sommerstippvisiten-interview | 3 fragen an mo von KNALLBRAUN

ob superheld, bootsmann, mensch am stiel oder das innere kind, die charaktere MO aka frau KNALLBRAUN sind einzigartig und liebenswert. auf ihrem BLOG, der natürlich auch knallbraun heißt,  zeigt die grafikerin jedoch nicht nur ihre linol- und siebdrucke, sondern schreibt auch über alles, was ihr sonst noch spaß macht. auf instagram findet ihr sie unter…ratet mal… @frau_knallbraun, ist ja klar! und hier verrät sie heute, warum genau diese farbe und keine andere…
luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview knallbraun - portrait mo

frau PIMPI fragt:  liebe mo, erst einmal ganz kurz und  knallig knackig gefragt… wieso knallbraun?

MO antwortet: haha. Ja, die frage wird mir häufig gestellt. {anm. d. red.: das habe ich befürchtet!} sas doofe ist, es
gibt keine gute begründung, nur eine geschichte. vor nunmehr 11 jahren, als ich
nach dem abi bei meinen eltern aus- und in meine erste eigene wohnung einzog,
nähte ich mir ein braunes kissen für mein zukünftiges wohnzimmer {braun war zu
der zeit meine absolute lieblingsfarbe. ich habe sogar mein erstes {weißes} auto
braun lackiert}. auf dieses braune kissen applizierte ich gelbe filzbuchstaben.
Dafür musste ein passendes Wort her: KNALLBRAUN! Ich fand den widerspruch
äußerst witzig und habe das kissen sehr geliebt. Irgendwann war klar, sollte ich
jemals einen laden, eine agentur oder ein label haben, es würde „knallbraun
heißen.
luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview knallbraun - druckgrafik schreibmaschine
luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview knallbraun - druckgrafik superheld

frau PIMPI fragt: ich liebe deine knallbraun-prints mit den liebenswert schrulligen charakteren. ich selbst habe eine seemann auf einer landkarte von dir! wann und wie hast du deinen ganz eigenen, typischen stil gefunden. und hast du trotzdem manchmal das bedürfnis, deinen jetztigen roten faden mal links liegen zu lassen und etwas ganz neues auszuprobieren?
MO antwortet: und ich erinnere mich auch noch ganz genau an deine bestellung. ich kannte dich bzw. deinen blog schon lange und war ganz aufgeregt, dass eine „berühmte“ bloggerin bei mir einkauft :) wirklich wahr! {anm. d. red.: nicht im ernst!?}
meine figuren und der dazugehörige stil sind in mir und kommen bei bedarf raus. einige früher, andere später. ich kann das nicht erzwingen und auch
irgendwie nicht bewusst ändern. mein stil entwickelt sich natürlich weiter. die nasen zum neispiel haben sich im laufe der letzten 2-3 jahre etwas verändert,
die formsprache ist mal etwas runder und dann wieder eher
kraxelig und die vorliebe für bestimmte themen, muster oder farben variieren
natürlich auch. grundsätzlich habe ich aber keinen bewussten einfluss. das
klingt jetzt, als würde ich total kopflos drauflosarbeiten. so ist das
selbstverständlich nicht. ich habe mich aber auch nie hingesetzt und stichpunkte
zu einem stil notiert, der mir gefällt und dann daran gearbeitet. ich habe aber
sehr wohl schon einige male versucht, eine figur total anders aussehen zu
lassen. daran werkel ich dann allerdings so lange unzufrieden herum, bis sie
doch wieder typisch „knallbraun“ ist. ich kann scheinbar nicht anders.
knallbraun wird definitiv immer ein LABEL für handgemachte, limitierte originaldrucke bleiben. vielleicht habe ich irgendwann eine große werkstatt mit mehr druckmöglichkeiten oder entdecke eine ganz neue echnik für
mich, aber der druckgrafik werde ich sicher treu bleiben. schon allein weil sie
mir so viel freude bereitet. Als grafikerin/künstlerin habe ich aber trotzdem ständig lust auf
ganz andere sachen. meine masterarbeit habe ich zum beispiel zum thema geometrie
gemacht. außerdem würde ich gerne mal für 2 konate in einer keramikwerkstatt
verschwinden und gefäße {also becher, schüsseln, teller, tassen usw.} formen,
brennen und mit den ganzen abgefahrenen lasuren experimentieren. und ich habe
auch noch so 2-3 freie projekte im hinterkopf an denen ich immer mal wieder
arbeite. vielleicht wird daraus irgendwann mal mehr. vielleicht aber auch nicht. aa mache ich mir keinen druck. haha. wortspiel!

luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview knallbraun - druckgrafik koenig
luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview knallbraun - linolschnitte kakteen

frau PIMPI fragt: im april hattest du deine erste ausstellung. das muss ein grandioses gefühl sein. wie war der vernissage-abend für dich? 
MO antwortet: eigentlich war es gar nicht meine erste ausstellung. {anm. d. red.: wie peinlich ist das denn jetzt bitte, dass ich das so abgespeichert habe? oh mann.} ich hatte schon ein paar gruppenausstellungen und auch schon eine einzelausstellung in HAMBURG. immerhin
war es die erste einzelausstellung in meiner heimatstadt DÜSSELDORF. also schon
sehr besonders. und aufregend. und spannend. und ein voller erfolg. und so so
toll!

danke, liebe MO, für das interview & an euch alle…

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.