All Posts By

Nic {luzia pimpinella}

EAT & DRINK

Rezept für schnelle, kleine Johannisbeer-Küchlein mit den letzten Beeren aus dem Garten

Rezept für schnelle Johannisbeer-Küchlein mit den letzten Beeren | Johannisbeerkuchen backen | red currant cakes | luziapimpinella.com

Ihr Lieben, der Alltag hat mich noch nicht ganz wieder im Griff nach dem Urlaub. Ich schaffe schon viel, aber schnullere hier trotzdem auch ein bisschen vor mich hin und prokrastiniere dies und das. Da kam es mir gestern ganz gut zu Pass, dass ich in der untersten Ecke des Gartens noch eine ganze Menge roter Johannisbeeren am Busch fand. Eigentlich hatten wir unseren lieben pepper-sittenden Nachbarn gesagt, die sollen den ruhig leer pflücken, während wir nicht da sind. Aber sie haben uns freundlicherweise noch ein paar übrig gelassen… oder nachgelassen, wie der Hamburger immer so schön sagt. Die Vögel wollten sie erstaunlicherweise auch nicht, nun denn – mache ich noch schnell was draus, dachte ich! Continue Reading

LIFESTYLE MY 2 CENTS

#fünffragenamfünften – hier schon mal die 5 Fragen für die kommende AUGUST-Edition

Fünf Fragen am Fünften... an mich selbst & an euch | Die monatliche Selbst-Kennenlern-Kolumne zum Mitmachen - #fünffragenamfünften April 2018 | Random Facts About Me & You | luziapimpinella.comFünf Fragen am Fünften... an mich selbst & an euch | Die monatliche Selbst-Kennenlern-Kolumne zum Mitmachen - #fünffragenamfünften August 2018 | Random Facts About Me & You | luziapimpinella.com

Ihr Lieben, ich hoffe, ihr hattet einen wunderbaren Sommer bislang. Über das Wetter kann man ja wohl ausnahmsweise mal nicht meckern. In den letzten „Fünf Fragen am Fünften“ haben wir uns ja sogar darüber unterhalten, was denn für euch das schönste am Sommer ist. Für mich ist es unter anderem jedes Jahr der große Sommerurlaub mit meiner Familie.

Der liegt nun mittlerweile leider schon hinter uns. Wir sind am Sonntag wieder zu Hause angekommen und ich leide noch ein bisschen unter einem After-Vacay-Blues. Vielleicht habt ihr unsere England- und  Schottlandreise ja ein bisschen mit auf meinem Instagram verfolgt. Unser „Tagebuch“ in den Instagram-Stories hat mir wieder ganz besonders viel Spaß gemacht und vielen von euch auch, wie ich in den lieben Kommentaren lesen durfte. Also auch hier nochmal meinen Dank an alle, die uns dort virtuell auf unserem Sommertrip begleitet haben.

Wie immer warten Continue Reading

TRAVEL

Meine 12 von 12 im Juli 2018 – „Halò, a h-uile duine!“ aus Edinburgh

Ein müdes „Halò, a h-uile duine!“ Das heißt soviel wie „Hallo Leute!“ oder „Hallo alle zusammen“ auf schottisch-gälisch. Und damit sende ich euch heute ganz liebe Grüße direkt von unserem Schottland Roadtrip, auf dem wir uns gerade noch befinden. Leider sind hier schon die letzten Tage angebrochen. Aber heute hatten wir nochmal einen großartigen Tag im schönen Edinburgh. Und deswegen kommen meine 12 von 12 auch heute von dort.

Die letztenTag unserer Reise sind angebrochen und ich gestehe, ich freue mich auf meine geliebte Matratze und meinen geliebten Kater. Im Moment bin ich nicht sicher, in welche Reihenfolge. ;)

Ein paar mehr schottisch-gälische Wörter habe ich übrigens auch noch vor der Reise gelernt. Achtung, ich oute mich jetzt gleich nochmal… Continue Reading

LIFESTYLE MY 2 CENTS

„Fünf Fragen am Fünften“ an mich selbst & an euch im Juli – von Sommerlieben, Sommercocktails und gelegentliche Stereotypen, nicht nur im Sommer

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung und zum Mitmachen | #fünffragenamfünften Link-Up - "Fünf Fragen am Fünften" im Juli 2018 | Travel - Schottland Roadtrip - Highlands luziapimpinella.com

