travel | zaterdagmarkt in antwerpen

nun, eingentlich wollte ich euch heute mal wieder etwas weiter weg entführen. denn meine mom, meine große kleine schwester und mein schwager waren gerade in NYC und in miami unterwegs und mich packte das fernweh so, dass ich in eigenen fotos von dort gestöbert habe. aber… wie das manchmal so ist bei erinnerungen. da kann man sich leicht mal drin verlieren und die zeit dabei vergessen, die richtigen bilder zu finden.
so nehme ich euch, anstatt nach NEW YORK, heute doch noch einmal schnell mit ins schöne ANTWERPEN… an einem samstag auf den ZATERDAGMARKT.
well, actually i planned to travel a little more far away with you today. because my mom, my sister and my brother in law just spent some time in NYC and miami. that made me browse through my photo archive and sweet memories. but then… i completey frittered away my time, searching for the right pics.
so instead of taking you to NEW YORK, i once again take you to pretty ANTWERP for a walk across the ZATERDAGMARKT on a saturday. .
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium

luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - flower shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium

ich liebe wochenmärkte, ihr nicht auch? wo auch immer wir hin reisen,
muss ich sie besuchen, muss schauen und kosten, muss farben und gerüche
aufsaugen. köstlich!
i really love farmers markets! what about you? where ever we travel to i always must visit at least one. i watch, i taste, i soak up the colors and the flavors. delicious!
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium

obwohl ich es ganz klar im urlaub bevorzuge, bekocht zu werden, anstatt selbst zu kochen [nicht am herd stehen zu müssen gehört für mich persönlich einfach zum urlaubsgefühl dazu], bedauere ich es bei einer solchen auswahl dann doch oft ein bisschen, nur ein hotelzimmer ohne küche zu haben. bei all dieser frische!
although i definitely prefer not to cook in our holidays, but to go for restaurants [not to have to stand at the stove is one of my personal vacation principles], there’s always a little regret of not having a kitchen in our hotel room. look at all this freshness!

luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - flower shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - flower shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - flower shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
und bilde ich es mir eigentlich ein, oder haben die belgier [und auch die holländer] immer die grandioseste auswahl an frischen blumen auf ihren märkten? schade, dass es sich auch hier nicht lohnt, einen ganzen arm voll davon mitzunehmen, wenn man sich auf reisen befindet.
and is it only in my imagination or is it true that the belgians [and also the dutch] always have the most gorgeous variety of flowers on their markets?

luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel - food shopping | belgische waffeln - zaterdagmarkt in antwerpen | belgian waffles - zaterdagmarket in antwerp
luzia pimpinella | travel - food shopping | belgische waffeln - zaterdagmarkt in antwerpen | belgian waffles - zaterdagmarket in antwerp

dafür lohnt sich ein besuch des marktes fast schon allein… die ersten frischen belgischen waffeln und dann noch in köstlichen variationen. mit cranberries, apfel, zimt, walnüssen oder schokostückchen! zugegebenermaßen waren nämlich unsere waffelerfahrungen bis zu dem zeitpunkt eher entäuschend gewesen. fast überall gab es nur vorgebackene und lediglich aufgewärmte waffeln. hier hingegen kamen sie frisch und dampfend aus dem waffeleisen. lecker.
the fresh waffles alone are worth visiting the market. admittedly these were the very first fresh made ones we had and they came in yummy tastes with cranberries, apple, cinnamon, walnuts and chocolate chips! all other waffles we had that week were disappointing as they were pre-baked and just re-heated then. these were freshly made in front of our eyes and amazing!

