travel toskana | 6 dinge, die wir drei in siena so richtig grossartig fanden

travel toskana | 6 lieblingsorte in siena | 6 must-dos in siena tuscany | luzia pimpinella

eigentlich haben wir nur zwei halbe tage im beeindruckenden SIENA verbracht, das von unseren ferienhaus in MONTEBUONI in einer dreiviertel stunde per auto zu erreichen war. und trotzdem war es zeit genug zum ausgiebigen entdecken, feinschmecken und aussicht genießen! heute möchte ich euch verraten, was uns in diesem toskanischen schmuckstück von stadt am meisten gefallen hat…

seriously. we only spent two half days in beautiful SIENA, which was only a 45 minutes drive away from our lovely vacation home in MONTEBUONI. nevertheless it was enough time to explore, to taste and to enjoy amazing views! today i really like to show you the places we loved the most when we visited this tuscan gem of a city…

travel toskana | 6 lieblingsorte in siena | 6 must-dos in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | 6 lieblingsorte in siena | 6 must-dos in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | 6 lieblingsorte in siena | 6 must-dos in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | 6 lieblingsorte in siena | 6 must-dos in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | 6 lieblingsorte in siena | 6 must-dos in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | 6 lieblingsorte in siena | 6 must-dos in siena tuscany | luzia pimpinella

nun, zugegebenermaßen hat SIENA als gesamtkunstwerk mittelalterlicher gotik schon mal das potenzial zum lieblingsort. wir konnten uns dem zauber beim ausblick auf das häusermeer aus ockergelb und ziegelrot jedenfalls nicht entziehen. dabei weiß jeder, dass wir es eigentlich lieber bunter mögen! das feeling stimmte also schon mal. wir waren gespannt, die gassen und plätze zu erkunden. zuerst ließ uns jedoch das fräulein erst einmal für einen touri-schnappschuss vor der schicken kulisse posen.

{ein praktischer tipp nebenbei zum PARKEN in SIENA… wir haben uns in richtung fortezza medicea orientiert. in dieser gegend, in laufnähe des stadtzentrums, gibt es zahlreiche parkplätze. teilweise sind sie gebührenpflichtig, aber man findet auch freie. generell gilt: vor schwarz-gelb markierten bordsteinen ist das parken verboten. also besser nicht! blaue linien markieren kostenpflichtige parkplätze, die an parkautomaten bezahlt werden müssen. weiße markierungen kennzeichnen kostenfreie parkplätze!}

well, admittedly SIENA itself as a total work of medivial gothic art surely has the potential to be a favorite place. and although we are more lovers of bolt and bright colors, we couldn’t elude the pretty ocher and brick red tones of the historical center. we were in awe overlooking the roofs of the city and curious to explore it. but first the fräulein made us pose in front of this awesome backdrop for a touristy snapshot.
{a useful tip along the way about CAR PARKING in SIENA… we headed in the direction of the fortezza medicea. there is a lot of parking space in this area an it’s within walking distance of the historical center. some of them are with costs, but you will also find free ones. the general rules are: parking is prohibited in front of yellow and black striped curbs. so you better not do it! blue marked parking lots are subject to a charge payable at the parking ticket automats. the parking lots with the white lines are for free!}

travel toskana | café tipp mit aussicht in siena | café tip with a view in siena tuscany | luzia pimpinella  

1. das wunderbarste KAFFEE-PLÄTZCHEN mit aussicht über die piazza del campo

irgendwann landeten wir unmittelbar auf den hauptplatz sienas. das ist nicht allzu schwer, den alle wege führen dort irgendwie auf die PIAZZA DEL CAMPO. hier das berühmte pferderennen PALIO DI SIENA zu sehen, muss ein ein echtes erlebnis sein, leider waren an diesem tag keine pferde in sicht. dafür entdeckten wir schon ziemlich bald einen schmalen balkon, voll mit leuten, die in der sonne ihren kaffee schlürften. das musste der balkon sein, von dem uns MELA von INDIVIDUALICIOUS noch kurz vor der abreise berichtet hatte {der beste café-tipp ever ever ever!}… dort müssten wir unbedingt hinauf und einen espresso mit aussicht genießen.

