rhabarber sucht rezept.
rhubarb seeks recipe.
ich liebe rhabarber. als kind habe ich ihn sogar roh geknabbert… schließlich heißt es sauer macht lustig! später habe ich dann während meiner ausbildung zur biologisch-technischen-assistentin gelernt, dass roher rhabarber oxalsäure enthält, die sich im körper zu oxalat umwandelt, welches gerne mal zu nierensteinchen verklumpt. ups!
i love rhubarb. i even nibbled it raw when i was a child. years later, when i trained as bio-technical assistant, i learned that the oxalic acid of raw rhubarb turns into oxalate when eaten… which unfortunately tends to clump together to end up as kidney stones. yuk!
nun gut, ich konnte den jugendlich leichtsinnigen verzehr rohen rharbarbers nicht rückgängig machen (noch klumpt hier immerhin nix), aber ich habe ihn dann doch fortan lieber einer hitzekur unterzogen. am liebsten ganz schnöde… als kompott gekocht mit viel vanille und zucker. ohne viel brimborium auf ebenfalls schnödem milchreis oder naturjoghurt.
ok, i couldn’t reverse the brave childhood consumption of raw rhubarb (fortunately nothing clumping here yet), but from that time on i prefered it cooked. i like it simple… as compote with lots of vanilla and sugar on top of some rice pudding or plain yoghurt.
ich finde jedoch, meine beziehung zu rhabarber ist bereit, auf eine ganz neue ebene angehoben zu werden und suche nach DEM ultimativen rhabarber-rezept, das mich so richtig aus den puschen haut!
 hütet IHR eins? und teilt es mit mir?
EDIT… ich bin übrigens nicht so der ganz große kuchen-fan… aber ich lass mich auch gern überraschen… ;)
but now i feel my relationship to rhubarb is ready to be shifted onto the next level! so i am searching for the ultimative recipe that knocks me off the socks!
do YOU keep it? do you share it with me?
EDIT… i am not that cake-kind-of-girl by the way… but maybe even a cake recipe can surprise me…  ;)

44 Kommentare

  1. Muffins

    200 g Butter oder Margarine
    200 g Zucker
    4 Ei(er)
    2 Pck. Vanillezucker
    200 g Mehl
    ½ Pck. Backpulver
    500 g Rhabarber in 1cm Stücken

    vorheizen, 175°C – 180°C ca. 25 – 30 Minuten backen.

    xoxo andy

  2. Ultimativ ist das Rezept vielleicht nicht,aber bei mir muß der Rhabarber immer ein bisschen auf die Erdbeeren warten.Die Beiden in Kombination als Marmelade verbunden finde ich persönlich sehr faszinierend im Geschmack.
    GGLG Astrid

  3. hej! i just decovered your colorful blog/shop. beautiful!!
    sorry, don't have the "gewünscht" recipe. rhabarber is not a part of my childhood, got to know it first here in hamburg.
    tami

  4. Anonymous
    5

    also: du weichst abends getrocknete Feigen und Datteln in kaltem Wasser ein,(vorher längs aufschneiden, etwas Orangenschale dazu. Am Morgen kochst du dies gemeinsam mit Rhabarber auf. Dann wird dieser Früchtekompott lauwarm serviert mit handgerührtem Vanillequark und sanft angeröstetem Sesam, den du darüberstreust. Und für Festtage kann man noch etwas von der Sonnentor-Blütenmischung darüberstreuen… empfiehlt Soe.

  5. Ich war auch ein Rohknabberer *ups* :-)
    rezept kann ich dir keines bieten, aber dein Küchentuch unter dem Rharbarber ist ja klasse :-)

    LG

  6. Erdbeer-Rhabarber-Eis
    200g Rhabarber, 2 EL Wasser, 4 TL Honig, 400 g Erdbeeren, 1 EL Zitronensaft, 2 Päkchen V-Zucker, 160 ml Cremefine zum Schlagen, Süßstoff

