Search results for

fotobuch

PHOTOGRAPHY TRAVEL WERBUNG

Unsere Safari in Tansania – endlich verewigt in einem Fotobuch

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Alle Leute schaffen das, nur ich nicht! Es kam mir lange so vor, als würde die ganze Welt um mich herum es schaffen, mindestens ein Fotobuch pro Jahr selbst zu gestalten. Nur ich nicht! Bei mir dümpelte der Wunsch nach einem Buch mit unseren Urlaubsfotos seit Ewigkeiten auf der To Do Liste herum und nie habe ich mich wirklich mal dran gesetzt.

Material für unzählige Fotobücher hätte ich ja da, aber vielleicht ist das auch der Grund, warum ich so unfassbar lange für mein erstes gebraucht habe. Wo anfangen bei dem Berg an Bildern auf meinen Festplatten? Ich neige ja zur, wie ich sie nenne, Karnickel-Paralyse. Wenn Aufgaben und eigene Ansprüche riesig vorkommen, sitze ich oft mal wie ein paralysiertes Kaninchen davor und kann gar nichts. Selbst wenn ich Projekte dann endlich angreife, verzettele ich mich gern in meinem eigenen Perfektionismus. Aus Perfektion wird dann Prokrastination und ich bin mein eigener Bremsklotz. Eine lästige Eigenschaft, wie ich übrigens finde… Continue Reading

DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY WERBUNG

Unser Jahr in der Box & wie ihr eine DIY Fotobox mit Leporello selbermachen könnt

DIY-Anleitung „Ein Jahr in der Box“ - wie ihr eine DIY Fotobox mit Leporello selbermachen könnt | Fotoalbum basteln einmal anders | in Kooperation mit CEWE Fotowelt – enthält Werbung | luziapimpinella.comHelloooo? Eigentlich heißt es ja schon bald Goodbye 2018… Grund genug, um ein par meiner Lieblingsfotos des letzten Jahres in einem DIY-Projekt zu verewigen. Ich bin ja doch immer noch ein Fan von Bildern, die man auch wirklich in die Hand nehmen kann, obwohl meine Festplatten vor lauter digitalen Schnappschüssen fast platzen. Dabei heraus gekommen ist unser „Jahr in der Box“… Continue Reading

HOME INTERIOR WERBUNG

Mein monochromatisches Essecken Makeover mit Familien-Galerie in schwarz-weiss

Interior | Monochromatisches Essecken Makeover mit Familien-Galerie in schwarz-weiss | momochromatic dining nook makeover with family shots in black & white | luziapimpinella.com Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Cewe entstanden und enthält Werbung und Affiliate Links | This is a sponsored blogpost in collaboration with Cewe, affiliate links includedIhr wisst ja mittlerweile längst, dass mich im Frühling und auch im Herbst immer der Nestbautrieb packt. Im Frühjahr gern nach dem Motto „frischer Wind in die Bude“. Im Herbst eher, weil ich in „Cocooning-Modus“ verfalle und ich es für die dunkle Jahreszeit gern maximal gemütlich haben möchte. So wie letztes Jahr um diese Zeit mit unserem Wohnzimmer Makeover samt neuer Tapete.

Jetzt gerade merke ich, dass ich wieder Lust auf’s kuschelige Einigeln Zuhause bekomme und in meinem Kopf entstehen schon wieder Bilder, was ich hier in den nächsten paar Wochen ändern und umdekorieren möchte. Wir wollten unter anderem schon eeeeeewig ein größeres Sofa anschaffen, auf dem wir Drei auch mal gemeinsam gemütlich abhängen können. Für die Familienkinoabende, den wir ja immer gern machen, und so. Naja, und das wird wirklich allerhöchste Zeit! Denn sonst ist Luzie eher ausgezogen, als dass dieser Plan sich endlich mal erfüllt. Das gehe ich noch im Oktober an.

Auch eine kleine Familienfoto-Galerie wollte ich schon ganz lange. Aber ich tue mich oft schon bei der Auswahl der Fotos schwer. Ich habe da ja so einen anstrengenden Tick, dass Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR WERBUNG

Wie man DIY Bilderleisten mit Magneten selber macht – Wechselrahmen für Wankelmütige!

Interior | DIY Bilderleisten mit Magneten selbermachen - selbstgemachte Wechselrahmen für Bilder | luziapimpinella.com

Mein Lieblingsfoto aus Santa Cruz in Kalifornien.

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Ich hab’s ja nicht so mit dauerhaften Dekorationen. Mir steht ständig der Sinn nach Veränderungen in unseren vier Wänden. Deswegen müssen auch mal öfter neue Tapeten her oder eine neue Wandfarbe… oder eben auch andere Wand-Deko. Immer die selben Bilder über dem Sofa? Geht bei mir nicht!!! Ihr erinnert euch vielleicht an mein kleines Klemmbretter-DIY-Projekt mit Tafellack? ;) Und neulich kam in unserem Zuhause noch ein paar selbstgemachte Wechselrahmen hinzu, die sind noch schneller gemacht und schön minimalistisch. Ich zeig euch wie’s geht.  Continue Reading

PHOTOGRAPHY WERBUNG

Drölfzigtausend Urlaubsfotos – und was nun? Meine Tipps für eine bessere Foto-Organisation

Tipps für bessere Foto-Organisation - Drölfzigtausend Urlaubsfotos! Und was nun? | luziapimpinella.com

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Dass dir nicht am Ende des Urlaubs die Kamera am Kopp festgewachsen ist, ist eigentlich ein Wunder! Ich weiß nicht, ob euch das schon mal jemand gesagt hat, aber mir schon. Ich muss einfach immer und überall die Knipse dabei haben, um Schönes und manchmal auch nicht so Schönes im Bild festzuhalten. Ich kann nicht anders.

Wahrscheinlich ist es auch nur der verzweifelte, menschliche Versuch, Momente festzuhalten, die man eigentlich nicht halten kann, weil sie in Wahrheit doch flüchtige Augenblicke sind. Vielleicht ist es ja auch die Sorge um Continue Reading

DO IT YOURSELF WERBUNG

Merry X-Mas DIY! Drei schöne Weihnachtsgeschenk-Verpackungen zum Selbermachen… falls ihr noch nicht alles verpackt habt

X-Mas DIY - schöne Weihnachtsgeschenk-Verpackungen selbermachen - handmade christmas gift wrapping | luzia pimpinella

Dieser Blogpost enthält WERBUNG

Meine Mom wusste es bereits, als ich noch klein war –  ich bin als leidenschaftliche Geschenkverpackerin auf die Welt gekommen. Das fand sie auch immer ganz wunderbar, denn damit ersparte sie sich selbst die eher ungeliebte Päckchenpackerei und ließ mich schon im Kindesalter die Geschenke für die ganze Familie packen. Ungelogen! Fragt sie ruhig. ;) Ausgenommen natürlich der Geschenke, die sie für mich hatte – die musste sie wohl oder übel höchstpersönlich und selbst einpacken. Also, wenn sie sie denn wieder fand. Sie versteckte sie nämlich gern mal so gut, dass Continue Reading

BLOGGERLIFE DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY

sisterMAG loves CEWE… Fotos eines bunten, kreativen Photokina-Wochenendes

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Mein letztes Wochenende – das war bunte Luftballons, ein Meer von Blumen, kreative Fotoideen, unglaublich gutes Essen, gute Laune, Lachen und tolle Gespräche… und eine wundervolle Community von Bloggern und Kreativen um mich herum. Ich bin immer noch ein bisschen geflasht, was für eine schöne Zeit wir gemeinsam hatten.

Thea und Toni vom sisterMAG hatten, zusammen mit unserem gemeinsamen Partner CEWE zu einem Blogger-Event anlässlich der Photokina eingeladen und ich gebe zu, ich hatte eine gewisse vorfreudige Erwartung. Wer schon einmal auf einem Event war, dass von den beiden sweeten Schwestern organisiert wurde, der weiß, wieviel Liebe zum Detail da im Spiel ist. Zu jedem winzigen Detail, muss man sagen. Und so war es auch am Samstag und Sonntag, als wir uns unter dem Motto „sisterMAG loves CEWE“ in Köln zusammen fanden. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, mit einem kleinen DIY-Workshop rund ums Foto ein Teil dieser Veranstaltung zu sein. Als ich dann ein paar Tage zuvor noch hörte, dass ich mir meinen Workspace mit der zauberhaften und megawitzigen Brittany von The House that Lars built teilen würde, dachte ich, ich flipp aus! Die Aussicht auf Spaß war groß {wer schon mal Brittanys Instagram Stories oder Snaps verfolgt hat, weiß, was ich meine}… und den hatten wir dann auch!

Vor lauter Spaß {und ein klitzekleines bisschen Arbeit, die eben auch sehr viel Spaß war} hatte ich keine Zeit, viele Fotos von diesem grandiosen Wochenende zu machen, aber glücklicherweise war auch die extrem süße Fotografin Anny alias ANNY CK die ganze Zeit mit dabei, so dass ich euch heute doch eine Menge großartiger Bilder der zwei Tage zeigen kann.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

workspace mit Überblick – Brittanys und mein DIY-Workshop Plätzchen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Kaum ein Mädel, das an diesem Samstag das sonnendurchflutete Studiolichtstrasse {Nomen est Omen} betrat, ohne erst einmal vor Verzückung aufzuquieken. Ich war da natürlich keine Ausnahme angesichts der pastelligen Ballon-Flut, die sich von der Treppe des Studios ergoß, den frischen Blumen, die kübelweise herum standen und den liebevollen Deko-Details überall. Ich habe keine Ahnung, wie das alles auf die Männer in unserer internationalen Blogger-Runde so wirkte, aber das war ein echter Mädchentraum.

