Search results for

pflaumentarte

EAT & DRINK

Rezept für Pflaumentarte mit Schmandguss – der beste Pflaumenkuchen ever, versprochen!

Rezept für Pflaumentarte mit Vanille-Schmandguss - bester Pflaumenkuchen ever | luzia pimpinella

Es gibt Dinge die gehen bei uns immer! Als ich Herrn P. fragte: „Was willst du denn am Wochenende für einen Kuchen, wenn die Familie zu Besuch kommt? Doch nicht schon wieder Pflaumenkuchen, oder?“, antwortete er: „Doch jaaaaaaaaa! Unbedingt!“. OK, das wäre dann die fünfte Pflaumentarte in Folge, aber wenn’s doch so lecker schmeckt!? Vier von den fünf waren nach diesem Rezept, dass ich schon 2006, also in meinem ersten Blogjahr hier gepostet habe. Und nachdem ich die Zutaten tatsächlich immer wieder in den tiefen meines eigenen Blogs suchen muss, weil ich sie sonst nirgendwo aufgeschrieben habe, dachte ich, es ist an der Zeit, dass ich das Rezept nochmal nach vorn hole…. denn das ist garantiert der beste Pflaumenkuchen {oder auch Zwetschenkuchen natürlich}, den ihr je gebacken habt! Ich weiß, einige treue Blogleser wissen das längst und lieben ihn bereits genau so, wie mein pflaumenkuchenabhängiger Ehemann. Aber die neueren vielleicht noch nicht und man bedenke, was ihnen entgehen würde! Nicht wahr? Das wollen wir doch nicht.

Rezept für Pflaumentarte mit Vanille-Schmandguss, mein bester aller Pflaumenkuchen!

Rezept für Pflaumentarte mit Vanille-Schmandguss - bester Pflaumenkuchen ever | luzia pimpinella

Den Teig zubereiten: 250 g Mehl, 75 g Zucker, 1x Vanillezucker, Salz, Mandeln, 1 Ei und Butter in kleinen Stückchen erst mit den Knethaken des Handrührers und dann mit den Händen kurz verkneten. Dann in Klarsichtfolie eingewickelt für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In dieser Zeit die Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren und vierteln. Die Tarteform mit Butter fetten und mit Mehl ausstäuben.

Den Vanille-Schmandguss vorbereiten: 125 g Zucker, 1x Vanillezucker, 250 gSchmand, 4 Eier und Puddingpulver mit einem Mixer verrühren.

Den Teig ca. 5mm dick ausrollen und die Form damit auslegen. Dabei den Rand andrücken und Überstände mit einem Messer entlang der Kante abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Paniermehl bestreuen. Dann die Pflaumen mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen und mit dem Schmandguss übergießen.
Die Pflaumentarte im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der 2. Schiene von unten 50-60 Minuten backen. Nach Belieben mit Zimtzucker bestreuen.

Ich garantiere euch, den macht ihr mehr als einmal und immer wieder! Guten Appetit und ein schönes Wochenende!

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

EAT & DRINK

Weihnachtlich-würzige Pflaumen-Konfitüre – mein Rezept für ein leckeres, kleines Weihnachtsgeschenk

Weihnachtlich-würzige Pflaumen-Konfitüre – mein Rezept für ein leckeres, kleines Weihnachtsgeschenk | Pflaumenmarmelade mit weihnachtlichen Gewürzen selber kochen | luziapimpinella.comNeulich bei unserem Wochenende auf Norderney… Stephan strich sich einen dicken Löffel von Aprikosenmarmelade auf seine Frühstückswaffel, als er feststellte: „Du hast dieses Jahr gar keine Marmelade gekocht. Dabei esse ich die doch so gerne.“ Okay, das nenne ich mal einen Wink mit dem ganzen Obstgartenzaun! Nun ist es so, dass ich manchmal einfach nicht daran denke, denn ich selbst esse nicht viel Marmelade oder Konfitüre und wenn wir keine da haben, vermisse ich sie nicht wirklich. Der Mann offensichtlich schon, also wollte ich diesem Marmeladenmangelzustand gern schnell Abhilfe schaffen. Mit meinem süßen Kochexperiment von gestern, einer Pflaumen-Konfitüre mit weihnachtlichen Gewürzen, konnte ich ihm eine echte Freude machen… denn er liebt Pflaumen und Zwetschen. Ihr wisst ja, die Pflaumentarte und soContinue Reading