1. the loveliest COFFEE PLACE with a view over the piazza del campo

at some point of strolling the alleys, we came to the main place of siena. it wasn’t hard to find, because somehow every path seemed to lead to the PIAZZA DEL CAMPO quite naturally. it’s the place where the famous horse race PALIO DI SIENA
is on twice a year. i would really love to watch that spectacle some day. unfortunately i didn’t see any horses that day. but i spotted a tiny balcony at one of the facades. it was crowded with people sipping their coffees and i realized it was a place that MELA from INDIVIDUALICIOUS
told us about right before our departure {the best café recommendation ever
ever ever!}… we just had to get up there to enjoy an espresso with a view. 

travel toskana | café tipp mit aussicht in siena | café tip with a view in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | café tipp mit aussicht in siena | café tip with a view in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | café tipp mit aussicht in siena | café tip with a view in sienatuscany | luzia pimpinella
travel toskana | café tipp mit aussicht in siena | café tip with a view in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | café tipp mit aussicht in siena | café tip with a view in siena tuscany | luzia pimpinella
travel toskana | café tipp mit aussicht in siena | café tip with a view in siena tuscany | luzia pimpinella

das taten wir. und wie sollte es auch anders sein? wir liebten diesen sauengen, schmalen balkon, der zur bar KEY LARGO gehörte, und auf dem wir über dem trubel der piazza del campo thronen konnten! um dort hinauf zu gelangen, kletterten wir, wie alle anderen cafè-gäste, die treppe hinauf und durch eine tür, die so niedrig war, dass selbst ich schrumpfgermanin den kopf einziehen musste. herr p. trug leider eine beule davon. die wurde aber mehr als wett gemacht, weil er sich so darüber freute, für 2 milchkaffee und eine limo nur läppische 4,60 euro bezahlt zu haben… und dann noch die aussicht… großartiger gehts kaum! ganz ehrlich, das liebe ich an reisetipps von menschen mit gleicher wellenlänge. die haben fast immer erfolgsgarantie! umso schöner, dass wir die liebe mela und ihren freund dann ein paar tage später genau hier treffen sollten, weil sie zufällig auch einen österlichen kurzurlaub in der TOSKANA verbrachten.

so we did! we looooved sitting on this freakin‘ narrow balcony that belonged to the KEY LARGO bar, thorning over the hustle and bustle on the piazza del campo. to get there we climbed up the stairs of the café and through a door that was so low, that even i had to duck my head, although i am a shorty. mr. p. caught a bruise. but the rediculously inexpensive two café latte and one lemonade for 4,60 euro
all together made it all up again for him. and oh, this view! believe me, the travel tips of like-minded people are always the best ever. so much the better that we should meet lovely mela and her boyfriend right there a few days later, as they were around for a short TUSCANY easter trip, too. 

KEY LARGO bar & café, via rinaldini {ecke piazza del campo}, siena

travel toskana |  sienas beste aussicht - panorama dal facciatone | luzia pimpinella

 

2. der traumhafte blick über die dächer sienas vom PANORAMA DAL FACCIATONE

diesen bogen hatten wir schon aus der ferne gesehen, als wir noch durch die schmalen gassen geschlendert waren {ihr könnt ihn auch auf dem 4. foto ganz winzig sehen}… und wir hatten menschen darauf entdeckt, klein wie stecknadelköpfe! klar, dass wir dort hoch wollten! es stellte sich heraus, das der riesige torbogen {wohl ein teil des wegen einer schlimmen pest-epedemie im 14. jahrhundert nie fertiggestellten „nuovo duomo“} über das MUSEO DELL’OPERA zu erklimmen war. da wir später auch noch die große kathedrale sienas von innen sehen wollten, kauften wir gleich ein all inclusive OPA SI PASS familien ticket für alle kirchlichen sehenswürdigkeiten. putzig, dann am schalter, dass man uns drei erst nicht als familie durchgehen lassen wollte. muss man in italien für dieses prädikat vielleicht doch mehr als ein kind haben? luzie interpretierte es lieber anders: „ich sehe eben schon so erwachsen aus!“. ah, ja.

