ziemlich ROT!

quite RED!
in letzter zeit bin ich ziemlich häufig über rote kuchen gestolpert, besonders bei meinen PINTEREST touren. RED VELVET CAKES scheinen ein echt trendiger renner unter den gebäcken zu sein, und man muss ja auch zugeben, sie sehen einfach umwerfend aus!
lately i stumbled upon RED VELVET CAKES quite often, especially when browsing through PINTEREST. red cakes and pastries seem to be the darling du jour when it comes to sweet treats. well, all this redness look adorable indeed!
war klar, dass ich die jetzt mal probieren musste, als sich die gelegenheit bot. 
i surely had to give it a try lately.
bei SUSIE CAKES in san francisco (2109 chestnut street) fiel die auswahl ziemlich schwer. eigentlich hatte mich da so eine kokostorte angelacht, aber diesen RED VELVET hype wollte ich ja nun auch endlich mal auf den süßen zahn fühlen und griff zur farbe ROT. 
when we walked by SUSIE CAKES in san francisco (2109 chestnut street) we kinda struggled with this huge variety of treats. the coconut cake really smiled at me but i wanted to see what this RED VELVET hype is all about. so i chose RED.
 
luzie griff zu supadupadoublechocolate-irgendwas… und der lieblingsmann griff zu gar nichts, wusste er doch zu gut, dass seine mädels diese riesenstücken torte doch nicht allein verdrücken würden könnten…
luzie took some supadupadoublechocolate-thingy… and hubby didn’t take anything. he knew his girls wouldn’t cope with this giant pie slices all by themselves anyway…
und? wie isser?
how is it, huh?
ich sags ganz ehrlich… schoko war göttlich. ich wette, kokos wäre es bestimmt auch gewesen. red velvet war vor allem ROT, naja und ziemlich dolle (wirklich dolle) süß. ein wirklicher augenschmaus, aber mir fehlte da geschmacklich doch irgendwie das spezielle… das nächste mal dann sehr gerne kokos, also! ;)
und ihr? habt ihr schon mal RED VELVET kuchen in welcher form auch immer gegessen oder selbst gebacken? wir findet ihr ihn? ich meine abgesehen von der hübschen farbe…
well, to be honest… the chocolate cake was divine. i bet the coconut cake would have been, too. red velvet was red, first and foremost, and it was really (really) sweet. it is such an eye candy but i am missing some kind of special flavour, maybe you know what i mean. so next time i’ll take a slice of coconut cake… ;)
did you ever try any kind of RED VELVET cake? or did you bake some yourself? how do you like it? i mean disregarding the pretty color…
übrigens… was ich ganz süß fand… an der tür gabs hundekekse! 
wie die wohl schmecken?
by the way… this is something i loved… they had dog cookies at the entrace!
i wonder what they taste like?

Merken

27 Kommentare

  1. hmm ich find das sieht mir zuuuu künstlich aus. also schön zum angucken, aber essen würd ichs wohl nicht. erinnert mich wohl auch zu sehr ans fleischige und wenn ich kuchen essen will, dann will ich an kuchen denken und nicht an fleisch. aber der kuchen wäre bestimmt ein eyecatcher auf jeder fete :)

  2. Oh, die Kuchen sehen ja Hammer aus. Ich habe noch keinen roten Kuchen gegessen, kann mir vorstellen, dass sie eher nur nach süß schmecken – aber manchmal reicht ja gutes Aussehen … :)

    Liebe Grüße
    Caro

  3. Also die Theke sieht so toll aus, aber ich kann mich noch gut erinnern, dass die Kuchen immer viiiieeeel toller aussahen, als sie schmeckten, leider…und viiiiiel zu süß für meinen europäischen Geschmack, aber ein Augenschmaus sind sie!
    LG Andrea

  4. Sooo trendig ist der meines Wissens nach gar nicht. Gibt es in den USA schon ewig. Wir bekommen es nur jetzt erst mit :)! Ist eher so etwas wie ein Klassiker würde ich sagen. Ich habe letztes Jahr mal versucht die nachzubacken, bin aber an der roten Farbe gescheitert… Es wurde einfach nicht rot :)! Und ansonsten ist das ein relativ stinknormaler Teig… Da stehe ich auch eher auf nicht so bunt und dafür lecker!

