travel | berlin citytrip – ein regentag im bikini

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

da hat man seit monaten eine städtereise übers wochenende nach BERLIN geplant und dann schüttet es draußen. sehr ärgerlich, aber gut wenn man dann nicht nur outdoor-aktivitäten auf dem zettel hat, sondern auch eine plan B! B, wie BIKINI HAUS zum beispiel – einer von berlins innovativsten shopping locations!

{doch bevor ich euch jedoch bei schietwetter mit ins BIKINI nehme, habe ich noch folgende info für euch: mein posting wird gesponsort von *GEO special BERLIN und enthält werbung für das reisemagazin. da ich es selbst regelmäßig kaufe und mich eine denkwürdige ausgabe vor 16 jahren, sogar so sehr im zeitschriftenladen anlachte, dass wir daraufhin unsere hochzeitsreise in die südsee machten, freue ich mich über die zusammenarbeit!}
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

das BIKINI! wie kommt ein haus zu so einem namen? einst hatte das gebäude ein luftgeschoss, das es quasi in der mitte „freizügig“ unterteilte. so gab die einstige, offene „bikini-etage“ dem haus dann auch seinen spitznamen. heute ist sie geschlossen und verglast, aber seinen coolen mid-century charme hat die architektur des BIKINI immer noch. ich stelle mir ja die grandiosen schaukästen vor der tür immer gefüllt mit femininer nachkriegsmode vor.im inneren ist davon allerdings nichts mehr zu merken. das konzept der shopping mall ist modern. stahl, beton und holz dominieren die optik.

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

als also bei einem unserer letzten städtetrips nach BERLIN das klima eher an hamburger schietwetter erinnerte, flüchteten wir vor dem regen in die concept mall des BIKINI HAUSES. dort shoppt {oder bummelt} man jenseits des üblichen einkaufzentrums-einerleis und kann tatsächlich bei jedem besuch etwas neues entdecken. die shopping mall beherbergt flagship stores, pop-up ausstellungen, gastronomie und mittendrin die BIKINI BERLIN BOXES. in diesen minimalistischen „holzkisten“ finden kleine shops, designer und manufakturen raum zur präsentation. dort lässt sich deshalb so manches teilchen abseits vom mainstream entdecken.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

geradezu verliebt sind wir jedesmal in das große panoramafenster im erdgeschoss, das direkt an das pavian-gehege des ZOOLOGISCHEN GARTENS angrenzt. kaffee schlürfen, eis essen oder aber macarons knabbern und dabei affen beobachten… unschlagbar, bei jeden wetter! klar, dass die sitzplätze direkt am fenster immer heiß begehrt sind.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

außerdem lieben wir den concept store von GESTALTEN im 2. stock. in der ecke mit den im eigenen verlag publizierten büchern bleibe ich jedes mal hängen und blättere ewigkeiten in großartigen bildbänden, während das fräulein die interior accessoires durchstöbert und der mann einfach nur hofft, dass hier nicht zu viele begehrlichkeiten geweckt werden! ;)

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

an eine schönen tag kann man übrigens auf der dachterrasse in der sonne sitzen und von oben den pavianen beim affigen familienleben zuschauen, aber… selbst die mögen regenwetter nicht besonders.

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

also flüchtet man vielleicht lieber, so wie wir auch, ins SUPER. zum essen, zum trinken oder zum design shoppen. hier kann man alles gleichzeitig tun. es leckere küche mit asiatischen, mediterranen und lateinamerikanischen einflüssen in coolem interior serviert, das genau so crossover ist, wie das essen. instustrial design meets guerilla-knitting und ethno chic. das ganze mit aussicht… auf den zoologischen garten natürlich.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin
und manchmal wenn man dann dort so sitzt, und seine steamed supermarket buns genießt {so kleine, köstliche mini burger}, scheint plötzlich wieder die sonne über BERLIN! aber das BIKINI ist ja ‚eh bei jedem wetter einen besuch wert. deshalb waren wir auch schon ein paar mal dort:
BIKINI BERLIN
budapester str. 38-50
10787 berlin-charlottenburg

und weil BERLIN selbst natürlich immer eine knorke idee ist, kann ich auch nie genug BERLIN tipps haben. ganz viele aktuelle gibt es in der brandneuen ausgabe des reisemagazins *GEO special BERLIN. das bikini ist auch drin, aber auch die beste route zum flanieren in carlottenburg. optimalerweise natürlich bei schönem wetter.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - reisemagazin tipp GEO special

