Browsing Category

FAMILYLIFE

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Juni…von Wiedersehensfreude, adipösen Eichhörnchen und dem was wir nicht sehen aber sehen sollten

DIE DINGE im Juni 2020 ... persönlicher Monatsrückblick, Corona Edition | Monatskolumne - Was mich im Mai 2020 glücklich gemacht, beschäftigt, begeistert, inspiriert und auch beängstig und bedrückt hat | Mein Corona Tagebuch | luziapimpinella.vomDen Juni 2020 als turbulent und umwälzend zu bezeichnen, ist eigentlich die Untertreibung des Jahrhunderts. Ich habe mich jetzt schon desöfteren gefragt, wie wir wohl in 10 Jahren auf diese Zeit zurückblicken? Die Optimistin in mir hofft natürlich, dass wir dann sagen „So schlimm es auch war, es war für etwas gut. Es war der Anfang von vielen positiven Veränderungen in der Welt.“

In diesem Sinne gibt es heute mal wieder meinen persönlichen Monatsrückblick in dem alles ein stückweit Platz hat. Das Gute und auch das Schlechte. Meine Kolumne über DIE DINGE, die mich im Vormonat beschäftigt, inspiriert, glücklich gemacht, berührt, amüsiert, oder auch bedrückt und nachdenklich gemacht haben. Ein Haufen persönlicher Senf und echtes Leben eben… so durcheinander, wie es ist. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Mai… What a difference a May makes! Von Menschensehnsucht, Glücksmomenten, Wohndosen & neuen Ufern

DIE DINGE im Mai ... persönlicher Monatsrückblick, Corona Edition | Monatskolumne - Was mich im Mai 2020 glücklich gemacht, beschäftigt, begeistert, inspiriert und auch beängstig und bedrückt hat | Mein Corona Tagebuch | luziapimpinella.vomDer Frühling 2020… wird vermutlich als der in die Geschichte eingehen, in dem ich fast nichts anderes gemacht habe als Eichhörnchen zu fotografieren. Das habe ich vor ein paar Wochen noch gedacht. Aber dann kam der Mai und der hatte ein paar Überraschungen parat. Für mich war es tatsächlich der schönste Monat seit Beginn der Corona Kacke. Der Arbeitsstress der ersten Zeit hat nachgelassen. Die Traurigkeit auch. Und es gibt wieder mehr Dinge, auf die wir uns wirklich freuen. Wie Bolle sogar…

Also, Zeit für meinen persönlichen Monatsrückblick. Meine Kolumne über DIE DINGE  über Dinge schreibe, die mich im Vormonat beschäftigt, inspiriert, glücklich gemacht, berührt, interessiert, amüsiert, oder auch bedrückt und nachdenklich gemacht haben. Ein Querschnitt durch meinen Mai eben. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im April… und wieder einen Monat abgehakt!

DIE DINGE im April ... persönlicher Monatsrückblick, Corona Edition | Monatskolumne - Was mich im März 2020 glücklich gemacht, beschäftigt, begeistert, inspiriert und auch beängstig und bedrückt hat | Mein Corona Tagebuch | luziapimpinella.vomJapp, ich bin zu spät mit meinem persönlichen DIE DINGE Monatsrückblick. Denn wisst ihr was? Ich habe einfach vergessen, ihn zu veröffentlichen. Eigentlich dümpelte er schon fertig in den Entwürfen meines Blogs herum. Aber dann war ich mit meinem Kopf in einem solchen Tunnel, dass ich am Ende vergaß, „publish“ zu drücken. Aber jetzt! Wieder ein Monat geschafft, in dieser weltweiten Coronakacke. Tschakka, würde ich mal sagen! Haken dran.