MY 2 CENTS

DIE DINGE im September… von Mut und Verletzlichkeit, Hausbooten, Yoga im Bett & Danke-Nachrichten die mein Bloggerherz erfreuen

DIE DINGE im September... mein persönlicher Monatsrückblick | Monatskolumne - Was mich im September begeistert, beschäftigt, inspiriert und auch mal aufgeregt hat | luziapimpinella.vomWährend ich das hier tippe, sitze ich im Bett herum. Seit Tagen schon. Mit einem Kopp wie ein Legehuhn, wie meine Mutter immer so schön sagt. Synonym für schlimme Kopfschmerzen. Die kriege ich gerade nur mit Medis weg und selbst die helfen dieser Tage oft nur wenig. Wenn mich ein grippaler Infekt erwischt, dann immer schön fies. Ich kenne das schon. Das gehört auch schon mal zu meinen persönlichen Dingen im September. Hashtag #dingedieichimlebennichtbrauche.

Deswegen bin ich auch eigentlich einen Tag zu spät mit meinem Monatsrückblick DIE DINGE. Eine kleine Übersicht über  Dinge, die mit im letzten Monat beschäftigt, inspiriert, berührt, interessiert, amüsiert, und auch mal aufgeregt und genervt haben. Eine bunte Tüte Dinge eben, die hier sonst nirgendwo im Blog einen Platz hätten, wenn nicht diesen. Ich habe keine Ahnung, wie viele ich heute in meinem denklahmen Grippekopp zusammenbekomme, wahrscheinlich nicht so viele…  Continue Reading

DO IT YOURSELF EAT & DRINK LIFESTYLE

Die schönsten Ideen für den Herbst – ein LINK LOVE ♥ Blogger Link-Up

Lifestyle, Food & DIY - Die schönsten Ideen für den Herbst – ein LINK LOVE ♥ Blogger Link-Up | luziapimpinella.com

Der Herbst ist da und damit wird es Zeit für ein neues LINK LOVE ♥ Blogger Link-Up voller Inspirationen für ganz viel Gemütlichkeit! Seid ihr bereit? Ich schon.

Ich müsste zum Beispiel unbedingt nochmal Skillingsboller {norwegische Zimtschnecken} backen, die waren so unglaublich lecker. Oder meinen Continue Reading

EAT & DRINK

Mein Rezept für Rhabarber-Tarte mit Vanille-Schmandguss – mal eben Rhabarber statt Pflaume

Rhabarberkuchen selber backen - mein Rezept für Rhabarber-Tarte mit Schmandguss | luziapimpinella.com

Der letzte Sonntag war sehr gechillt. Wir hingen von der Hochzeits-Feierei am Samstag noch ein bisschen in den Seilen und die Bude sah aus wie Chaos als wir am Morgen nach Hause kamen. Das Tochterkind hatte mit 4 Freundinnen bei uns übernachtet und die Mädels haben die Küche mit Pizzaback-Resten vom Vorabend und auch Frühstücks-Pancakes Schmiererei hinterlassen. Voll normaaal. {Aber sie haben es am Ende dann auch natürlich noch schön selbst beseitigt}. Zumindest sah es so aus,dass ich dann eigentlich nicht so sehr in Kuchenback-Stimmung war. Aber Continue Reading

FAMILYLIFE

familylife | ein wochenende zu hause

interior | herbst makeover zuhause - kaktusvase | luziapimpinella.com
interior | herbst makeover zuhause - kaktusvase | luziapimpinella.com

wie war euer wochenende, mädels? ich liebe es ja über alles, unterwegs zu sein, aber ein wochenende einfach nur zu hause zu hocken, ist auch mal schön. ich glaube insgeheim, ich hatte jetzt auch ein bisschen zuhause-defizit. ich habe mich richtig gefreut, nirgendwohin zu fahren oder zu fliegen! naja, aber nur „hocken“ konnte ich dann auch nicht. stattdessen habe ich einen ausgewachsenen arbeitsanfall bekommen.
es war so viel liegen geblieben in der letzten zeit. selbst die *KAKTUSVASE, in die ich mich vor wochen verguckt hatte, lag noch unausgepackt im karton. das war ja kein zustand mehr!