2. the breathtaking view over the roofs of siena from the PANORAMA DAL FACCIATONE

we had already spotted this giant arch from afar, when we walked the historical center of siena {you can see it quite tiny on picture no. 4 above}… and we discovered tiny people walking on top of it! this arch {once a part of the never finished construction of a „nuovo
duomo“} was a part of the MUSEO DELL’OPERA. we had planned to see the inside architecture of the grand cathedral as well, so we chose an all inclusive OPA SI PASS family ticket
for all the ecclesiastical landmarks of siena. fun fact: at first the woman at the ticket booth wouldn’t want to accept us three as a family. do italians have to have more than one children to be considered as a family? well, the fräulein came up with another explanation:  „it’s probably because i look so grown up!“ well. yeah.

travel toskana |  sienas beste aussicht - panorama dal facciatone | luzia pimpinella
travel toskana |  sienas beste aussicht - panorama dal facciatone | luzia pimpinella
travel toskana |  sienas beste aussicht - panorama dal facciatone | luzia pimpinella
travel toskana |  sienas beste aussicht - panorama dal facciatone | luzia pimpinella
travel toskana |  sienas beste aussicht - panorama dal facciatone | luzia pimpinella
travel toskana |  sienas beste aussicht - panorama dal facciatone | luzia pimpinella

die kraxelei über die wirklich enge {und nach oben, gefühlt, immer enger werdende}, steinerne wendeltreppe ist wirklich nichts für klaustrophobe seelen. wir überstanden die 131 stufen ganz gut, wenn auch atemlos. oben angekommen wurden wir dann dafür mit einer, ebenfalls atmenberaubenden, aussicht über ganz siena und sogar über das toskanische umland belohnt. ein panoramablick, den man sich nicht entgehen lassen sollte. selbst dann, wenn man eigentlich nicht auf die typischen touristenattraktionen steht… ob man das spießig findet oder nicht, viele von ihnen sind nunmal nicht umsonst sehenswürdig. wir fanden dieses panorama absolut sehenswert und genossen die aussicht dort oben sehr. von hier aus konnten wir auch gleich den DUOMO DI SIENA in seiner ganzen gigantischen pracht überschauen. diesen sollten wir nämlich später noch von innen sehen.

we winded our way up the 131 steps of a really narrow spiral stone staircase. no place for claustrophobic souls, i can tell. we arrived on top quite breathless and the the phenomenal view took our breath away even more. we overlooked the complete city of siena and also the green tuscan hinterland! a panoramic view that one shouldn’t miss. you really shouldn’t, even if you’re not so much into tourist attractions. because some sight are just worth seeing. we were amazed by the view and also to see the DUOMO DI SIENA in all it’s impressive glory from up here. because that was our next stop.

travel toskana | must-see sehenswürdigkeiten - duomo di siena | luzia pimpinella

3. den beeindruckenden „schwarz-weiß-gestreiften“ DUOMO DI SIENA

ich muss im urlaub wirklich nicht in jede kirche rennen und sie von innen bestaunen. das liegt mir nicht. es gibt allerdings auch gotteshäuser, die mich fazinieren und deren opulenz mir einfach ehrfurcht einflösst. dazu gehört tatsächlich auch der DUOMO DI SIENA. leider liegt es mir ebenfalls nicht, über kirchenarchitektur zu referieren, deswegen lasse ich, wie immer wenn mir die passenden worte fehlen, hier einfach mal meine fotos sprechen.

3. the awe-inspiring „black & white striped “ DUOMO DI SIENA

i’m not that kind of girl that has to run into every church along the way, when i travel. it’s not my thing to do. but there are some churches in the world that really impress me, because the opulence leaves me awestruck. the DUOMO DI SIENA is one of them. well, it’s also not my thing to give a lecture on church architecture. so in lack of words i better let my photography speak for me in this case.