Nee, es war wirklich nicht gerade ein guter Monat. Meine Kolumne über DIE DINGE ist ja eine, in der ich immer über Dinge schreibe, die mich im Vormonat beschäftigt, inspiriert, glücklich gemacht, berührt, interessiert, amüsiert, und auch mal aufgeregt  und genervt haben. Völlig willkürlich erzählt, aufgezählt und durcheinander wie eben das Leben eben so ist. In einem Monat wie diesem, weiß ich eigentlich gar nicht, wo ich anfangen soll… ich möchte aber trotzdem ein paar meiner Dinge erzählen. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

Ein paar „stay positive“ Mantras für mich selbst & euch in dieser Zeit des emotionalen Ausnahmezustands

Meine Mantras für Positives Denken in der Coronazeit | positiv wantras when you're feeling low during corona crisis | luziapimpinella.com„Das Leben ist nicht immer Trallafitti, nicht mal hier bei uns und JA…. das, obwohl es immer so aussieht hier im Blog. Ist ja auch klar – hinter jedem virtuellen Guckloch steckt dann doch ein echtes Leben, das manchmal nicht ganz den geraden Weg geht, wo man plötzlich Sorgen hat, von denen man neulich noch gar nichts wusste und wo man manchmal denkt: Augen zu und durch!“

Unglaublich. Das habe ich hier an dieser Stelle im Blog vor fast exakt genau drei Jahren geschrieben! Und soll ich euch was sagen? Ich habe nicht einmal mehr den leisesten Schimmer, was mich damals so belastet hat, dass ich diesen Text veröffentlicht habe. Aber offensichtlich hat mich irgendwas bedrückt und gestresst. Heute muss ich darüber fast schmunzeln. Zwei Jahre später leben wir gerade in einer Zeit, in der alles anders ist als zuvor. Für alle Menschen auf der Welt. Wo man morgens aufwacht und denkt „Ach, die Coronascheiße ist ja immer noch! Na dann, guten Morgen, liebe Sorgen, seid ihr auch schon alle da!?“ Continue Reading

DO IT YOURSELF FAMILYLIFE

Selbstgenähte, bunte Mundnasemaske Dings statt Schoko-Ostereier… die besten Näh-Anleitungen für Behelfsmasken im Netz

Selbstgenähte, bunte Mundnasemaske Dings statt Schoko-Ostereier... die besten Näh-Anleitungen für Behelfsmasken im Netz | luziapimpinella.comOkay, also wir sehen unsere Familien in diesem Jahr zu Ostern nicht. kein Toben durch Omas Garten auf der Eiersuche, kein gemeinsames Kuchen essen, keine loriot-esken Familienunterhaltungen an der Festtagstafel, kein Fiepen von Omimis Hörgerät, kein Fußballspiel mit Neffe und Nichte. Mitnichten {pun intended}!

Ich finde Ostereier, vor allem die schokoladigen, und die viele Oster-Esserei werden auch echt überbewertet. Es ist ja nicht so, dass wir während der Homeoffice und #stayhome Zeit nun gerade an Kalorienmangel leiden würden. So Manche*r jammert jetzt schon, wieviel Corontänespeck er*sie wohl später wieder abrammeln muss. Egal! Ist doch schön, wenn dieses Jahr keine eine ebenfalls völlig überbewertete Bikinifigur hat, finde ich. ;) Aber ich schweife ab…

Ostern 2020…. das sind selbstgenähte, bunte Mundnasemaske Dings statt Schoko-Ostereier!

Da wir uns in diesem Jahr nicht mit unseren Familien und Freunden treffen können, wurden natürlich dieser Tage liebevoll gepackte Päckchen hin und her geschickt. Auch ich habe das in der letzten Woche getan. Ich habe beim Inhalt tatsächlich auf Süßkram und Osterschnickeldi verzichtet und stattdessen lieber ein paar kunterbunte, selbstgenähte Mundnasemasken an meine Lieben geschickt. Die sind auch viel gesünder als Schoko-Ostereier. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im März – mein kleines Corontäne-Tagebuch… und ja, der Monat kann gerne wech!