 

außerdem gibt es eine liebeserklärung an die wunderbaren locations rund um die spree und andere berliner gewässer. ein bericht über berlins food szene macht einem den mund wässrig und ein hotel guide macht die qual der wahl in sachen stilvoll übernachten auch nicht gerade leichter. {obwohl ich eigentlich jetzt schon weiß, dass ich das nächste mal endlich mal im 25 hours BIKINI übernachten möchte}. super liebenswert auch die tour durch neukölln und noch vieles mehr. BERLIN ist einfach cool, soviel ist klar. wir müssen dringend mal wieder hin! und ihr?

15 Kommentare

  1. ohhhh ja, das Bikini ist wirklich ganz toll geworden. Schön, das die schönen 50er Jahre Fassaden weitestgehend erhalten wurden und die Schaukästen leben endlich auch wieder auf. Und zum Abschluss ist ein Cocktail in der Monkey-Bar schon eine schöne Tradition geworden. Hach .. ich könnte schon wieder nach Berlin fahren :-)

    • auf einen absacker in die monkey bar möchte ich auch das nächste mal. dann aber gerne mal als paar, ohne tochter im schlepptau.

  2. Das klingt wirklich klasse und ich freu mich jetzt noch mehr auf unseren Tripp. Vielen Dank fürs virtuelle Mitnehmen und Deine ganzen Tipps – Jona fand, wie zu erwarten, die Ameisenkolonie super spannend und freut sich da jetzt schon drauf :-D.

    Liebste Grüße,
    Caro

  3. Anonymous
    4

    Geo Special ist eines meiner Lieblingsreisemagazine. Die Fotos wecken immer große Begehrlichkeiten. Wir können aus privaten Gründen nicht soviel Reisen. Mit dem Magazin stille ich immer ein wenig meine Reiselust. Danke für die Berlintipps. Vielleicht schaffen wir es dieses Jahr.
    Liebe Grüße Brigitte
    PS: hoffe die Grippe hat dich und Frl. Panda endlich aus ihren "Klauen " entlassen.

    • wie lieb, dass du fragt, brigitte. :) ganz weg ist die grippe immer noch nicht, husten tun wir beide immer noch. aber wir sind soweit wieder fit.

      schöne wochenende!

  4. Anonymous
    5

    ….bin schon da!!
    Und im Bikini war ich auch schon! Ich hatten einen Fensterplatz, die Sonne schien, aber trotzdem hatten die meisten Affen sich drinnen versteckt. Der Shop GESTALTEN ist indertat gefährlich schön; aber man bekommt tolle Ideen. Ich sah da eine Decke die mit Holzfurnierstückchen beklebt war, sah irre aus!
    LG
    Jojo aus B….!

    • sehr gefährlich, jojo! aber du hast recht, man kann sich auch "nur" inspirieren lassen! ;)

  5. ooohhh ist das bikini schööön,wenn ich mal nach berlin komme,werd ich da mal rein gehen,das ist ja irre cool dort :-)
    danke für die tollen reisebilder,und ich liibe auch regen,hihi,find das soooooo romantisch.

    lieben gruß jeannette

    • ich muss gestehen, auf reisen würde ich den regen gerne immer "abbestellen", da habe ich romantik lieber anders! ;)))

  6. Anonymous
    7

    Liebe Nic,
    vielleicht ein Tipp fürs nächste Mal: Direkt neben dem Bikini-Haus kann man im 10. Stock des 25hours-Hotels ganz toll essen. Die Rundum-Aussicht ist fantastisch und das Essen superlecker :-)
    Noch ein Tipp: vorher online reservieren!
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Katja

  7. Anonymous
    8

    Hmmm, vielleicht sollte ich auch noch den Namen verraten ;-)
    NENI
    Schussel-PS-Grüße von Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.