Die Blogger… die Runde war eben auch mindestens so bunt, wie die Location. Das war wirklich erfrischend anders! Und weil die Gruppe so spannend war, möchte ich an dieser Stelle gern noch einmal alle aufzählen, die dabei waren und die meinen DIY-Workshop und die beiden Tage mit Leben gefüllt haben. Ich bin sicher, ihr kennt nicht alle Blogs und entdeckt ganz neue dabei…

Danke an: Liz von You & I heart DIY, Linda von Linda loves, Maren von Minza will Sommer, Caroline von Madmoisell, Christin von Pfefferminzgrün, Emilia von Emilia und die Detektive, Mareike Sophie von Sparkle & Sand, Hannes & Farina von Mister and Misses Do, Meli von Fräulein Lampe, Claudi von Frau Liebstes, Vanessa von Frollein Pfau, Julia von mammilade, Sophia von Sophiagaleria, Marloes von Marloeshi, Keri-Anne von Gingerlillytea, Karen von Travel Mad Mum, Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, Elodie von Madame Love, Selmin von Tweed & Greet, Sabrina von So.Leben.Wir, Julianna von Decouvrirdesign, Patricia & Stefan von The Kaisers und Barbara von Scrap Impulse.

Blogger aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich aus ganz unterschiedlichen Nischen … und sogar eine extra eigeflogen aus Utah, USA. Das nenne ich mal einen Kessel Buntes.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Das Programm für die beiden #sisterMAGlovesCEWE Tage – pickepackevoll mit tollen Sachen!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Christin von Pefferminzgrün, Maren von Minza will Sommer & Selmin von Tweed & Greet.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhaften Schwestern Thea & Toni vom sisterMAG

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany von The House that Lars built bei ihrem Vortrag „How I became a blogger“. Auch ihre Erfolgsstory hat irgndwann einmal angefangen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

In der Mitte die bezaubernde Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, die ich vielleicht sogar dazu gebracht habe, ihr Nähmaschine endlich mal auszuprobieren. Dahinter Julianna von Decouvrirdesign und Karen von Travel Mad Mum.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nach dem ersten OH! und AH! und herzlicher Begrüßung durch die Sisters eröffnete Brittany den Workshop-Tag mit ihrem Vortrag „How I became a blogger and where does the inspiration come from“. Wir hatten schon vorher beim Vorbereiten unseres gemeinsamen Arbeitsplatzes die Gelegenheit, ein bischen aus dem Nähkästchen zu plaudern und stellten {für mich wenig überraschend} fest, dass zwischen den Arbeitsbedingungen und der Anerkennung deutscher und amerikanischer Blogger leider immer noch Welten liegen. Ein super spannendes Thema {wenngleich für die Deutschen auch immer ein bisschen frustrierend}… wir hätten stundenlang darüber quatschen können. Bleibt weiterhin zu hoffen, dass die deutschen Blogger irgendwann auch die Wertschätzug erfahren, die Blogger in den Vereinigten Staaten schon lange haben. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)

Nach einem Mittagspäuschen mit leckeren Häppchen von Kunz Mahl {übrigens dem besten Catering, das ich je erleben durfte}, starteten wir durch und in die Workshops. Weil wir so Viele waren, erfolgten die drei Workshops in verteilten Grüppchen… eine Fototour durch Köln mit mysnaptrip.de, ein Still Life Syling & Photography Workshop mit Anastasia Benko von Stilzitat & dem Fotografen Chris Santos und eben die DIY-Stunde mit Brittany und mir.

sisterMAG loves CEWE und wir auch – los geht’s mit den happy DIY-Workshops mit Brittany & Nic

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ich bastelte mit allen Teilnehmern Fotoboxen mit einem Leporello für wunderschöne CEWE Retroprints, die ich euch ja auch schon mal in diesem Foto-DIY hier im Blog vorgestellt habe. Oder praktische Foto-Aufhänger mit Holzperlen und Metallclip. Brittany, die Queen of Paper Flowers, zauberte mit Allen bunte Papierblumen aus Krepppapier… eine Dekoration für unzählige Anlässe – auch für eine Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany & Farina „Misses Do“ beim Papierblumen-Falten.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sara-Jayne mit ihrer fertigen Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Eine Fotowand voller Inspiration!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nebenbei hatten wir die Gelegenheit, übers Bloggen zu plaudern und uns auszutauschen. Es ist immer spannend, andere Perspektiven und Geschichten zu hören. Denn es gibt einfach nicht den Blogger – jeder hat seine eigene Story! Wir sind alle individuell, haben einen ganz eigenen Stil und kein Werdegang gleich dem anderen. Da gibt es einfach eine Menge zu erzählen. So viel, dass Manche kaum zum Basteln kamen und mir am Ende des Tages die Stimme krächzen würde. ;)

Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia Benko & Chris Santos

Währen wir oben auf der Do it Yourselff-Galerie saßen, lief unter uns der Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia und Chris, bei dem ich wirklich sooooo gern dabei gewesen wäre. Auch wenn mir Claudi von Frau Liebstes im Laufe des Tages bescheinigte, mein Foto-Styling würde immer so gelungen aussehen, ist das doch ein Thema, mit dem ich mich gar nicht leicht tue. Es strengt mich unglaublich an, Dinge ungezwungen und stimmig zu arrangieren. Echt jetzt. Deshalb hätte ich selbst gern die Gelegenheit genutzt, ein paar Tipps und Tricks von den Profis zu erlernen und vielleicht auch ein bisschen Leichtigkeit. Aber ich hatte ja auch zu tun… also beobachtete ich das Ganze ab und zu von oben. Allein die ganzen Blumen in Kombination mit den Foto-Props, die Anastasia angeschleppt hatte {und die ich am liebsten geklaut hätte}, waren ein echter Augenschmaus!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Julia vin mammilade lauscht gespannt… und Barbara von Scrap Impulse macht Bloggerdings.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhafte Elodie von Madame Love.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Karen von Travel Mad Mum inmitten der wunderbarsten Foto-Props. Die Qual der Wahl.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Two whirlwinds – Chris Santos & Anastasia Benko.

Die beiden sind solche Wansinns-Energiebündel. Es war mir eine echte Freude, Chris {der übrigens früher Tänzer war und uns zwischendurch immer mal wieder mit ein paar leichtfüßigen Tanzschritten erfreute} kennenzulernen und Anastasia endlich einmal im echten Leben zu treffen. Ich beide habe ich mich sehr verknallt. Was für ein Charisma!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein paar wundervolle Beispiele für kunstvoll gestaltete CEWE Fotobücher.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die Männer von der CEWE Fotowelt in unserer Runde – Patrick Rembe & Nils Wellert.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Verliebt war ich übrigens auch in die üppigen Blumen-Bouquets des Tages, die Hürriyet von Botanic Art am laufenden Band zauberte. Bei Blumen geht es mir wie bei den Stills – ich bewundere alle, die mit leichter Hand ganz ungezwungen wunderschöne Harmonie kreieren. Das kann ich nämlich irgendwie nicht wirklich gut. Und die Blumen! Da waren so fransige Gerbera, die ich sensationell fand. Dabei mag ich gerbera eigentlich gar nicht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sabrina von So.Lebe.Wir beim Foto-Styling.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Keri-Anne von Gingerlillytea.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Hier ist übrigens die Fotobox, die ich an diesem Tag selbstgemacht habe… eine Holzbox, dekoriert mit buntem Papier, Foto und Papierblümchen {mein Versuch einer Papier-Crysantheme}, darin ein rosa Leporello mit blumigen Retroprints zum Herausziehen. Eine schöne Geschenkidee – auch wenn man eine mit Liebe gemachte Verpackung für ein Gutschein- oder Geldgeschenk braucht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein Tag, der wirklich alle Sinne gefüllt hatte, ging ganz langsam mit einem gemütlichen Abend an einer langen Tafel mit 1000 Blumen, bunten Kerzen und gutem Essen von Kunz Mahl zu Ende. Es war schwer sich zu trennen, aber irgendwann zog und dann doch selig, aber auch müde zurück in unser Hotel. Schließlich hatten wir am Sonntag noch einen Messetag und die Heimreise vor uns.

Wir wohnten übrigens im Hopper Hotel St. Josef in der Kölner Südstadt, in einem ehemaligen, denkmalgeschützen Stiftsgebäude. Eine tolle Location und ein absoluter Hotel-Tipp für Köln. Hier würde ich jederzeit wieder einchecken.

