travel innsbruck | einmal wolken streicheln, bitte!

travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

als ich vor ein paar tagen dieses FOTO von der lieben elisaveta @schadrinesse auf instagram entdeckte, packte mich akut die sehnsucht nach bergen und schnee. das bild versetzte mich in gedanken zurück in den april diesen jahres, als ich mit meinen lieben in TIROL unterwegs war und an den tag, an dem das fräulein sagte: „wie sich das wohl anfühlt, wenn man eine wolke anfasst?“. an diesem tag sollte sie es tatsächlich noch herausfinden!

when i saw this PHOTO by lovely elisaveta @schadrinesse
on instagram the other day, i instantly yearned for mountains and snow. this picture took me right back to april this year, when my sweeties and i were travelling TYROL. i remembered the day, when the little fräulein asked: „i wonder how it feels to touch a cloud?“. well, on that day she would really experience it!

travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
ich liebe INNSBRUCK! die tatsache, dass zwischen einem bummel in der zauberhaften altstadt und der möglichkeit einer alpinen skiabfahrt quasi nur momente liegen, finde ich phänomenal. ich hatte das alles ja schon einmal im letzten winter ohne meine familie enrtdecken dürfen, und nun wollte ich sie unbedingt mit auf die  HAFELEKARSPITZE nehmen. mit der HUNGERBURGBAHN, mit ihren futuristisch anmutenden stationen der architektin ZAHA HADID, fuhren wir hinauf zur SEEGRUBE.
i love INNSBRUCK!
i’m all enthusiastic about the possibility to switch between a stroll in the beautiful historical center of the city and an alpine ski tour. you know i saw all this a year ago, when i was on a trip without my family. so this time i wanted to take my lovelies up to the HAFELEKARSPITZE. we rode the HUNGERBURGBAHN up the mountain and marveled at the futuristic station architecture of ZAHA HADID on our way to the SEEGRUBE.
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

tief unter uns waren die leute weniger faul und erklommen in der frühlingssonne die wanderwege auf den berg. von der mittelstation gings dann weiter per gondel. wir beneideten die wanderer spätestens in dem moment, als die kabine wegen eines arbeiters auf einem der pfeiler sehr abrupt stoppte. die gondel schwankte nicht nur ordentlich hin und zurück, sondern das stahlkabel auch mindestens so gewaltig auf und ab. die meisten passagiere nahmen es ganz locker, wir waren mehr so die panikfraktion. was für ein grässliches gefühl! wir sind ja nicht so ganz große gondelschisser, aber wir waren dann doch froh, wieder festen bergboden unter den füßen zu haben.

below us other people were less lazy and hiked all the way up on that sunny spring day. we changed into a gondola at the middle station. at one point we started to envy the hikers. it was when the gondola stopped very abruptly bacause a construction guy was up on one pillar. the gondola was severely swinging back and forth and the steel cable was moving up and down at the same time. most of the people with us were surprinigly calm. we were more the panic kinda people. what an awkward felling it was! so no wonder we very gladly stepped on solid mountain ground again after this ride.

travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

das wetter machte sich prächtig, auch wenn immer mal wieder ein paar graue wolken vorbei waberten, und wir machten uns an den aufstieg zu spritze. für den muss man immerhin kein echter bergsteiger sein. es ist mehr wie ein spaziergang bergauf vor grandioser bergkulisse! ich, als norddeutsche flachlandtirolerin, liebe dieses ausblick auf schnellbedeckte berge und konnte mich kaum satt sehen.  
the weather was awesome although once in a while a big grey cloud was waftig by. we took the track up to the moutain peak. at the hafelekar it’s more of an easy hike than a climb facing a breathtaking panorama! since i am a girl coming from northern lowland, i really enjoyed the snowy mointain view so much.

travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

auch wenn der aufstieg uns nicht gerade bis aufs letzte erschöpft hatte… zurück auf der bergstation verlangte es uns dann doch nach einem kleinen sonnenbad im liegestuhl und nach mindestens zwei bis drei schnitzel-pommes. und als wir da so vor unseren tellern saßen, kam eine von diesen dicken grauen wolken herauf geschwebt. sie hüllte die tische und bänke fast ein. dies war wirklich luzies chance, eine wolke zu streicheln!

the ascent wasn’t that exhausting but nevertheless we felt like sunbathing and lingering on the deck chairs in the sun. moreover we felt like having two or three schnitzels with french fries, too. as we were sitting there with our meal, a huge cloud was floating up to the platform right in front of us. it almost swallowed the tables and benches. this was luzie’s chance to experience what petting a cloud is all about!

travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

nun, die wolke fühlte sich kalt und feucht an und hatte so gar nichts von wattebausch oder zuckerwatte! dann war sie auch schon wieder verschwunden. 

sagte ich schon, dass ich INNSBRUCK liebe? ich glaub, wenn ich dort wohnen würde, wäre ich ständig auf dem berg. der blick auf die massiven gipfel gibt mir jedes mal ein gefühl von ruhe und glück. vielleicht auch gerade, weil wir hier im hamburger plattland nicht soviel davon haben. hach…

well, the cloud felt cold and damp and it really had nothing in common with cotton candy or cotton wool balls! and then it was gone again.
did i already mention that i love INNSBRUCK liebe?
i guess, if i lived there i would go up the moutain all the time. overlooking the massive mountain tops gives me a feeling of calmness and happiness. maybe i feel it even more, because here at the flat hamburg country we don’t have much of that. sigh…

20 Kommentare

  1. Ja, Innsbruck ist toll…ich darf mich glückliche Innsbruckerin "schimpfen" ;-)
    Dein post ist sehr genial geschrieben-ich hoffe, du bekommst von Tirol Werbung ein Taschengeld dafür – danke jedenfalls dafür!!!

    Übrigens: ich hab die Nordkette vor der Haustür und war vor ca. 5 Jahren zuletzt am Hafelekar ;-) ich nehms mir aber ganz fest vor bald mal wieder nach iben zu stiefeln…
    Alles Liebe aus deiner Lieblingsstadt :-D
    ★☆★

    • nein, da bekomme ich kein taschengeld dafür. ;)

      5 jahre warst du nicht auf dem berg? das ist ein skandal. musst ja nicht umbedingt stiefeln… ;)

  2. Ich habe hier schon mal daruntergeschrieben, beim Durchscrollen deines Blogs hab ich nun allerdings gesehen, dass das scheinbar nicht geklappt hat! Ich wollte dich eigentlich nur wissen lassen, wie toll es ist, für mich Alltägliches, durch deine Linse "neu" zu entdecken! Und besonders hat es mich gefreut dich zu diesem Zeitpunkt persönlich kennen lernen zu dürfen! Ganz liebe Grüße an die ganze Familie! LG Marika

    • liebe marika, ich freue mich, dass dir die fotos gefallen. :)))

      euch zu treffen, war uns auch ein echtes vergnügen. ganz herzlichen dank nochmal für die liebe einladung.

      herzliche grüße auch von S & L!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.