Ihr Lieben, ich hoffe, es geht euch gut und ihr genießt diesen grandiosen Jahrhundertsommer. Selbst hier in Schottland, wo wir gerade unterwegs sind (ihr verfolgt es ja vielleicht auf meinem Instagram und in den täglichen Stories) verzeichnen die Schotten den heißesten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Typische Fotos mit schottischer, mystischer Nebelstimmung habe ich noch keine geschossen. Meine Hunter Gummistiefel habe ich wohl umsonst gekauft. Und selbst eine Jacke mussten wir hier bisher kaum tragen. Selbst die Highland Midges sind komplett irritiert und lassen sich nicht blicken. Dafür haben ich einen Sonnenbrand auf der Nase. Manchmal beschleicht uns gar der verdacht, dass uns jemand klammheimlich nach Neuseeland gebeamt hat. Ha!

Für die Juli #5faf  habe ich ein paar Bilder von unseren ersten Momenten in den schottischen Highlands hoch geladen…. ein paar Postkarten aus unserem Urlaub sozusagen und liebe Grüße an euch, bevor auch ich natürlich wieder die Fragen beantworte…

Meine fünf Fragen am Fünften im Juli – random facts about me & maybe about you… 

1.Was magst du am Sommer am liebsten?

HITZE! Ja tatsächlich. Ich mag es, wenn es brüllwarm draußen ist. Ich behaupte ja immer, ich bin irgendwie in den falschen Breitengraden geboren. (EDIT: Na davon habe ich aktuell ja sogar in Schottland genug!). Ich mag BBQ und Grillen im Sommer. Nein, Wintergrillen gibt mir gar nichts. Ich mag jede neue Sommersprosse, die dann sprießt, auch wenn ich als sehr junges Mädchen alles dafür gegeben hätte, die Dinger nicht zu haben. Heute bin ich schon lange Dankbar für diese ganzen lustigen Pluspunkte. Und ich komme auch schon in ein Alter, wo ich noch dankbarer bin, sowieso gesprenkelt zu sein, weil dann die Altersflecken, die mehr und mehr dazukommen werden, nicht so sehr auffallen. Ha!

Und nicht zuletzt liebe ich den Sommer, weil dann immer unser großer Familienurlaub ansteht, in dem ich ganz geballt soviel Zeit mit meinen Lieben verbringen kann, wie sonst niemals im Jahr. Schade, dass es bei in 10 Tagen schon wieder vorbei ist.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung und zum Mitmachen | #fünffragenamfünften Link-Up - "Fünf Fragen am Fünften" im Juli 2018 | Travel - Schottland Roadtrip - Highlands luziapimpinella.com

{Luzie so…. es kann nur Eine geben!}

2. Was an Dir ist typisch deutsch?

Vermutlich mehr als mir machmal lieb ist, würde ich mal sagen. Aber auch vieles, auf das ich stolz bin. Pünktlichsein ist nämlich eine Zier und besser kommt man an mit ihr. Aber Spaß beiseite (Deutsche sind ja manchmal auch schlimme Spaßbremsen). Pünktlichkeit ist etwas, das ich von meinem Opa gelernt habe. Und ich finde es gut, dass ich Menschen nicht warten lasse, weil ich das selbst als extrem unhöflich empfinde. Und wenn ich mich seltener Weise mich wirklich einmal verspäte, dann gebe ich zumindest Bescheid.

Ihr merkt zum Beispiel dass ich deutsch bin, wenn ich spät nachts minutenlang mit dem Auto an dieser dämlichen Ampel am Ortseingang stehe. Obwohl da niemand sonst ist. Niemand. Ich komme mir da jedes mal wie die größte Hornochsin vor, aber natürlich warte ich, bis wieder grün ist und NIEMAND wartet, weil ich dann erst einmal fahren darf.

Ich gucke gern am Sonntagabend den Tatort. Ich bin so deutsch, dass ich mich um Baumarkt bestens auskenne und mit Stephan (oder allein) Dinge im Haus lieber selbst mache, als einen Handwerker zu bestellen. Ich würde am liebsten jeden Fitzel Müll in eine extra Tonne schmeißen, um ihn zu recyceln. Ich liebe Mettbrötchen mit Zwiebeln!!! Ich bin natürlich 2 Stunden vorm Boarding am Flughafen.

