Rezept für scharfe Blaubeeren BBQ-Sauce, denn selbstgemachten Grillsaucen sind die besten!

Grillsaucen selbermachen - Rezept für hausgemachte Blaubeeren BBQ Sauce - homemade blueberry BBQ sauce recipe | luzia pimpinella

Der Mann ist im Grillgranaten-Himmel. Er hat nämlich zum Geburtstag ein neues Kerle-Spielzeug bekommen: einen *Water Smoker! Nun, es gibt ja Männergeschenke, von denen das Umfeld weniger profitiert, als von solchen. Also freue ich mich tatsächlich mit. denn heute Abend gibt es gesmokte Rippchen. Das Smoken übernimmt wie immer Herr P, und ich die Side Dishes wie Cole Slaw {das Rezept für den amerikanischen Krautsalat gibt’s HIER} und Kartoffelecken aus dem Backofen.

Grillsaucen selbermachen - Rezept für hausgemachte Blaubeeren BBQ Sauce - homemade blueberry BBQ sauce recipe | luzia pimpinella

Außerdem habe ich diese Woche etwas ganz besonderes geköchelt… Blaubeeren BBQ-Sauce! Ja, die Auswirkungen meiner Blaubeeren-Reise nach Nova Scotia in Kanada ist kaum zu leugnen. Und als ich dann auch noch mitbekommen habe, dass der Edeka meines Vertrauens tatsächlich 100% kanadische, wilde Blaubeeren im Tiefkühler hat, war ich gar nicht mehr zu bremsen.

{dear international readers, this Blueberry BBQ sauce has been inspired by the recipe of michel symon, that I found HERE. Please check out the original source for complete directions in english language. thanks!}

Grillsaucen selbermachen - Rezept für hausgemachte Blaubeeren BBQ Sauce - homemade blueberry BBQ sauce recipe | luzia pimpinella

Das beerige Rezept für die Wild Blueberry BBQ Sauce habe ich HIER entdeckt. Wie so oft habe ich noch ein bisschen daran herum improvisiert, Mengen verändert und auch noch etwas hinzugefügt, bis es für mich persönlich so richtig BÄM! machte…

Hier also mein Rezept die fruchtig-scharfe Grillsauce – hausgemachte Blaubeeren BBQ-Sauce

• 3 Päckchen TK Blaubeeren à 300 g
• 150 – 200 g braunen Rohrzucker
• 250 ml dunklen Balsamico Essig
• 250 ml Rotweinessig
• 100 g Tomatenmark
• 2 Knoblauchzehen, gehackt
• 1 rote Zwiebel, gehackt
• 1 EL Olivenöl
• 1 rote Chili, gehackt
• 1 Flasche dunkles Bier
• 2 TL Pimentón de la Vera
• 1 TL Koriander
• 1 TL Cumin
• 1 TL gemahlenen Kaffee

… und falls es euch dann noch nicht scharf genug ist… ein bisschen Chilipulver nach belieben!

Grillsaucen selbermachen - Rezept für hausgemachte Blaubeeren BBQ Sauce - homemade blueberry BBQ sauce recipe | luzia pimpinella

Ihr erhitzt das Olivenöl in einem großen Topf und schwitzt die Zwiebel und den Knoblauch darin für 1-2 Minuten an, bis sie glasig sind. Dann fügt ihr einfach die restlichen Zutaten hinzu und lasst alles zusammen aufkochen. Lasst die Sauce dann bei niedriger Hitze und ohne Deckel ca. 2 Stunden vor sich hin köcheln, bis sie schön sämig und eingedickt ist. Ab uns zu umrühren nicht vergessen, damit sie nicht anbrennt.

Füllt dann die Grillsauce in einen Mixer um oder benutzt einen Pürierstab, um die Blaubeer-BBQ-Sauce zu pürieren. Dann füllt ihr sie zurück in den Topf und lasst sie noch ein paar Minuten weiter köcheln, solange ihr sie noch ein letztes Mal abschmeckt. Vielleicht mögt ihr eure Blaubeeren BBQ-Sauce ja lieber ein bisschen süßer, dann fügt noch etwas Rohrzucker hinzu. Oder ihr mögt sie lieber etwas säuerlicher, dann kommt eben vorsichtig noch etwas Essig dazu. Oder aber ihr wollt noch mehr BÄM!.. dann zückt doch einfach nochmal den Pott mit dem Chilipulver.

Grillsaucen selbermachen - Rezept für hausgemachte Blaubeeren BBQ Sauce - homemade blueberry BBQ sauce recipe | luzia pimpinella

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Ich gehe jetzt mal den Weißkohl hobeln für den Cole Slaw. Draußen wird schon der Smoker angefeuert…

P.S. Die scharfe *Mic’s Chili Inferno Sauce, ist übrigens mein neuster Fall von hoffnungsloser Verpackungsliebe. Scharfe Sauce und cooles Etiketten-Design? Damit kriegt man mich doch immer! Die ist heute auch am Start… bin gespannt, wie sie böööörnt. ;)


Zu eurer Info | Im Posting mit *Sternchen markierte Links sind Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Links! {Was bedeutet das?} Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen Provision bei meiner Arbeit für diesen Blog – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure Wertschätzung!

4 Kommentare

  1. Wow, klasse Rezept! Das werde ich definitiv mal ausprobieren! Ich kann mich nur an meine erste richtige kanadische Bluberry Marmelade erinnern. Vancouver, 2013 – Traum von Sommer und mein erstes Pancake Frühstück mit Blick auf English Bay! Einfach super lecker! Danke für das Wecken dieser Erinnerung!

    Liebe Grüße,
    Finn (vansecret.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.