Browsing Category

DO IT YOURSELF

DO IT YOURSELF EAT & DRINK

Grüne Knabberei – Rezept für Wirsing-Chips & DIY für bestempelte Papiertütchen

Gesundes Knabber-Rezept - Wirsing Chips selbermachen | Healthy Snack - Recipe for homemade Savoy Cabbage Chips | luziapimpinella.com

Ich habe neulich mal wieder gebacken. Dieses mal allerdings keinen saftigern Käsekuchen, sondern knusprige Wirsing-Chips! Wie ich darauf gekommen bin? Beim Trash-TV gucken! Wer jetzt auf das Dschungelcamp tippt, liegt falsch, aber da gibt es ja auch eher weniger pflanzliche Kost, wenn man mal von Bohnen und Reis absieht. Nein, es war Continue Reading

DO IT YOURSELF EAT & DRINK

Praktischer DIY Besteckhalter für euren Salat im Glas & Salat-Rezept, na dann Kantine adé!

Salat im Glas | DIY-Anleitung zum Besteckhalter selbermachen & Rezept für einen Salat aus gerösteten Möhren, Rucola, Kichererbsen und Schafskäse mit Granatapfelkernen und Senf-Vinaigrette im Ball Mason Jar Glas | luziapimpinella.com

Was gibt’s zum Mittag? Hausgemachten Salat im Glas. Bye bye Mensa- und Schulkantinen-Essen!

Da ich meist im eigenen Home Office arbeite, sitze ich ja direkt an der Futterquelle, wenn die Mittagszeit kommt und muss höchstens überlegen, WAS ich Luzie und mir serviere… aber eigentlich nicht wie ich es serviere. Das Fräulein gehört zudem zu der beneidenswerten und seltenen Spezies von Teenagern, die keinen Nachmittagsunterricht in der Schule haben und zu Hause „bei Mutti“ Mittagessen können. Nur an einem Tag in der Woche hat sie bis nachmittags Schule… allerdings auf freiwilliger Basis, da findet nämlich ihre heißgeliebte Kunst-AG statt.

An diesem Tag würde sie trotzdem nicht in der Schulmensa essen gehen. Aus Gründen, die ihr euch denken könnt. Das Thema Continue Reading

DO IT YOURSELF LIFESTYLE MY 2 CENTS

Hallo Februar! 12 Dinge die jeder sofort tun kann, um nachhaltiger zu leben

Nachhaltiger leben - Dinge die jeder sofort tun kann, um die Welt ein kleines bisschen mit zu retten und umweltbewusster zu leben | luziapimpinella.com

Der hier aufgeblätterte Artikel über Palmöl ist im The Fernweh Collective Magazin Vol.2

In meiner Hallo Monat! Bucket List geht es heute mal um Dinge, die viel wichtiger sind, als die paar persönlichen Pläne, die ich in diesem Monat so auf dem Zettel habe. Im Februar ist bei mir auch traditionell so gar nichts los, was sollte ich da überhaupt erzählen?

Doch dafür ist in der Welt ja gerade umso mehr los und man wird das mulmige Gefühl, dass man sich Sorgen machen muss, quasi gar nicht mehr los. Was sich festsetzt, ist auch das Gefühl, dass man auf alles was passiert, nicht wirklich Einfluss hat, dass es egal ist, was man selbst tut, solange ein Großteil der restlichen Menschheit so „Nach-mir-die-Sintfut“-mäßig egoman durch die Gegend rennt.

Ja, stimmt. Viele Menschen leben frei nach dem Motto: Wenn Jeder an sich selbst denkt, dann ist ja an alle gedacht! Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR

DIY-Tutorial | ganz schnell ein paar minimalistische Kreuz-Leder-Untersetzer selbermachen

DIY-Tutorial | minimalistische Kreuz Leder-Untersetzer selbermachen | handmade minimalistic design black cross leather coaster | luzia pimpinella

Wir sind die totalen Spießer! Wir benutzen Untersetzer für unseren Couchtisch! Immer. Früher waren diese Dinger für mich der Inbegriff der Spießigkeit und eigentlich nur was für alte Leute, mit herunter-kurbelbarem Eichen-Wohnzimmertisch. Diese Zeiten sind aber dann doch schon lange vorbei. Das zeigen schon die vielen DIY-Tutorials für stylische „Coasters“, die so im Internetz und besonders auf Pinterest zu finden sind. Und von mir gibt es heute noch eine weitere, simple Anleitung für ein paar ganz schnell selbstgemachte, minimalistische Black Cross Untersetzer aus schwarzem Leder dazu. Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR

Noch ein Triangle Baby Quilt – und endlich meine Näh-Anleitung für eine Babydecke mit Dreieck-Muster

DIY | Näh-Anleitung Babydecke mit Dreieck-Muster selber nähen - Baby Quilt | sewing tutorial triangle baby blanket | luzia pimpinella

Ein Triangle Quilt…. oops, I did it again! Was eigentlich als Geschenk zur Geburt für meine kleine Nichte Cäthe gedacht war, habe ich nun endlich als Weihnachtsgeschenk fertig bekommen. Als kleine Entschuldigung könnte ich vielleicht vorbringen, dass das Babymädchen mich auch ein bisschen in meiner Zeitplanung überrumpelt hat, als sie Continue Reading

DO IT YOURSELF EAT & DRINK

It’s almost party time! Schnell noch ein paar Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & ein Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Kleines Lebenszeichen aus der „Zwischenzeit“… der Zeit im Jahr, die ich sehr liebe. In den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester wird hier bei uns nämlich immer hemmungslos gefaulenzt und nur das getan, worauf man Lust hat – alles kann nichts muss. Müßiggang galore! Und das ohne jedes schlechte Gewissen. Nachdem wir schon alle Weihnachtsfilme durchgeschaut haben, uns die selbstgebackenen Kekse so langsam zu den Ohren wieder herauskommen und zwischendurch auch mal der Pyjama gewechselt werden musste, hatte ich heute das dringende Bedürfnis, auch mal wieder etwas mit meinen Händen zu tun.

Also habe ich etwas ausprobiert, das schon lange auf meiner unbedingt-mal-machen-Liste stand, nämlich Gläser mit goldenen Punkten selbst zu machen und gleich noch einen Cocktail-Sirup für einen mega leckeren Feigen-Vanille Gin Tonic zu kochen. Continue Reading

DO IT YOURSELF WERBUNG

Merry X-Mas DIY! Drei schöne Weihnachtsgeschenk-Verpackungen zum Selbermachen… falls ihr noch nicht alles verpackt habt

X-Mas DIY - schöne Weihnachtsgeschenk-Verpackungen selbermachen - handmade christmas gift wrapping | luzia pimpinella

Dieser Blogpost enthält WERBUNG

Meine Mom wusste es bereits, als ich noch klein war –  ich bin als leidenschaftliche Geschenkverpackerin auf die Welt gekommen. Das fand sie auch immer ganz wunderbar, denn damit ersparte sie sich selbst die eher ungeliebte Päckchenpackerei und ließ mich schon im Kindesalter die Geschenke für die ganze Familie packen. Ungelogen! Fragt sie ruhig. ;) Ausgenommen natürlich der Geschenke, die sie für mich hatte – die musste sie wohl oder übel höchstpersönlich und selbst einpacken. Also, wenn sie sie denn wieder fand. Sie versteckte sie nämlich gern mal so gut, dass Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR WERBUNG

Nähen mit Tafelstoff – hier kommt mein neuer Home Office Stoffkorb bzw. Aufbewahrungssack für Geschenkpapier {mit DIY-Anleitung}

DIY Tutorial - Anleitung zum Selbermachen | Nähen mit Tafelstoff - Home Office Stoffkorb bzw. Aufbewahrungssack für Geschenkpapier | luzia pimpinella

Dieser Blogpost enthält WERBUNG

Ich hatte mir in mir in meiner Bucket List neulich ja vorgenommen, spätestens bis Ende November alle Geschenke für Weihnachten beisammen zu haben. Das hat natürlich wieder einmal nicht geklappt und es fehlen jetzt immer noch ein paar Kleinigkeiten. Aber tatsächlich habe das Meiste inzwischen zusammen, ganz viele Rollen hübsches Geschenkpapier auch. Die alljährliche Päckchen-Packerei kann also beginnen! Geschenke einzupacken, ist mir schon seit meiner Kinderzeit eine echte Freude und kein bisschen Stress… dabei kann ich im allgemeinen Vorweihnachtstrubel nämlich wirklich entspannen. Geht’s euch auch so?