    Rhabarber in Stücke schneiden und mit Wasser u Honig ca 5-10 Minuten garen. Gewürfelte Erdbeeren mit dem Rha-Kompott, Zitronensaft und V-Zucker fein pürieren. Cremefine nicht ganz steif schlafen und unter die Obst-Masse heben. Mit Süßstoff abschmecken. Masse ca 30 Min. mit Eismaschine oder 3-4 Std in Tiefkühlung (wird richtig lecker, wenn es alle halbe Std kurz durchgerührt wird) stellen.
    Es ist ein Weight-Watchers-Rezept, aber es ist leckere Alternative für den steigenden Eiskonsum im Sommer :-) vielleicht schmeckt es Dir und deinen Kids (und deinem Mann) ja auch…..
    Gruß aus "Mitte",
    Emely N

  7. hab auch eins aus der Kindheit…
    Wir nannten es Götterspeise; Rhabarber-Zwieback-Pudding-Auflauf.
    Ich werd heute Nachmittag das mal in Bildern festhalten und in Blog stellen!

    en guete
    simone

  8. Oh, ich liebe Rhabarber! Bei mir gibt es ihn ständig in Kombination mit Erdbeeren als "Kompott" oder auch "Grütze" (beide Namen sind einfach komisch und werden dem … nicht gerecht *gg*)

    Rhabarber putzen, in Stücke schneiden, ordentlich einzuckern und stehen lassen, bis sich Saft gebildet hat. Kurz aufkochen, entweder frische Erdbeeren dazu oder tiefgekühlte. Gut einkochen lassen, abkühlen und schlemmen.

    Bei mir kommt nix weiter dran, weil es dann herrlich natürlich schmeckt. Man kann das dann natürlich mit Vanillesoße oder auf Eis etc. genießen.

  9. Also, dann will ich auch ein Rezept beisteuern, was ich extrem lecker finde!
    Ein geschichtetes Dessert, aber man kann es eigentlich immer essen:
    *Rhabarber geschält & in Stücken geschnitten kurz in Kirschsaft kochen
    *Vanillepudding kochen
    *Amerettinis zerkrümeln
    Und dann ein schönes Glas nehmen; zuerst den Rhabarber, dann den Vanillepudding einfüllen und oben die Amerettinis! Nun kann es jeder essen, wie er mag; Schicht für Schicht oder gemischt! Sieht toll aus, geht schnell und ist EInfach lecker-finde ich!!
    LG Elke

  10. Mein RHababer hier ist sehr neugierig auf die Rezeptideen die bei dir einflattern. Leider habe ich auch nur ein Kuchenrezept Mitte April aufm Blog.

    Außerdem bin ich geschockt, bin also auch ein guter Kandidat für Nierensteine?! ups… aber lecker war es als Kind die Rhababerstanden zu knabbern :-)

    Danke für den Aufruf, vielleicht ist ja DAS Rezept dabei *hoff*

    Lieber Gruß Sabine

  11. peteria
    13

    Moin, moin!
    Wie wäre es mit einem Rhabarbercrumble? Ist ja nicht wirklich ein Kuchen, eher doch wie eine Nachspeise oder ein süßes Hauptgericht? Na, jedenfalls lecker mit dem Streusel oben drauf. Rezept gerade nicht zur Hand. Die Erdbeer-Rhabarberkonfitüre ist nur noch durch Banane-Rhabarberkonfintüre zu toppen! Ehrlich, aber auch kein Rezept griffbereit. Sorry!
    Liebe Grüße aus OWL! Lasst es euch gut gehen.
    Petra

  12. …meine Freundin hatte mir vor kurzen was leckeres in der Auflaufform mitgebracht…war sehr lecker..

    Rhabarbar in kleine Stücke schneiden-in die Auflaufform legen, bisl Zucker drüber, dann Streusel herstellen ( von so einem Streuselkuchen—die, mit viel Butter ;0)) ) – diese auf den Rabarbar streuen und für 30 min in den Backofen… sahne schlagen und dann die Kalorien geniesen..