food | rezept pflaumentarte mit schmandguss | luziapimpinella.com

die familie hatte auch noch keinen einzigen pflaumenkuchen in diesem jahr gehabt. dabei ist die pflaumensaison schon fast vorbei! es war also allerhöchste zeit, endlich die obligatorische und allerleckerste PFLAUMENTARTE mit SCHMANDGUSS {klickt für das rezept, falls ihr es tatsächlich noch nicht kennt und ihm längst verfallen seid! ;)} zu backen. pflaumenkuchen auf dem tisch – familie happy!

interior | herbst makeover zuhause - bad in grau | luziapimpinella.com
interior | herbst makeover zuhause - bad in grau | luziapimpinella.com

außerdem habe ich ganz spontan beschlossen, das badezimmer zu streichen. seit 10 jahren war es {immer wieder} swimmingpool-türkis, doch nun war ich durch damit und ein kompletter stilwechsel musste her… GRAU! lava grau. ob das LORIOT auch gefallen hätte? in diesem herbst ist ja auch schwarz sehr gefragt. ;) das fräulein fand meine farbwahl ja erst gewöhnungsbedürftig. aber jetzt findet sie das bad auch cool {glück gehabt, das genöle hätte ich nicht standig hören wollen} und herr P. war auch begeistert. nun ja, dem kater ist interior design so ziemlich wurscht. hauptsache er hat eine fußbodenheizung und eine flauschge badematte.
interior | herbst makeover zuhause | luziapimpinella.com

ach ja… und nachdem ich vor ein paar tagen das süße BAMBI in unserem garten kaum durch die trübe fensterscheibe sehen, geschweige denn fotografieren konnte, war fensterputzen auch noch dran! jetzt ist doch tatsächlich wieder natürliches licht im haus und ihr dürft mich weekend-workaholic nennen. ha.
mit diesen schnappschüssen von meinem wochenende wünsche ich euch einen großartigen montag mit viel herbstsonne. habt eine schöne woche!

P.S. die gehölze vorm haus habe ich übrigens auch noch tabularasa-mäßig geschnitten! ich angeberin. 
MY 2 CENTS

jahresrückblick | danke, 2013… du warst wundervoll!

das jahr
2013 war wunderbar. nicht, dass ich das nicht schon gewusst hätte. aber
wenn ich nun, bevor ich ins neue jahr starte [und ich bin sicher 2014
wird ebenfalls ein tolles jahr!], die vergangenen monate noch einmal in
bildern revue passieren lasse, sehe ich so viel wundervolles und
bin unendlich dankbar. 
2013 has been wonderful. i knew it before, but when i browsed through my photographs of the past months today, just to say farewell to this awesome year, i realized it even more. i feel blessed and thankful for the good times we had.
luzia pimpinella | 2013 rückblick - rezepte | 2013 review - food love

es gab ganz viel leckeres… falls ihr nach den rezepten sucht, findet ihr sie in meiner rubrik FOOD LOVE. das am meisten selbst- und auch von euch nachgebackene rezept war 2013 wohl meine PFLAUMENTARTE. freut mich sehr, dass ihr sie auch so liebt, wie wir!

we ate lots of yummy food… if you’re looking for some special recipe, you can always browse my FOOD LOVE category. the recipe that i [and you as well] made most frequently in 2013 was my PLUM TART. i’m happy that you all loved it as much as we do!

luzia pimpinella | 2013 rückblick - DIY projekte | 2013 review - DIY projects

kein jahr ohne selbstmach-projekte im hause pimpinella… auch das fräulein hat das NÄHEN für sich entdeckt und freue mich jetzt immer noch über meinen TRIANGLE QUILT. mein liebstes DIY 2013 war aber meine JEANS mit dem GOLDENEN STERNEN.
die macht beim tragen immer wieder gute laune! falls ihr noch einmal
irgendetwas spezielles nachschauen wollt… alle projekte und auch
online tutorials findet ihr hier im blog unter der rubrik DIY.