Dass ich mich nicht über Hitze beschwere, ist übrigens absolut typisch undeutsch an mir. ;)

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung und zum Mitmachen | #fünffragenamfünften Link-Up - "Fünf Fragen am Fünften" im Juli 2018 | Travel - Schottland Roadtrip - Highlands luziapimpinella.com

3. An welchem Kurs oder Workshop würdest du gern teilnehmen?

Ich glaube, ich habe es schon vor vielen Jahren mal hier auf dem Blog erzählt. Und doch habe ich es in der Zwischenzeit immer noch nicht geschafft, diesen Wunsch von meiner Liste zu streichen… ich würde so gern mal an einen Workshop im Glasperlenmachen teilnehmen und lernen, wie man flüssiges, buntes Glas in faszinierende Perlen verwandelt. Nun, irgendwann werde ich hoffentlich doch nochmal dazu kommen.

Eine andere Sache, die ich eigentlich erst einmal dringender lernen möchte, wäre der Videoschnitt. Ich möchte schon so lange mal ein paar gefilmte Urlaubs-Kurzvideos zu einem Filmchen zusammen schneiden können. Nur steht mir das zum einfach Herumprobieren oft mein verdammter Perfektionismus im Wege. Also wäre es vermutlich gut, es von jemandem zu lernen, der wirklich weiß, was er da tut.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung und zum Mitmachen | #fünffragenamfünften Link-Up - "Fünf Fragen am Fünften" im Juli 2018 | Travel - Schottland Roadtrip - Highlands luziapimpinella.com

4. Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen oder er natürlich auch dir?

Wie jeden Mittag stand ich mit meiner damaligen Chefin und Freundin Regina nach dem Mittagessen in der Mensa an der Caféteria der Technischen Universität Braunschweig. Ich arbeitet dort als BTA in einem Forschungsprojekt im Biozentrum. Das war eine schöne Zeit. Ich hatte einen 8-Stunden-Tag, ein Gehalt des öffentlichen Dienstes und zwischendurch ein bisschen Studentenleben, obwohl ich keine Studentin war.

An dem bewussten Tag machte mich Regina auf den Typen aufmerksam, der mit seinem Kumpel ebenfalls dort kaffeetrinkend herumstand und immer wieder rüber schaute. Ich sagte ihr :“Dir glotzen doch immer alle Kerle nach“. Sie war nämlich der Typ „Schwedin“, mit langen hellblonden Haaren und ihr lief tatsächlich immer irgendeiner hinterher. Mir machte das nichts, denn ich hatte einen Freund und war nicht auf der Suche. Ich hatte mich auch dran gewöhnt, dass sie immer der Hingucker von uns beiden war. Ich hatte zu der Zeit ratzeputz kurze Haare ‚a la „Tank Girl“ (es war 1994) und so kurze Haare schrecken die meisten Männer ja entweder ab. Weil sie sich entweder einbilden ein Kurzhaarschnitt wäre der Inbegriff unweiblich oder weil sie schlichtweg Schiss vor kurzhaarigen Fragen habe. Ja, lächerlich, aber isso.

Stephan hatte offensichtlich keine Angst. Denn der glotzte tatsächlich mich an. Er behauptete später, ich wäre ihm schon viel früher aufgefallen, aber ich sah ihn an dem Tag das erste mal. Lustigerweise hatte er das Gegenteil von kurzen Haaren und trug einen lockigen Pferdeschwanz. Ich wiederum fand Zöpfe an Männern auch nicht so toll und meinte zu meiner Freundin: „Der sieht nett aus, aber dieses alberne Schwänzchen müsste ab! Das geht ja gar nicht.“.

Kurze Zeit später sahen wir und auf dem großen alljährlichen Sommer-Sportfest der Uni wieder und Stephan quatschte mich einfach an. Ich hatte eigentlich keine große Lust, Männer kennenzulernen, aber ich verbrachte dann fast den ganze Abend mit ihm. Das lag an diesem Abend vor allem daran, dass ich seinen Hamburger Dialekt so mochte. Ich hatte das schon immer gern gehört. Und das war dann der Anfang.