    ( Kalt wars auch sehr lecker)

    LG

    Steffi

  13. Birgit
    16

    Ich mag Rhabarber auch gerne zu Fleisch als Sauce z. B….. eine Idee ist:

    Frische Fettucchine kochen

    ca. 200 g Schweinefilet in feine Streifen schneiden
    1 Stange Rhabarber in feine Stücke
    eine kliene Zwiebel würfeln

    Zwiebelwürfel in Öl anbraten, Schweinefilet kurz heiß dazu, salzen und pfeffern, Rhabarber dazu, das Ganze ein paar Minuten anbraten, mit einem Schluck Weißwein ablöschen, ca. 2-3 EL Crème Fraiche dazu und die Nudeln dazugeben…. Guten Appetit!

  14. Rhabarber kleinschneiden und zuckern. Aufkochen und mit Vanillepuddingpulver andicken. Einschnee schlagen udn unter den Pudding ziehen. Dazu noch etwas Vanilleauce…Unser Favourit!
    GGLg Andrea

  15. hi nic,
    wir haben jedes jahr ein wenig Rhabarber im garten.und letztes jahr habe ich daraus mal ein Rhabarber-Gelee gemacht, total lecker.Das Rezept, müßte ich erstmal suchen, wenn es dich interessiert!?
    ansonsten habe ich in immer in kuchen verarbeitet.;o)

    Lieben Gruß
    Dine

  16. Anonymous
    21

    Hallo Nic,

    habe auch ein leckeres Rezept, dass ich schon lange Jahre backe, und welches sogar bei unseren 4 Kindern Anklang findet:

    Rhabarber- Kokos Kuchen (Blech)

    1,5kg Rhabarber
    waschen, schälen, in grobe Stücke (ca. 1cm Scheiben)schneiden

    6 Eier
    200g Butter
    160g Zucker
    verrühren

    300g Mehl
    2 TL Backpulver
    100g Kokosraspel
    zum Teig zufügen und aufs Backblech (tief) streichen

    Rhabarber drauf

    100g Kokosraspel mit 2 Eier und 100g Zucker als Guß rühren und obendrüber geben.

    Ab in den Ofen bei 180°C und ca. 45 Min. backen.

    Leeeeeeeeeeecker! Guten Apetitt und viel Spaß beim Backen wünscht

    Kati aus Bayern

  17. Rhabarber mit Marshmallows überbacken (Tim Mälzer)

    Zubereitung

    1. 2 El Puderzucker mit 1˜2 Tl Zimtpulver mischen. 350 g Rhabarber putzen, in 3 cm große Stücke schneiden und in 2 kleine Auflaufformen (10 cm Ø, oder 1 große 20 x 20 cm) verteilen. Mit dem Zimtzucker bestreuen und im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 15 Min. backen.

    2. 8-10 Marshmallows auf dem Rhabarber verteilen und bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene ca. 7 Min. goldgelb überbacken und sofort servieren.

    PS: Mit den Marshmallows nicht übertreiben, die gehen nämlich enorm auf im Backofen.
    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Grins.

    Liebe Grüße von Sandra

  18. Huhu,

    ich bin ein absoluter Nicht-Rhabarber-Fan. Die Pflanze im Garten habe ich immer gerne den anderen Familienmitgliedern überlassen. Neulich habe ich mich aber eines besseren belehren lasse: Meine Schwiegermutter hat einen Kompott aus Rhabarber und Ananas gezaubert, das herrlich gut zu Vanille-Eis schmeckt. Ich war begeistert – und verlangte Nachschlag. Allerdings habe ich kein Rezept dafür… Einfach mal ausprobieren? ;)

  19. Oh wie super! Ich bin ein großer Rhabarberfan und freue mich riesig, an diesen wunderbaren Rhabarberrezepten teilhaben zu können. Bei uns gibt es meist entweder Rhabarber mit Vanillepudding oder Rhabarberkuchen. Ich hatte mich erst riesig gefreut, dass in der aktuellen "Lecker" zwei neue Rhabarberrezepte sind (Pavlova mit Rhabarber und warmes Erdbeer-Rhabarber-Dessert mit Baiserhaube). Leider sind sie beide mit massig Baiser- nicht gerade mein Favorit. Daher schau ich nochmal hier rein, ob ihr hier vielleicht etwas Leckereres im Repertoire habt, als die "Lecker".
    LG, Ute.

