von diesen dingelchen träume ich noch…

still dreaming of these thingies…
bisher kannte ich MACARONS nur von fotos. ich war auch noch nie in die verlegenheit gekommen, sie zu probieren. ganz ehrlich gesagt, habe ich mir auch nicht wirklich vorgestellt, dass sie auch nur halb so gut schmecken wie sie aussehen…
until the other day i only knew MACARONS from pictures. i did not happen to try some yet and to be honest i didn’t even think they would taste as wonderful as they look like…
und das tun sie auch nicht. sie schmecken BOMBASTISCH!
and actually they really don’t. they taste BOOMBASTIC!

… hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!
wir hatten himbeer, erdnussbutter (die in schlumpf-farbe… mein favorit!), zimt und zitrone. meine güte, waren die lecker. und wo bekomme ich hier jetzt bitte welche her? ich kann doch nicht warten, bis wir mal wieder zufällig am MACARON CAFÉ vorbeikommen!
oder hat die jemand von euch vielleicht schon mal selbst gebacken? kann das ein normal sterblicher mensch überhaupt? … fragen über fragen… 
hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!
we had raspberry, peanut butter (those kinda smurf-colored ones… my special favorites!), cinnamon and lemon. my gosh… and now where do i get them here, please? after all i can’t wait until i will come around the MACARON CAFÉ again!
has someone of you ever made some yourself? is it even possible for a mortal human being to make them? … questions… questions…

46 Kommentare

  1. Wow…..

    Die sind ja riiiieeesig. Hier in der Schweiz gibt es die bei Lindt und Sprüngli in einer kultiviert viel kleineren Grösse. Halt eben Schweizerkonform:-)

    Liebe Grüsse
    Iva

  2. Huhu und schönen guten Morgen Nic
    habe diesen Link mal für Dich. Den habe ich mal beim Bloghopping gefunden, ha, jetzt weiss ich wofür es gut war, ihn abzuspeichern.
    So wie ich damals gelesen habe, sind diese Dinger gar nicht so einfach selber zu machen, sehr Zeitintensiv, aber lies es Dir selbst durch.
    http://blogs.waskochen.ch/letizias-gaumenfreuden/2009/10/11/macarons-wie-vom-profi-mit-rezept-und-geschenkschachtel/

    Ich wünsche ein schönes Wochenende ans Tor der Welt
    Lieben Gruss
    Marion

  3. Oh schöne Bilder … ich hab ein gaaanz leckeres Rezept für solche Macarons, allerding Schoko mit weißer Füllung. Ich such's mal raus und schick's Dir, wenn's auch Schoko sein darf ;-)

    Liebe Grüße
    Anne

  4. Genau, La Fayette wollte ich auch gerade schreiben!! Da gibt es die auch! Wir sind Weihnachten immer in einem Hotel in der Nähe, wo es sie als Geschenk gibt, bisher haben sich immer meine Männer raufgestürzt!
    LG
    Tinka

  5. Anonymous
    31

    Liebe Nic,

    wunderbar leckere Macarons gibt es bei Dawanda bei MacaronMagie.
    Leider gibt es sie dort nicht das ganze Jahr, dafür kommen sie wunderbar verpackt und sehr lecker zu Dir. Ich denke in der Vorweihnachtszeit ist der Shop wieder geöffnet!
    Liebe Grüsse, Kamilla.

  6. Anonymous
    33

    Da könnte ich mich auch reinsetzen =)
    In HH gibt es sie oben im Alsterhaus bei Oschätzchen. Ich bin mir allerdings nicht sicher ob es da auch die etwas ausgefalleneren Sorten gibt.
    LG Susanne

  7. Noch nie selber gemacht, aber ich hab schon zwei Backbücher darüber hier – es ist wohl etwas tricky mit der genauen Hitze, aber eigentlich soll es gut klappen – es gibt aber viel Blogs und auch youtube Anleitungen darüber – einfach mal googeln ;D!

    Und nicht so ins Post sabbern, mein Lappi wird naß ;D!

    LG

  8. Wenn du des Französischen mächtig bist, schau mal auf http://www.puregourmandise.com, dann auf gourmandises gehen und runterscrollen, da wird dir erklärt, wie man die Leckereien selbst macht. Wir hatten sie zur Taufe meiner Jüngsten selbst gemacht. Und nicht von den Mengen abschrecken lassen, Macarons lassen sich fertig gefüllt einfrieren und dann portionsweise wieder auftauen, wenn man eben Lust drauf hat. Und so richtig gut sind sie eh erst nach einem Tag, wenn sie durchgezogen sind – so man drauf warten kann. Ich kenn sie aus Frankreich, da haben wir lange gelebt.
    Viele Grüsse von Ute

  9. Anonymous
    38

    die sind wirklich fein… und eine Spezialität eines Zürcher Zuckerbäckers, oder besser gesagt "DER" Zürcher Zuckerbäcker. Nur heissen sie bei uns Luxemburgerli… die haben auch einen Onlineshop
    http://www.spruengli.ch
    oder sonst hier das Rezept… selber aber noch nie probiert zu machen, scheint doch eine ziemlich aktion zu sein…
    http://blogs.waskochen.ch/letizias-gaumenfreuden/2009/10/11/macarons-wie-vom-profi-mit-rezept-und-geschenkschachtel/
    Maja

  10. Macarons wollte ich auch schon ewig mal probieren, hatte aber noch nie die Gelegenheit dazu. Habe gehört dass sie nicht sehr einfach herzustellen seien. Ich hätte da ein Rezept. Wenn du möchtest kann ich dir dieses gerne mailen. Habs allerdings noch nie ausprobiert, da sie sich nur wenige Tage halten.
    Liebe Grüße
    Marisa

  11. Hallo,
    ja die kann man selber backen. Bei Youtube gibt es Anleitungen :-) Ich bin allerdings kläglich gescheitert :-) da hoffe ich mal auf die Gelegenheit live probieren zu können :-)

    LG
    Sandra

  12. Liebe Nic,

    in dem tollen Buch von Annik Wecker, Geschenke aus meiner Küche, gibt es ein leckeres Rezept mit verschiedenen Füllungen. Kann ich Dir gerne zusenden. Im Übrigen ist auch Dein tolles Fräulein-Roth-Band als Geschenkverpackung mit abgelichtet.

    Viele Grüße
    Chrissi

  13. Oh nic, jetzt fürchte ich aber um Deine Figur, bei den vielen Kommentaren MIT REZEPT!!!!
    Und ich fürchte nur um DEINE, weil ich schon so aussehe als würde ich nur sowas essen! lach!!!
    Also, pass auf!!!!
    GLG
    und einen darfst du mir schicken, wenn du sie backst!
    CLaudi
    PS: zarter Preis !!!! (auf dem NY Foto), aber ich war ja schon vom Cappucinopreis vor bei Schwarz leicht irritiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.