Mexico meets Asia – wenn Tortilla-Schalen einen auf Multikulti machen {enthält Werbung}

Crossover-Küche - Rezept für Hühnchen-Saté, asiatischen Gurkensalat und schnelle Erdnusssauce à la #mexicomeets | luziapimpinella.com

Ich stehe ja auf unkonventionelles Kitchen-Crossover und wilde Culture Clash Küche. Rezepte nicht zu ernst zu nehmen und auch einfach mal Pi mal Daumen zu Kochen, ist meine Spezialität. Ich fürchte, das ist auch ganz genau der Grund, warum ich nicht wirklich gut backen kann. Da muss man sich ja strikt an Rezepte halten. Aber Zutaten zusammen zu bringen, die auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen gehören, kann ich gut! Denn es hat allen super geschmeckt, als ich neulich die mexikanischen Tortilla-Schalen von *Old El Paso ganz und gar unmexikanisch mit einer sehr asiatischen Füllung serviert habe.

Würzig gegrillte Hühner-Saté-Spieße mit einem Klecks Erdnusssauce auf scharfem, asiatischem Gurkensalat machen sich nämlich auch in einer Tortilla-Schale sehr gut. Eine freundschaftliche Globalisierung auf dem Teller sozusagen! Wobei man eigentlich gar keinen Teller mehr braucht, denn das Ganze lässt sich so ganz easy mit der Hand essen.

Crossover-Küche - Rezept für Hühnchen-Saté, asiatischen Gurkensalat und schnelle Erdnusssauce à la #mexicomeets | luziapimpinella.com

Und hier kommt alles, was ihr für meine Asia-Füllung der *Old El Paso Tortilla Schalen braucht – für 4 Personen und eine große Portion Crossover-Sommerspaß:

Rezept für asiatische Hühnchen-Saté Spieße

750 – 800 g Hähnchenbrustfilet
60 ml helle Sojasauce
2 EL Sesamöl
1 EL flüssigen Honig
1 EL süß-scharfe Chilisauce
1 TL gemahlene Kurkuma
1 TL gemahlenen Koriander
½ TL Chilipulver oder Chiliflocken
Holzspieße {am liebsten aus Bambus}

Zubereitung: Die Holz- bzw. Bambusspieße vorab mindestens 1 Stunde wässern, damit sie später beim Grillen nicht so arg verkohlen.

Für die Fleischmarinade die Sojasauce, das Sesamöl, den Honig, die Chilisauce und die Gewürze miteinander verrühren.

Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und erst längs in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden und dann wellenförmig auf die Holzspieße stecken. Die Fleischspieße mit der Marinade übergießen und von allen Seiten mit der Würzsauce benetzen. Die Hühnchen-Saté im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ziehen lassen

Zum Garen die Marinade ein wenig abtropfen lassen und die Hühnchenspieße auf dem Grill oder in der Grillpfanne zubereiten. Währenddessen den Grillens können die Saté-Spieße noch mit der übrig gebliebenen Marinade bestrichen werden.

Crossover-Küche - Rezept für Hühnchen-Saté, asiatischen Gurkensalat und schnelle Erdnusssauce à la #mexicomeets | luziapimpinella.com

Rezept für scharfern, asiatischen Gurkensalat mit Erdnüssen & Koriander

Bio-Gurken
1 rote Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1-2 Chilischoten
1 Bund frischen Koriander
200 g ungesalzene, geröstete Erdnüsse
1 EL Erdnuss- der Sesamöl
3 EL Reisessig
1 EL Agavensirup
2 EL süß-scharfe Chilisauce
1 EL Fischsauce

Dieser Gurkensalat ist schon seit Jahren ein geliebter Klassiker in unserer Familie. Das Rezept habe ich hier im Blog auch schon früher einmal gepostet, aber noch nie in so kongenialer Kombination! Gesalzene Erdnüsse könnt ihr dafür übrigens auch nehmen, wenn ihr mögt. Dann solltet ihr aber noch etwas vorsichtiger mit der Fischsauce sein, damit der Salat nicht zu salzig wird

Zubereitung: Die Gurken gründlich waschen {am besten abbürsten} und längst halbieren. Das weiche Innere mit den Kernen wird dann mit einem Teelöffel ausgekratzt, so dass nur das feste Fruchtfleisch bleibt. Auf diese Weise verwässert die Gurke nachher das Dressing nicht so stark. Die Gurkenhälften ½ cm breite Stückchen schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Beides in im Öl anrösten und dann komplett in eine Schüssel {gern auch gleich in die Salatschüssel} umfüllen. Die Chilis abwaschen, vom Kerngehäuse befreien und in feine Querstreifen schneiden. Die Chilistreifen, den Reisessig, den Agavensirup, die Chilisauce und die Fischsauce mit in die Schüssel geben und zu einem Dressing verrühren.

Die Gurkenstückchen unterheben und den Salat kühl gestellt ruhig eine Stunde lang ziehen lassen. Wenn nötig auch länger. Dieser Gurkensalat eignet sich nämlich im Gegensatz zu anderen Salat sehr gut, zeitig vorbereitet zu werden, ohne dass er lätschig wird. Man kann ihn sogar noch super am Folgetag essen.

Kurz dem Servieren dann einfach frisch gezupfte Korianderblätter und Erdnüsse über den asiatischen Gurkensalat streuen.

Die süß-scharfe Chilisauce, die in allen 3 Rezepten vorkommt bekommt ihr übrigens im Asia-Shop oder im gut sortierten Supermarkt

Crossover-Küche - Rezept für Hühnchen-Saté, asiatischen Gurkensalat und schnelle Erdnusssauce à la #mexicomeets | luziapimpinella.com

Alles zusammen habe ich in einem vorgewärmten Tortilla-Schälchen serviert… ein bisschen wie ein mexikanisiertes Bành Mì für Experimentierfreudige, nicht wahr? Und mal sehen, was das nächste Mal wohl darin landet. Kartoffelsalat und Bratfisch? Rührei mit knusprigem Speck? Oder vielleicht auch einfach nur mal Hot Chili mit Pico de Gallo… einfach auf die Hand! Guten Appetit & schönes Wochenende!

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.