Meine Rollen mit Geschenkpapier lagere ich seit Jahren in meinem Nähzimmer in einer gar nicht so hübschen alten Mülltonne. Nicht schön aber praktisch! Doch die Zeiten sind nun vorbei, denn die Tonne hat neulich ein stylisches Stoffkleid bekommen. Der Clou dabei…. Continue Reading

DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY WERBUNG

Eine Kamera Handschlaufe selber zu nähen ist fast so einfach, wie das Bilderknipsen – ich zeige euch im instax mini DIY, wie es geht

DIY Anleitung - Free Tutorial | Kamera Handschlaufe selber nähen | Fujifilm Instax Mini Kamera #instaxyourlife | luzia pimpinella

Dieser Blogpost enthält WERBUNG

Luzie war die erste instax-infizierte bei uns. Das Fujifilm-Motto #instaxyourlife hat sie schon viel eher als ich wortwörtlich genommen und hat ganz viele Momente mit ihren Freundinnen im Foto festgehalten. Aber ihr wisst ja mittlerweile, dass das Fräulein auch mich irgendwann mit ihrem Spaß an der Sofortbild-Fotografie angesteckt hat. Inzwischen hat ihre hellblaue instax mini 8 , die sie sich letztes Jahr zu Weihnachten gewünscht hatte, längst Gesellschaft in Form einer güldenen instax mini 70 bekommen. Die kann ein bisschen mehr, Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR

Marmorieren mit Nagellack – von simplen, weißen Blumenpott zum stylischen Unikat

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Moin Mädels, wie in meinen Badezimmer Makeover Posting vom Freitag angekündigt, zeige ich euch heute mal fix in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie das Marmorieren mit Nagellack funktioniert. Das passt eigentlich auch ganz wunderbar zum November-Thema der Urban Jungle Bloggers „dress your plants – creative plant pots“. Meine sind handmade!

Also, ich hoffe, ihr seid nicht alle mit Kekse backen ausgelastet und habt noch Zeit für dieses kleinen Blumentopf-DIY!? Los geht’s…

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Das folgende Material benötigt ihr zum Marmorieren eurer Blumentöpfe:

• weiße Übertöpfe, sie sollten sauber und fettfrei sein – und am besten gleich ein paar mehr, denn dieses DIY schreit förmlich nach Serienproduktion

• entweder alte Nagellacke, die ihr nicht mehr mögt oder die schon ein bisschen zähflüssig sind oder aber neue, günstigste Nagellack-Fläschchen in  Wunschfarben

• eine Wanne oder einen Behälter für das „Marmorier-Bad“, tief genug um die Blumentöpfe so weit einzutauchen und somit soweit einzufärben wie ihr gern möchtet

• ein paar Holzstäbchen oder Zahnstocher zum Verwirbeln der Nagellacke

• eine Rolle Haushaltspapier bzw. Küchenkrepp

• etwas Nagellack-Entferner und Wattebäusche, falls ihr mit dem Ergebnis doch einmal nicht zufrieden seid und ihr den Lack wieder entfernen möchtet

• eine Unterlage mit einem Stück Backpapier, auf der ihr die marmorierten Teile trocknen lassen könnt

Und hier kommt das Tutorial mit Schritt-für-Schritt-Fotos zum Marmorieren mit Nackellack:

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Ich verspreche euch, dieses DIY geht schneller, als ihr eure Fingernägel lackieren könnt! Ihr füllt zuerst eure Wanne mit kaltem Wasser und tropft nun ein paar Tropfen Nagellack von jeder gewünschten Farbe ganz einfach auf die Wasseroberfläche. Lasst euch am besten nicht allzu viel Zeit für diesen und die nächsten Schritte, denn der Lack zieht natürlich irgendwann recht schnell an.

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Jetzt nehmt ihr ein Holzstäbchen zur Hand und zieht die verschiedenen Nagellacke damit so ineinander, dass ein schön verwirbeltes Muster entsteht, das an Marmor erinnert.

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Jetzt taucht ihr eure weißen Übertöpfe möglichst zügig in das vorbereitete Marmorier-Bad. Wenn ihr gern eine exakt horizontale Oberkante hättet, dann solltet ihr darauf achten, den Topf schön gerade in das Bad einzutunken. Ihr könnt natürlich auch einen diagonalen Farbverlauf erzeugen, indem ihr den Blumentopf einfach schräg in die Lackoberfläche eintaucht.

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Zieht den Blumentopf danach genau so zügig wieder aus dem Lack-Bad heraus und stellt ihn auf einer Unterlage mit Backpapier zum Trocknen. Keine Sorge, falls da unter der Lackschicht noch hier und da Wassertröpfchen festhängen sollten. Auch die trocknen irgendwann weg und der Lack zieht an.

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Falls noch genug Nagellack auf der Wasseroberfläche schwimmt, könnt ihr gleich das nächste Stück eintauchen. Falls nicht, dann hebt erst einmal die Lackreste mit einem Stückchen Küchenkrepp ab und werft das Papier weg. Danach könnt ihr eine neue Lackschicht anlegen und weitermachen.

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Am Marmorieren finde ich besonders reizvoll, dass jedes Teil anders wird. Kein Farbverlauf, kein Muster gleicht dem anderen und jedes Ergebnis ist wieder spannend. Und wenn ihr ein paar mehr Blumentöpfe marmoriert, habt ihr vielleicht sogar gleich ein paar Weihnachtsgeschenke in petto. Vielleicht probiert ihr es ja auch mal mit einer Vase aus?