  5. ich finde auch das die kuchen eher was fürs auge sind, denn die farbe kommt doch sicher von was "künstlichem" und den geschmack kann man ja nur mit gaaaannnz viel süß übertünchen. aber anzusehen sind die schon hübsch – und das reicht ja mitunter auch.

    LG Katrin

  6. Witzig, gestern bin ich über lauter RED VELVET Cupcake Rezepte gestolpert! Habe mich dann aber doch erstmal für die Farbfreievariante (außer beim Frosting) entschieden!
    Generell sind mir amerikanische Kuchen zu süß!
    Ich muss dann die Rezepte immer abwandeln!!
    Ich habe gestern Himbeer-Cupcakes gebacken, die waren sehr lecker, besonders das ROTE Frosting!!!
    Und das beste ist, ich hab noch 2 für HEUTE!!!!
    Freu!!!!
    GLG
    Claudi
    Ach, und: Deine Fotos sind toll!!!! Wie immer!

  7. Das scheint ein Eldorado für alle, die Süßes mögen, gewesen zu sein. Dass es sehr künstlich ist, ist klar. Darüber muss man in diesem Fall einfach hinwegsehen. Da stört mich eher das bunte, aufgeblähte und zumeist geschmacklose Obst in den US-Supermärkten.

  8. DAS habe ich mich auch schon eine zeitlang gefragt. Wobei ich ähnliches nach eigenen Erfahrungen mit US Kuchen schon vermutet hatte *lol*.

    See you soon ;O)

    XO, Chris

  9. ja, das kann ich auch bestätigen, die amerianer scheinen größere süßschnuten zu sein als wir. da ist der europäische gaumen oft überfordert.

    @fee… bei den farben muss man dann schon zu drastischen mitteln greifen, damit es so knallig wird. ;) pulverfarben müssen her.

    aber gut, ich bevorzuge dann auch wirklich lieber weniger farbe und mehr differenzierten geschmack. und gern fruchtig… sowieso. ;)

  10. Minne
    10

    was für Kuchen… ich bin vor ner Weile über das Rezept für einen Red Velvet Kuchen bei bakerella.com gestolpert und hatte mal so spontan Lust, das zu testen. In Ermangelung roter Lebensmittelfarbe … das hat frau vom spontan-sen … war es dann ein brown velvet cake und beim frosting hab ich sehr am Zucker gespart, doch … ich fand ihn sehr lecker, vorallem, weil er so schon saftig war…
    LG M.

  11. Minne
    11

    was für Kuchen… ich bin vor ner Weile über das Rezept für einen Red Velvet Kuchen bei bakerella.com gestolpert und hatte mal so spontan Lust, das zu testen. In Ermangelung roter Lebensmittelfarbe … das hat frau vom spontan-sen … war es dann ein brown velvet cake und beim frosting hab ich sehr am Zucker gespart, doch … ich fand ihn sehr lecker, vorallem, weil er so schon saftig war…
    LG M.

  12. Jetzt hab´ ich so richtig Hunger gekriegt. Das sieht ja alles so lecker aus. Die Hundekuchen könnte ich ja mal meinen Katzen geben :) LG Tina

  13. Anonymous
    13

    Also meine Barcomi-Version hat trotz einiger Tuben rot PLUS Pulverrot nicht mal geschimmert, das Kakaopulver war zu dominant. Nach kurzer I-netrecherche nimmt man in den USA wohl anderes Kakaopulver als das hier erhältliche. Geschmacklich war es langweiliger Rührteig, nicht mein Fall. Zwar erschien der Kuchen nicht rot, aber die Massen an Farbe habe ich dann trotzdem wieder ausgeschieden ;)- sollte man bei stark eingefärbten Lebensmittel nicht unterschätzen!
    LG, Maike

  14. Vor ewigen Jahren in Florida hab ich mal einen selber gebacken. Der war streng nach Rezept (ich war jung und unerfahren ;-)…) und schmeckte hauptsächlich: süß. Und eigentlich genau so, wie der Schwesterkuchen in normal. Aber meiner war klar hübscher!