DIE DINGE im März ... persönlicher Monatsrückblick, die Corona Edition | Monatskolumne | Mein Corontäne Tagebuch - Artwork Fadingfreckles | luziapimpinella.vomWas soll ich zum März sagen? Ich glaube, wir alle ahnten, dass der Monat bitte weg kann, bevor er überhaupt richtig begonnen hat. Das Leben, dass wir alle uns für den März so vorgestellt haben, wurde abgesagt. Der Rest wird irgendwann mal Geschichte sein. Hoffentlich bald. Ich denke, da sind wir uns alle einig.

Schon zum Anfang des Monats habe ich mir überlegt, wie mein persönlicher Monatsrückblick, meine Kolumne über DIE DINGE wohl für den März aussehen würde. Ihr wisst ja, sonst schreibe ich an dieser Stelle immer über Dinge, die mich im Vormonat beschäftigt, inspiriert, berührt, interessiert, amüsiert, und auch mal aufgeregt haben. Völlig willkürlich erzählt, aufgezählt und durcheinander wie eben das Leben eben so ist… Nun denn, ich würde sagen, das echte Leben ist gerade so richtig unberechenbar geworden. Und deswegen sieht mein Monatsrückblick heute auch mal anders aus als sonst. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

#wirbleibenzuhause & das Warten auf die Welt nach Corona

#wirbleibenzuhause & das Warten auf die Welt nach Corona | Zuversicht & positives Denken in der Coronakrise | luziapimpinella.comDas war letzten Sonntag. Wir waren im Büsenbachtal, in der Lüneburger Heide hier um  die Ecke, spazieren. Das Frühlingswetter genießen, das endlich da ist und ein bisschen den Kopf auslüften. Wir waren zu dritt als Familie unterwegs, sind anderen Spaziergängern in gebührendem Abstand begegnet und einer ziemlich großen Herde von Heidschnucken, die allerdings nicht viel von Social Distancing hielt.

Damit ähnelte die Schnuckenherde leider den vielen Leuten, die nach dem Spazierengehen noch ins nahegelegene Café einkehren. Wir wunderten uns. Klar, eines, in dem wir zu anderen Zeiten wirklich auch gern sind, aber sind sind eben andere Zeiten. Nicht jetzt. Ich will mich mich jetzt eigentlich gar nicht viel aufregen über all die Menschen, die Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

Stay Home & Stay Positive – Zuversicht in der Coronakrise… mein persönlicher Versuch

Zuversicht in der Coronakrise, mein Versuch | Homeoffice und freiwillige Quarantäne in Zeiten von Corona – ein paar persönliche Tipps & positives Denken | Stay Home & Stay Positive | luziapimpinella.comHome Sweet Home. Dieser, früher ausschließlich heimelige, Ausspruch bekommt ja in Zeiten der Coronakrise für die Menschen ganz unterschiedliche Bedeutungen. Für die Einen bedeutet „Zuhause“ ein Rückzugsort vor der Welt da draußen und ein Gefühl von Sicherheit. Für die Anderen wird das traute Heim zu einem beklemmenden Gefängnis der Quarantäne. Für Manche wird es in den nächsten Wochen der Ort für mehr Familienzeit und der Gelegenheit, endlich mal all das zu tun, wozu man sonst nicht kommt. Für Andere ein Ort von deprimierender, beängstigender Einsamkeit. Für wieder Weitere wird es das Epizentrum des familiären Chaos zwischen Homeoffice und Kinderbetreuung. Und für viele andere Menschen wird das Zuhause in Zeiten von Corona zu noch viele anderen, ganz individuellen Orten… verknüpft mit ganz persönlichen Gefühlen, existenziellen Ängsten, wie auch wunderbaren Glücksmomenten… und auch jeder einzelnen Facette von Empfindungen dazwischen. Eine Erfahrung wie diese haben wir alle noch nicht gemacht. Wir sitzen im selben Boot und dennoch könnte die ganze Situation für die Menschen nicht unterschiedlicher sein. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Februar… stürmische Zeiten!

