travel tuesday | in meiner handtasche

ich gestehe, manchmal {eigentlich
immer} wünsche ich mir auf reisen einen persönlichen taschenträger
{von einem persönlichen kofferträger natürlich ganz zu schweigen} für das
ganze gedöns, was ich da so mit mir herum schleppe. da weiß spüre ich am
ende des tages jedes mal, was ich getan bewegt habe. trotzdem
glaube ich nicht, dass ich an FEEs alltäglichen handtaschenwahnsinn heranreiche, wenn ich mir das so ansehe. wie
kann eine so niedlich kleine person das alles tragen? {wahrscheinlich
hat sie einen persönlichen taschenträger und verrät es uns nur
nicht}.
der inhalt meiner alltäglichen
handtasche ist dagegen eigentlich sehr überschaubar, der würde nicht mal für ein foto reichen, aber auf reisen
sieht er so aus…
i confess that sometimes {actually
always} i wish for a personal handbag carrier {not to mention a
personal suitcase carrier} to lug around all the stuff i’m carrying with
me while travelling. at the end of the day i always know feel, what i
have been moving around. nevertheless i am no match for the massive handbag content small FEE is carrying around every day. how the heck does a small person like her manage to carry all that stuff? {i suspect that secretly she has a personal
handbag carrier}.

the content of my everyday handbag looks
so very manageable, it wouldn’t even give a proper picture, but when i’m travelling it contains this:

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | was ich beim reisen in meiner handtasche habe | what i have in my handbag when travelling

  • meine kamera – hochgradig
    wichtig, ohne sie mache ich keinen schritt
  • einen ersatz-objektivdeckel –
    die dinger verliere oder verlege ich schon mal gerne
  • ein zweites kamera-akku –
    ebenfalls oberwichtig, es wäre der gau, wenn die kamera
    plötzlich den geist aufgibt,
  • eine zweite speicherkarte mit
    mindestens 8 freien gigabyte für noch mehr fotos
  • ein putztuch fürs objektiv –
    gegen fettige fingerabdrücke, regentropfen, salzwasserspritzer und
    staub auf der linse
  • mein portemonaie – eigentlich
    auch wichtig, aber da verzichte ich tatsächlich manchmal drauf,
    wenn ich zusammen mit meinem persönlichen finanzminister verreise.
  • mein eiFon {nicht auf dem foto,
    denn damit habe ich dieses foto geschossen} – mittlerweile auch
    unverzichtbar für mich instagram-addict
  • ein kleines externes akku plus
    kabel – falls dem kleenen mal der saft ausgeht, muss man nicht
    gleich in panik verfallen, sondern kann wieder aufladen, auch ohne
    steckdose in der nähe
  • ein notizbuch und einen stift –
    wenn man in ein gewisses alter kommt, sollte man spannende lustige
    und interesante reisegeschichten und infos lieber gleich
    aufschreiben.
  • einen leichten stoffbeutel – für
    spontane einkaufsattacken
  • dann noch mein sagenumwobenes
    „für-alle-fälle-täschchen“ – damit bin ich für alle
    eventualitäten gewappnet. darin ist: eine mini-packung
    feuchttücher, ein kleines fläschchen handdesinfektionsgel,
    papiertaschentücher, pflaster in verschiedenen größen {auch
    spezielle blasenpfaster}, ein paar kopfschmerztabletten {para, ibu,
    aspirin, alles dabei}, blistex gegen rauhe lippen, arnika-globoli
    gegen beulen und blaue flecken, ein bisschen zahnseide und typischen
    mädchen-hygienekram.
voilà, c’est ca! gerne macht man {und frau} sich
übrigens über den umfangreichen inhalt meines wundertäschchens
lustig… um ihn doch am ende des tages zu schätzen zu wissen. nech,
sonni? ;)

und was schleppt ihr so mit euch herum?