Das das alles dann in der kommenden Zeit ein bisschen schwierig wurde, weil ich ja eigentlich gebunden war, könnt ihr euch sicherlich vorstellen. Aber das wäre eine andere Geschichte. >Und letztendlich ist es auch egal. Wir sind ja jetzt seit 24 Jahren zusammen.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung und zum Mitmachen | #fünffragenamfünften Link-Up - "Fünf Fragen am Fünften" im Juli 2018 | Travel - Schottland Roadtrip - Highlands luziapimpinella.com

5. Welcher Cocktail beschreibt dich am besten?

Wahrscheinlich wäre ich ein Margarita. Also keinesfalls Jedermanns Sache eben und auch nicht etwas, das man einfach so wegsüppeln kann wie Brause. Und auch ohne viel Chichi. Ein bisschen salzig, ein bisschen sauer und und einen ordentlichen Schuss Tequila. Salud!

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

P.S. Und wie könnt IHR bei #fünffragenamfünften mitmachen?

Habt ihr Lust (auch) in diesem Monat (wieder bei den „Fünf Fragen am Fünften“ dabei zu sein? Das freut mich natürlich. Mitmachen ist ganz einfach! HIER im allerersten #fünffragenamfünften Blogpost vom Januar, steht ganz genau, wie ihr mit euren Antworten in einem Blogpost oder auch in einem Instagram-Post mitmachen könnt. Das Link Up für eure Beiträge wird bis zum 31. Juli 2018 geöffnet sein. Ihr müsst also nicht pünktlich am 5. am Start sein sondern könnt auch noch den ganzen laufenden Monat mitmachen.  ;) Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei und freue mich auf eure Antworten!

Die Fragen für den August habe ich schon meinem Sommerurlaub ausgebrütet. In den nächsten Tagen verrate ich sie euch dann einem extra Blogpost. Also schaut mal vorbei, falls ihr schon mal darauf herum denken wollt. Tut mir jedoch bitte den Gefallen, veröffentlicht eure Posts dazu auch wirklich erst ab dem 5. August, auch wenn ihr die Fragen schon vorher wisst. DANKESCHÖN dafür.

Blogpost Trenner

HINWEIS | Wenn ihr das hier installierte InLinkz Tool nutzt, um euren Blogpost zu verlinken, erklärt ihr euch damit einverstanden, dass InLinkz eure Daten speichert, um seinen Service zur Verfügung stellen zu können. Weitere Informationen hierzu findet ihr in der Datenschutzerklärung {Privacy Policy} von InLinkz HIER. Solltet ihr damit nicht einverstanden sein, verzichtet bitte auf eine Verlinkung. Danke!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

EAT & DRINK

Erdnussbutter-Bananeneis am Stiel – das beste, was einer mulschigen Banane im Sommer passieren kann

Rezept für Erdnussbutter-Bananeneis am Stiel - Bananeneis selbermachen | ice cram recipe - homemande banana peanut butter popsicles | luziapimpinella.comIch habe ja mal gesagt, dieses Rezept für Bananenbrot mit Äpfeln und Pecannüssen wäre das beste, was einer mulschigen, ungeliebten Banane passieren kann. Das perfekte Mulschbananen-Makeover sozusagen. Aber… jetzt im Sommer habe ich vielleicht sogar noch eine bessere Idee! Sündhaft leckeres Bananeneis mit Erdnussbutter mit einer Prise Meersalz und Schoko-Erdnuss-Crunch! Und für total vergnügungssüchtige Eisfans vielleicht sogar noch mit ein bisschen Schoko-Crunch und gehackten Erdnüssen. Klingt heimtückisch lecker? Ist es auch. Continue Reading

TRAVEL

Meine persönlichen Reisetipps… von Packen bis Essen über whatever!

Persönliche Reisetipps einer Travelbloggerin – Reisevorbereitung und -Planung, Reisegesundheit und Sicherheit, Travel Hacks, Tipps rund ums Essen auf Reisen, nützliche Reiseutensilien uvm. | Reiseblogger-Tipps | luziapimpinella.comIhr wisst ja, ab und zu überarbeite und aktualisiere ich auch mal einen alten Blogpost und zerre ihn aus den Tiefen des Archives nach vorn. Weil ich finde, dass manche Blogartikel, besonders die etwas allgemeineren zum Thema Reisen, zu schade sind, um dort weitgehend aus dem Blick zu verschwinden.