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

DIY Tutorial | Anleitung - Blumentöpfe Marmorieren mit Nagellack - Geschenke selbermachen | luzia pimpinella

Sieht das nicht toll aus? Die „Marmor-Kunst“ entsteht großartiger Weise ganz von allein. Man muss kein großes Selbermacher-Talent sein. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und einen wunderbaren 1. Advent! Ich mach mich jetzt ans Kekse backen…

blog_luziapimpinella_machtshuebsch_250px

MerkenMerken

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR WERBUNG

Licht für den Urban Jungle im Bad – kleines Badezimmer Makeover mit Plissee

Interior DIY | Badezimmer Makeover mit Sichtschutz Plissées und Grünpflanzen | Urban Jungle Bloggers | luzia pimpinella

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Moin auch! Wir wohnen hier ja so halb im Grünen – also nicht nur drinnen, sondern auch draußen. Wenn ich aus dem Schlafzimmerfenster schaue, dann sehe ich nur ein kleines Wäldchen, das ich sehr liebe. Aber wenn ich aus dem Badezimmerfenster schaue, dann sehe ich vor allem in zahlreiche Fenster der Nachbarn. Das wäre ja nicht so schlimm, aber die gucken eben auch in unser Bad. Das liebe ich ehrlich gesagt weniger. Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR INTERVIEW

Kleine feine DIY Home Story bei @livelifedeeply aus Braunschweig & die Eröffnung des hey stores

Interior | DIY Home Story bei Nicoletta von @livelifedeeply in Braunschweig & Shop Eröffnung des Hey Store | luzia pimpinella

Nachdem ich ja bereits den leckeren Apfel Kürbis Crumble als Mitbringsel von meinem Mädelswochenende letzte Woche in Braunschweig mitgebracht hatte, gibt’s heute noch Inspiration in Sachen Wohnen dazu. Denn ich habe euch eine DIY Home Story und ein Interview mit Nicoletta von @livelifedeeply mitgebracht. Wenn ihr ihren Instagram-Account kennt, dann wisst ihr vielleicht, dass sie vor kurzem ihre neue Wohnung eingerichtet und dabei ganz viele kleine, feine Details selbstgemacht hat. ich habe mich total drauf gefreut, mir das bei der Gelegenheit mal im echten Leben anzugucken und war erwartungsgemäß schwer begeistert von Nicolettas Selbermacher-Talenten. Continue Reading

BLOGGERLIFE DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY

sisterMAG loves CEWE… Fotos eines bunten, kreativen Photokina-Wochenendes

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Mein letztes Wochenende – das war bunte Luftballons, ein Meer von Blumen, kreative Fotoideen, unglaublich gutes Essen, gute Laune, Lachen und tolle Gespräche… und eine wundervolle Community von Bloggern und Kreativen um mich herum. Ich bin immer noch ein bisschen geflasht, was für eine schöne Zeit wir gemeinsam hatten.

Thea und Toni vom sisterMAG hatten, zusammen mit unserem gemeinsamen Partner CEWE zu einem Blogger-Event anlässlich der Photokina eingeladen und ich gebe zu, ich hatte eine gewisse vorfreudige Erwartung. Wer schon einmal auf einem Event war, dass von den beiden sweeten Schwestern organisiert wurde, der weiß, wieviel Liebe zum Detail da im Spiel ist. Zu jedem winzigen Detail, muss man sagen. Und so war es auch am Samstag und Sonntag, als wir uns unter dem Motto „sisterMAG loves CEWE“ in Köln zusammen fanden. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, mit einem kleinen DIY-Workshop rund ums Foto ein Teil dieser Veranstaltung zu sein. Als ich dann ein paar Tage zuvor noch hörte, dass ich mir meinen Workspace mit der zauberhaften und megawitzigen Brittany von The House that Lars built teilen würde, dachte ich, ich flipp aus! Die Aussicht auf Spaß war groß {wer schon mal Brittanys Instagram Stories oder Snaps verfolgt hat, weiß, was ich meine}… und den hatten wir dann auch!

Vor lauter Spaß {und ein klitzekleines bisschen Arbeit, die eben auch sehr viel Spaß war} hatte ich keine Zeit, viele Fotos von diesem grandiosen Wochenende zu machen, aber glücklicherweise war auch die extrem süße Fotografin Anny alias ANNY CK die ganze Zeit mit dabei, so dass ich euch heute doch eine Menge großartiger Bilder der zwei Tage zeigen kann.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

workspace mit Überblick – Brittanys und mein DIY-Workshop Plätzchen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Kaum ein Mädel, das an diesem Samstag das sonnendurchflutete Studiolichtstrasse {Nomen est Omen} betrat, ohne erst einmal vor Verzückung aufzuquieken. Ich war da natürlich keine Ausnahme angesichts der pastelligen Ballon-Flut, die sich von der Treppe des Studios ergoß, den frischen Blumen, die kübelweise herum standen und den liebevollen Deko-Details überall. Ich habe keine Ahnung, wie das alles auf die Männer in unserer internationalen Blogger-Runde so wirkte, aber das war ein echter Mädchentraum.

Die Blogger… die Runde war eben auch mindestens so bunt, wie die Location. Das war wirklich erfrischend anders! Und weil die Gruppe so spannend war, möchte ich an dieser Stelle gern noch einmal alle aufzählen, die dabei waren und die meinen DIY-Workshop und die beiden Tage mit Leben gefüllt haben. Ich bin sicher, ihr kennt nicht alle Blogs und entdeckt ganz neue dabei…

Danke an: Liz von You & I heart DIY, Linda von Linda loves, Maren von Minza will Sommer, Caroline von Madmoisell, Christin von Pfefferminzgrün, Emilia von Emilia und die Detektive, Mareike Sophie von Sparkle & Sand, Hannes & Farina von Mister and Misses Do, Meli von Fräulein Lampe, Claudi von Frau Liebstes, Vanessa von Frollein Pfau, Julia von mammilade, Sophia von Sophiagaleria, Marloes von Marloeshi, Keri-Anne von Gingerlillytea, Karen von Travel Mad Mum, Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, Elodie von Madame Love, Selmin von Tweed & Greet, Sabrina von So.Leben.Wir, Julianna von Decouvrirdesign, Patricia & Stefan von The Kaisers und Barbara von Scrap Impulse.

Blogger aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich aus ganz unterschiedlichen Nischen … und sogar eine extra eigeflogen aus Utah, USA. Das nenne ich mal einen Kessel Buntes.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Das Programm für die beiden #sisterMAGlovesCEWE Tage – pickepackevoll mit tollen Sachen!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Christin von Pefferminzgrün, Maren von Minza will Sommer & Selmin von Tweed & Greet.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhaften Schwestern Thea & Toni vom sisterMAG

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany von The House that Lars built bei ihrem Vortrag „How I became a blogger“. Auch ihre Erfolgsstory hat irgndwann einmal angefangen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

In der Mitte die bezaubernde Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, die ich vielleicht sogar dazu gebracht habe, ihr Nähmaschine endlich mal auszuprobieren. Dahinter Julianna von Decouvrirdesign und Karen von Travel Mad Mum.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nach dem ersten OH! und AH! und herzlicher Begrüßung durch die Sisters eröffnete Brittany den Workshop-Tag mit ihrem Vortrag „How I became a blogger and where does the inspiration come from“. Wir hatten schon vorher beim Vorbereiten unseres gemeinsamen Arbeitsplatzes die Gelegenheit, ein bischen aus dem Nähkästchen zu plaudern und stellten {für mich wenig überraschend} fest, dass zwischen den Arbeitsbedingungen und der Anerkennung deutscher und amerikanischer Blogger leider immer noch Welten liegen. Ein super spannendes Thema {wenngleich für die Deutschen auch immer ein bisschen frustrierend}… wir hätten stundenlang darüber quatschen können. Bleibt weiterhin zu hoffen, dass die deutschen Blogger irgendwann auch die Wertschätzug erfahren, die Blogger in den Vereinigten Staaten schon lange haben. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)

Nach einem Mittagspäuschen mit leckeren Häppchen von Kunz Mahl {übrigens dem besten Catering, das ich je erleben durfte}, starteten wir durch und in die Workshops. Weil wir so Viele waren, erfolgten die drei Workshops in verteilten Grüppchen… eine Fototour durch Köln mit mysnaptrip.de, ein Still Life Syling & Photography Workshop mit Anastasia Benko von Stilzitat & dem Fotografen Chris Santos und eben die DIY-Stunde mit Brittany und mir.

sisterMAG loves CEWE und wir auch – los geht’s mit den happy DIY-Workshops mit Brittany & Nic