Unser sisterMAG loves CEWE Sonntag – ein Messerundgang auf der Photokina

Kein Photokina-Event ist natürlich komplett ohne eine Messebesuch. Also trafen wir uns am Sonntagmorgen vor der Kölnmesse, um gemeinsam den gigantischen CEWE Fotowelt Stand zu besuchen und später mit Chris, unserem Foto-Profi, die Messe-Hightlights zu entdecken.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Eine sehr homestylische Interior-Dekoration auf den CEWE Stand. Danach glaube ich, ich brauche mehr Gelb in meinem Leben!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Wenn man ein Unternehmen ist, dass enorme Mengen an Papier verbraucht, hat man auch eine Pflicht der Umwelt gegenüber. CEWE setzt sich für eine klimaneutrale Produktion ein.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Mein Liebling unter den neuen Produkten: Fine Art Matt Prints auf hochwertigem Papier mit einer wunderbaren Haptik.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Thea passte 1A ins Interieur! ;)

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Nach einer ausgiebigen Tour über den wirklich großen CEWE Stand, machte sich unser Messe-Guide Chris Santos für eine Runde zu seinen Fotografie Highlights der Photokina fertig. Wir wurden mit Headsets ausgestattet {anonsten hätte man keine Chance gehabt, in einer so großen Gruppe auch nur ein Wort zu verstehen} und er machte natürlich über sein Mikro in einer Tour Faxen! ;)

Wir besuchten die Klassiker Leica, Nikon, Canon, Olympus, Hasselblad {so genial – so unerschwinglich} und Chris spekulierte über die Zukunft der Fotografie… die ist spiegellos, fliegt mit Dronen, kann 360° und vieles mehr. Ich gestehe, die unendlichen Möglichkeiten in der Fotowelt überfordern mich manchmal auch ein bisschen. Für mich bleibt auch nach dem Messebesuch die Frage: Was passt zu mir? Womit möchte ich gern arbeiten? Kann ich mir das überhaupt leisten? So hatte ich jetzt seit einer Weile mit der Anschaffung einer Systemkamera geliebäugelt. Auch, um einfach mal ein bisschen weniger herumschleppen zu müssen. Aber nach der ganzen Informationsflut war ich eher noch mehr verunsichert und entschloss mich gleich am Montag, lieber meine eigentlich geliebte Nikon mit einem schnieken neuen Objektiv auszustocken. So kann’s auch gehen… bye bye for now, Systemkamera!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Aber eine Entdeckung habe ich dann doch gemacht. Auf meine Geburtstag- und Weihnachtswunschliste wandert umgehend das Osmo Mobile Smartphone Kamera Dingsbums. Wenn ihr euch auf dieser Seite das Demo-Video anschaut, versteht ich vielleicht, wieso ich mich in dieses Gadget schockverliebt habe. Ist das mega!!!

So mega, wie das ganze Wochenende voller Inspiration! Es war mir eine Freude, ein kleines bisschen dazu beigetragen zu haben. Danke an alle, ab die Sisters und ihrem Team, an Cewe und auch an diese tolle Blogger-Community! Denn jede/r Einzelne hat dazu beigetragen, dass wir eine wirklich großartige Zeit hatten.

Argh… und Asche auf mein Haupt, dass ich es fast vergessen hätte, mich bei Sarah zu bedanken, Sarah Asche,die der kreative Kopf bei CEWE dafür war! Denn ohne sie hätte es dieses Event-Wochenende gar nicht gegeben. Und das Schicksal war so grausam, sie krank nach Hause zu schicken, so dass sie selbst gar nicht dabei sein konnte, um zu erleben, wie großartig „ihr“ Blogger-Wochenende war. Danke, Sarah! 💗

luziapimpinella_Gruss_MachtsHuebsch_250px

luziapimpinella_Blog_Trenner

Photo-Credit: AnnyCK für sisterMAG {gilt für die meisten, wenn gleich nicht alle Fotos in diesem Posting} Danke Anny, für die tollen Bilder und die netten Gespräche!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

LIFESTYLE

10 Dinge im September – meine bucket list für diesen Monat

Lifestyle | 10 Dinge im September - meine Bucket List | luziapimpinella.com

Der August ist bereits vorbei und kam doch erst jetzt am Ende richtig in die Sommergänge. Und schon ist es Zeit für meine 10 Dinge im September – in der Hoffnung auf einen wunderbaren Spätsommer. Leider musste ich im letzten Monat so einiges von meiner tollen bucket list streichen, denn 2 Wochen lang war ich schon mal mit einer blöden Sommergrippe außer Gefecht gesetzt. Voll ins Wasser fiel meine Grillparty mit lieben Bloggerfreundinnen, auf die ich mich schon seit Monaten gefreut hatte. Und auch mit den Ice Cream Festival in Hamburg hat es nicht geklappt und die Babydecke für meine Mini-Nichte Cäthe ist noch nicht einmal angefangen.

Dafür konnte ich aber wirklich und endlich einen Haken an eine sehr große Sache machen. An meinen Blogumzug hier zu WordPress am Freitag. Das stand so lange auf dieser Liste, immer und immer wieder. Jetzt ist es endlich vollbracht. Und auch wenn ich hier und da noch einiges zu feilen habe, freue ich mich seitdem jeden Tag wie Bolle darüber! Noch mehr freue ich mich über euer positives Feedback zum neuen Design. Da hat sich die ganze Aufräumerei doch gelohnt. Vielen lieben Dank für eure positiven Kommentare! :)

Aber jetzt zu den 10 Dingen, die im September auf meine bucket list stehen…. ich werde:

1. beim Shibori Workshop von Etsy und Ranipink in Hannover mitfärben

Am kommenden Wochenende wird ganz professionell Blau gemacht. Ich nehme nämlich an einem Shibori Workshop von Ranipink & Etsy statt. Dort werde ich das Färben mit Indigo und traditionell japanische Abbinde-Techniken lernen und ich freue mich schon, in der blauen Brühe herum zu experimentieren. Ein Stapel vorgewaschene Stoffservietten liegt schon bereit.

2. die blickfang Designmesse besuchen & shoppen

Vom 9. – 11. September findet in den Hamburger Deichtorhallen wieder einmal die blickfang Designmesse statt. Ich liebe es dort zwischen Designerstücken und kreativem Schnickschnack zu stöbern. Wer weiß… vielleicht finde ich ja dort schon die ersten Weihnachtsgeschenke für diesen Jahr. Man kann ja nicht früh genug damit anfangen nach schönen, außergewöhnlichen Dingen Ausschau zu halten. Sollte ich es wirklich schaffen die blickfang zu besuchen, dann bringe ich euch natürlich ein paar Fotos mit!

3. einen Familienbesuch bei Babynichte Cäthe machen

Denn eigentlich steht auch noch der erste Besuch bei meiner kleinen Mini-Nichte Cäthe an, die ja etwas zu früh auf die Welt gekommen ist und noch eine ganze Zeit im Krankenhaus verbringen musste. Aber nun ist sie endlich Zuhause und Tante, Onkel und Cousine Luzie können den Familienbesuch natürlich kaum abwarten. Die Kleine ist schon auf den Fotos, die wir fast täglich per Whatsapp bekommen, einfach nur Zucker!

4. den Geburtstag vom Lieblingsmann feiern

Der Mann hat diesen Monat Geburtstag. Das letzte Mal mit einer 4 vorn, übrigens… wenn das kein Grund zum Feiern ist! Die Einladungen sind raus und der Smokermän wird sich sicherlich wieder die Nacht um die Ohren hauen, um unsere Freunde mit einer ordentlichen Portion 20 Stunden gesmoktes Pulled Pork zu beglücken. Dreimal dürft ihr übrigens raten, was er sich zum Geburtstag gewünscht hat… ganz recht, einen weiteren Grill. Ich glaube wir müssen anbauen.

5. noch ein paar mal Zitronen-Basilikum-Limonade trinken

So lange der Spätsommer noch anhält, werden wir das Sommerfeeling genießen. Das heißt, so oft wie möglich Grillen, denn das ist in diesem jahr vel zu kurz gekommen, und auchselbstgemachte Limo trinken. Unser liebstes Rezept für hausgemachte Zitronen-Basilikum-Limonade findet ihr auch hier auf dem Blog. So lecker! So Sommer!

6. auf Photokina in Köln Foto-Neuheiten entdecken

Im September findet ja wieder die Photokina in Köln statt, die Messer rund um das Thema Fotografie. Bisher habe ich es nicht nie dorthin geschafft, aber in diesem Jahr bin ich vom 23.- 25.9. dabei. Ihr wisst ja sicherlich, dass ich nun schon seit fast einem Jahr als Gastautorin für das CEWE Magazin schreibe {meine bisherigen Artikel findet ihr hier zu den Themen: Tipps für schöne Smartphone Fotografie, cooles DIY-Display für Retroprints, Tipps für ausdrucksvolle Alltagsfotografie & mein erstes Fotobuch mit Fotos von unserer Safari in Tansania}. Dort werde ich also vor allem am CEWE Stand herumspringen, aber auch die Fotoneuheiten entdecken. ich freu‘ mich drauf. Vielleicht treffe ich euch ja dort?

7. ganz doll auf unseren New York Trip vorfreuen

„No place in the world that can compare“. Nein, keiner! Und ich flipp jetzt schon aus vor Freude, dass es im Oktober, nach 4 Jahren Abstinenz endlich wieder in unsere Lieblingsstadt New York geht. Dieses mal hoffentlich ohne ein Wetterchen wie Hurrikan Sandy beim letzten Besuch. Schließlich wollen wir doch die Stadt von ihrer Sonnenseite präsentieren, denn unsere besten Freunde sind als First-Timer mit dabei. Wir planen schon, wo wir essen, was wir sehen und was wir unternehmen wollen. In diesem melting pot von Stadt hat man ja unendliche Möglichkeiten. Decisions… Decisions… und riesen Vorfreude!

8. mich zusammenreißen, nicht ständig Babyklamotten zu kaufen

Seit meine Nichte Cäthe auf der Welt ist, möchte ich ständig Minimädchensachen kaufen. Leider komme ich ja in letzter Zeit nicht mehr so viel zum selbst nähen, wie ich möchte. Aber die Welt ist ja auch so schon voll mit süßen Babyklamotten. Ich muss mich da echt bremsen.

9. nochmal spontan an die Nordsee fahren, weil’s so schön war

Ja, und vielleicht fahren wir ja nochmal ganz spontan nach Sankt-Peter-Ording, so wie wir es am letzten Wochenende getan haben. Denn unser Freund Erik ist gerade dort und pflegt seine Zipperlein. Da könnte man ihn ja mal spontan besuchen, damit ihm zwischen seinen Reha-Terminen nicht langweilig wird, nech!?