DIE DINGE im Februar ... persönlicher Monatsrückblick | Monatskolumne - Was mich im Januar 2020 glücklich gemacht, beschäftigt, begeistert, inspiriert und auch mal aufgeregt hat | luziapimpinella.vomHey, es ist Schaltjahr! Also erst einmal herzlichen Glückwunsch an alle, die heute mal einen akkuraten Geburtstag feiern können, den sie ja eigentlich nur alle 4 Jahre haben. Happy Birthday! Am heutigen 29. Februar ist es aber auch schon wieder Zeit für meinen persönlichen Monatsrückblick, meine Kolumne über DIE DINGE, die mich im Vormonat beschäftigt, inspiriert, berührt, interessiert, amüsiert, und auch mal aufgeregt haben. Völlig willkürlich erzählt, aufgezählt und durcheinander wie eben das Leben eben so ist… Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Januar… kaum 2020 und schwupps, habe ich ein erwachsenes Kind!

DIE DINGE im Januar... persönlicher Monatsrückblick | Monatskolumne - Was mich im Januar 2020 glücklich gemacht, beschäftigt, begeistert, inspiriert und auch mal aufgeregt hat | luziapimpinella.vomSchwupps, schon ist der Januar herum und es ist schon wieder Zeit für meinen ersten persönlichen Monatsrückblick des Jahres. Meine Kolumne über DIE DINGE, die mich im Vormonat beschäftigt, inspiriert, berührt, interessiert, amüsiert, und auch mal aufgeregt haben. Völlig willkürlich erzählt, aufgezählt und durcheinander wie eben das Leben manchmal so ist. Wichtiges und Unwichtiges, das meinen Januar irgendwie ausgemacht hat. Aber das supadupa Wichtigste dieses Mal zuerst… Continue Reading

FAMILYLIFE LIFESTYLE

20 Goals für 2020 – meine Bucket List für’s neue Jahr… Pläne, Wünsche, Trallala!

20 Goals für 2020 – meine Bucket List für's neue Jahr... Pläne, Wünsche Trallala! | luziapimpinella.comIch habe mich gefragt, darf ich das eigentlich noch schreiben? Pläne, Wünsche, Trallala? Darf ich die haben für’s neue Jahr, das damit anfängt, womit das alte geendet hat? Mit Horrormeldungen und Hiobsbotschaften, mit Weltuntergangsstimmung und pessimistischen Perspektiven? In Australien sind Buschfeuer außer Kontrolle. Woanders wird zwischen zwei Golfpartien in Florida mal eben ein neuer Nahostkrieg  provoziert. In Indoniesen gibt es Überschwemmungen. Im Krefelder Zoo verbrennen 30 Affen bei lebendigem Leib in der Silvesternacht. Und das sind ein paar der schlimmen Nachrichten, die die ersten Tage des neuen Jahrs schon bestimmt haben. Zusätzlich zu den ganzen „alten“ schlimmen Nachrichten, die schon längst da sind.

Ich habe diesen Post nun schon seit dem 1. Januar halbfertig herumliegen. Ein paar Mal war ich drauf und dran, ihn einfach zu löschen. Ich fühle mich paralysiert von der Weltlage, von Weltschmerz und der Angst. Ich traue mich kaum, Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Dezember… und Tschüss 2019!

DIE DINGE im Dezember... mein persönlicher Monatsrückblick | Monatskolumne - Was mich im Dezember 2019 begeistert, beschäftigt, inspiriert und auch mal aufgeregt hat | luziapimpinella.vomIch bin ja nicht so ein Fan von Jahresrückblicken. Deswegen gibt es den hier und heute auch nicht. Wenn ihr meinen Blog regelmäßig besucht, wisst ihr sowieso längst, was ich 2019 so getrieben habe, nicht wahr? Tatsächlich brauche ich hier im Blog auch keinen, denn ich habe ja seit einer Weile meinen persönlichen Monatsrückblick DIE DINGE und für den ist es nun höchte Zeit, damit ich einen Haken an das Jahr 2019 machen kann. Denn wenn ich ganz ehrlich bin, mag ich den Blick in die Zukunft immer ein bisschen lieber als den Blick zurück. ;)