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ich bastelte mit allen Teilnehmern Fotoboxen mit einem Leporello für wunderschöne CEWE Retroprints, die ich euch ja auch schon mal in diesem Foto-DIY hier im Blog vorgestellt habe. Oder praktische Foto-Aufhänger mit Holzperlen und Metallclip. Brittany, die Queen of Paper Flowers, zauberte mit Allen bunte Papierblumen aus Krepppapier… eine Dekoration für unzählige Anlässe – auch für eine Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany & Farina „Misses Do“ beim Papierblumen-Falten.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sara-Jayne mit ihrer fertigen Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Eine Fotowand voller Inspiration!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nebenbei hatten wir die Gelegenheit, übers Bloggen zu plaudern und uns auszutauschen. Es ist immer spannend, andere Perspektiven und Geschichten zu hören. Denn es gibt einfach nicht den Blogger – jeder hat seine eigene Story! Wir sind alle individuell, haben einen ganz eigenen Stil und kein Werdegang gleich dem anderen. Da gibt es einfach eine Menge zu erzählen. So viel, dass Manche kaum zum Basteln kamen und mir am Ende des Tages die Stimme krächzen würde. ;)

Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia Benko & Chris Santos

Währen wir oben auf der Do it Yourselff-Galerie saßen, lief unter uns der Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia und Chris, bei dem ich wirklich sooooo gern dabei gewesen wäre. Auch wenn mir Claudi von Frau Liebstes im Laufe des Tages bescheinigte, mein Foto-Styling würde immer so gelungen aussehen, ist das doch ein Thema, mit dem ich mich gar nicht leicht tue. Es strengt mich unglaublich an, Dinge ungezwungen und stimmig zu arrangieren. Echt jetzt. Deshalb hätte ich selbst gern die Gelegenheit genutzt, ein paar Tipps und Tricks von den Profis zu erlernen und vielleicht auch ein bisschen Leichtigkeit. Aber ich hatte ja auch zu tun… also beobachtete ich das Ganze ab und zu von oben. Allein die ganzen Blumen in Kombination mit den Foto-Props, die Anastasia angeschleppt hatte {und die ich am liebsten geklaut hätte}, waren ein echter Augenschmaus!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Julia vin mammilade lauscht gespannt… und Barbara von Scrap Impulse macht Bloggerdings.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhafte Elodie von Madame Love.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Karen von Travel Mad Mum inmitten der wunderbarsten Foto-Props. Die Qual der Wahl.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Two whirlwinds – Chris Santos & Anastasia Benko.

Die beiden sind solche Wansinns-Energiebündel. Es war mir eine echte Freude, Chris {der übrigens früher Tänzer war und uns zwischendurch immer mal wieder mit ein paar leichtfüßigen Tanzschritten erfreute} kennenzulernen und Anastasia endlich einmal im echten Leben zu treffen. Ich beide habe ich mich sehr verknallt. Was für ein Charisma!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein paar wundervolle Beispiele für kunstvoll gestaltete CEWE Fotobücher.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die Männer von der CEWE Fotowelt in unserer Runde – Patrick Rembe & Nils Wellert.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Verliebt war ich übrigens auch in die üppigen Blumen-Bouquets des Tages, die Hürriyet von Botanic Art am laufenden Band zauberte. Bei Blumen geht es mir wie bei den Stills – ich bewundere alle, die mit leichter Hand ganz ungezwungen wunderschöne Harmonie kreieren. Das kann ich nämlich irgendwie nicht wirklich gut. Und die Blumen! Da waren so fransige Gerbera, die ich sensationell fand. Dabei mag ich gerbera eigentlich gar nicht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sabrina von So.Lebe.Wir beim Foto-Styling.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Keri-Anne von Gingerlillytea.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Hier ist übrigens die Fotobox, die ich an diesem Tag selbstgemacht habe… eine Holzbox, dekoriert mit buntem Papier, Foto und Papierblümchen {mein Versuch einer Papier-Crysantheme}, darin ein rosa Leporello mit blumigen Retroprints zum Herausziehen. Eine schöne Geschenkidee – auch wenn man eine mit Liebe gemachte Verpackung für ein Gutschein- oder Geldgeschenk braucht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein Tag, der wirklich alle Sinne gefüllt hatte, ging ganz langsam mit einem gemütlichen Abend an einer langen Tafel mit 1000 Blumen, bunten Kerzen und gutem Essen von Kunz Mahl zu Ende. Es war schwer sich zu trennen, aber irgendwann zog und dann doch selig, aber auch müde zurück in unser Hotel. Schließlich hatten wir am Sonntag noch einen Messetag und die Heimreise vor uns.

Wir wohnten übrigens im Hopper Hotel St. Josef in der Kölner Südstadt, in einem ehemaligen, denkmalgeschützen Stiftsgebäude. Eine tolle Location und ein absoluter Hotel-Tipp für Köln. Hier würde ich jederzeit wieder einchecken.

Unser sisterMAG loves CEWE Sonntag – ein Messerundgang auf der Photokina

Kein Photokina-Event ist natürlich komplett ohne eine Messebesuch. Also trafen wir uns am Sonntagmorgen vor der Kölnmesse, um gemeinsam den gigantischen CEWE Fotowelt Stand zu besuchen und später mit Chris, unserem Foto-Profi, die Messe-Hightlights zu entdecken.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Eine sehr homestylische Interior-Dekoration auf den CEWE Stand. Danach glaube ich, ich brauche mehr Gelb in meinem Leben!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Wenn man ein Unternehmen ist, dass enorme Mengen an Papier verbraucht, hat man auch eine Pflicht der Umwelt gegenüber. CEWE setzt sich für eine klimaneutrale Produktion ein.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Mein Liebling unter den neuen Produkten: Fine Art Matt Prints auf hochwertigem Papier mit einer wunderbaren Haptik.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Thea passte 1A ins Interieur! ;)

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Nach einer ausgiebigen Tour über den wirklich großen CEWE Stand, machte sich unser Messe-Guide Chris Santos für eine Runde zu seinen Fotografie Highlights der Photokina fertig. Wir wurden mit Headsets ausgestattet {anonsten hätte man keine Chance gehabt, in einer so großen Gruppe auch nur ein Wort zu verstehen} und er machte natürlich über sein Mikro in einer Tour Faxen! ;)

Wir besuchten die Klassiker Leica, Nikon, Canon, Olympus, Hasselblad {so genial – so unerschwinglich} und Chris spekulierte über die Zukunft der Fotografie… die ist spiegellos, fliegt mit Dronen, kann 360° und vieles mehr. Ich gestehe, die unendlichen Möglichkeiten in der Fotowelt überfordern mich manchmal auch ein bisschen. Für mich bleibt auch nach dem Messebesuch die Frage: Was passt zu mir? Womit möchte ich gern arbeiten? Kann ich mir das überhaupt leisten? So hatte ich jetzt seit einer Weile mit der Anschaffung einer Systemkamera geliebäugelt. Auch, um einfach mal ein bisschen weniger herumschleppen zu müssen. Aber nach der ganzen Informationsflut war ich eher noch mehr verunsichert und entschloss mich gleich am Montag, lieber meine eigentlich geliebte Nikon mit einem schnieken neuen Objektiv auszustocken. So kann’s auch gehen… bye bye for now, Systemkamera!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Aber eine Entdeckung habe ich dann doch gemacht. Auf meine Geburtstag- und Weihnachtswunschliste wandert umgehend das Osmo Mobile Smartphone Kamera Dingsbums. Wenn ihr euch auf dieser Seite das Demo-Video anschaut, versteht ich vielleicht, wieso ich mich in dieses Gadget schockverliebt habe. Ist das mega!!!