  15. boah sieht das lecker aus.
    ich liebe rot…und dann noch als kuchen. lecker!!!
    den muss ich auch mal essen!!!
    schon allein wegen de farbe!!! *ggg*

    liebgruss
    eni

  16. …ich denke am sonntag werde ich für dich mal kokos probieren und dir dann berichten…ich freu mich jetzt schon drauf…lg, silke

  17. Wahnsinn! Da kriegt man ja beim angucken Schnappatmung :)
    Das sind ja Familienstücke!
    Sieht super toll aus, gibt´s ja auch in der Regenbogenvarinante und finde ich irre chic.

    Die Hundekekse schmecken meist ein bissi dröge und nach Thunfisch ;)

    Lg,Bianca

  18. @bianca…
    aha, dann schmecken die ja so wie die katzen-trockengnurpsies… *lach* dann hätten wir das ja geklärt! ;oD

    GLG… nic

  19. Liebe Grüße aus Amerika. Na, bei diesem wichtigen Thema muss ich mich dann wohl auch mal zu Wort melden. Leider stimmt es wohl , dass vielen Kuchen hier der Geschmack abhanden gekommen ist, der wird dann leider durch mächtig viel Zucker ersetzt. Allerdings gibt es wohl auch so was wie eine "Sub-Kultur" (vor allem hier in Boulder, Colorado), die versucht, sich wieder auf die wirklichen Werte zu besinnen. Und da wird dann die rote Farbe durch rote Beeten ersetzt. Das ist dann zwar nicht so feuerrot, sondern dunkelrot, aber schmeckt ganz gut und ist wesentlich gesünder (und die Beeten schmeckt man wirklich nicht raus!). Und wenn du dann noch den Zucker mit Ahornsyrup austauscht, ist es eigentlich nicht so schlimm.
    Danke Nic, dass du dir die Zeit nimmst, diesen Blog zu schreiben. Ich les ihn schon seit ein paar Monaten und finde ihn ganz toll! Jetzt muss ich nur endlich mal anfangen, meine Kamera ein bißchen besser kennenzulernen!

    Liebe Grüße,
    BB

  20. @bianca…
    hi! den pin habe ich auch schon gespeichert! :o)))

    @BB…
    ja, ich habe auch das gefühl, das bewusstsein für essen und inhaltsstoffe mancherorts so langsam durch. das ist ja hier auch nicht anders.

    letztendlich merkt man beim reisen immer, dass unterschiedliche kulturen eben unterschiedliche geschmäcker haben. man denke da nur an die unglaublich süßen sachen in der türkei oder auch knatschig bunt gefärbte reis-süßigkeiten in asien.

    hier in D wird auch immer noch ausreichend süß gegessen, denke ich… *lach*

    mit roter beete zu färben, finde ich allein schon deshalb gut, weil man sich die chemiekeule spart!

    @zauber-a.
    of course you do… why not!? :o) and there are so many things that i love about american food! love your clam chowder, your BBQ spare ribs, american breakfast and so many more…

  21. mir wäre wohl schoko bzw. kokos wohl auch lieber…

    Aber probiert hätte ich den "Traum in Rot" in jedem Fall auch!

    Finde deinen Blog sowas von lesens- und sehenswert und freu mich jedes mal auf einen neuen Post von Dir.

    Darf ich fragen, woher du deine absolut super BLAUE Tasche her hast??

    Ganz liebe Grüsse,
    Nic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.