10. das Schlafzimmer streichen und neu dekorieren

Ich würde ja mal sagen, das ist in diesem Monat echt Kür. Denn eigentlich habe ich schon genug um die Ohren. Aber vielleicht habe ich ja doch irgendwann noch Zeit, dem Schlafzimmer einen neuen, grau-blauen Anstrich zu verpassen. Einen, der zu meiner neuen, selbstgefärbten Shibori Bettwäsche passt. Und falls nicht, dann findet ihr diesen Punkt garantiert auf meiner Oktober Liste wieder. ;)

Wie viele Tage hat der September nochmal…? Und was macht ihr so?

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

media, PR & koop

Moin Moin & herzlich willkommen! Ich freue mich, dass sie sich für eine Kooperation mit mir und meinem Blog luzia pimpinella interessieren.

Seit seinem Blogstart in 2006 hat mein luzia pimpinella Blog eine kontinuierlich wachsende Leserschaft und eine ebenso stetig ansteigende Abonnenten- / Follower-Zahl auf seinen dazugehörigen Social Media Kanälen. Er zählt heute zu den bekanntesten Lifestyle & Travel Blogs Deutschlands. Hier wird ausschließlich über Themen gebloggt, die mich persönlich interessieren, bewegen, begeistern und die ich liebe! Meine Leser sind überwiegend Frauen, zumeist mit Kindern, die Interesse an Reisen, DIY, Lifestyle, Home Interior, Fotografie & Familienthemen haben, und die den persönlichen, authentischen Stil meines Blogs sehr schätzen.

Genau aus diesem Grund sind meine Kooperationspartner handverlesen und müssen zu mir und luzia pimpinella passen. Wenn Sie denken, dass wir ein gutes Team wären und Ihr Produkt, Ihre Reisedestination, Ihr Unternehmen oder Ihre Marke zu mir und meinem Blog passen würden – wunderbar! Dann freue ich mich über Ihre E-Mail an: hallo@luziapimpinella.com

Der luzia pimpinella travel & lifestyle blog in Zahlen auf einen Blick

Page Impressions 796.013
Visits 196.576
{im April 2019}

Blog-Leserschaft 96% Frauen {Alter 25-64 Jahre}, 4% Männer {Alter 25-54 Jahre}
Standorte 83% aus Deutschland, 6% Österreich, 3,5% Schweiz, 1,5% USA

bloglovin Feed. Follower  6.290

Instagram Follower  14.350

Instagram-Zielgruppe 86% Frauen {Alter 18-24 Jahre 5%, 25-34 Jahre 28%, 35-44 Jahre 40%, 45-54 Jahre 21%, 55-64 Jahre4%}, – 4% Männer {Alter 18-24 Jahre 17%, 25-34 Jahre 32%, 35-44 Jahre 27%, 45-54 Jahre 16%, 55-64 Jahre4%}, Standorte 70% aus Deutschland, 3% Österreich, 3 % Schweiz, 3% USA

Pinterest Follower  31.600
Betrachter pro Monat 1.6 Mio., Interaktionen pro Monat 80K

Twitter Follower  2.430
Facebook  Abonnenten  8.300

Kooperationsmöglichkeiten mit luzia pimpinella

Marken-Kollaborationen, Kampagnen & Sponsored Posts

Zusammen mit ausgewählten Kooperationspartnern verwirkliche ich sehr gerne individuelle und kreative Sponsored Posts auf luzia pimpinella. Bei Interesse an einer Koop freue ich mich über Ihre E-Mail mit Details.

Blogger- und Pressereisen sowie individuelle Recherchereisen

Sie mögen meine persönlichen Reiseberichterstattungen und denken, dass Ihre Reisedestination, ihre Region, Ihr Hotel und/oder ihre sonstige Urlaubsunterkunft gut zu mir und meinem Blog passt? Vielleicht sogar zu meiner Familie? Dann freue ich mir über Ihre Nachricht.

Content-Erstellung für Corporate Blogs & Gastautoren-Tätigkeit

So es meine Work-Life-Balance es zulässt, schreibe ich sehr gern  als Gastautorin für Corporate Blogs. Aktuell erstelle ich auf regelmäßiger Basis Content für das CEWE Fotobuch Online Magazin und Rezept-Posts für den Blog von Müllers Mühle. Ferner gehöre ich als Reisebloggerin zum Gastautoren-Team des Stubai-Blogs.

E-Mails mit einer Anfrage für entsprechende Gastautorinnen-Tätigkeiten sind willkommen.

Fotomaterial, redaktionelle Beiträge & Content für Printmagazine

Sie haben Interesse an Fotomaterial, Texten, Reisereportagen, Rezepten und DIY-Anleitungen für Veröffentlichungen wie Zeitungen, Zeitschriften, Bücher oder Ihre Homepage bzw. Ihre Kampagnenseite? Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Einige meiner Kooperationspartner

Ich habe im Laufe der letzten Jahre bereits erfolgreich mit vielen namhaften Unternehmen und Marken und den verschiedensten Lifestyle- und Reise-Bereichen zusammen gearbeitet, wie z.B.  Attitude Hotels Mauritius, Vietnam Airlines, Enchanted Travels, Region Graubünden, Inselloft Norderney, TUI Cruises – Mein SchiffTirol.at, RyanairFrosch-Reisen, To Toskana, Flandern Tourismus, Stubai.at,  Ferienpark Specials, A Summer’s Tale Festival, Holiday Inn Express, VuelingGEO Special, IKEA, Roombeez by Otto.de, Made in Design, CEWE Magazin {eigene Fotokolumne „Momentchenmal!“}, Photoqueen, Dylon, Manfrotto, HTC, Samsung, Leibniz, LØV Organic Tee, Neutrogena, Kaltbach, Bürger und anderen.

Meine luzia pimpinella Blogger Ethics 

Die Inhalte sämtlicher Postings auf diesem Blog geben jederzeit meine eigene, persönlich formulierte Meinung und selbst gemachte Erfahrungen wieder. Werden im Zuge einer Kooperation Produkte, Unternehmen, Marken oder Dienstleistungen vorgestellt, habe ich diese grundsätzlich zuvor selbst getestet, ausprobiert und kennengelernt. Die Meinung darüber bilde ich stets frei und ohne inhaltliche Beeinflussung. Vorgefertigte Pressetexte oder Textelemente lehne ich grundsätzlich  ab.

Ich berichte nur über Produkte, Unternehmen, Marken oder Dienstleistungen, die ich persönlich für gut, empfehlenswert, nützlich für meine Leser*innen, interessant oder sonst irgendwie bemerkenswert finde. Ich behalte mit generell vor, über Produkte, die ich für nicht empfehlenswert oder unpassend halte, nicht im Blog zu berichten.

Dies gilt auch für erfolgte Pressereisen, Recherchereisen und / oder Hoteltests. Meine Reiseberichte spiegeln grundsätzlich meine persönlichen Erfahrungen und meine eigene Meinung wider.

Die in Gewinnspielen eingesetzten Produkte werden mir in der Regel von Unternehmen kostenlos zur Prüfung und Weitergabe zu Verfügung gestellt.

Kooperationen oder Kollaborationen mit Unternehmen und Marken werden von mir grundsätzlich und eindeutig mit „Werbung“ oder „Anzeige“ als gesponsorter Posts gekennzeichnet. Im Rahmen einer kommerziellen Zusammenarbeit gesetzte Links zu Unternehmen, Marken, Produkten etc. erfolgen als no-follow Links.

Vielen Dank & vielleicht bis bald! Ich freue mich auf Ihr Kooperations-Angebot.

luzia pimpinella Gruss

P.S. Hier noch ein paar persönliche No Go’s für Kooperationen

Ich wünsche keinerlei Zusendung von Waren an die Impressumsadresse, mit dem implizierten Wunsch einer Produktplatzierung in meinem Blog oder meinen Social Media-Kanälen, ohne vorherige Kontaktaufnahme und Absprache.

Ich bitte generell darum, von Anfragen für Link-Kauf, Link-Tausch und ähnlichen Maßnahmen zur SEO sowie dem Angebot von Gastartikeln und Infografiken abzusehen.

Sollten Sie mir ein Kooperationsangebot unterbreiten wollen, bitte ich darum, zur Kenntnis zu nehmen, dass ich eine Vergütung meiner Arbeit in Form von Gutscheinen, alltäglichen Gebrauchsgegenständen oder -waren oder Social Media-Verlinkungen für unangemessen halte und leider nicht akzeptieren kann.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass ich zu kommerziellen Print-Zwecken kein Gratis-Material wie Fotos, Texte, Rezepte oder DIY-Anleitungen zur Verfügung stelle. Auch eine „Bezahlung“ in Form von Verlinkungen oder Namensnennung stellt hier leider keine adäquate Vergütung meiner Arbeit dar.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

LIFESTYLE

da isse… meine bucket list 2016!

luzia pimpinella | bucket list 2016

es ist schon der halbe januar um und ich habe noch keine BUCKET LIST 2016 das ist kein tragbarer zustand, ihr wisst doch, wie sehr ich listen liebe. heute kommt sie endlich!

heute ist aber auch ein guter tag, um einmal zurückzublicken. wie sah meine meine BUCKET LIST 2015 aus? an welche punkte konnte ich tatsächlich einen haken machen und welche dinge sind dann doch hinten übergekippt? ich bin selbst gespannt, denn ich habe seit da schon lange nicht mehr hineingeschaut. 