  20. Bettina
    25

    Am Wochenende daheim gab es den besten Rhabarberkuchen der Welt, ich kann das Rezept nur leider nicht auswendig. Aber in groben Zügen: Mürbeteig zubereiten, je nach gewünschter Kuchengröße für ein Blech oder für eine Springform und außenrum einen Rand formen. 500-750g Rhabarber waschen, putzen und in ca 1 cm breite Scheiben schneiden. Den Mürbeteig mit Semmelbröseln bestreuen (damit der Teig nicht durch den Rhabaerbersaft matschig wird), Rhabarber darauf geben und darauf Hauben aus steif geschlagenem Eischnee mit Zucker spritzen. Ein Traum, die Baiserhäubchen in Kombination mit dem säuerlichen Rhabarber, sage ich euch!

  21. …ich mag ja Rharbarber am liebsten so…
    Klein schneiden in einen Topf geben mit Wasser bedecken und Sago dazu,..
    Also Grütze dann hinterher mit Vanillesosse oder auch noch Griessklösschen mit rein..Super lecker!!
    Glg
    martina

  22. Dani
    27

    Liebe Nic!
    Auch wenn es sich erstmal etwas seltsam anhört, empfehle ich "auf Rhabarber gebackenes Schweinefilet" aus dem Kochbuch von Jamie Oliver – superlecker!!!
    Da ich jetzt zu faul bin, es abzutippen, stecke ich das Rezept die Tage in einen Briefumschlag!
    Liebe Grüße aus Münster sendet Dani
    (…die sich nach Ewigkeiten auch mal wieder aus der Versenkung meldet!)

  23. Huhu Nic,

    mein Lieblingsrezept kommt per Post.
    Ich habe Rhabarber früher auch immer roh gegessen.
    Geschadet hat´s nicht – Glaub ich. ;-)

    Bei uns gab´s früher immer Rhabarbesuppe mit Froschaugen.
    Das Rezept ist unterwegs zu Dir.

    Viele liebe Grüße
    Judith

  24. Hey Nic,
    als stets stille Mitleserin komme ich heute mal aus der Deckung und habe für Dich Folgendes gefunden:
    http://www.kochmeister.com/r/33088-rhabarber-bowle.html
    http://www.oetker.de/oetker/html/default/debi-7f8acf.de.html
    http://www.chefkoch.de/rs/s0/rhabarber+lik%F6r/Rezepte.html
    …muss ja nicht zwingend was mit den Stängelchen zum Essen sein, gell? (Bin nämlich auch nicht sooo der Kuchenfan…)

    Liebste Grüße
    SONNI-SONNENLAEMMCHEN

    PS: Bin schon seeehr gespannt, als was er endet… ;-)

  25. Anonymous
    31

    Hallo,

    Erdbeeren und Rhabarber mit Zucker und einer Vanilleschote im Topf dünsten.

    Mascarpone,Joghurt,Zitronensaft und etwas Zucker cremig schlagen.

    Das ganze dann dekorativ mit Amaretto-Keksen dekorativ schichten und zügig aufessen ;o)))

    Gruß
    Christine

  26. Im Kochbuch " Genial kochen mit Jamie Oliver" gibt es zwei super Rezepte mit Rhabarber: 1.Langsam gebratene Ente mit Salbei, Ingwer und Rhabarber / 2. Marinertes Schweinefilet auf Rhabarber gebraten.
    Vielleicht hat die Eine oder Andere ja das Buch…

    LG Yvonne

  27. Rhabarberkuchen mit Pudding-Mandel-Guss:
    Aus

    500 g Mehl
    1 Würfel frische Hefe
    150 ml lauwarme Milch

    einen Vorteig machen und 15 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

    125 g Margarine auflösen und mit
    100 g braunem Zucker +
    1 Ei

    zu einem geschmeidigen Teig kneten und 30 Min. gehen lassen.

    1 kg Rhabarber (feine Stücke)
    5o g Zucker und
    1 EL Mehl vermischen.