Hier ist ein Reise-Blogpost, den ich bereits vor drei Jahren, im Juni 2015 veröffentlicht habe… manche der Informationen habe ich aktualisiert, neue Erfahrungen kamen natürlich auch dazu. Es ist Reisezeit, also sind meine alten und neuen Reisetipps ja vielleicht für euch aktueller denn je… Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

Du weißt, dass du in den 70er Jahren aufgewachsen bist, wenn du…

Analoge Fotografie & Kindheitserinnerungen | Du weißt, dass du in den 70er Jahren aufgewachsen bist, wen du... | luziapimpinella.com

Heute gibt es mal einen kleinen nostalgischen Flashback in verblichenen, alten, analogen Bildern. Ich bin ein Kind der 70er. Mit allen Freiheiten, die das damals so mit sich brachte, mit Brause statt Wasser, mit „ohne Helm“, mit Schlaghosen, mit Camping an der Ostsee und Dolomiti-Eis.

Und ich dachte, ihr hättet an diesem Post und einer kleinen Reise durch meine komplett analoge Kindheit ein bisschen Spaß. Vor allem werdet ihr Einiges wieder erkennen, wenn ihr vielleicht auch in den 70er groß geworden seid, wetten? Denn… Continue Reading

FAMILYLIFE TRAVEL UNCATEGORIZED

Mit unseren Besties bei „Else am See“ am Quendorfer See – ein Ausflugstipp

Travel | Ein Wochenende mit unseren Besties und unser Ausflugstipp „Else am See“ am Quendorfer See bei Schüttorf | luziapimpinella.com

Letzten Sonntag haben wir endlich mal wieder unsere Freunde Sonni & Erik besucht. Das letzte Mal, dass wir uns gesehen hatten war schon wieder Monate her. Und meine beste Freundin fehlt mir zwischendurch immer sehr. Ich bin zwar daran gewöhnt, dass wir uns noch nie „mal eben schnell“ sehen konnten, weil wir noch nie am gleichen Ort gewohnt haben, aber ich wünschte mir oft, es wäre so.

Die Zeit vergeht so schnell, das dachte ich bei diesem Treffen mal wieder. Wir waren nämlich ohne Luzie angereist. Luzie und Emma, beide 16, sind jetzt in einem Alter, wo sie am Wochenende eigene Pläne haben. So ist das und es ist auch ganz normal und richtig so. Wir sind also jetzt und in Zukunft wieder eher zu viert, wenn wir uns treffen. Auch schön irgendwie. Continue Reading

EAT & DRINK

Rezept für Pasta-Salat mit Basilikum-Joghurt, Büffelmozzarella, getrockneten Tomaten & Oliven – eine große Pastaliebe

Nudelsalat mal anders und mein Beitrag für Tastesheriffs „Alle lieben Pasta“ Challenge – hier kommt mein Rezept für Pasta-Salat mit frischem Basilikum-Joghurt, Büffelmozzarella, getrockneten Tomaten & Oliven | recipe for pasta salad with basil yogurt, mozzarella, dried tomatoes & olives | luziapimpinella.com

Der 15. ist offizieller Nudeltag! Zumindest bei Tastesheriffs pasta Challenge „Alle lieben Pasta“ und ich schaffe es, jetzt im Juni beim Thema „Pasta-Salat“ endlich wieder dabei zu sein.Ich habe euch heute ein Rezept für einen Nudelsalat mitgebracht, den ich schon seit Jahren liebe und immer wieder mache: Pasta-Salat mit Basilikum-Joghurt, Büffelmozzarella, getrockneten Tomaten & Oliven! Habt ihr Lust drauf? Continue Reading

FÜNF FRAGEN AM FÜNFTEN LIFESTYLE

#fünffragenamfünften – hier schon mal die 5 Fragen für die kommende JULI Sommer-Sonne-Liebe-Edition

Fünf Fragen am Fünften... an mich selbst & an euch | Die monatliche Selbst-Kennenlern-Kolumne zum Mitmachen - #fünffragenamfünften April 2018 | Random Facts About Me & You | luziapimpinella.comFünf Fragen am Fünften... an mich selbst & an euch | Die monatliche Selbst-Kennenlern-Kolumne zum Mitmachen - #fünffragenamfünften Juli 2018 | Random Facts About Me & You | luziapimpinella.comIhr Lieben, im Juli wird es sich bei den Fünf Fragen am Fünften um Sommer, Flirten, Liebe, Cocktails und ein bisschen Deutschsein drehen. Ich habe hier schon mal die Fragen für nächsten Monat für euch!