So mega, wie das ganze Wochenende voller Inspiration! Es war mir eine Freude, ein kleines bisschen dazu beigetragen zu haben. Danke an alle, ab die Sisters und ihrem Team, an Cewe und auch an diese tolle Blogger-Community! Denn jede/r Einzelne hat dazu beigetragen, dass wir eine wirklich großartige Zeit hatten.

Argh… und Asche auf mein Haupt, dass ich es fast vergessen hätte, mich bei Sarah zu bedanken, Sarah Asche,die der kreative Kopf bei CEWE dafür war! Denn ohne sie hätte es dieses Event-Wochenende gar nicht gegeben. Und das Schicksal war so grausam, sie krank nach Hause zu schicken, so dass sie selbst gar nicht dabei sein konnte, um zu erleben, wie großartig „ihr“ Blogger-Wochenende war. Danke, Sarah! 💗

luziapimpinella_Gruss_MachtsHuebsch_250px

luziapimpinella_Blog_Trenner

Photo-Credit: AnnyCK für sisterMAG {gilt für die meisten, wenn gleich nicht alle Fotos in diesem Posting} Danke Anny, für die tollen Bilder und die netten Gespräche!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR

Shibori Workshop mit Ranipink & Etsy – ein Traum in Indigo Blau

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Als ich am letzten Samstag von der lieben Petra Hassan von Ranipink herzlich begrüßt wurde und ihre Altbauwohnung betrat, fühlte ich mich plötzlich gar nicht mehr in Hannover Mitte, sondern eher in Marokko angekommen. Petras Liebe zu Nordafrika ist in ihrem farbenfrohen und außergewöhnlichen Zuhause unverkennbar und in jedem kleinen Detail zu spüren. Die Begeisterung für dieses marokkanisch angehauchte Interior ging bereits in der Küche mit mir durch {wer Wochenende meine Instagram Stories verfolgt hat, der hat live miterleben können, wie ich quasi ausgeflippt bin angesichts dieser Wahnsinnswohnung!}.

Eigentlich kenne ich Petra, zumindest virtuell, schon seit 2007, als die deutsche Blogger Community noch klein und überschaubar war. Nur im echten Leben waren wir uns bisher leider nie begegnet. Schon allein deswegen bin ich noch viel lieber der Einladung von Etsy.de  zu einem Ranipink Shibori Workshop gefolgt. Außerdem hatte ich ja neulich gerade „Blau gemacht“  und mit ganz rudimentären Abbinde-Techniken meine Bettwäsche blau gefärbt. Immerhin mit sehr schönem Ergebnis, allerdings ohne viel Ahnung und auch ohne echtes Indigo.

Petra betreibt seit Jahren erfolgreich ihren Ranipink Shop bei Etsy und ist längst eine Meisterin des Indigo-Färbens. Ich freute mich also sehr darauf, an diesem Tag ganz viel von ihr zu lernen. Zusammen mit den Mädels von Etsy – Lena und Laeticia {von der ich ja finde, dass sie aussieht, wie die junge Linda Evangelista}, und den Bloggerinnen Andrea von The Adorable Two, Ricarda von Cats & Dogs und dem liebenswert nordfriesischen Dennis, dem männlichen Part hinter dem Blog von Sarah alias Sanzibell, verbrachte ich einen sehr inspirierenden Tag bei Petra. Und das nicht nur wegen der spannenden Indigo-Färberei, sondern auch, weil Petras Gastfreundlichkeit für mich wirklich etwas ganz Besonderes war. Darum dürft ihr euch jetzt auch auf einen ziemlich begeisterten Farb- und Fotorausch einstellen…

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Ranipinks Zuhause – ein marokkanischer Interior-Traum mitten in Hannover

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, schon Petras Küche im marokkanischen Stil haute mich völlig aus den Puschen. Da war jemand mit ganz viel Liebe und Leidenschaft für die nordafrikanische Kultur am Werk, das war auf den ersten Blick klar. Selbst gemauerte Regale und Zierelemente, geflieste Arbeitsflächen, viel Türkis und orientalische Küchen-Accessoires – hier kochen Petra und ihr Mann täglich und noch lieber zusammen mit Freunden. Leckere, selbst gebackene Gemüsetartes mit Tomate, roter Beete und Brokkoli warteten an diesem Tag bereits darauf, angeschnitten zu werden. Aber erst einmal wollten wir natürlich den Rest der Wohnung sehen – vor allem Petras Arbeitszimmer, das Ranipink Atelier!

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Petras Ranipink Atelier – the place where the fabric magic happens

Alle Menschen, die Stoffe und Farben lieben, müssen in Petras Arbeitszimmer schier ausflippen. Und das tat ich dann natürlich auch umgehend! Ich fürchtete schon, ich würde für den späteren Shibori Workshop gar keine Zeit haben, weil es ja so viele inspirierende Eckchen und Details zum Fotografieren gab.  Ich kam mit 500 Bildern nach Hause übrigens, aber soviel nur nebenbei – das merkt ihr an diesem bildgewaltigen Post ja auch sowieso.

Petra kann man sicherlich als Textil-Multitalent bezeichnen, den sie färbt Naturfasern nicht nur kunstvoll in Shibori-Technik, sie näht natürlich auch und bestickt ihre Kreationen per Hand mit traditionellen, japanischen Mustern. Damit nicht genug. Sie fertigt auch handgeknüpfte, bunte Teppiche, die sie ebenfalls über ihren Ranipink Shop verkauft. Zu einem Preis, der mich erstaunt hat, denn natürlich habe ich sie gefragt, wie viel Zeit in so einem handgemachten Traum-Teppich steckt. Ihre Antwort verblüffte mich ebenfalls, zeigte aber auch, wie sehr sie die Handarbeitskunst schätzt, die anderswo auf der Welt praktiziert wird. „Man sagt mir oft, ich würde meine Teppiche nicht teuer genug verkaufen. Aber ich kenne Frauen, die in Marokko genau die gleiche Arbeit machen und durch meinen Etsy-Shop teilen wir uns den gleichen Käufermarkt – nämlich den weltweiten. Ich würde es nicht richtig finden, mehr zu verlangen als diese Frauen, denn meine Arbeit ist nicht mehr wert als ihre.“

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Nach einer ausgiebigen Besichtigung des Alteliers und schon ganz vielen Fragen nach ihrer Arbeit und nach den Färbe-Techniken,setzten wir uns ins gemütliche, natürlich knallblau getünchte, Wohnzimmer und ließen uns von Petra ein bisschen in die Geschichte der Indigo-Färberei einführen. Ich habe mich ja schon immer für Farben interessiert, für ihre psychologische Wirkung und auch für ihre Bedeutung für die Textilfärberei seit jeher. Deswegen war ich nicht ganz ahnungslos. Aber ich lernte an diesem Tag noch enorm viel dazu und hatte auch zum ersten mal echtes Indigo in der Hand – dunkelblaue Bröckchen der Pflanzenfarbe, die irgendwie kompostig rochen.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Was ich vorher nicht wusste, war die Tatsache, das die Indigo-Pigmente, die Naturfasern nicht durchdringen, so wie chemische Farbstoffe, sondern sich Schicht für Schicht auf die Fasern legen. Je öfter man einen Stoff ins Farbbad eintauscht, desto dunkler wird er und es erklärt auch, warum Indigo-gefärbte Stoffe eine wunderschöne Patina bekommen und Denim Jeans sich abreiben und weiße Fasern entblößen. Genau das will man ja auch eigentlich bei einer Jeans Hose.