    Teig auf ein Backblech geben und noch einmal 15 Min. gehen lassen.
    Rhabarber auf Boden verteilen.

    100 gZucker
    300 g Crème fraîche
    1 Pk. Vanillepuddingpulver
    1 Ei und
    1 Vanilleschote (ausgeschabt)

    verrühren und auf Rhabarber verstreichen. Mit

    100 g Mandelblättchen

    bestreuen.
    Bei 200°C (vorgeheizt) 30 Min. backen. Nach Erkalten mit Puderzucker bestäuben.
    Herzliche Grüße
    Petra

  28. Hmmmm… hier läuft einem das Wasser im Mund zusammen und ich habe spontan überlegt, was ich ausprobieren könnte.

    Rhabarber und Erdbeeren in Kombination, aber nicht zusammen (Du weißt, da spricht der Nuller ;o))

    Rhabarber mit wenig Weißwein und Vanillepudding kochen, in das noch heiße Kompott einen Zweig/Rispe Zitronenmelisse und nach einer Weile wieder entfernen (stelle ich mir spannend vor und wollte ich schon immer mal ausprobieren).

    Erdbeeren mit Vanillezucker pürieren und mit Gelatine andicken (kalt)

    Rhabarber etwas abkühlen lassen und im Wechsel mit dem Erdbeerpüree in ein hohes Glas schichtweise einfüllen.

    Sahnehäubchen mit angerösteten Mandelplättchen drauf, auf einen Teller stellen, dazu eine Kugel Bourbonvanille-Eis und zur Deko noch ein wenig Erdbeerpüree.

    Sag mir bitte wie es schmeckt, solltest Du es ausprobieren. :-)

    GLG, Silvia

  29. Hallo,
    bei uns gibts Pfannkuchen mit Rhababer,…wirklich sehr lecker,
    Außerdem setzten wir ihn auf,……und zwar so:
    1 Flasche Korn,1Vanilleschote,200g braunen kandis und Rhababer in einer große Flasche ca 2 Wochen ziehen lassen,.abschütten,.fertig!
    lg
    Karla

  30. Guten Morgen!
    Erstmal gute Besserung liebe Nic!!!
    Seltsam daß mein Post von gestern nicht angezeigt wird :-( ????
    Also ich habe eine Menge Rezepte auf http://www.rhabarber.com gefunden. Endlich kann ich auch meine riesige Rhabarber-Staude im Garten "beschneiden".
    Liebe Grüße aus ÖSterreich! Lisa

  31. Ich habe hier ein Erdbeer-Rhabarber- Tiramisu Rezept das wirklich super lecker ist, leider verdammt aufwendig und deswegen gibts das meist auch nur 1 x im Jahr – zum Leidwesen aller ;o).
    Wenn du magst, suche ich es raus und maile es!
    LG
    Tina

  32. erst einmal… vielen lieben dank EUCH @ALLEN für eure hilfe bei der suche nach DEM rhabarber-rezept! das ist ja schon eine irre sammling hier! :)

    @soe… dein rezept hört sich so wunderbar an! das könnte so richtig was für mich sein! yummy. du muss mir aber noch erklären, was eine sonnentor-blütenmischung ist… vielleicht mache ich das ja mal zu einem festtag! ;)

    wie gesagt, bin ich ja nur "unter umständen" so richtig für kuchen zu begeistern… aber frau soll ja nie nie sagen!

    zum beispiel hört sich dein rezept @verena ganz toll an! der ist doch bestimmt so richtig saftig mit dem joghurt, oder?

    das eis auch, @emelyN !!!

    @simone… gotterspiese-rhabarber-zwieback-pudding-auflauf???????? ähm… ja. ich lass mich dann mal überraschen! *lach*

    @jana… als norddeutsche habe ich natürlich gleich eine sehr leckere vorstellung eines so unleckeren wortes wie GRÜTZE. aber du hast recht, sowas könnte einenn netteren namen haben! ;)

    @El.Sa… hier immer gern genonnem, nur das mit dem kirschsaft kannte ich noch nicht.

