LIFESTYLE WERBUNG

Ich und meine BookBeat-App – oder warum ich so gern mit dem Dieter walke

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Bookbeat.de entstanden und enthält Werbung | This is a sponsored blogpost in collaboration with BookBeatIch habe keine Zeit zum Lesen. Punkt. No Excuse! Tatsächlich ist das bei mir kein Phänomen der einer schnelllebigeren, stressigeren Lebensweise. Nein, es war schon immer so. Auch als Kind hatte ich kaum Zeit zum Lesen. Vielleicht hatte ich auch einfach keine Lust. Ich hatte einfach immer etwas Anderes zu tun, das mir wichtiger war. Fimo-Broschen kneten, mit einem Fake Mikro meine Lieblingslieder nachsingen (heute würde man dazu ganz neudeutsch „Lipsync“ sagen), Bilder malen, mit meinem Hasen Anneliese spielen, mich mit Freunden treffen und vieles mehr.

Fun Fact: So ist es vermutlich auch nicht nicht ungewöhnlich, dass mein Lieblingsbuch („Die Wand“ von Marlen Haushofer) eine Schullektüre war. Da musste ich mir die Zeit ja nehmen, egal ob andere Hobbies lockten.

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

So ist es bis heute geblieben. Aus mir ist nie eine Leseratte geworden. Irgendwie habe ich immer etwas anderes zu tun, als zu Lesen… und abends bin ich oft zu müde, um noch ein Buch zur Hand zu nehmen. Das heißt aber nicht, dass ich Bücher nicht mag. Deswegen glaube ich manchmal, dass Hörbücher genau für Menschen wie mich gemacht wurden. Und auch wenn ich immer versuche, mich nicht vom Zeitoptimierungswahn der heutigen Gesellschaft kirre machen zu lassen, finde ich genau das an Hörbüchern gut: dass ich ein Buch hören kann, während ich etwas anderes tue.

Und soll ich euch was sagen? Auch das habe ich schon als Kind gemacht. Obwohl „Die kleine Hexe“ und „Der Räuber Hotzenplotz“ in meinem Bücherregal standen, habe ich die Geschichten lieber beim Basteln von einem Sprecher von einer Schallplatte oder eine Kassette vorgelesen bekommen. Ich werde mich wohl für immer an die so warm und wohlig klingende Erzählstimme des legendären Hans Paetsch erinnern, wie er mir Märchen von meinen knisternden Schallplatten „vorlas“. Übrigens Vinylscheiben, denen später noch mein Kind lauschte…

Also habe ich auch sehr gern *BookBeat.de ausprobiert – eine Hörbücher-App mit Vorlese-Flatrate. 

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Bookbeat.de entstanden und enthält Werbung | This is a sponsored blogpost in collaboration with BookBeatAktuell liest mir der Dieter vor… während ich walke. Er lenkt mich davon ab, dass ich eigentlich keine große Lust auf Sport habe. Sehr effektiv sogar. Dieter Nuhrs klug-humorvolle und auch gesellschaftskritische Sicht auf die Welt mochte ich schon immer. Und mit seinen Spitzfindigkeiten aus seinem Buch Der ultimative Ratgeber für ALLES* verkürzt er mir meine wenig geliebten Real-Life-Sportepisoden. Danke Dieter! Ich weiß das sehr zu schätzen, nicht nur wegen deiner unverzichtbaren Ratschläge.

Überhaupt habe ich viele Gelegenheiten (wieder)entdeckt, in denen man vielleicht keine Zeit hat, um Bücher zu lesen, aber sehr wohl, um mit der *BookBeat-App Bücher zu hören…

• beim Bügeln – fragt mich nicht, wie es möglich ist, in einem 3-Personen-Haushalt so viel Wäsche zu haben

• beim Putzen und Aufräumen – so kommt mir der Kampf gegen Schmutz und Staub nicht ganz so sinnlos und Lebenszeit verschwendend vor

• beim Fotos screenen und editieren – gerade warten rund 4.000 Bilder von meiner Vietnam-Reise darauf, gesichtet und bearbeitet zu werden

• bei der Gartenarbeit – auch wenn da Viele mit Unverständnis den Kopf schütteln, die mache ich gar nicht gern… mit einer Geschichte im Ohr geht es besser

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

Wollt ihr die BookBeat Hörbuch Flatrate vielleicht selbst kostenlos testen? 

Falls ihr *BookBeat selbst ausprobieren wollt, habe ich jetzt noch einen Gutschein-Code für euch, mit dem ihr die Hörbuch Flatrate 1 Monat lang gratis testen könnt. Gebt einfach *HIER auf *BookBeat.de den *Rabattcode „luziapimpinella“ und hört los! Viel Spaß dabei!

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

Hier auch noch ein paar Fakten zur *BookBeat Hörbuch App. Was geht? 