Bevor wir dann aber von den spannenden Theorie {ich hätte Petra noch stundenlang zuhören können} zur Praxis übergegangen sind, war erst einmal eine Stärkung angesagt. In der Küche warteten ja noch die köstlichen Gemüsetartes…

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Gemeinsam schnippelten wir noch einen marokkanischen Salat, mit frischer Melone und anderen leckeren Zutaten. Ein Salat, dessen Rezept ich mir unbedingt noch einmal notieren muss. Und dann wurde der große Balkon, der eigentlich bei schönem Wetter ein echtes Outdoor-Zimmer ist, schnell umgeräumt. Die Bank, die mit einer Matratze zuvor ein Sofa war, wurde als flacher Tisch in die Mitte gerückt. Ringsherum wurden Petras handgeknüpfte, bunte Teppiche ausgebreitet und Kissen verteilt. Ein paar handgefärbte Leinen-Handtücher als Tischdecken auf dem Tisch, bunte Servietten aus traditionellen afrikanischen Stoffe – und schon konnte serviert werden. Es war einfach gemütlich und so echt. „Wir kochen jeden Tag. Wenn wir nicht selbst kochen, sind wir nicht glücklich“, meinte Petra über sich und ihren Mann. Und ganz offensichtlich fällt da für den vorwitzigen Kater {der übrigens in komplementärem Orange eindrucksvoll ins vorwiegend blaue Ambiente passt} auch des öfteren was ab!  Der weiß, was lecker ist!

Nach dem Essen, hätte ich vor lauter Gemütlichkeit noch stundenlang dort sitzen bleiben können. Aber wir hatten ja noch was vor, den neben uns auf dem Tisch stand bereits die Indigo Küpe und wartete…

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Der Shibori Workshop – die alte Tradition ganz neu entdeckt

Das japanische Wort „Shibori“ heißt ja soviel wie Pressen und Drehen – so müssen dann auch die Stoffe für diese Färbetechnik gefaltet, gewickelt, geschoppt, zusammen gedrückt und auch abgebunden werden, um die unterschiedlichsten Färbemuster zu kreieren. Das Schöne ist dabei, dass schon ganz einfache Faltungen und Abbindungen wunderschöne und kunstvolle Muster erzeugt. Komplizierter und feiner {z.B. auch mit Techniken, bei denen für den Färbevorgang Teile des Stoffes gesmokt und abgenäht werden}, geht es natürlich auch, aber es ist eben kein Muss, um ein eindrucksvolles Ergebnis zu erzielen.

Wir fingen also an, unsere Stoffe zu falten, zu bügeln, zu knicken und mit Gummibändern oder auch {superpraktisch!} mit Kabelbindern abzubinden. Ich war gut vorbereitet und hatte ganz ambitioniert Baumwoll-Servietten und ein paar Kissenbezüge dabei.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Richtig mega fand ich übrigens auch die Shibori-Technik, bei der man den Stoff um ein Plastikrohr wickelt und zusammen schoppt. Das ergibt nach dem Färben ein wunderbares Wellenmuster, das aussieht wie blaues Meeresrauschen.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Ganz faszinierend war auch, dass die Indigo-Färbebrühe {Küpe} eigentlich gar nicht blau ist, sondern eher gelblich grün, so wie die Farbe eines Olivenöls. Die blaue Farbe entsteht erst bei der Oxidation der Pigmente an der Luft. Es ist ein tolles Schauspiel zu sehen, wie sich der Stoff von Gelb nach Grün und endlich nach Blau färbt. Die Küpe benutzt Petra übrigens nahezu unendlich lange und füttert sie nur immer wieder mit einzelnen Komponenten, wie dem Indigo-Pulver und auch Zucker in Form von Bananen- oder Dattelbrei. Industrielle Chemie hat in ihren Töpfen nichts zu suchen – es ist alles natürlich und man könnte es auf den Kompost kippen, wenn man denn wollte. Deswegen hat Petra auch kein Problem mit den bloßen Händen zu arbeiten… und glücklicherweise lässt sich die Farbe auch ganz gut wieder von den Fingern abschrubben.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Während der drei Runden unserer Stoffe im Indigo-Bad stieg die Spannung natürlich immer weiter. Wir wollten endlich alles auspacken und auswickeln und das Ergebnis sehen, denn das ist ja immer eine Überraschung und lässt sich nie wirklich vorhersagen. Das erste Stück war dann eines, das um ein Rohr gewickelt wurde. Ist das Muster nicht ein Traum?

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Alle waren sehr happy mit ihren Färbe-Ergebnissen und auch ein bisschen stolz. Alle Indigo-gefärbten Teile auf der Wäscheleine zu sehen war ganz großes Kino! Dabei dachte ich mir so, wie gerne ich Petras Nachbarin wäre mit Blick auf ihren Balkon. Ich  würde sie wohl ständig neugierig bei der Arbeit beobachten und ein ums andere mal lauthals Begeisterung kundtun.

Und Petra wäre wohl nicht Petra, wenn sie uns nicht nach getaner Arbeit {die nicht gerade anstrengend gewesen war} nicht noch einmal mit köstlichem Essen abgefüttert hätte. Wir gingen ein zweites Mal an diesem Tag in die gemütliche Küche und schnippelten gemeinsam fürs Abendessen. Es gab Hühnchen-Keulen, Kartoffeln und Gemüse aus einer *Tajine. Eine tolle Methode, alles zusammen zu garen. Ich glaube, ich brauche auch dringend so einen Tontopf!

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Was soll ich nach dieser Bilderflut noch sagen? Ihr ahnt es… es war ein perfekter Tag mit ganz viel Inspiration und Herzlichkeit und ich ging nicht nur mit einer Tüte Indigo-gefärbter Schätzchen nach hause, sondern auch mit einem ganz seligen Gefühl. Danke Petra von Ranipink und auch danke an die Mädels von Etsy.de für die Einladung, es war eine ganz große Freude. Und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich bei einem Shibori Workshop teilgenommen habe.

Leider ist Petra mit ihren Ranipink Shobori Workshops für diesen Sommer durch und es findet in 2016 kein Kurs mehr statt. Ich freue mich aber schon auf die nächste Saison, denn ich möchte unbedingt noch einmal mitmachen. Zusammen mit dem Fräulein, das war nämlich schon begeistert, als sie mich am Abend abholte. Falls ihr euch auch interessiert… Petras Workshop Termine kann man auf ihrer Ranipink Homepage finden und auch auf ihrer Ranipink Facebookseite.

Ich mach auf jeden Fall wieder Blau.

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

luziapimpinella_Blog_Trenner*Partnerprogramm-Links

P.S. Ihr wisst ja, ich liebe Bücher und natürlich habe ich mir auch inzwischen auch Lektüre zum Thema Shibori gekauft. Denn selbstverständlich konnte ich nicht alle Falt- und Abbinde-Techniken, die Petra uns an diesem Nachmittag erklärt hat, im Kopf behalten. Deswegen habe ich fürs nächste Mal Färben dann doch gern gern ein paar Nachschlagewerke im Bücherregal, wie:

*Shibori – Färben auf Japanisch: Coole Ideen zum Knicken, Falten, Färben von Johanna Rundel: ein kleines und kompaktes Büchlein mit Basics zum Färben und den gängigen Falt- und Abbinde-Techniken. Leider keine Anleitung zum Färben mit Indigo, sondern nur mit handelsüblichen Färbemitteln, die man in jeder Drogerie und im Bastelladen bekommt – aber genau das kann man eben auch als Vorteil sehen, wenn man möchte. Das Buch sehe ich als super Einstieg für Anfänger.