travel toskana | must-see sehenswürdigkeiten - duomo di siena | luzia pimpinella
travel toskana | must-see sehenswürdigkeiten - duomo di siena | luzia pimpinella
travel toskana | must-see sehenswürdigkeiten - duomo di siena | luzia pimpinella
travel toskana | must-see sehenswürdigkeiten - duomo di siena | luzia pimpinella

auch luzie war übrigens tief beeindruckt. deshalb war unser familienfazit einstimming: die katedrale von siena ist sehrwohl eine kirche, in die man rennen sollte. schon allein wegen der schicken marmor-zebrastreifen und den sternenhimmel unter der kuppel.
even  luzie was deeeply impressed. no wonder our family conclusion wascommon consent: the siena cathedral actally is a church to run into! the beautiful black and white marble stripes and the blue starry sky at the ceiling alone is worth a visit.

travel toskana| siena restaurant tip - trattoria la tellina | luzia pimpinella

4. die herzhafte, italiensiche hausmannskost in der TATTORIA LA TELLINA 

soviel sightseeing macht natürlich verdammt hungrig. wir hatten ehrlich gesagt keine ahnung, wo wir zu abend essen würden und kamen zfällig an dieser kleinen trattoria vorbei. die roten stühle und die rot-weiß-karierten tischdecken sahen so nett nach einem familien-lokal aus, und das war es dann auch. unser bauch schrie nach pasta! vorweg bestellten wir jedoch köstliche BRUSCHETTA und das fräulein bemängelte umgehend, dass wir zuhause viel zu selten tomatenbrot essen würden! 

4. the tasty, italian home cooking dishes at the TATTORIA LA TELLINA 

so much sightseeing makes you hungry for sure. we had no idea where to look for a dinner place but we came by this small family run trattoria just accidentally. the red chairs and the red and white plaid table cloths looked so inviting. so we walked in. our bellies screamed for pasta! we ordered delicious BRUSCHETTA as starters and the fräulein promptly bemoaned that we don’t eat enough tomato sandwiches at home!
travel toskana| siena restaurant tip - trattoria la tellina | luzia pimpinella
travel toskana| siena restaurant tip - trattoria la tellina | luzia pimpinella
travel toskana| siena restaurant tip - trattoria la tellina | luzia pimpinella
luzie hatte hier nun die erste lasagne ihres lebens {ja, schande über mich! ich bin tatsächlich so eine rabenmutter, die zu faul ist, eine lasagne selber zu kochen!} und ich hätte in meinen spaghetti cozze e vongole baden können. falls ihr euch übrigens fragt, warum die meisten tische auf meinen fotos leer sind… ihr solltet es nicht als schlechtes zeichen deuten. wir waren nämlich magengrummelnd die allerersten gäste an diesem abend, das restaurant hatte gerade eben geöffnet. wahrscheinlich dachten sie dort über uns: „mama mia, diese deutschen! um punkt 19:00 uhr isst doch noch keiner zu abend!“. wie auch immer… es hat uns geschmeckt! auch zu eher unitalienischer stunde. 
luzie had the first lasagne of her life {yep, shame on me! i admit to be that kind of mother that is to lazy to cook a lasagne!}. i could have bathed i my plate of  spaghetti cozze e vongole. it was so very tasty! just in case you are wondering about the empty tables on my pics… don’t interpret it as a bad sign. because we came in quite early with our rumbling tummies. the restaurant just had opened. probably the staff was amused by the early bird germans that come for dinner at such an un-italian time like 7 p.m. mamma mia! however… we loved the food! . 

TRATTORIA LA TELLINA, via del porrione 33, siena

travel toskana| siena restaurant tip - osteria  le logge | luzia pimpinella

5. das exzellente abendessen in der OSTERIA LE LOGGE

dieses restaurant war ein tipp der lieben mela und ihrem freund, mit denen wir einen halben tag in siena verbrachten. wir aßen hier also gemeinsam. natürlich haben wir erst einmal über die gardinen hinweg hineingeluschert. als wir dann drinnen an unserem tisch saßen, stellten wir fest, dass wohl jeder zweite passant das gleiche tat. es störte uns keineswegs, wir fanden das sehr lustig, wenn plötzlich ein neugieriger kopf auftauchte.