  • my camera – high priority importance, i don’t go anywhere without it
  • a spare lens cap – unfortunately i’m good in losing or misplacing them
  • a second camera battery – also very important, it would be a desaster if the camera gave up working
  • a second memory card with at least 8 free GB for even more shots
  • a lens cleaning cloth –against greasy fingerprints, rain drops, saltwater spray and dust on the lens
  • my wallet – ususally it’s important too, but sometimes i leave it, when i’m travelling with my finance minister by my side
  • my iPhone {not on the photo as i needed it to take this shot} – essential for instagram addicts like me
  • a small external USB recharger – so i don’t have to panic if the mobile phone runs out of energy and there’s no socket around
  • a small journal and a pencil – if you got a certain age it’s better to note funny, interesting and exciting travel stories and useful information promptly
  • a light tote bag – for sudden shopping attacks
  • and then there is my legendary little „just-in-case-purse“ – with this i’m literally prepared for everything. it contains: a small package of wet wipes, a small hand sanitizer, paper tissues, band aids in different sizes {also special ones for feet blisters}, a few headache pills {para, ibu,
    aspirin, got them all}, blistex against sore lips, arnica globules against goose eggs and bruises, a piece of dental floss and typical girl’s hygene stuff

voilà, c’est ca! i have been laughed at several times for this wonder purse, but at the end of the day some people seem to appreciate it and it’s content as well… do you agree, sonni? ;)

and what are you lugging around with you?

30 Kommentare

  1. Leider ist hier im Kommentarfeld nicht genug Platz um meinen ganzen Krempel aufzulisten :D

    Ich hab immer Angst irgendwas nicht dabei zu haben, was ich unbedingt brauche. Also hab ich meist ganz viel dabei, was ich am Ende doch nicht brauche :D

    Warum bin ich eigentlich noch nicht darauf gekommen mir einen Ersatz-Objektivdeckel zuzulegen? Ich verleg meinen nämlich auch ständig, danke für den Tipp ;)

    Lieben Gruß
    Sarah

    • aber du kannst sicher sein, wenn du's nicht dabei hast, genau DANN brauchst du's ;)

  2. nee, nee, nee…… das verayt ich doch jetzt noch nicht….. hab ja dann ende des monatts nicht mehr beim "weekly blogger photo projekt" zu posten

    • ;) ja, ich habe tatsächlich ganz in tüddel gebracht, dass das diesen monat ja noch thema ist! *lach*

  3. Och, ganz einfach.

    Kalender
    Stifte
    Taschentücher
    kein Eifon, weil ich kein angebissenes Obst in der Tasche mag ;)
    Meine Lumix

    und sonst nix aufregendes mehr.

    LG
    Claudia

  4. Anonymous
    4

    ich hab einen no name objektivdeckel fuer meine canon und den —- tatata; kann man festbinden!!!
    nie mehr verlegte deckel! :-)
    gruesse
    die fraulangstrumpf

    • stimmt, ich kenne die dinger zum festbinden.ich mag es nur nicht so, wenn der da dann immer herum baumelt. mir hängt er dann gern mal vor der linse, wenn ich aus schrägen perspektiven fotografiere, das stört mich immer. ich stecke ihn doch lieber in die hosentasche. ;)

  5. Ich schlepp auch immer viel kram mit mir rum – insbesondere auch deshalb weil ich große Geldbeutel, Timer oder ähnliches Liebe. Die benötigen natürlich viel Platz, dann Wasser, Taschentücher, Lippenstift, Halsbonbons, Brille, Schminktäschchen etc. Ich brauch also fast einen kleinen LKW um meine Tasche zu tragen ;) – und die Handtasche ist natürlich auch nicht klein – eher ein kleiner weekender.

    • wasser! ja, wenn ich allein unterwegs bin, ist auch eine kleine flasche wasser dabei. wenn wir als familie unterwegs sind, trägt das gsd herr P.

  6. So ähnlich wird mein Reiseoutfit für Rom demnächst auch in etwa aussehen! Allerdings habe ich auch noch eine dicke Mappe mit Wissenswerten dabei, damit ich den Überblick nicht verliere!
    Informiere mich gerne schon zu Hause über alles Mögliche (öffentliche Verkehrsmittel, wo gibt es leckeres Essen, usw.!
    Viele Grüße von
    Margit

    • das wissenwerte für den tag notiere ich mir gern in dieses notizbuch, das ich dabei habe. und den reiseführer trägt hier immer der herr des hauses. ;) ganz viel spaß in rom. wir waren letzten sommer dort und ich habe mich schckverliebt in diese stadt!

  7. Also erst mal habe auf Reisen keine Tasche, sondern einen Rucksack :) Da passt mehr rein. Klar, Kamera und Objektiv ist immer dabei. Mein "normales" und das Makro. Herr H. hat auch dann noch ein Tele und ein Weitwinkel. Und der Rest? Telefon, (habe immer noch kein Smartphone) abgespeckte Geldbörse ohne Kartengedöns, Fettstift für die trockenen Lippen. Und das wichtigste, mein Reisetagebuch. Ohne das wüsste ich gar nicht wo ich war. LG Yna

    • ich habe auch mehrere objektive, aber schleppe sie eher selten mit, weil doch meist mein "immerdrauf" 18-200 mm nutze und damit ganz glücklich bin.