luzia pimpinella | travel - food shopping | der zaterdagmarkt in antwerpen, belgien | the zaterdagmarket in antwerp, belgium

falls ihr selbst einmal über den ZATERDAGMARKT schlendern wollt… er findet immer samstags von 8:00 bis 16:00 uhr auf dem theaterplein statt und ist teilweise überdacht. 
sonntags  findet von 8:00 bis 13:00 uhr an gleicher stelle übrigens der VOGELENMARKT statt, welcher sich bis zum oudevaatplaats erstreckt. die geschichte dieses sonntagsmarkts, der ursprünglich ein geflügelmarkt war, geht zurück bis in das 16. jahrhundert. heute werden dort, wie auf jedem wochenmarkt lebensmittel und sonstiges angeboten, aber es gibt auch heute wohl noch einige händler, die dort vögel verkaufen. leider konnten wir das nicht überprüfen, denn am sonntag schüttete es wie aus eimern! da half auch die teilweise überdachung nichts… die marktbesucher blieben zu hause und die markthändler zum größten teil auch gleich. 
wart ihr schon mal auf dem vogelenmarkt in antwerpen? trägt er seinen namen noch zu recht? da wäre ich ja neugierig…
if you like to visit the ZATERDAGMARKT yourself… it’s located at theaterplein [partly under a glass canopy] on saturdays from 8:00 a.m. till 4:00 p.m.
on sundays you will find the VOGELENMARKT [bird market] at the same location but expanding all the way to oudevaatplaats. the history of that market goes back to the 16th century, when it was a poultry market. although nowadays the vendors sell food and other stuff, like they do on a farmers market, you are supposed to finde some market stalls selling birds as well. unfortunately i have no proof, because on our sunday it was raining cats and dogs. not only the visitors preferred to stay at home, but also most of the vendors stayed away. 
have you ever been on the vogelenmarket? is it true that they still sell birds there? i’m curious to know…
 
P.S. eine prima übersicht über alle märtkte in antwerpen, kann man übrigens HIER finden.
P.S. if you look for a complete survey of antwerp markets, you can find a good one HERE.

9 Kommentare

  1. Anonymous
    2

    Sonntags gibt es auf dem Markt weniger arabische Händler. Dafür sind dann die jüdischen Händler wieder dabei. Vögel und Hühner gibt es auch ;)
    NettiLotta

  2. Die Holländer haben auf jeden Fall die größere Blumenauswahl!
    Netterweise bringt der holländische Blumenhändler 3x die Woche einen Teil mit nach Oldenburg zum Wochenmarkt;)
    Oft frage ich dann nach dem Namen der wunderbaren Blumen – doch der holländische Akzent des Händlers lässt mich den Namen meist nicht richtig verstehen oder ich vergesse ihn dann schnell wieder.
    Ja, Märkte sind wundervoll.
    LG
    kathrin

  3. Herrlich! Ich muss unbedingt meine Marktbilder aus der Türkei sichten, da gab´s auch so so so viel zu sehen und vor allem zu riechen – in der Gewürzecke hätte ich mich am liebsten dauerhaft eingenistet…
    Liebe Grüße
    Christiane

  4. Was für ein toller Markt! Kennst du auch einen in Amsterdam am Wochenende? Der Riesenkürbis ist eine Wucht. Und bei den Fotos von den Waffeln knurrt mir gleich der Magen.

  5. Herrliche Bilder, da werde ich ganz sehnsüchtig… Und die Bumenfülle ist in Antwerpen aufgrund der Nähe zu Holland enorm, Richtung Brüssel nimmt die Fülle ab und der Preis zu ;)

    In meiner Erinnerung gab es tatsächlich Vögel und Hühner auf dem kleineren Marktteil Sonntags, aber auch Kaninchen, winzige, soooo Süße, die klein und puschelig auf dem Marktstand saßen….
    Herzliche Grüße von Tine

  6. Jetzt haste mich entgültig gekriegt….ich muss nach Antwerpen. Ich liebe Märkte. Und die sind ja eigentlich fast überall besser und schöner als in Deutschland. In Holland ist die Auswahl an frischem Gemüse, Obst, Käse, Blumen etc. auch grandios. Und auch die Preise sind eindeutig moderater als bei uns. XOXO, Frau Hibbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.