of course there’s no year without crafting projects at the pimpinella home… even the fräulein was SEWING and my TRIANGLE QUILT still makes me happy. but my favorite 2013 DIY probably were GOLDEN STAR pants. i just feel good when i wear them! if your are looking for a special DIY tutorial on my blog, just browse the DIY category for more details.

luzia pimpinella | 2013 rückblick - reisen | 2013 review - travel

2013 war ein spanndendes reisejahr! im mai durfte ich ganz allein die französische region POITOU CHARENTES erkunden und im juni high-speed-mäßig durch LONDON rasen. von unserem nord-ostküsten ROADTRIP durch KANADA und NEU ENGLAND
haben wir wunderbare erinnerungen mitgebracht und ein tolles sommer-wochenende in BERLIN verbracht. im herbst haben wir entdeckt,
wie viele facetten das schöne ANTWERPEN zu bieten hat, und ein bisschen winterfeeling durfte ich dann kurz vor weihnachten in TIROL erleben. wenn ihr mehr inspirationen zur eigenen reiseplanung 2014 sucht, dann stöbert einfach in meiner rubrik TRAVEL. wir freuen uns auch schon auf neue reiseerfahrungen.

2013 in travels… was awesome! in mai i exploread the french POITOU CHARENTES region all on my own and in june i raced in high-speed through LONDON. we brought lovely memories from our north-east-coast ROADTRIP through CANADA and NEW ENGLAND and we spent a wonderful summer weekend in BERLIN. in autumn time we exprienced the awesome facettes of beautiful ANTWERP and i felt a bit of winter on my short trip to christmassy TYROL lately. if you look for travel inspirations for 2014, you maybe like to check out my TRAVEL category.  we’re looking forward to new travel experiences ourselves, too.

luzia pimpinella | 2013 rückblick - bücher empfehlunden | 2013 review - book reviews

zahlreiche bücher haben hier einzug erhalten. alle meine buchvorstellungen könnt ihr immer in der rubrik BOOK LOVE finden… aber meine allerliebsten bücher des jahres 2014 sind vermutlich die coolen KOCHHELDEN und die LONDON-reiseführer. bei unserer nächsten londonreise brauche ich dringend mehr zeit. viel mehr! 
many books moved in. you can find all my book reviews in the category BOOK LOVE… but my favorite books of 2013 probably were the COOK BOOK by the sussman brothers and these adorable LONDON travel guides. i just have to have more time for the next london trip! much more.

luzia pimpinella | 2013 rückblick - unsere einrichtung zuhause | 2013 review - our home

home sweet home… egal welches jahr auch immer, unsere zuhause ist ständig in veränderung! eine neue wohnzimmerfarbe gab es ja im dezember schon, aber ich garantiere, mein nestbautrieb geht kontinuierlich weiter. 
alles bleibt anders. auch im neuen jahr. ich freue mich auf neue abenteuer und wünsche EUCH vorzugsweise genau das, was ihr euch selbst für ein glückliches 2014 wünscht!

home sweet home… no matter which year, our home is ever changing! we came up wih a new living room wall color in december and my nesting ambition will surely go on.

i love changes and i’m looking forward to new upcoming adventures. i wish YOU everything that makes you feel good and happy for 2014!

EAT & DRINK

food love | zwetschen-feigen-marmelade mit rosmarin & chili

ich koche ja nicht so häufig marmelade, wir sind bei weitem nicht die größten marmeladenesser auf erden. aber wenn, dann darf sie auf keinen fall zu süß sein und darf gern noch einen extra pfiff haben. bei meinem letzten kochexperiment kam dann ein extrem leckeres rezept dabei heraus. 
i do not cook jam very often as we aren’t the biggest jam-eating family in the world. but if i do, the jam must not be too sweet and i like it a lot if it has some special twist. the latest jam experiment ended up in the following recipe which ist really yummy.
luza pimpinella | food | rezept: zwetschen-feigen marmelade mit rosmarin & chili | recipe: plum & fig jam with rosemary & chili

eigentlich wollte ich nur ganz normale pflaumen-feigen-marmelade kochen, aber dann fiel mir der sweet paul PFLAUMENKUCHEN von neulich ein und so kam noch rosmarin dazu…  und weil ich die kombination von fruchtig und scharf liebe auch noch eine ordentliche prise chili! ich wette die marmeladenvariante schmeckt nicht nur auf dem frühstücksbrötchen [schon getrestet und für gut befunden], sondern auch zu fleischgerichten, speziell zu wild!
actually i wanted to cook quite normal plum & fig jam, but then i remembered the sweet paul PLUM CAKE i baked lately and added some rosemary… and just because i really love the combo of fruity and spicy, i added some chili, too! i bet this jam isn’t only delicious on breakfast rolls [we tested it and found it yummy], but it can also be a good company for meat dishes, especially vension!