punkt 1 und 3 – was soll ich sagen? die prokrastiniererin in mir hat dann doch irgendwann mal wieder gewonnen. der geist ist willig, ich arbeite weiter dran! echt jetzt. dafür ist unsere unsere selbstgebaute IKEA küche {punkt 2} längst fertig geworden und erfreut mich jeden tag aufs neue. punkt 4 – mehr kino-besuche in meinem leben. das hat so semioptimal geklappt. es ist so eine sache, die ich mir immer wieder vornehme und manchmal klappt es tatsächlich. das nächste mal wird es sicherlich der neue quentin tarantino THE HATEFUL EIGHT sein. die kritiken sind ja nicht ganz so glorios, aber ich denke, wir wagen es trotzdem. 
die reisen 2015… letztes jahr um diese zeit wussten wir nicht einmal, wo es im sommer hingehen sollte {punkt 5}. es wurde dann ein ausgedehnter ANDALUSIEN roadtrip, der uns drei wirklich begeistert hat. es wird zeit, dass ich davon hier im blog ein bisschen berichte. überhaupt war das letzte ja ein sehr glückliches in sachen reisen gewesen. gerade vor ein paar tagen bin ich durch mein instagram gescrollt und konnte selbst kaum fassen, wo es uns / mich überall hingebracht hat. die TOSKANA  tour in den osterferien {punkt 7} war einfach herrlich nach dem lagen winter und der beste-freundinnen-trip nach BARCELONA von sonja und im september {punkt 8} war ein ganz besonderes erlebnis. das schreit jetzt schon nach wiederholung.
„unverhofft kommt oft“, das schien irgendwie mein reisemotto zu sein, so verbrachte ich ganz überraschend ein paar tage im schönen, grünen  BASKENLAND, dürfte mit coolen bloggermädels echte abenteuer in OSTTIROL erleben und hatte eine großartige zeit mit einer ebenfalls unschlagbaren bloggermeute auf blaubeersuche in NOVA SCOTIA kanada! anfang des jahres wusste ich auch noch nicht, dass meine familie und ich im herbst ein paar tage in LONDON verbringen würden. so viele grandiose erinnerungen durfte ich 2015 sammeln. die kann mir keiner mehr nehmen, ich glückspilz. 
übrigens ist bisher immer noch keine meiner reisen in einem fotobuch verewigt worden. punkt 6 war also wieder mal ein epic fail. herrje! auch da bleibe ich dran. nun aber mal den blick nach vorn! was steht auf meiner ganz persönlichen agenda für dieses jahr? 

hier ist meine MEINE BUCKET LIST 2016:

1. mit den besties nach NEW YORK reisen… endlich wieder! 
wenn ich an bevorstehende trips denke, dann freue ich mich in diesem jahr am meisten auf den herbst. dann fliegen wir nämlich gemeinsam mit unseren freunden nach NEW YORK. 4 jahre haben wir auf diese gemeinsame reise gewartet, denn so lange hat es gedauert, dass sich die herbstferien in NRW und niedersachsen endlich mal wieder überschneiden. wir drei haben schon ganz schlimmen entzug und für die drei wird es das allererste mal in der city. ich platze mit sicherheit bis dahin noch vor vorfreude, so hibbelig bin ich jetzt schon! 
2. schneespaß in der SCHWEIZ haben!
nachdem der winter hier nicht so recht aus dem knick kommen will und es mit den skifahren im norddeutschen flachland ja sowieso nicht weit her ist, freuen wir drei uns sehr auf eine osterferienwoche im schweizer schnee. wir haben eine einladung in den familien-sportclub DERBY im schweizer DAVOS und hoffen auf noch ordentlich viel pistenschnee am ende der saison! danach kann der frühling zuhause dann losgehen. gern auch sofort, versteht sich. 
3. einen kleiner trip mit freunden nach HOLLAND ins venedig des nordens machen!
im mai werden wir, ebenfalls mit unseren besten freunden, ein paar tage in HOLLAND verbringen und ziehen in ein schnuckliges ferienhaus in der nähe von GIETHOORNich drücke jetzt schon mal die daumen für schönes wetter und bin sehr gespannt, wie es uns gefällt. wasser von unten haben wir dort, in venedig des nordens ja genug, auf wasser von oben verzichten wir gern. 
4. den sommerurlaub auf einem CORNWALL roadtrip verbringen! 
regenmantel und gummistiefel werden wir im gepäck haben, für alle fälle. normalerweise setzen wir in den sommerferien ja immer gern auf orte mit sonnengarantie, aber in diesem jahr ist alles anders. das fräulein ist für eine sprachreise in großbritannien {der erste auslandsaufenthalt ohne uns} und deshalb planen wir den restlichen urlaub einfach praktischerweise drumherum. und so dachten wir, eine rundreise im rosamunde-pilcher-idyll CORNWALL, wäre doch genau das richtige. das wird wieder einmal eine ganz neue erfahrung für uns uns wir freuen uns schon sehr auf strand, klippen, brandung und kleine schrullige cootages. gerade jetzt sind wir in der heißen planungs- und buchungphase. wir sind {mal wieder} spät dran und müssen uns sputen. danke schon mal für eure tipps, die ich bereits auf INSTAGRAM bekommen habe! die helfen sehr! 
5. ein ZIMMER im haus renovieren! 
ihr kennt mich, es geht kein jahr ohne tapetenkleberei & co! und mein alljährlicher frühlings-nestbautrieb setzt auch jetzt schon wieder ein… pünktlich wie die maurer maler. in diesem jahr ist luzies zimmer dran. unser fräulein wird ende dieser woche 14 und mit ihr wird das zimmer wohl auch wieder ein stückweit erwachsener werden. die wunschtapete liegt hier schon und ganz viele bilder vom fertigen zimmer existieren bereits im kopf. sobald es auch echte bilder gibt, zeige ich sie euch hier natürlich. noch bin ich selbst gespannt auf das endergebnis. 
6. ganz viel GRILLEN und fischrezepte ausprobieren!
ihr wisst ja, das GRILLEN ist bei uns fast schon familiensport. da wird es auch in der kommenden grill- und smoker-saison ganz viel neues zum ausprobieren geben. ich möchte gern öfter mal einen fisch auf dem grillrost sehen. bestimmt landet das ein oder andere grillrezept auch wieder hier im blog.
7. viel öfter mit FREUNDEN und FAMILIE zusammen sein!
die kostbare zeit rast so verdammt schnell. deshalb sollten wir sie so oft wie möglich mit menschen verbringen, die wir mögen und lieben. aber irgendwie klappt das im turbulenten alltag manchmal nicht so super. deswegen setze ich es extra auf meine liste: öfter die freunde und die familie sehen, mehr liebe menschen einladen {auch zum grillen selbstverständlich} und auch einfach mal eine freundin zum kaffee treffen. 
oh, nur 7 punkte!? das kommt mir eigentlich viel zu wenig vor, aber ich habe dieses mal auf dinge, die eigentlich mehr gute vorsätze und to dos sind, bewusst verzichtet. manche stehen ja auch bereits in meiner #coosetobepositive liste und to dos hat das alltagsleben auch so schon genug zu bieten! ;) außerdem weiß ich ja… unverhofft kommt oft! also muss ja auch noch ein bisschen platz für ganz unerwartete abenteuer bleiben. 
und wie siehts bei euch aus? was steht auf eurer BUCKET LIST 2016? vielleicht habt ihr ja sogar noch die ein oder andere inspiration für mich. lasst mal hören. 
ME ELSEWHERE PHOTOGRAPHY

me elsewhere | „momentchenmal!“ – meine foto-kolumne.

luzia pimpinella | me elsewhere | meine momentchenmal! foto-kolumne im cewe magazin

 

wenn ihr zu den menschen gehört, die nicht nur meinen blog lesen, sondern die auch meine luzia pimpinella FACEBOOK seite abonniert haben, dann erzähle ich euch jetzt nichts brandneues. so sorry, folks! dann sage ich einfach gleich mal tschüssi & schönes wochenende! aber wenn ihr nicht so viel auf facebook unterwegs seid, dann wisst ihr vielleicht noch gar nicht, dass ich seit einer weile eine eigene kleine fotokolumne namens „MOMENTCHENMAL!“ im CEWE magazin habe. dort plaudere über meine liebe zum fotografieren, gebe praktische {und schön untechnische} fototipps
und bin auch mit dem ein oder anderen DIY rund um das foto am start. meine kolumen-postings erscheinen nur dort und nicht hier auf luzia pimpinella, also dachte ich, ich lasse euch wenigstens wissen, dass es von mir dort etwas zu lesen gibt! vielleicht habt ihr ja lust, mal vorbeizuschauen. ich würde mich freuen.
mein aktuelles posting ist ein schnelles und einfaches DIY-projekt: ein cooles FOTO-DISPLAY mit RETRO STYLE prints. zum tutorial geht es HIER entlang, wenn ihr mögt.
luzia pimpinella | me elsewhere | meine momentchenmal! foto-kolumne im cewe magazin
meinen „MOMENTCHENMAL!“ einstand habe ich bereits im november gegeben. momentchenmal… das heißt ja auch, mal kurz inne zu halten und einen moment zu genießen. mit dem smartphone können wir jetzt diese momente jetzt sogar ganz fix festhalten, denn wir haben unsere kamera ja immer dabei! meine TIPPS für bessere SMARTPHONE & INSTAGRAM-FOTOS habe ich HIER in einem posting zusammengeschrieben. vielleicht steht ja auf eurer bucket list für 2016, eure eigene fotografie zu verbessern? dann kann ich euch mit meinen einfachen tipps vielleicht ein bisschen inspirieren.bestens!
doch was ihr an diesem wochenende auch tut, und ob ihr es knipst oder auch nicht…  habt spaß dabei und THINK POSITIVE! ;)

