpinella - Food

Hello again, ihr Lieben! Ich melde mich aus dem Herbsturlaub mit einem Rezept für eine leckere, rote Linsensuppe zurück. Denn wie ich sehe, ist hier inzwischen echtes Suppenwetter eingezogen, während wir uns im überwiegend sonnigen New York nochmal einen letzten Sonnenbrand auf der Nase geholt haben. Ich wünsche mich übrigens gerade  ganz sehnlichst zurück, denn dort sind es heute glatt 26°C. Unglaublich!  Aber auch sonst hängt mein Herz gerade noch ein bisschen in meiner Lieblingsstadt und fast jedes Foto, das ich von meinen Speicherkarten herunterlade, wird mit einem wehmütigem Seufzer bedacht. So eine Woche geht viel zu schnell vorbei.

Für’s Gemüt und Fröstelei gibt’s hier heute warmes Linsensüppchen. Ich mag ja sehr gerne die klassische, süß-saure von meine Mom, aber die bekomme ich nur selten, denn ich kann sie selbst nicht annähernd so gut kochen wie sie. Wenn ich Linsensuppe zubereite, dann meist diese hier – eine rote Linsensuppe mit orientalischen Gewürzen und Kokosmilch. Die macht warm an kalten Tagen und schmeckt irgendwie auch ein bisschen wie Urlaub. Nicht wie NYC natürlich , eher wie Marrakesch. ;)

Rezept für Rote Linsensuppe mit Kokosmilch | luzia pimpinella - Food

Rezept für würzige rote Linsensuppe mit Kokosmilch {für 6 Personen}

250 g rote Linsen
4 vollreife Tomaten
2 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
400 ml Kokosmilch
2 TL Kokosöl
1 EL Tomatenmark
6 grüne Kardamom-Kapseln
1 Zimtstange
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen oder zerstoßen
1 TL Kurkuma
Saft einer halben Limette
Salz & frisch gemahlenen Pfeffer
einen Schuss Kokosmilch und evtl. Zesten einer Limette zum Garnieren

Zubereitung der roten Linsensuppe mit orientalischer Note

Pellt die Zwiebeln und den Knoblauch und hackt sie sehr fein. Wascht die Tomaten und schneidet sie in grobe Würfel. In einem großen Topf erhitzt ihr dann das Kokosöl und fügt die den Knoblauch und die Zwiebeln hinzu, um sie kurz glasig darin anzuschwitzen. Dann gebt ihr auch die Tomaten-Würfel hinzu und schwitzt sie ebenfalls kurz mit an.

Gießt 1L Wasser dazu und gebt auch die roten Linsen, die Kardamom-Kapseln, die Zimtstange, Kreuzkümmel, Kurkuma, Tomatenmark und Salz mit in den Topf. Rührt das Ganze gut um und lasst es kurz aufkochen, bevor ihr die Hitze etwas reduziert. Die Suppe soll ca. 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln und gelegentlich umgerührt werden bis die roten Linsen schön weich sind. Es macht gar nichts, wenn sie zerfallen, denn die Suppe wird am Ende noch püriert.

Nehmt den Topf von Herd und fischt die Zimtstange und auch die Kardamom-Kapseln aus der Suppe. Dann püriert ihr sie mit einem Pürierstab oder in einem Mixer, bis sie schön sämig und homogen ist. Stellt einen kleinen Schluck Kokosmilch für die Garnierung zur Seite und rührt die restliche Kokosmilch unter. Jetzt müsst ihr die rote Linsensuppe nur noch einmal kurz erhitzen, aber bitte nicht mehr aufkochen! Zum Schluss schmeckt ihr euer Linsensüppchen mit etwas Limettensaft, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ab.

Serviert wird die rote Linsensuppe in Schälchen mit etwas Kokosmilch on Top, mit frisch gemahlenem Pfeffer und ein paar Limetten-Zesten garniert, wenn ihr das mögt. Dazu passt ganz wunderbar Pita- oder Naan-Brot und eine Muckeldecke über den kalten Füßen!

Rezept für Rote Linsensuppe mit Kokosmilch | luzia pimpinella - Food

Guten Appetit allerseits!

Und falls ihr jetzt im Herbst genau so in Suppenlaune seid wie ich, dann findet wir noch viel mehr Suppenrezepte auf meinem Pinterest Board „Soup Stories“ zur Inspiration. Ich werde davon auch noch einige ausprobieren, jetzt in der usseligen Jahreszeit.

Bleibt muckelig warm und gesund &…

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

10 Kommentare

  1. Im Herbst esse ich am liebsten Suppe, auf die Idee eine Rote Linsensuppe zu machen bin ich noch gar nicht gekommen :) Dein Rezept hört sich aber sehr lecker an :)

    • Haha, danke für den Hinweis und das aufmerksame Lesen! ;)

      Kannst du natürlich machen und wenn du dann auch noch auf 250 Gramm kommst… bingo! :D

  2. Brigitte
    4

    Ausprobiert und für sehr lecker befunden :-)
    Linsensuppe in der türkischen Variante mit Karotten und Joghurt stand an und da kam mir dein Rezept gerade richtig , um mal etwas Neues zu auszuprobieren. Tolle Fotos, toll dekoriert und die selbstgemachten Batikservietten plus Kupferlöffel sind das I-Tüpfelchen ;-)
    Liebe Grüße Brigitte

  3. …nach einiger Zeit Abwesenheit am PC, merke ich doch, wie viel ich hier wieder verpasst habe. Ich liebe Linsen – egal in welcher Form und jetzt ist eben wieder lecker Suppen und Eintopfzeit..Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich bin ja immer für etwas neues zu haben :-) GlG Kati Photodeern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.