luza pimpinella | food | rezept: zwetschen-feigen marmelade mit rosmarin & chili | recipe: plum & fig jam with rosemary & chili

gestern wurde das zwetschenmus erst einmal auf frau müllis köstlichen BUTTERMILCH SCONES mit einem schlag sahne probiert. holymoly… köstlichst!!! das müsst ihr unbedingt ausprobieren. aber hier kommt endlich das rezept…
yesterday we tried the plum jam on frau mülli’s delicious BUTTERMILK SCONES with whipped cream. holymoly… that was yummy!!! you really gotta try that. here’s the recipe finally [scroll down for the englisch translation, please]…

luza pimpinella | food | rezept: zwetschen-feigen marmelade mit rosmarin & chili | recipe: plum & fig jam with rosemary & chili

1000 grams plums
500 grams figs
500 grams jam sugar 3:1 [for 3 parts fruits to 1 part sugar]
juice of 1-2 lemons
2-3 twigs of rosemary
1/2 tsp. ground chilis
wash and pit the plums and chop in pieces as well as the figs. puree all the fruits with a blender. chop the rosemary finely. pour the fruit puree into a big cooking pot. add the rosmary, the lemon juice, the ground chili and the jam sugar and mix it. heat it up and let it simmer for about 5 minutes. skim the foam. fill the jam into sterilized jars and close them tightly. put them upside down for 5 minutes, then turn again and let the jars cool off completely. enjoy!

P.S. ich freue mich übrigens wie bolle, dass ich im moment fast täglich irgendwo ein INSTAGRAM foto sehe, auf dem meine PFLAUMENTARTE mit SCHMANDGUSS ausprobiert und für überirdisch lecker befunden wurde. es lebe die plaumensaison! yay!
P.S. it’s so much fun for me that i see popping up my PLUM TART with SOUR CREAM on INSTAGRAM feeds almost daily at the moment. i’m happy you like it so much! hurra for plum season! yay!
FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 {september}

12 of 12 {september}

 

heute: beim friseur gewesen. mein pferdeschwanz sah schon aus wie ein struppiger besen. darüber nachgedacht, ob ich mir einen bleistiftrock kaufen soll. eingekauft. blumen mitgebracht und katze gefüttert.
today: went to the hairdresser. my ponytail really looked like a scrabby broom. wondered if i should get myself a pencil skirt. did the groceries. bought some flowers and fed the cat.

 

 

den ersten kürbis des jahres geschlachtet. nelken in die vase gestellt und gefreut. festgestellt, dass ich selbst wie ein kürbis aussehe… irgendwie. kürbissuppe mit curry und meerettich gekocht. sehr lecker. ausnahmsweise NICHT die hausaufgaben von luzie betreut, denn die hatte heute ihren oma&opa-tag. sehr schön.
killed my first pumpkin of the year. enjoyed putting the pinks in vases. noticed that i look like a pumpkin myself… somehow. cooked pumpkin soup spiced with curry and horseraddish. so yummy. exeptionally did NOT supervise luzie’s homework as it was her gandma&grandpa day today. enjoyed that a lot!
zwischendurch andere lästige sachen gemacht und diese nicht alle fotografiert. den lieblingskuchen des lieblingsmanns gebacken. pflaumentarte mit schmandguss. mich schon mal auf einen dekandenten abend auf dem sofa vorgefreut. auf die heimkehr der familie gewartet.
und wie war EUER TAG?
did other bothersome stuff instead. didn’t take pictures of everything though. made my favorite hubby’s favorite pie. plum tarte. looked forward to a decadent evening on my sofa. waited for the family to come home.
… and how was YOUR DAY?

Merken