*Shibori – Traditionelles Färben neu interpretiert geht da schon ein bisschen mehr ins Detail, zeigt mehr und diffizilere Techniken und enthält auch Anleitungen zum Färben mit Indigo. Nicht ganz nach Petras rein natürlichem Rezept, sondern unter Verwendung von Entfärber – aber für Shibori-Beginner und etwas Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

*Indigo von Catherine Legrand {in Französisch} oder die englische Version *Indigo – The Colour that changed the World habe ich leider nicht im Regal stehen. Aber es ist Petras Lieblingsbuch zum Thema und sie hat es mir wärmstens ans Herz gelegt. Deshalb mochte ich euch den Buchtipp natürlich nicht vorenthalten. Und eins kann ich vom schnellen Durchblättern schon sagen – es ist ein indigoblauer Augenschmaus!

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR

Meine selbst gefärbte Shibori Bettwäsche – ich hab‘ nämlich am Wochenende Blau gemacht!

0306a_luziapimpinella_DIY_Shibori_Bettwaesche_selber_faerben_blau

Ich habe am Wochenende einfach mal Blau gemacht. Vielleicht habt ihr es ja am Sonntag in meinen Instagram Stories gesehen… ich habe weiße Bettwäsche nach einer ganz simplen und nicht ganz so filigranen Shibori Methode gefärbt. Die Bettgarnitur hatte ich ehrlich gesagt schon vor eineinhalb Jahren gekauft, mit dem Plan, sie blau zu färben. Dann kam mir immer wieder mein eigener Perfektionismus in die Quere und ich ging das Projekt nie an. Ich hatte keine Erfahrungen mit so großen Wäscheteilen und hatte auch Zweifel, ob das so funktionieren würde, wie ich es mit theoretisch vorgestellt hatte.

Und dann stupste mich neulich der Zufall endlich an. Ich sah auf Instagram bei der lieben @hochhausfürhasen, dass sie Bettwäsche gefärbt hatte und zwar genau nach der Methode, die ich mir theoretisch so gedacht hatte – und das auch noch in der Waschmaschine! Jetzt gab’s nun wirklich keine Ausreden mehr. Und nachdem ich sogar von meiner Kollaboration mit Dylon noch ein Päckchen Textilfarbe in Jeans Blue* herumliegen hatte, ging es direkt am Wochenende los.

Wisst ihr eigentlich, wo der Begriff „Blau machen“ herkommt? Ich habe die Geschichte vor Jahren mal gelesen und fand sie so kurios, dass ich sie euch natürlich nicht vorenthalten möchte – also, falls ihr sie noch nicht kennt. Angesehen von dem klassischen Indigoblau, wurde hierzulande früher das Blau auch mit der Färberpflanze Waid gefärbt. Die Blätter der Waid-Pflanze wurde geerntet, zerstampft und in der Sonne getrocknet. War das Wetter dann sonnig und beständig genug, wurde gefärbt. Das Blaumachen bedurfte nämlich mindestens zwei Wochen Hitze und Sonnenschein. Die getrockneten Blätter wurden mit hunderten von Litern Flüssigkeit in große Bottiche gefühlt und in der Sonne stehen gelassen. Das Besondere daran: die Flüssigkeit war kein Wasser, sondern es musste menschlicher Urin sein. Denn nur so fand beim Gären der Brühe in der Sonnenhitze die chemische Reaktion statt, die die blaue Farbe entstehen ließ. Um die Bottiche zu füllen mussten also so einige Menschen Pippi lassen. Die Leute im Mittelalter hatten keine Ahnung von der Chemie, die da stattfand, aber sie wussten, dass Alkohol die Blaufärbung deutlich intensivierte. Und da Alkohol natürlich zu schade war, um ihn direkt in die Gärbottiche zu schütten, nahm er die Umweg über den Menschen. Die Färber hatten also während des Ansatzes der Färbebrühe vor allem die Aufgabe, sich volllaufen zu lassen und für alkoholhaltigen Flüssigkeitsnachschub in den Bottichen zu sorgen. Zwar mussten sie sich auch ab und an um das Wenden der fauligen Blätter in der stinkenden Moke kümmern, aber den Rest der Zeit durften sie Bier, Met und sonstiges in rauen Mengen trinken und besoffen in der Sonne liegen… sie machten Blau und waren mächtig blau dabei!

0095a_luziapimpinella_DIY_Shibori_Bettwaesche_selber_faerben_blau

Mein Blaumachen war ein bisschen Leber schonender – hat aber trotzdem Spaß gemacht! Um auch die Hände zu schonen, habe ich übrigens beim Abschnüren der Bettwäsche Lederhandschuhe angehabt. Das letzte mal, dass ich mit einer Shibori Technik gefärbt habe, habe ich mir nämlich dicke Blasen an den Händen geholt. Mit den Handschuhen ging es jetzt besser, denn die Schur muss ja ordentlich festgezurrt werden – das war echt Schwerstarbeit bei der Größe der 200 x 200 cm Bettwäsche und ich war schweißgebadet. Vor dem Schüren habe den Bettbezug und die Kissen ca. 10 cm breit in einen Ziehharmonika-Streifen aufgefaltet und auch zwischendurch mal gebügelt.

0169a_luziapimpinella_DIY_Shibori_Bettwaesche_selber_faerben_blau

Kleiner Tipp nebenbei, falls ihr es nachmachen möchtet: Denkt an die Faltrichtung! Möchtet ihr Querstreifen erzeugen, dann faltet den Stoff von der Seite her auf. Möchtet ihr Längsstreifen, dann fangt oben oder unten an. Ich habe das nämlich vergessen und wollte eigentlich Querstreifen… ratet mal, was passiert ist! Gnaaaaaa. Nun gut, jetzt liegt unsere Bettwäsche eben verdreht auf dem Bett. Die Druckknöpfe habe ich dem Mann untergejubelt. ;)

Dank des Instagram-Postings von Hochhaus für Hasen war ich dann jetzt auch mutig genug, das Ganze ganz einfach in der Waschmaschine zu färben. Eigentlich wollte ich es nämlich in einem Farbbottich per Hand machen, aber so war es natürlich schön zeitsparend und so eine Farb-Sauerei war es auch nicht – man gibt ja das Pulver einfach in die Waschtrommel und los geht’s. Klar ist das wenig traditionell, aber zugegebenermaßen schön praktisch!

0181a_luziapimpinella_DIY_Shibori_Bettwaesche_selber_faerben_blau

Als ich die gefärbten und einmal ausgewaschenen Bettwäschestücke dann aus der Waschmaschine holte, hatte ich erst Sorge, dass das Ergebnis zu gleichmäßig wäre und die Farbe viel zu sehr unter die Schnürungen gedrungen. Schließlich wollte ja gern einen handmade Look. Als ich dann die Schüre aufschnitt war ich aber schon mal hoch zufrieden. Noch glücklicher war ich dann mit dem Ergebnis nach einem weiteren Waschgang der aufgefalteten Bettwäsche. Denn nachdem auch der letzte Rest der Textilfarbei heraus gewaschen war, zeigte sich dann sich noch ein viel subtilerer Farbverlauf des Blaus.