Merken

BOOKS TRAVEL

buch-tipp & giveaway | seht SAN FRANCISCO durch die linse von SFgirlbybay

luzia pimpinella | travel buch-tipp | see san francisco von SFgirlbybay victoria smith

vor jahren schon hatte ich mal ein foto mit dem titel „tangerine dream“ von VICTORIA SMITH alias SFgirlbybay in ihrem etsy shop gekauft. victorias fotografien waren für mich liebe auf den ersten blick. auch in SAN FRANCISCO selbst war eine große spontanliebe {meine postings von damals findet ihr übrigens HIER – ich fasse es nicht, wie sehr das fräulein seitdem gewachsen ist}, als wir in dieser stadt vor ein paar jahren unseren großen CALIFORNIA ROADTRIP starteten.

ich musste also ganz zwangsläufig in victorias fotobuch *SEE SAN FRANCISCO – through the lens of SFgirlbybay verlieben. es ist wie eine farbenfroh-pastellige reise in die wohl schon immer fortschrittlichste city der USA. man möchte seine koffer packen und los! SEE SAN FRANCISCO ist sowohl ein lieblingsbuch für design-liebhaber als auch für die mit permamenter reiselust. ich prognostiziere diesem bildband eine gloriose karriere als coffee-table klassiker. man möchte es immer wieder zur hand nehmen, darin blättern, in farben und stimmungen schwelgen und fernwehig seufzen…

luzia pimpinella | travel buch-tipp | see san francisco von SFgirlbybay victoria smith
luzia pimpinella | travel buch-tipp | see san francisco von SFgirlbybay victoria smith
luzia pimpinella | travel buch-tipp | see san francisco von SFgirlbybay victoria smith

victoria liebt die stadt, in der sie lebt und das strahlen ihre bilder in der ganzen bandbreite einer wunderbaren farbpalette aus… immer in ihrem ganz unverwechselbaren, ätherischen fotografie-stil. dieses buch ist eine echte hommage an eine stadt die anders ist als alle anderen. victoria nimmt uns an die hand und zeigt uns all die wunderbaren ecken und neighborhoods ihres san franciscos.
luzia pimpinella | travel buch-tipp | see san francisco von SFgirlbybay victoria smith

wenn ihr sie gern dabei begleiten würdet, habe ich good news an diesem sonnigen montag für euch! ein exemplar von *SEE SAN FRANCISCO – through the lens of SFgirlbybay verlose ich als giveaway!

hinterlasst unter diesem posting bis zum nächsten MONTAG, den 27. april, um 12:00 uhr mittags einen kommentar uns verratet mir doch, ob ihr schon einmal in san francisco gewesen seid und was euch  dort am besten gefallen hat. oder auch, warum ihr es vielleicht gern mal entdecken würdet. viel glück & happy fernweh!

*affiliate-link

das kleingedruckte… bitte aufmerksam lesen! für diese GIVEAWAY verlosung gilt: der gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. jeder kann nur EINMAL teilnehmen und ich behalte mir vor, doppelte kommentare zu löschen. der/die gewinner/in wird per nummer mit hilfe eines online-zufallsgenerator ermittelt. teilnehmen können nur natürliche personen, die mindestens 18 jahre alt sind. GANZ WICHTIG: der gewinn kann nur an eine adresse an eine ADRESSE in DEUTSCHLAND versendet werden! bitte denkt daran, dass ihr eine kontaktmöglichkeit hinterlasst, wenn ihr mit einem ANONYMEN kommentar teilnehmen möchtet, damit ich euch im falle eine gewinns auch erreichen kann. sollte der/die gewinner/in sich nach der auslosung und der kontaktaufnahme durch mich, nicht binnen einer woche bei mir melden, wird der preis erneut verlost. DANKE euch für die kenntnisnahme!
LIFESTYLE TRAVEL

meine bucket list 2015 | denn ich liebe listen

eich bin ja eine passionierte listenschreiberin. ohne listen kann ich
nicht leben, das war schon immer so. dinge auf einer liste abhaken zu
können, sind mir quasi ein inneres blümchenpflücken! gibt es etwas
schöneres? und der januar wäre nicht derselbe, wenn es in diesem monat bei
mir nicht besonders viele listen gäbe… schließlich liegt ein ganzes
neues jahr vor mir! wie eine leere seite papier, die gefüllt werden
möchte! viele möglichkeiten, die genutzt werden wollen, und ziele, die
erreicht werden wollen.
i’m
a passionate scribbler of lists for every occasion. i can’t live
without lists. it has always been that way. to check of goals and to dos
from a list is the best feeling ever, don’t you think, too? january
wouldn’t be the same without even more lists in my life… after all a
whole new year lies in front of me! like a blank page to be filled! so
many possibilities that have to be used wisely. so many goals to be
reached
bucket list, goals & to dos 2015 | luzia pimpinella
natürlich ist mir oft schon beim schreiben völlig klar, dass ich vielleicht nicht alles schaffen werde. aber das ist einkalkuliert, als lebenslanger listenschreiber ist man daran gewöhnt. wenn ich mir meine BUCKET LIST 2014 ansehe, dann freue ich mich vor allem, über die dinge, die ich wirklich getan habe. das sind übrigens die punkte 1, 2, 3, 9, 10 und 13, falls ihr neugierig seid. ich finde, das ist eine prima ausbeute. ein fotobuch {punkt 12} habe ich allerdings immer noch nicht gemacht.

aber jetzt ist ein neues jahr und die karten werden ganz neu gemischt! meine liste für 2015 ist ein sammelsurium von persönlichen goals und dingen, die ich endlich erledigen möchte. aber natürlich auch von orten, die ich bereisen möchte. ist ja klar, ohne die geht es nicht.
1. ich möchte unser haus entrümpeln. wir leben nun 10 jahre hier und es ist langsam erdrückend, was sich in einer solchen zeit alles so ansammeln kann. ich brauche wieder luft zum atmen. „ballast abwerfen“ wird mein größtes persönliches ziel 2015 sein. {auch das mit dem fettesten inneren schweinehund, der hinterhältig immer wieder flüstert: aufräumen, och nööööö! mach mal lieber was schönes!}. auch mein nähzimmer, das mittlerweile einem stofflager gleicht, wird davon nicht verschont bleiben. so viele stoffe werde ich im leben nicht mehr vernähen können! alle nähverrückten unter euch, dürfen also damit rechnen, im laufe des jahres ein paar echte stoff-schnäppchen in meinem flohmarkt-blog finden zu können. so ich denn über den schweinehund siegreich bin.

2. ein weiteres größeres zuhause-projekt wird eine neue küche sein. ich sammele ja schon lange HIER küchen-inspirationen. bald ist es so weit… das alte wrack fliegt raus, neuer glanz zieht ein. darauf freue ich mich sehr!

3. ich habe da zwei lieblingssessel aus den 70ern, die ihr HIER in einer etwas älteren HOME STORY im hause pimpinella sehen könnt. die liebe ich nach wie vor, nur sind sie nach unserem WOHNZIMMER MAKEOVER in mint und pastelligen tönen doch etwas knallig in der farbe! ich habe beschlossen, die sessel brauchen einen neuen bezug. einen selbstgenähten. das jagt mir einen heidenrespekt ein, denn ich habe noch nie einen sessel gepolstert. aber ich werde es versuchen! ha!

4. neulich habe ich festgestellt, dass ich im letzten jahr kaum im kino
war. eine schande, wo ich doch filme gucken so sehr liebe. das geht so
nicht weiter! ich möchte wieder öfter mit meinem mann ins kino! ich
denke, WILD – der große trip wäre eine gute gelegenheit, gleich mal damit anzufangen. wer von euch hat ihn schon gesehen? hat er euch gefallen?

5. schon lange kam es nicht mehr vor, dass wir in ein neues jahr gestartet sind und noch kein reiseziel für unseren großen familien-sommerurlaub im kopf gehabt hätten. nach dem {in jeder hinsicht} überwältigenden erlebnis TANSANIA im letzten jahr, haben wir uns irgendwie schwer getan. mein goal für ganz bald ist also, dass wir im familienrat ein urlaubsziel finden, mit dem wir alle drei glücklich sind. sobald entschieden ist, wohin es geht, lasse ich es euch natürlich wissen und werde euch auch bestimmt um eure tipps bitten.

6. ich gebe die hoffung auf, ein erstes reise-fotobuch nicht auf. unser die bilder unseres AFRIKA-urlaubs schreien ja förmlich danach.

7. in den osterferien werde ich mit meinem lieben eine woche in der TOSKANA verbringen. bisher waren wir nur im hochsommer dort. ich bin gespannt, wie uns florenz, siena, lucca und volterra im frühlig gefallen.

8. im sommer vor 25 jahren habe ich meine beste freundin sonni am strand von kroatien aufgegabelt. ich glaube, manche wege kreuzen sich, weil es einfach so sein soll! grund genug, um dieses großartige jubiläum gemeinsam zu feiern… und zwar mit einen mädels-städtetrip nach BARCELONA. ich brauche woh nicht betonen, dass ich mich darauf schon wie bolle freue!
nun, der rest soll kommen, wie er mag. ich bin ja der festen überzeugung, dass jederzeit großartige dinge passieren können. wer weiß, was 2015 sonst noch so bringt… 
und ihr? liebt ihr listen genau so wie ich oder haltet ihr sie für gänzlich überflüssig? habt ihr eine eigene bucket list  für 2015? was steht spannedes darauf?
of course i know, that sometimes i won’t check off every single point. but i’m used to this, as being a lifelong lister. looking at my BUCKET LIST 2014, i’m happy about everything i really made. like the number 1, 2, 3, 9, 10 and 13 if you like to know which. i think that is quite a lot! so sad that i still didn’t manage to create a photo book though {no.12}.
but new year new chances, right!? my list for 2015 is a smorgasbord of personal goals an thing i want to accomplish. but there are also some places i want to travel to this year of course. i can’t do without.
1. first of all i want to declutter the house. we moved in 10 years ago and sometimes i can’t belive how much clutter piled up over the years. i need some air to breathe again. so jettison things we don’t need is one of my biggest goals in 2015. {and probably the hardest when it comes to conquer my weaker self!}. the decluttering project will include my sewing studio that resembles a fabric store! there is more stuff that i will be ever able to sew up. much of that will have to go.

