zeitreise…
time travel…
… am letzten sonntag beim besuch meiner großmutter. oma und opa mochten es nie, wenn ich früher ganz ans verwilderte ende des riesigen grundstücks verschwand, um an dem kleinen bach zu spielen. aber ich liebte es!
… last sunday  when we visited my granny. grandma and grandpa didn’t like it very much back then when i strolled down the huge property to the outer savaged end to play at the small creek. but i loved it!

 

 
es war ein schönes, aber auch sehr wehmütiges gefühl, dort nun mit seiner eigenen tochter herumzustromern und ihr zuzurufen: „fall bloß nicht ins wasser!“

it was a happy and at the same time melancholic feeling to be there with my own daughter, to explore again and to call out to her: „don’t fall into the water!“

9 Kommentare

  1. Hach wie schön – da werde ich sogar beim Lesen melancholisch. Obwohl sehr zufrieden mit dem Leben, aber dieses unsagbare "Früher", das löst doch immer etwas in mir aus.

    Sehr schöne Bilder von einer wundervollen Umgebung.

    Liebste Grüße,
    Steph

  2. Ich liebe es sehr zu meiner Oma zu kommen, vieles ist wie früher, manches hat sich sehr geändert, seit mein Opa nicht mehr lebt, aber eins bleibt immer gleich,sie sagt mir bis heute ( ich bin 42 ) pass mit der Brotschneidmaschine auf, sie ist echt scharf :0)))
    Klasse, gell!

  3. @konstanze…

    bei deinen zeilen musste ich so schmunzeln. es ist doch überall gleich, oder!?

    meine oma sagt bis heute: "verspring' dich nicht!!!", wenn ich die 4 stufen in ihrem vorflut mit einem satz nehme!

    :o)))

  4. Sehr schön, ich hab das letztens auch gemacht mit den Kindern, wir sind an der Düssel entlang durch den Wald gegangen, Richtung Neandertal ;-) Einfach SUPI. Hab auch schöne Bilder gemacht. Ich glaub ich pack die auch mal in meinen BLOG. Ich mag auch die Bäume mit den Puscheln drin, die sehe ich immer wenn ich nach Hannover fahre.
    Danke für die schönen Fotos
    lg Sandra

  5. Das ist aber ein tolles Grundstück – wow!
    Ich höre seit zig Jahren im Spätsommer immer: Pass' auf mit den Wespen ;-).

    Sonnige Grüße

  6. Ach….kann da gar nicht groß was zu schreiben, weil ich auch so ein Großeltern-Paradies hatte, verwunschen, unaufgeräumt, abenteuerlich (leider ohne Bächlein)…und nun liebt meine Tochter das auch so und wenn ich sie sehe, zwischen wilden Pfirsichbäumchen, alten Stalltüren oder hinterm fliedergebüsch, da denke ich an meine Kindheit zurück. Wie schön, dass mein Großstadt-Kind das auch so liebt wie ich!

    Danke für die schönen Fotosund den Anstoß zum Rückbesinnen!

    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.