ich hoffe, ihr habt in den nächsten Wochen etwas Schönes vor und vielleicht auch Zeit und Muße über meine Fragen ein bisschen nachzugrübeln… vielleicht sogar Continue Reading

TRAVEL WERBUNG

Die Zitronen, der Amaro, Palermo & ich – 150 Jahre Averna auf Sizilien

Die Zitronen, der Amaro, Palermo & ich – 150 Jahre Averna auf Sizilien | Auf der Spur des Carratere Siciliano |Altstadt-Rundfahrt mit dem Ape Piaggio oder „Ambretta“ | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Averna Deutschland auf einer Reise nach Sizilien entstanden und enthält Werbung | This is a sponsored blogpost in collaboration with Averna GermanyWas den Carattere Siciliano ausmacht? Das wusste ich bisher noch nicht, denn ich war zuvor noch nie auf Sizilien gewesen. Aber ich hatte so eine vage Ahnung, als *Averna mich Ende Mai für drei Tage zur Feier seines 150sten Jubiläums nach Palermo einlud. Wie man sich das sizilianische Temperament wahrscheinlich so vorstellt… bunt, leidenschaftlich, genussvoll, gastfreundlich, lebensfroh… und auch ein bisschen laut vielleicht.

Letzteres bewahrheitete sich bereits in meinem Flieger nach Palermo. Ich saß neben einem Sizilianer, der Continue Reading

PHOTOGRAPHY TRAVEL

Durch das Londoner East End „in 25 Bildern“ – meine neue, kleine Travel-Serie

Travel UK - London Citytrip | Kommt mit auf eine Fototour in 25 Bildern durch das Londoner East-End... Jedes Foto eine Liebeserklärung an das charmant schrammelige und kreative Londoner Neighborhood | luziapimpinella.com

Ich löse heute ein persönliches Dilemma. Ich schaffe es nämlich nie, euch alle Reisegeschichten zu erzählen, die ich so im Kopf habe. Ich schaffe es nicht, euch Bilder von Orten zu zeigen, die ich sehr mochte. Ich komme einfach nicht hinterher. Und das liegt nicht nur daran, dass ich in den letzten Jahren sehr viel unterwegs war. Nein, das liegt vor allem an meinen eigenen hohen Ansprüchen, wie ein Blogpost hier auf luzia pimpinella auszusehen hat. Mein persönlicher Perfektionismus in Hinsicht darauf, was er für euch, meine Leser, zu bieten haben muss, damit er in meinen Augen Stand hält… nützliche Informationen, hilfreiche Tipps, das Zauberwort Mehrwert.

Das Ende vom Lied ist Continue Reading

LIFESTYLE MY 2 CENTS

„Fünf Fragen am Fünften“ an mich selbst & an euch im Juni – von Auswanderungsplänen, Movie-Präferenzen und dem ewigen Rätsel des anderen Geschlechts

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung und zum Mitmachen | #fünffragenamfünften Link-Up - "Fünf Fragen am Fünften" im Juni 2018 - von Auswanderungsplänen, Movie-Präferenzen und dem ewigen Rätsel des anderen Geschlechts | luziapimpinella.comIhr Lieben, es ist längst Sommer (war der Mai nicht ’ne Wucht?) und wieder Zeit für unsere virtuelle, monatliche „Talk-Runde“ Fünf Fragen am Fünften. Heute gibt es von mir schon mal fünf Fragen lang Tacheles und ein paar von euch sind bestimmt auch schon mit ihren Antworten auf meine Fragen im Juni am Start, oder?