2. another huge home project will be our kitchen. i’ve been gathering kitchen inspirations HERE for a while. now is the time to realize them very soon. we’ll throw out the old wrecked kitchen and a new and shiny one will move in. i’m so excited!

3. i own two 70s chairs i really love. you can see them HERE in an older HOME STORY posting of  our place. i still love them very much. but after our LIVING ROOM MAKE-OVER in mint and pastel tones
they seem a little too „loud“ colored! i decided to cover them with a softer colored fabric. i’m quite nervous about that, because i never did a upholstery job before. but i will try! ha!

4. lately i realized, that we didn’t go out to the movies very often over the last year. it’s a shame, because i love watching movies at the cinema. i can’t go on like that! this year there have to be be more hubby movie dates! i think to go an watch WILD could be a good start. did you see it already? what do you think about it?

5. i can’t remember the last time we started into a new year without even knowing a destination for our big summer family vacation. maybe it’s because last years trip to TANZANIA was so special and overwhelming in many ways. so i really want to bainstorm with my lovelies an find a destination for our summer holidays very soon. to find a place that makes everyone of us happy. as soon as we figured it out, i’ll let you know. and of course i will ask for your personal tips.

6. i still hope that i manage to create my first travel photo book. after all our afrika memories need one.

7. during this years easter school holidays i’ll be travelling to the TUSCANY with my lovelies. last time we’ve been there it was midsummer. this time i’m looking forward to some different experience while visiting florence,
siena, lucca and volterra in spring time.

8. 25 years ago i met my best friend sonja at a beach in croatia. i believe that sometimes paths cross for a reason. it just had to be! we’re going to celebrate our BFF annivesary wit a girls citytrip to BARCELONA. no need to say, that i just can’t wait!
well, all the rest is up to destiny. i’m a firm believer that great things will happen by surprise. who knows what else 2015 will bring…
what about you? do you love writing lists as much as i do? or do you think they are overrated? do you have yourself a bucket list for 2015? what’s on it?
P.S. dieses fast unwirkliche foto habe ich übrigens an einem traumhaften tag im echten leben auf der isla holbox in MEXIKO geschossen. es scheit, als gäbe es keine grenzen, keinen horizont! für träume und wünsche und ziele gibt es auch keine. oder?
P.S. i shot this almost unreal photo on a wonderful day in real life at the isla holbox MEXIKO. it seen like there is no horizon and no limit! i think, the are none for dreams and whises either.
PHOTOGRAPHY

fragen & antworten | wer viel knipst hat viele fotos

luzia pimpinella | fotografie | foto-workflow & datensicherung

ihr lieben, heute gibt’s gleich nochmal ’ne runde fragen & antworten nachdem bei den letzten FAQs zum thema „wie FOTOGRAFIERST du auf REISEN“ gleich die nächsten fragen auftauchten. heute geht es mehr um die foto-massen an sich, die bei mir so entstehen. ich verrate euch, wie mein workflow bei der ablage ist, wie ich die mengen verwalte und speichere und was ich sonst noch {leider nicht} damit anstelle…

FRAGE von leah {NOWMATTERHOW}: 
liebe nic, mit
dir als „inspiration“ hab ich mir vor einer woche eine NIKON d5200
gekauft. nun hab ich mal eine frage an dich. in welcher größe
fotografierst/speicherst du deine fotos? oder ist das immer
unterschiedlich? mir ist aufgefallen, dass die dateien ja recht groß
sind und deshalb ja recht viel speicherplatz verbrauchen…da dachte
ich, gerade du, die ja bestimmt immer sehr viele fotos (auch von reisen)
mitbringt, kann mir da bestimmt helfen. ich würde mich über eine antwort sehr freuen! 
meine ANTWORT: 
da hast du recht. ich benutze ja meine kamera quasi täglich und wenn ich auf reisen bin, dann noch viel mehr! da kommen unzählige fotos zusammen, die es zu verwalten und zu speichern gilt. die datenmenge ist dabei schon enorm, denn ich fotografiere grundsätzlich in der höchsten auflösung, oft auch noch zusätzlich in RAW. ich weiß ja nie, was ich mit den fotografien einmal anstellen möchte {außer sie eventuell im blog zu veröffentlichen}, da habe ich sie lieber in der höchstmöglichen qualität vorliegen. es kann ja auch mal sein, dass ein print-magazin an die tür klopft und hochauflösende fotodateien anfragt {kam schon vor}, dass man große posterabzüge braucht oder dass man vielleicht mal ein fotobuch machen möchte {hüstel… dazu später mehr}. 
die aktuellen fotos downloade ich immer erst einmal auf meinen PC. dann wird gnadenlos aussortiert, denn ich habe die angewohnheit von vielen situationen immer mehrere bilder zu knipsen. die brauche ich natürlich nicht alle! also gehe ich sämtliche fotos durch und behalte nur die besten, bei denen alles für mein gefühl stimmt. der rest wandert ohne umwege in den papierkorb und wird gelöscht. glaub mir, da bleiben auch so noch genügend übrig. nur, um mal ein zahlenbeispiel zu geben… von einem 3-wöchigen urlaub komme ich mit rund 5000 fotos auf diversen speicherkarten zurück. wenn ich sie aussortiert habe, bleiben maximal 1500 – 2000 übrig. die, die dann bleiben dürfen, sichere ich auf externen festplatten und zwar doppelt. wie wichtig eine DOPPELTE DATENSICHERUNG für mich ist, habe ich ja schon mal geschrieben. gespeichert wird dabei in ordnern absteigend: jahr – monat – tage. so weiß ich später immer noch genau, wann die bilder entstanden sind. auf dem PC selbst bleibt dann meist nur das aktuelle jahr griffbereit liegen. alle älteren foto-jahrgänge sind dann nur noch auf den externen speichermedien zu finden.
was speziell die fotos angeht, die hier im blog veröffentlicht werden, habe ich mir einen ganz eigenen workflow und eine gesonderte ablage-strategie, mit der ich seit jahren ganz gut arbeite. als oberste regel für mich {und im allgemeinen!} gilt… niemals bei der bildbearbeitung die original-fotodatei überschreiben! never ever nie nich! wenn ich ein foto für den blog bearbeite, speichere ich es als derivat von der original-datei ab, und zwar auch erst einmal in voller auflösung. wenn das original zum beispiel DSC_0583 heißt, dann heißt die editierte fotoversion bei mir DSC_0583a und liegt im ordner direkt daneben. danach verkleinere ich das bearbeitete foto nochmal auf die größe, die ich immer für meinen blog verwende {in meinem fall eben 640 px breite}, versehe es mit einem wasserzeichen und speichere es dann als dritte version ab. so ein finales blogfoto bekommt einen weiteren anhängsel im namen und heißt dann zum beispiel DSC_0583a_luziapimpinella_travel_hamburg_elbstrand. so habe ich in meinen ordnern alle drei fotos nebeneinander liegen. 
früher habe ich editierte blog-fotos gleich in einer kleinen größe abgespeichert. dann habe ich mich im nachhinein oft geärgert, dass ich davon keinen abzug machen konnte, weil die auflösung winzig war. oft habe ich es dann auch nicht geschafft, die bearbeitung des originalbilds ein 2. mal exakt so hinzubekommen. seitdem lege ich die bearbeite version auch immer erst einmal in hochauflösend ab. alle blog-fotos bekommen bei mir noch eine extra ordnerstruktur bei der speicherung. die werden unter jahren und nachfolgend unter monaten abgelegt. so habe ich immer alle blog-bilder eines monats auf einen blick und finde auch fotos wieder, die schon vor ewigkeiten veröffentlicht wurden. 
jo. so mach ich das. andere haben vielleicht andere ablage- und speichersysteme, aber diese haben sich für mich als prima erwiesen. vielleicht sind sie ja eine anregung zur auflösung des eigenen foto-daten-wust.

FRAGE von andrea {NATÜRLICH KREATIV}:

was
mich noch interessieren würde, was machst du mit den vielen fotos? du
hast schon mal erwähnt, das du sie immer gut und doppelt auf festplatten
speicherst. aber druckst du auch bilder aus, gestaltest fotoalbum oder
lässt fotobücher drucken? ich finde es immer schade wenn es die bilder
nur als dateien gibt. eine zeitlang habe ich gescrappt und fotoalben
aufwendig gestaltet. im moment mache ich eher fotobücher. es ist einfach
schön einfach unterm sonnenschirm zu sitzen und in alten fotoalben zu
blättern. 

meine ANTWORT: 

autsch. da hast du einen ganz, ganz wunden punkt bei mir getroffen! ich möchte ja immer so viel mit meinen fotos machen, aber wie es aussieht, horte ich sie vor allem bisher {tonnenweise}. abzüge bekomme ich ab und zu nochmal hin, vorzugsweise zum verschenken {und jetzt wird die familie gleich schreien, dass sie schon sooo lange keine fotos mehr bekommen hat}. fotobücher, vor allem von unseren urlauben, möchte ich so gern machen, aber schaffe es doch nie. es ist halt eine sehr zeitaufwendige sache {vor allem, wenn man da, wie ich, so perfektionistische gestaltungsvorstellungen hat, mit denen ich mich gern mal selbst ausbremse} und diese zeit ist irgendwie nie übrig. dabei finde ich auch, dass es etwas viel wunderbares ist, fotoerinnerungen in dieser form in der hand zu halten und nicht immer nur auf dem PC-bildschirm zu sehen. also danke, für den tritt in den hintern, andrea. darum sollte ich mich wirklich mal kümmern. ;)

so… und mit meinem antwort-senf vearbschiede ich mich jetzt in ein grandioses, langes wochenende, bei dem garantiert wieder ein haufen fotos entstehen werden, die dann sortiert, bearbeitet, verstaut und abgespeichert werden müssen und aus denen bestimmt jahrelang kein fotobuch wird {was ich sehr bedauere}. habt’s alle schön… happy weekend!!!