  8. also für meine Kamera habe ich inzwischen eine extra Tasche damit auch die Ersatzobjektive hineinpassen :) Sozusagen inzwischen Dualtaschenträgerin. Dann habe ich natürlich mein Notizbuch auch immer mit dabei, ein Taschenbuch damit ich falls ich mal eine schöne Wiese sehe oder irgendwo beim Kaffee warten muss schmökern kann. Natürlich auch ein für alle Fälle – Mini – Täschchen mit Ersatzstiften, Taschenmesser, Labello drin. Und natürlich mein Smartphone ohne das ich inzwischen auch keinen Meter mehr gehen möchte.

    Liebe Grüße
    Armida

    • au weia, zwei taschen…
      und ein buch? dafür muss man jawohl eine echte leseratte sein. ;)

  9. Sagt mal, all ihr modernen Mädels! Sogar ich, inzwischen fast 65, nutze elektronische Notizfunktionen im Handy, das außerdem Strassenkarten, Musik und Lektüre für mich bereit hält. Und für den Kleinkram gibt es auch bei mir das "Täschchen" in der Tasche. So kann ich immer noch etwas verstauen,was ich unterwegs so erwerbe.
    Liebe Grüße

    Mama Lussekat

    • wie? du bist die mamma von lussekatt ?

      oder ist das nur eine zufällige namensgleichheit?

      wie auch immer… herzlich willkommen hier! :)

    • ;) ja, ich habe tatsächlich ganz in tüddel gebracht, dass das diesen monat ja noch thema ist! *lach*

  10. Liebe Nic!
    Vielen Lieben Dank für diesen Einblick in deine Tasche! Ich LIEBE sowas! Weil ich einfach chronisch neugierig bin und es total spannend finde, wenn andere einem einen Einblick in ihre Wohnungen, Taschen etc. gewähren!
    Ich hoffe du hast eine schöne Zeit und erholst dich gut!
    Danke auch noch mal für das schöne Gewinnspiel! Ich freue mich schon sehr auf das Konzert und werde natürlich davon berichten!
    Liebstes, Lena
    http://zweiseitig.blogspot.de/2013/05/ich-gewinne-auch-mal-was.html

    • ich bin gespannt, was du vom konzert berichtest… hab ganz viel spaß! :)

  11. hihi ja genau, erst schauen sie belustigt und später wollen sie dich zur präsidentin wählen, weil du eine zeckenzange dabei hast ;) viele liebe grüße julia

    • genau so! siehste, die zeckenzange! die muss da für den sommerurlaub noch rein… danke… ;)

  12. Huiiii, das könnte das Feld hier sprechen. Auf jeden Fall immer zuviel und doch ist alles unverzichtbar. Man weiß ja nie! ;-)

    Ganz wichtig und immer dabei: die Nikon-DSLR und das iPhone! Damit wäre die Tasche eigentlich schon schwer genug (Taschen von der Photoqueen sind hierfür übrigens ein Traum, vor allem für die Schulter! ♥ ).

    Mein Riesenportemonnaie gehört auch in die Tasche. IMMER. Außerdem: Ein Buch (aktuell Abenteuer Fotografie vom Stilpiraten), bissl Mädchenkram, Kopfhörer, Stift, viele lose Zettel, Fischerman´s oder andere Bonbons. Und wenn die Sonne scheint: die Sonnenbrille. :)

    Hab ich was vergessen? Bestimmt!

    Viele Grüße, Bille // kriegundliebe.blogspot.com

    • ich wünschte, ich könnte öfter die sonnenbrille mitnehmen… 8)

  13. Ohje, hat deine Handtasche Rollen drunter? Die muss ja total schwer sein.

    Meine Handtasche ist meistens recht leer. Ich sortiere da jeden Tag durch und nehme nur das Nötigste mit.
    Leider hatte ich da auch keine Kamera dabei, als ein Ordner vor einer Veranstaltung die Taschen kontrolliert hat. So eine leere Handtasche hatte er wohl auch noch nicht gesehen. :)))) – Da wäre ein Foto vom Gesicht Gold wert gewesen.

    Liebe Grüße von Kirsten

    • geht so. aber im laufe des tages wird sie auf jeden fall immer schwerer… ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.