• Bei *BookBeat handelt es sich um ein Flatrate-Modell, das heißt man kann so viele Bücher anhören, wie man möchte… bis man einen Blumenkohl am Ohr hat sozusagen. Gut für Vielhörer!

• Die Hörbücher können online gestreamt, aber auch auf Android und iOS Smartphones oder Tablets herunter geladen werden, um sie offline zu hören – das schont das Datenvolumen unterwegs.

• Ein BookBeat-Abo hat keine Mindestvertragslaufzeit  – man kann sein Abo jederzeit pausieren bzw. kündigen und es läuft dann nach dem aktuellen und bereits gezahlten Monat aus. Sehr schön ist, dass man sich später auch einfach wieder einloggen, anmelden und weiterhören kann, da das Konto mit allen hinterlegten Hörbüchern usw. gespeichert wird. 

• Der monatliche Preis für ein Abo beträgt 14,95 Euro und ist wie gesagt jederzeit kündbar.

• Die App ist extra für Hörbücher entwickelt und bietet Features wie  Sleeptimer, die Änderung der Vor- und Rückspulgeschwindigkeit, sowie die Änderung der Vorlesegeschwindigkeit. MERKE: Dieter Nuhr hört sich bei einer Vorlesegenschindigkeit von 0.5, also sehr langsam, und auch bei der von 2.0, also im schnellen Stakkato, eher gewöhnungsbedürftig an. Haha. ;) 

• Die Audio-Bibliothek umfasst Zehntausende (sorry, eine genaue Anzahl kann ich euch nicht nennen) von Hörbüchern und auch Hörspielen aus sämtlichen Genres, wie Romanen, Krimis, Thrillern, Sachbüchern, Biografien, Kinder- und Jugendbüchern.

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

App-Tipp: BookBeat mit Hörbuch Flatrate - oder warum ich gern mit Dieter walke | enthält Werbung in Kooperation mit BookBeat | luziapimpinella.com

Ich werde übrigens noch einige Kilometer walken müssen, bevor ich allein die Bücher, die sich jetzt schon auf meiner „Leseliste“ befinden, durchgehört habe. Das nenne ich doch, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen… eine für den Körper und eine für den Geist!

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

Blogpost TrennerLeserinfo & Offenlegung | Dieser Blogpost ist in Kooperation mit *BookBeat.de entstanden.

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Sandra
    12. September 2018 at 6:22

    Ich bin eine bekennende Leseratte. Vor allem abends im Bett. Lieber lieg ich früh im Bett und lese als mir den Schwachsinn im Fernsehen reinzuziehen. Aber auch ich bin eine bekennende Hörbuchhörerin. Wobei ich Hörspiele vorziehe. Geprägt natürlich durch die Märchen- Schallplatten meiner Kindheit.
    Gerade diesen Sommer während ich meine zweite Winterkollektion gestrickt habe haben mir Lady Bedfort und Co die Zeit versüßt.
    Im übrigen ich höre meine Bücher auch beim putzen und Pilates. Du bist also nicht alleine.
    Liebe Grüße von der Küste
    Sanni

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      14. September 2018 at 10:01

      Beim Pilates brauche ich immer die Anweisung der Trainerin von Youtube… haha. ;)

  • Reply
    Ricarda
    12. September 2018 at 18:30

    Oja, zum Bügeln gehört unbedingt ein Hörbuch !! Nur, daß es bei mir immer ein spannender Krimi sein muss und dann freu ich mich sogar aufs Bügeln ;-)

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      14. September 2018 at 9:48

      Oh, ich höre auch supergerne Krimis und Thriller… nur keine Liebesschmonzetten, die sind gar nichts für mich. Haha.

  • Reply
    Sylke
    14. September 2018 at 9:40

    Moin liebe Nic,
    inzwischen bin ich auch ein Hörbuch Fan. Eigentlich bin ich eine absolute Leseratte gewesen, doch seit meiner Selbstständigkeit habe ich kaum noch Zeit. Daher gibt es etwas auf die Ohren. Beim Produzieren, beim Fotos bearbeiten, beim Stricken (abends vorm zu Bett gehen) und auch auf längeren Autostrecken höre ich Hörbuch. Bisher allerdings bei der Konkurrenz. ;-) Ich werde es auf jeden Fall einmal ausprobieren.
    Lieben Gruß
    Sylke

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      14. September 2018 at 9:58

      Moin Sylke,
      wenn du sehr viel Hörst, dann ist ja BookBeat vielleicht sogar preisgünstiger für dich. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren.

  • Reply
    Laura
    16. September 2018 at 20:20

    Hallo Nic,

    ich habe vor circa einem Jahr auch Hörbücher für mich entdeckt – wobei ich immer noch lieber richtige Bücher lese haha. Diesen Monat kam bei mir auch ein Post zum Thema Hörbücher hören online. Ich höre über Spotify und habe darüber geschrieben, ob es sich lohnt, darüber Hörbücher zu hören.

    Alles Liebe, Laura

  • Leave a Reply