0360a_luziapimpinella_DIY_Shibori_Bettwaesche_selber_faerben_blau

Ich bin so was von happy mit unserer neuen, alten Shibori Bettwäsche und frage mich {wie so oft bei anderen Kreativurlauben}, warum ich das Färben so lange aufgeschoben hatte. Das spornt mich jetzt auch mal an, endlich das Schlafzimmer zu ende zu renovieren und neu zu dekorieren… da soll ja schon so lange neue Farbe an die Wände. ;)

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

P.S. Übrigens mache ich demnächst einen Shibori Workshop bei Ranipink… da lerne ich sicherlich viel filigranere und kunstvolleren Abbinde-techniken und es wird auch mit richtigem Indigo-Pulver gefärbt. Ich bin schon so gespannt und werde natürlich berichten!

BLOG_trenner_infoDisclaimer – Info | Der im Posting mit * markierte Link ist ein Partnerprogramm-Link! Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen Obolus in meinem Engagement für diesen Blog, ohne dass sie für euch auch nur einen Cent mehr kosten. Dankeschön dafür!

DO IT YOURSELF WERBUNG

DIY | tiefschwarz ist das neue grau-gesprenkelt – wie die abgeranzte Lieblingshose wieder tragbar wird {enthält Werbung für eine easypeasy Farbauffrischung der liebsten Klamotten}

DIY | Lieblingsklamotten mit Textilfarbe auffrischen - schwarz ist das neue grau | luziapimpinella.com

Das ist meine Lieblingshose. Mit der habe ich schon so einiges erlebt. Nette Sachen! Aber wie das mit Lieblingssachen so ist, sind sie eben viel getragen, vom häufigen Waschen oft ziemlich ausgeblichen und etwas abgeranzt. Ist ja klar, wenn man schon einiges durchgemacht hat. Das geht an niemandem spurlos vorbei. Aber ich konnte mich bisher trotzdem nicht von dieser Jeans trennen, auch wenn ihr Aussehen schon lange nicht mehr gesellschaftsfähig war. Ich hab sie eben zu Hause getragen… denn sein wir doch mal ganz ehrlich… das schöne an Lieblingssachen ist ja auch, dass sie irgendwann so verdammt bequem und comfy werden. So dauereingetragen und ausgebeult wie sie sind. Damit kann man herum lümmeln und nix kneift mehr und auch ein üppiges Essensbäuchlein hat mal Platz, wenn es sein muss, ohne dass man gleich den Knopf öffnen muss. Also mir gefällt sowas.

DIY | Lieblingsklamotten mit Textilfarbe auffrischen - schwarz ist das neue grau | luziapimpinella.com

Neue Abenteuer macht so eine alte Klamotte auch gern mit. Auf Klippen kraxeln und wandern gehen zu Beispiel. In meiner Lieblingshose kann ich mich einfach wunderbar bewegen, so ausgenudelt, wie sie ist… wäre da eben nicht das Problem {gewesen}, dass man sich in so einem abgeliebten Teil eigentlich nicht mehr vor die Tür wagen kann. Ruft die Fashion-Polize! Ein bisschen eitel bin ich ja dann doch. Selbst beim Klettern. Deswegen habe ich meiner Jeans kurz vor unserer Abreise in den diesjährigen Sommerurlaub eine Frischekur in einem schwarzen Farbbad verpasst. Denn schließlich stand Klippenklettern für unseren Südengland & Cornwall Roadtrip auf dem Plan, Wandern auch und so einiges mehr zu dem frau eine bequeme Hose begrauchen kann… und wenn es nur ist, das üppige Abendessen ohne „Knopf-auf“ unterzubringen. {Wie hier– und das war längst nicht das einzige seiner Art in den letzten 2 ½ Wochen! ;)}.

DIY | Lieblingsklamotten mit Textilfarbe auffrischen - schwarz ist das neue grau | luziapimpinella.com

Aber man kann seine Lieblingsklamotte ganz einfach mit Textilfarbe auffrischen

So sah sie vorher aus, die arme, abgeliebte Jeans. Klar, irgendwann war sie mal ein sehr cooler Hipster – dunkel anthrazit mit hellen Bleichflecken. Gewollten Bleichflecken natürlich. Aber am Ende ihres ersten Lebens war sie dann eigentlich nur noch ein in die Jahre gekommenes graues Farbgemuschel. Glücklicherweise war das Färben mit der *Dylon All-in-1 Textilfarbe komplett easypeasy, denn man braucht außer einer betriebstüchtigen Waschmaschine sonst… nichts! Ein Fixierer oder ähnliches ist für die Färberei gar nicht notwendig – einfach das Färbepulver in die Waschmaschinentrommel schütten, die zu färbenden Klamotten anfeuchten und ebenfalls mit hineingeben. Einen 40°C Wachganz ganz normal durchlaugfen lassen und danach noch einmal mit Waschmittel duchwaschen, um die farbreste zu entfernen. Das war es schon – und die Wäsche strahlt wieder in alter frische. Im Fall meiner geliebten Hose, nun in einem  intensiven schwarz! Ihr zweites Leben konnte beginnen.

DIY | Lieblingsklamotten mit Textilfarbe auffrischen - schwarz ist das neue grau | luziapimpinella.com

*Dylon Textilfarben aka „Dyes of London“ gibt es übrigens bereits seit 1946 und die Farbpülverchen wurden damals in einer Londoner Garage verkauft. Ich habe ja in den letzten drei Wochen ja so einige britische Klassiker während unseres Sommer-Roadtrips durch Südengland erleben dürfen. Fish & Chips, Cream Tea, Cider, Kreidefelsen und Steinkreise. Wie passend also, dass diese Farbe auch ein Klassiker und dass die Fotos für diesen Post nun in unserem Englandurlaub entstanden sind… am legendären Kynance Cove in Cornwall. Ich kann zwar mit meiner farberfrischten, schwarzen Hose zwar wohl kaum gegen das Türkis des Meeres und die grün bewachsenen Klippen anstinken, aber immerhin durfte meine Lieblingshose wieder raus in die Welt!!!

DIY | Lieblingsklamotten mit Textilfarbe auffrischen - schwarz ist das neue grau | luziapimpinella.com

Da sag‘ ich doch mal whooo-hooo! Und nächste Woche bin ich auch wieder zu Hause und erzähle euch ein bisschen was von unserem Roadtrip durch Südengland. Bis dahin… cheers &

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

DO IT YOURSELF

#lifehack | 8 Tipps, wie man Schuhe & Sneakers wieder strahlend weiß bekommt

#lifehack | 8 Tipps, weisse Schuhe & Sneakers strahlend sauber zu reinigen | luziapimpinella.com

Letztes Wochenende war ich in Edinburgh unterwegs und habe in zwei Tagen zwei Komplimente für meine Schuhe bekommen. Von Männern wohlgemerkt! Ich würde ja mal sagen, da können sich die deutschen Männer mal ’ne Scheibe von den charmanten Schotten abschneiden. Sowas könnte ich gern öfter hören. Aber eigentlich wollte ich euch von der Reise noch gar nicht erzählen, sondern etwas ganz anderes… auch über Schuhe.

Kennt ihr das? Der Sommerurlaub steht vor der Tür uns die weißen Schuhe sehen aus, wie zehn Tage Regenwetter! Auch mein Schuhwerk hat jetzt bei dem Wochenendtrip wieder ein bisschen gelitten. Aber es gibt da ja glücklicherweise ein paar Putz-Tricks, wie man weiße Schuhe wieder blitzsauber bekommen kann. Ich habe für alle Schuhputzwütigen heute mal Tipps zusammengestellt, wie man seine weißen Segeltuch-Schuhe, Nylon-Turnschuhe, Sohlenränder und Gummikappen von Sneakers und wieder schön weiß bekommt. Nicht ganz uneigennützig. Denn der große Urlaub steht ja vor der Tür und ich muss auch nochmal ran.
Continue Reading