5. das excellent dinner at the OSTERIA LE LOGGE

this restaurant was also a tip by lovely mela and her boyfriend. it was fun to spend half of the day with them. so we dined at this place together. first we peeped over the curtains into the pretty seating room. and when we sat inside at the table we found out, that almost everyone passing by did the same. it wasn’t annoying to have people peeping through the window, it was very funny instead.

travel toskana| siena restaurant tip - osteria  le logge | luzia pimpinella
travel toskana| siena restaurant tip - osteria  le logge | luzia pimpinella
travel toskana| siena restaurant tip - osteria  le logge | luzia pimpinella
travel toskana| siena restaurant tip - osteria  le logge | luzia pimpinella
travel toskana| siena restaurant tip - osteria  le logge | luzia pimpinella

ein gardinen-blick lohnte sich aber auch! der gastraum der OSTERIA LA LOGGE mit seinen großen vitrinen, gefüllt mit büchern und guten weinen, hatte etwas wunderbar heimeliges. fast wie in einem wohnzimmer. die speisekarte ließ großartiges erahnen. ich genoss {achtung, google-alarm!} anatra formaggio arancio papaya madorle und hausgemachte tagliolini agretti calamari… klingt nicht nur verführerisch, schmeckte auch so. stephan wusste nicht wirklich, was er mit pasta alla chitarra integrale e pepe bottarga eigentlich bestellt hatte. aber auch ihm schmeckte sehr, was er auf dem teller hatte. obwohl da rogen drin war! das ist nämlich normalerweise nicht so sehr sein ding.  aber es ist doch herzerfrischend, was plötzlich alles geht, wenn die speisekarte keine englische übersetzung hat. ha! 

what you saw behind the curtain was worth a peep! the dining room of the OSTERIA LA LOGGE was so cozy and resembled a living room with its giant book cabinets where they displayed books and good wines. the menu adumbrated great stuff. i enjoyed {beware, google alert!} anatra formaggio arancio papaya madorle and homemade tagliolini agretti calamari… sounds tempting, huh? it certainly was! stephan actually didin’t know exactely what he had ordered. but he liked his pasta alla chitarra integrale e pepe bottarga pretty much.  although it was with roe! well, normally he isn’t so much into it, but it’s fascinating how everything can change when you can’t understand the italian menu in lack of an english translation. ha!

OSTERIA LE LOGGE, via del porrione 33, siena

travel toskana| bestes eis in siena | best ice cream in siena tuscany luzia pimpinella

travel toskana| bestes eis in siena | best ice cream in siena tuscany luzia pimpinella

6. das weltbeste rosa pampelmusen-eis von der gelateria GROM

natürlich erwartet den reisenden in italien quasi an jeder ecke weltbestes eis. das ist auch in SIENA nicht anders. in den meisten gelaterias türmt es sich, appetitlich angerichtet, in bunten eisbergen in der theke, fast immer läuft einem da ganz zu recht das wasser im mund zusammen. doch trotz dieses verführerischen anblicks haben wir uns an diesem tag an einer eisdiele angestellt, die ihre eiscrem in edelstahltöpfen mit deckel mehr versteckt als präsentiert. warum? davor stand eine sehr lange schlange von menschen! menschenschlangen sind erfahrungsgemäß fast immer ein verlässliches zeichen, dass es am ende der reihe etwas gutes zu holen gibt. so kam ich dann auch am ende zu einem sorbet aus rosa pampelmusen, dass seinesgleichen sucht. solltet ihr jemals an der schlange vor der gelateria GROM in siena vorbeikommen, stellt euch einfach dazu und dann bestellt euch POMPELMO ROSA. klingt niedlich, schmeckt umwerfend fruchtig! betrachtet dies bitte als probierbefehl!

6. the worlds best pink pomelo ice cream from the gelateria GROM

when travelling italy you surely find worlds best ice cream at every corner. SIENA is no exception. usually you can find it at the gelaterias deliciously heaped up und colorful ice cream mountains. always mouth-watering! but despite this alluring sight we lined up at a place that hides its tasty creations in metal bowls with lids instead of displaying it. why? because many many peole stood in line and we just joined. it’s like an unwritten rule that people in line most likely mean to find something good at the end of it. so in the end i got an exquisite sherbert of pink grapefruits to die for. if you ever should walk by the gelateria GROM in siena i recommend to join the line of people to try POMPELMO ROSA. such a cute name, such a fruity, yummy treat!

gelateria GROM, via banchi di sopra n. 11/13, siena

ich weiß, dass einige von euch in diesem sommer die in die TOSKANA reisen werden. ich wünsche euch jetzt schon ganz viel spaß… und falls ihr eine meiner empfehlungen ausprobieren solltet, lasst mich wissen, wie es euch gefallen hat. ich freue mich immer riesig über feedback. buon viaggio!

i know that some of you will travel the TUSCANY
this summer. i wish you a great time there and whenever you come to try one of my recommendations i’d love to hear from you how you liked it. buon
viaggio!