Bald stehen bei uns auch schon Continue Reading

PHOTOGRAPHY WERBUNG

Hello Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 in Berlin

Hallo Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 von Fuji | Fujifilm Launch-Event in Berlin mit Instax – mit Tipps von Fotograf Felix Rachor | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Fujifilm Instax SQUARE SQ6 entstanden und enthält Werbung sowie Affiliate Links | This is a sponsored post in collaboration with Fujifilm Instax Germany and contains Affiliate Links

Ich kann ja von mir behaupten, bereits die „alte“ Generation Sofortbild zu sein. In meiner Kindheit in den 70ern haben sie mich schon fasziniert, diese Fotos die sich innerhalb von Minuten in den eigenen Händen entwickeln. Zwischendurch musste ein bisschen mit dem Instant-Foto gewedelt werden, dann ging es etwas schneller. Die Spannung war jedes Mal groß. Ist es etwas geworden?

Diesem Gespanntsein kann ich mich auch heute, viele Jahre später Continue Reading

EAT & DRINK

Leckeres Rezept für einen Rotkohlsalat mit Avocado, Cashewkernen & Sesam… von wegen Rotkohl ist nur was für’n Winter

Leckeres Rezept für einen Rotkohlsalat mit Avocado, Cashewkernen & Sesam | Sommersalat mit Rotkohl | Recipe for Red Cabbage Salad with Avocado, Cashews & Sesame | luziapimpinella.com

Rotkohl? Das ist doch nur was für den Winter! Völlig falsch, wenn ihr mich fragt… ich liebe nämlich diesen Rotkohlsalat und der ist sowas von Sommer! Passt doch gerade, oder?

Gerade herrscht ja in Norddeutschland die totale Hitzewelle. Gestern hat es ausnahmsweise auch bei uns mal geregnet. Für 10 Minuten nur, aber dafür aus allen Eimern, mit fettem Gewitter und Getöse. Wir sind aber glimpflich davon gekommen. Wie so oft eigentlich. Wir wohnen ja hier oben auf einem Hang und Boring Bookwood scheint auch so ein Continue Reading

ADVERTORIAL TRAVEL

Auszeit zu Zweit – unser Wochenende im stylischen Inselloft Norderney

Reisen in Deutschland | Wochenend-Trip zu Zweit zum Entschleunigen nach Norderney - Ostfriesische Inseln in der Nordsee | Hotel-Tipp: das stylische Inselloft Norderney – Restaurant Tipp Marienhöhe & Weisse Düne – Bar-Tipp | Travel Germany – German Island Norderney | @luziapimpinella.comDieser Blogpost ist ein Advertorial bzw. eine Anzeige in Kollaboraltion mit dem Hotel Inselloft

Einmal schnell dem – zur Zeit so pickepackevollen Alltag – entfliehen… für ein Wochenende schnell mal zwischendurch den Kopf frei pusten lassen. Das haben wir neulich an einem Wochenende auf der Ostfriesischen Nordsee-Insel Norderney getan. So gern und sehr vorfreudig sind wir einer Einladung gefolgt und haben zwei Nächte im stylischen Hotel Inselloft Norderney verbracht. Einmal entschleunigen bitte… Danke! Gern geschehen.

Entschleunigen, das ist dann schon auf der Hinfahrt Programm. Denn aufgrund von Staus nehmen wir einen Umweg und fahren über die Dörfer bis zur Fähre in Norddeich. Aber meist sind ja auch die verschlungenen Wege die schönsten. Die „scenic route“ führt in den seltensten Fällen über eine breite Autobahn. Ganz im Sinne von“der Weg ist das Ziel“ schlängeln wir uns also über die Landstraßen und durch Ostfriesische Dörfer mit Namen, die alle irgendwie auf Siel enden… Continue Reading

EAT & DRINK

Mein Rezept für selbstgemachte Kamillenlimonade mit Honig & Zitrone… naaaa? Yay oder nay?

Erfrischende Limonaden selbermachen ist im Sommer der Hit. Mein neustes Limo-Rezept ist etwas ungewöhnlich... Kamillenlimonade mit Honig & Zitrone | Recipe for homemade Chamomille Lemonade w/ Honey & Lemon | luziapimpinella.com

Ich glaube, mein nachfolgendes Limonaden-Rezept wird hier die Kräutergeister scheiden. Entweder man findet es irgendwie richtig geil oder man findet, das geht gar nicht. Wahrscheinlich gibt es nichts dazwischen. Ich meine Kamillenlimonade! Könnt ihr euch irgendwie nicht vorstellen? Eben! Manch einer wird sicherlich ausrufen wollen: „Kamille??? Ey,ich bin doch nicht krank!“. Continue Reading