    @ peteria… brauchst du nicht suchen, das rezept. ich habe eins für crumble… ist leider nicht so ganz mein ding, obwohl es ein echter klassiker ist.

    @steffi/zuckerzwerge… das ist ein crumble! ;) s.o.

    @birgit… klingt interessant. ist das aber nicht ziemlich säuerlich, so mit dem weißwein noch dazu? deswegen bin
    ich ja eigentlich nicht so'n fan von weißwein in saucen… :/

    @ dine… ganz lieb, aber ich bin ganz ehrlich. ich bin zu faul zu gelee kochen… und meist wird es bei uns dann nicht mal aufgegessen… wir sind irgendwie mehr die käse-und-wurstbrötchen-familie. danke trotzdem! :)

    @kati aus bayern… kuchen mit KOKOS, das könnte ich in der tat mal probieren!

    @sandra/fliegenpilzle… DAS ist so schrill mit den marshmellows!!! das probiere ich gleich am wochenende aus!

    @quiltinchen… ja! ausprobieren. :)

    @ute… siehst du, baiser ist auch nicht meins… ;)

    @martina… ich liebe grießklößchen! :)

    @dani & judith… :))) danke, das ist ja nett! auch wenn ich mir bei der zutat "froschaugen" nicht so sicher bin! *lach*

    @ sonni. babys, chistine & petra… DANKE euch!

    @silvia… du weißt, ich bin ein manscher… aber das hört sich superduperfruchtig an! das muss ausprobiert werden! :)

    @karla… JA! siehst du, DAS gibt's bei uns heute mittag auch. ich meine die pfannkuchen, nicht den aufgesetzen! ;)

    @lisa… nein, tut mir leid. der kommentar war dann vielleicht nicht richtig abgeschickt (wortbestätigung?)… ich habe alles freigeschaltet, was ich in der mailbox hatte… :(

    @tina… das ist lieb, aber das brauchst du nicht. ich mag leider gar kein tiramisu. ich mag nichts was nach kaffee schmeckt, wenn es nicht eine tasse kaffee ist! *lach*

    ach mensch… danke euch @ALLEN für eure mühe! da habe ich ha die ganze rhabarber-saison über zu tun! :)))

    liebe grüße und einen schönen tag!
    nic

  33. Lisilottchen
    39

    RABARBER-TOPFEN-BRÖSELKUCHEN

    Einfach genial und in 15 Minuten fertig!

    BRÖSELTEIG
    (zwischen den Händen abbröseln, 2/3in die Kuchenform drücken,1/3 für Bröselbelag)
    250g Mehl
    110g Zucker
    120g Butter
    1Pk Vanillezucker
    1/2Pk Backpulver
    1 Dotter

    BELAG
    500g Rabarber
    (schälen,in 1cm dicke Stücke schneiden und auf den Teig verteilen)

    TOPFEN
    3 Dotter
    1Pk Topfen
    80g Butter
    100g Zucker
    1Pk Vanillezucker
    4 Eiklar
    (auf Rabarber geben und den restlichen Bröselteig daraufstreuen)

    Backen
    180°C Heißluft
    50 Minuten

    Liebe Grüße Lisilottchen

  34. Anonymous
    40

    schau doch mal unter sonnentor.com, es gibt verschiedene Mischungen. Ganz gut passen könnte: "Alles Liebe-Gewürz-Blütenmischung". Oder in einem gutsortierten Bioladen…
    Liebe Grüsse, Soe

  35. boaahhh klingt das alles toll… ich hab nur mal kurz reingeschnuppert und bin begeistert. was man mit rhabarber alles machen kann… lecker! danke für den aufruf. ich werd mir bestimmt ein paar rezepte klauen.

    dir auch viel spass beim backen, kochen, herstellen und besonders beim genießen!

  36. Wenn ich die Zahl der Kommentare sehe, komme ich wahrscheinlich um Ewigkeiten zu spaet ;) Anbei jedoch ein link mit einer Kostlichkeit, die Dir/Euch moeglicherweise schmecken koennte.

    Liebe Gruesse aus der Ferne, sendet zill.y

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.