{dear international readers. it’s one of those days again… i didn’t manage to write an englisch translation. i’m so sorry, but dear guests will arrive soon for the weekend and i just ran out of time. i ask for your kind understanding and wish you all a happy, sunny weekend!}
TRAVEL

travel | 14 dinge, die ich 2014 erleben möchte

in gedanken habe ich schon lange eine lange reise BUCKET LIST… eine sehr lange. die ist so lang, dass ich manchmal denke, dass ich gar nicht so steinalt werden kann, um das alles noch in diesem leben zu schaffen. nachdem ich ja mittlerweile, also rein statistisch, das „bergfest“ meines irdischen das eins überschritten habe, dachte ich, ich sollte endlich mal systematisch meine wünsche auflisten. wünschen hilft. und das niederschreiben auch. es hilft, sich auf seine träume zu fokussieren. na dann… 
i have had the idea of a personal BUCKET LIST for a very long time. there are many many goals to check on this list in my mind. sometimes i think i will never get that old age to reach the end of it. statistically seen i already crossed the peak of my earthly existence. maybe it’s time to write down my whishes, because i believe that wishing and writing things down helps to keep oneself staying focussed on our dereams. well, then…
luzia pimpinella | travel reise wunschliste 2014 | bucket list 2014

1.nach etlichen jahren der winterurlaubsabstinenz, möchte ich 2014 endlich mal wieder in die berge, in den schnee zum skilaufen. TIROL wird mein arg eingerostetes abfahrtstalent wieder auffrischen müssen. ich weiß gar nicht, ob ich das noch kann. meine letztes paar bretter ist schon fast antiquiert. ich habe noch nicht einmal auf carving ski gestanden! au weia.
2. wenn wir dann schon mal da unten sind, möchte ich mir die altstadt von INNSBRUCK noch einmal ganz in ruhe anschauen und von ganz oben die BERGSIEL SCHANZE heruntersehen. auch wenn mir dann vermutlich schlecht wird, so steil wie das ding sein wird.
3. nachdem ich ja im herbst von ANTWERPEN so schwer begeistert war, möchte ich mehr von BELGIEN kennenlernen und BRÜGGE sehen […und vorzugsweise nicht sterben]. ich hoffe ja immer noch auf ein ultimatives waffel-erlebnis, übrigens.
4. in einer lauen sommernacht möchte ich bitte mit frau BLICKGEWINKELT und frau HIBBEL an einem  lagerfeuer in der nähe von BERLIN sitzen und über aufregende erlebnisse vergangerner reisen quatschen.
5. ich weiß nicht, wie das einem frostködel wie mir passieren konnte [doch ich weiß es, ich habe in den letzten monaten einfach zu viele hammerstarke fotos auf instagram gesehen], aber ich verspüre den ganz dringenden wunsch, die atemberaubenden landschaften von ISLAND zu sehen. zu diesem zweck würde ich mir sogar extra wetterfeste kleidung kaufen. wer mich genauer kennt, der wundert sich jetzt!
6. ich möchte mit herrn P. ein wochenende, dort verbringen, wo wir uns vor 20 jahren kennengelernt haben: in BRAUNSCHWEIG. dort will ich unbedingt überprüfen, ob meine lieblingspizza von damals bei GUIDO’S immer noch so hervorragend schmeckt und ob als deko im kuschelig-engen restaurant  immer noch bast-weinflaschen und plastikschinken unter der decke hängen.
7. nach NÜRNBERG zieht es mich nach vielen jahren auch. dort haben herr P. und ich unsere ersten gemeinsamen jahre verbracht und mir fehlen irgendwie „drei im weckla“ [oder besser dra im weggla] und KOLBS unnachahmliche BREZN.
8. außerdem würde ich ja gerne mal meine inneren höhenangst-schweinehund überwinden und mit dem HIGH FLYER über die dächer HAMBURGs aufsteigen. vorzugsweise bei schönem wetter. zur not verbringe ich die 15 minuten damit, NUR durch die kameralinse zu starren und zu fotografieren und mich selbst von einem hysterischen anfall abzuhalten. fotografieren lenkt ab.
9. der dickste brocken in dieser bucket list ist ein ganz großer familienwunsch seit vielen jahren. der soll vielleicht 2014 endlich in erfüllung gehen… wir möchten die „big five“ auf einer safari in TANSANIAs serengeti sehen und vielleicht ein bisschen unter der äquatorsonne auf SANSIBAR planschen gehen.
10. nachdem ich seit jahren immer erst mitbekomme, dass das spektakuläre HERBSTDRACHENFEST in TRAVEMÜNDE ist, wenn es zu spät ist, will ich es in diesem jahr besser machen. der termin wird geblockt! [wenn ich ihn für 2014 denn mal irgendwo im internet finde].
11. dann ist da ein traum, der mich auch ganz klammheimlich vor kurzem befiel [ich bin ja so schrecklich anfällig für sowas]… ich möchte nach MAROKKO! ich möchte auf den souks von MARRAKESCH die buntesten orientalischen farben mit meiner kamera einfangen und durch die blau getünchten gassen von CHEFCHAOUEN spazieren
12. kein reiseziel und doch ein echtes goal für mich in 2014: ich möchte es endlich [endlich, endlich!!] schaffen, ein fotobuch von einer unserer reisen zu gestalten! seit jahren schiebe ich das vor mir her, es ist eine echte schande.
13. und ick will wieda nach BERLIN! berlin geht imma!
14. die nummer 14 lasse ich einfach mal ganz bewusst offen, denn wer weiß schon, was es sonst noch für kleine oder große reiseabenteuer 2014 zu bestehen gibt. ich lass mich immer gern überraschen, denn bei unserer familienurlaubs-planerei kommt es ja öfter mal ganz anders als ursprünglich gedacht.
ich weiß… das leben ist kein ponyhof und auch kein wunschkonzert, aber auf ’nen ponyhof will ich ja auch gar nicht und wo kämen wir hin, wenn wir keine wünsche mehr hätten? nirgends.
1.after many years of winter sports abstinece i want  to travel to the mountains and into the snow to stand on skis again. i think TYROL will have to brush up my rusty skiing skills. my own skis seem kinda antique and i’ver never stood on carving skis yet. oh my! 
2.
being down there in the south i want to take the chance to stroll the historic city of INNSBRUCK again. this time without a hurry. i also want to go up and look [not run! only look!] down the BERGSIEL SKI JUMP. even if it will make me feel sick.
3. after i fell in love with ANTWERP last fall, i’d love to see more of BELGIUM, like BRUGES for example. i still hope for the ultimative belgian waffle experience by the way.
4.
on a warm summer night i’d love to sit at a campfire near BERLIN, together with mrs. BLICKGEWINKELT and  mrs. HIBBEL, cattering about adventures of past travels.
5.
i really do’t know how this could happen to a frosty like me [well, it probably happend because of the amazing pictures i saw on instagram lately], but i feel the urge to go and see the breathtaking landscapes of  ISLAND. i would even get me some weatherproof clothes for a trip like that. i you know me, you might be surprised right now.
6. i’d love to spend a couple weekend at the place where mr. P and i met 20 years ago: in  BRAUNSCHWEIG [brunswick]. i’d like to check if my favorite pizzeria named GUIDO’S still makes the best pizzas in town and if the interior of the small, cozy restaurant is still decorated with wine bottles and plastic ham hanging from the ceiling.
7. NÜRNBERG [nuremberg] is also calling after many years. the mister and i spent our first years together living there. i’m still missing „drei im weckla“ [three i a bun] and the amazing delicious KOLBS BREZN [pretzels].
8.
moreover i’d like to fight my acrophobia this year by going up on HAMBURG’s HIGH FLYER high over the roofs of the city. if everything fails i will just stare through my camera lens to keep me from a hysterical breakdown. taking pictures cures everything.
9. our biggest travel goal for 2014 is to make a huge family dream come true. we want to see the „big five“ on a safari in the serengeti of TANZANIAs serengeti and mybe do a little splashing about unter the equatorial sun on ZANZIBAR.
10. i have been missing the AUTUMN KITE FESTIVAL in TRAVEMÜNDE for years, but 2014 is the time to finally see it!
11. then there is a dream, newly implanted into my brain [i’m so prone to things like that!]… i want to go to MOROCCO! i want to stroll the souks of MARRAKESH, catching the boldest, oriental colors with my cam and i want to walk the blue limewashed lanesof 
CHEFCHAOUEN
12. no real travel goal, but a personal goal for me: i finally [finally, finally!!!] want to create my first photo book from pictures of our family vacations. i’ve been wanting to make one for years and i never did. it’s a freakin‘ shame!
13. i want to go to BERLIN again! berlin is always a good idea!
14. i leave the 14 open on purpose. because you never know what travel adventures 2014 might bring and we love to change our minds quite often when it comes to family travels
yes i know, this is quite a whislist. but you never know what is possible. and after all were do we get without big wishes? nowhere.
 
P.S. wie immer nehme ich tipps von euch für hier und da in den kommentaren sehr dankbar entgegen. ;)
P.S. you know, i appreciate every single tip of you that might be posted in the comments. ;)