17 Kommentare

  1. Schöner Bericht! Ich habe als Kind einige Zeit in der Toskana gelebt, bevor sie dann so richtig touristisch wurde. Ein zauberhaftes Plätzchen! Wir fahren auch noch gerne hin und das Gefühl um 19Uhr als einzige vor dem Lokal zu stehen, kenne ich sehr gut! Hab herzlich gelacht bei dem Bild mit den anderen leeren Tischen!
    Liebe Grüße
    Johy

  2. Ich war auch erst vor kurzen in Siena, nur hatte ich leider nicht so tolles Wetter. War trotzdem wunderschön dort … eine traumhafte Stadt.
    Schön, dass ihr dort bei Sonnenschein, Eis und leckerem Essen eine schöne Zeit verbringen konntet.
    LG :-)

  3. Hach, was für tolle Fotos! Ich fahre am Dienstag in die Toskana in unsere Partnerstadt bei Florenz. Wenn ich vorher noch keine Lust dazu gehabt hätte, dann spätestens jetzt. Siena ist toll, wir habe dort auch schon mal 3 Tage gewohnt und waren ganz bezaubert. Aber die schönste Stadt der Toscana ist für mich Lucca. Ich hatte vor unserem Besuch dort zufällig den neusten Elizabeth George Krimi (wie hieß er doch gleich..?) gelesen, der zum großen Teil in Lucca spielt und war sehr neugierig auf die Stadt. Und was soll ich sagen, es war phänomenal schön dort!!
    Liebe Grüße
    Juttta

    • lucca haben wir auch bei unserer letzten reise in die toskana besucht. ich muss jedoch gestehen, dass es mich nicht so begeistern konnte, wie siena. aber vielleicht lag das auch an diesem einzigartigen kaffee-plätzchen… ;)

  4. Wie ich mich auf unseren Urlaub freue …. jetzt erst recht. :o)
    Danke für die anregenden Tipps und Fotos, werde sie auf jedenfall auf unsere Sammellistde setzen.

    LG Michaela

  5. Also dieses Jahr wird das bei uns nichts mehr mit der Toskana, aber du hast mit deinen Tipps und Bildern so viel Lust auf diese Region geweckt! Urlaubziel 2016!!
    Danke schön!
    LG Isabel

    • wow, das ist ja toll, dass der funken übergesprungen ist. :)

  6. Moin Moin liebe Nic,
    ich war zwar schon in Sienna, doch dies tolle Balkoncafé kannte ich noch nicht.
    Lieben Dank für den tollen Tipp.
    Einen schönen Sonntag
    Sylke

  7. Anonymous
    12

    Da denke ich doch direkt mit Fernweh an unseren Toskana-Trip letzten Mai und an unsere schöne Zeit in Sienna :-) In der Gasse mit dem "Touri-Schnappschuß" haben wir sehr lecker gegessen und auf dem Balkon der Cafe-Bar gab es nach dem (fast identischen!) Besichtigungs- und Aussichtsprogramm später 1 oder 2 Aperol-Spritz…
    Schon für diese Reise haben ich mir damals viele deiner guten Tipps für die Toskana notiert, genauso, wie für unseren bevorstehenden Road-Trip von Chicago nach Boston über Kanada im Mai/Juni – Mach weiter so! LG Annette

    • oh, das ist ja großartig! :)

      ich wünsche euch ganz viel spaß auf eurem diesjährigen roadtrip! das ist ja schon bald.

  8. Tolle Bilder! Ich bekomme gleich Heimweh…. und als Italienerin kann ich es dir bestätigen, dass keiner um 19 Uhr in Italien essen geht ;-)
    Ciao
    Silvia von Colcaffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.