zeichen.

signs.
wir hatten ein paar schöne tage mit freunden. gestern haben wir sie auf den weg nach andalusien gebracht, wo sie nun sonne und meer genießen. immerhin hat sich der sommer hierzulande doch auch noch einmal mit uns erbarmt… doch die ersten zeichen des kommenden herbstes lassen sich doch nicht leugnen…
we had some lovely days with our friends finally bringing them on their way to andalusia where they are surely enjoying summer sun and the ocean by now. at least summer had pity with us too and came back to us as well… but we can’t deny first signs of upcoming fall…
drei halbstarke eichhörnchen jagen sich um unsere eiche…
three beatnik squirrels are chasing each other around our oak tree…
wir mähen nicht mehr nur rasen, sondern auch die pilze…

we not only have to mow the lawn but also the mushrooms… 
außerdem hält sich noch jemand für ein eichhörnchen. ihr seht nix? moment, ich zoome mal ran…
and also someone special thinks he is a squirrel himself. you don’t see anything? wait, i zoom a bit…
kein eichhörnchen!

wir mussten den peppermann jetzt in den letzten tagen mehrfach aus wirklich schwindelnden höhen herunter komplimentieren. mannmannmann…. pseudo-eichhörnchen!
no squirrel!
the last few days we had to compliment the pepperman down from really dizzying heights several times. oh, man…. pseudo squirrel!

16 Kommentare

  1. Einen schönen herbstlichen Sommertag zeigst du uns da! Ich hoffe für euch, dass euer " Eichhörnchen" den Weg nach unten immer wieder findet. Unser Kätzchen musste zwei Wochen aushalten, da kein herankommen war. Erst dann hat sie es doch allein geschaft.

    LG Jen

  2. ZWEI wochen??? …. und das hat sie überlebt? was für ein glück.

    bisher hat pepper es immer wieder allein geschafft, auch wenn wir unten zeitweise echt angst um ihn hatten… *seufz*

    GLG… nic

  3. wow… pepperman ist aber mutig.. unsere bubu ist quasi eine baumkatze, aber sie hatte nie diese gigantische höhe gehabt.
    als wir bubu bekamen konnte wir sie nicht aus dem haus lassen, wir hatten gerade die hauptstrasse vor der tür. (angst sie würde überfahren werden) darum haben wir ihr auf dem dach eine holzlatte zum baum montiert.
    diese hat sie auch rege genutzt und lebte, spielte und machte ihre täglichen springübungen auf dem baum. sie hatte auch nie den drang nach unten zu gehen. worüber wir sehr froh waren.
    heute leben wir auf dem land und bubu hat freien ausgang. doch hin und wieder sehnt sie sich nach der höhe. das merkt man, sie hat leidenschaftlich nach unten geschaut. ….
    ach bubu…

    ganz liebe grüsse eve

  4. 3 eichhörnchen auf einmal?! super! :) jaja, der herbst. er kommt… leider!! aber noch, laut kalender, dürfen wir uns mit einem monat sommer gegnügen…*ääätsch-blöder-herbst*

  5. 3 Eichhörnchen gleichzeitig in einem Baum??? Komm gibs zu, die Stofftierchen haste extra für uns dahingehängt, um uns wieder was zu bieten!!! ;-)
    Und euer Peppermann ist wahrlich ein wunderschöner Kater und ich bin froh, dass unsere Mieze nicht auf Bäume klettert!
    LG, Katy

  6. Dass du die drei gemeinsam auf ein Foto gebracht hast – tolles Bild! Bei uns sind die wieselflink – aber wahrscheinlich weil sie sich vor unserem Hund fürchten…
    Katze auf dem Baum kommt mir bekannt vor – bin hochschwanger im Winter auf die Leiter gestiegen, weil die Hauskatze nicht mehr von der vereisten Weide kam.

    GlG Dania

  7. Oh nein, auch, wenn es nicht wirklich witzig für Pepper ist, musste ich doch ein wenig schmunzeln ;-). Er ist echt süß!! LG

  8. wie ich sehe haben so einige ihre erfahrungen mit katzen auf den bäumen… ich bin heilfroh, dass er es bis jetzt immer wieder allein runter geschafft hat!

    @carmen… ER findet das eigentlich ganz lustig. heute morgen hockte er

    @anne… hab ich auch immer… :o/

    toi toi toi!!!

  9. Oh wie herrlich – ich liiiiebe ja Eichhörnchen und bin ganz neidisch, dass Ihr sie einfach so direkt vor der Nase habt! Und dass pepper da mal mitspielen will, das kann ich gut verstehen! :-O
    VlG, Sole

  10. Ich musste gerade sehr lachen über den frechen Katermann. Als Kind musste ich unsere Katze oft aus dem Baum retten, weil sie es einfach nicht gelernt hat: Jedesmal ist sie auf den Baum rauf und hat sich dann erschrocken, wie hoch das war. Dann hat sie so jämmerlich gemauzt, dass ich gar nicht anders konnte, als die Leiter aus dem Schuppen zu holen….
    War immer nett, so vor der Schule noch mal schnell den Baum rauf und dann den ganzen Tag angeschmuddelt und zerkratzt rumlaufen…;-)
    Aber ich habe diese Katze über alles geliebt! Eurem Tigerlein wünsche ich auf seinen Touren immer mindestens einen Schutzengel an seiner Seite.
    LG Anja

  11. @anja…
    ja, was macht man nicht alles für die kleenen maunzer… allerdings hätte ich im zeifelsfall nicht einmal eine leiter, die hoch genug wäre! :o/

    GLG… nic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.