Der Dezember war für mich „a hell of a ride“ und ich gebe zu, so einen Monat brauche ich jetzt erst mal eine Weile nicht wieder, bitte. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

Adventsstimmung vs. Weihnachtsstress… ein paar Tipps gegen die Vorweihnachtshektik

Adventsstimmung vs. Weihnachtsstress... ein paar Tipps gegen Vorweihnachtshektik, damit frau nicht ganz gaga wird | luziapimpinella.comIn der Adventszeit gemütlich in Stimmung zu kommen, anstatt in die totale Vorweihnachtshektik zu verfallen ist gar nicht so einfach. Jedes Jahr versuche ich vorzuplanen und dem Stress gezielt entgegen zu steuern. Aber da ich eben auch als Freelancerin für Kunden arbeite ist das manchmal nicht so einfach. Irgendwas ist eigentlich immer, was meinen so schön ausgetüftelten Plan dann mal eben schnittig durchkreuzt. Planen ist, bevor die Realität zuschlägt! Aber auch wenn man frau einen ganz  normalen „Nine to Five“ Beruf hat, halbtags arbeitet oder Hausfrau und Mutter ihr Job ist…egal! Oft bleibt von Besinnlichkeit in der Weihnachtszeit echt nicht viel übrig. Gerade für uns Frauen nicht, die wir immer gefühlt 100 Bälle in der Luft haben und im Advent noch ein paar mehr. Neulich hat der Spiegel dem ganzen Wahnsinn sogar einen treffenden Artikel gewidmet: Wer kennt’s nicht!? Continue Reading

FAMILYLIFE

Die besten Gruselfilme zu Halloween? Dies ist unser liebster Horror…

Die besten Gruselfilme zu Halloween - meine liebsten Horrorfilme, eine Liste | luziapimpinella.comOkay…. Halloween fällt dieses Jahr aus. Nein, natürlich nicht komplett. Aber für uns fällt die große Party bei unseren Besties leider wirklich aus. Aus unerfreulichen Gründen, die ich euch vielleicht demnächst mal erzähle. Mal gucken. Angesichts der Detailliebe und des Spaßfaktors dieser schon legendären Halloween-Party, blutet uns natürlich das Herz. Und zwar nicht nur mit Kunstblut, sondern so richtig in echt.

Aber genug gejammert. Dann gucken wir morgen Abend eben ein paar Gruselfilme für die passende Stimmung! Und das habe ich mal eben zum Anlass genommen, hier eine Liste unserer liebsten Filme des Horror und Grusel Genres zusammenzustellen. Luzie und ich bekommen ja sehr gerne mal Gänsehaut. Ihr vielleicht auch? Welche sind für euch die besten Gruselfilme für eine ausgewachsene Erpelpelle?  Continue Reading

FAMILYLIFE LIFESTYLE

Luzie’s Summer & Roadtrips Playlist 2019 – „mum approved“

Musik-Tipps | Luzies Sommer & Roadtrip Playlist | playlist for summer nights & car drives | luziapimpinella.comHier hallt öfter mal Luzies Musik durch’s Haus. Ist ja eigentlich klar. Und neulich war da wieder so ein Moment, wo ich spontan mitsingen konnte, ohne die Band überhaupt zu kennen. Luzie grinste. Sie kennt das schon. Es passiert nicht selten, dass Cover-Versionen von Musik, die ich schon in ihrem Alter gehört habe, zu auf ihren Playlists landen.

„… and it all comes down to you Well, you know that it does. Well lightning strikes maybe once, maybe twice. Oh and it lights up the night. And you see your gypsy. You see your gypsy…“ Ich hatte noch die Vocals von Fleetwood Mac im Kopf. In Luzies Cover von Tigers Jaw singt stattdessen ein junger Typ. Ein bisschen schräg, ein bisschen wie im Bierdusel, aber sehr charmant. Ich mag das Lied total. Auch in der Version. Continue Reading

EAT & DRINK FAMILYLIFE HAMBURG

Hamburger Elbstrand, Erdbeermuffins & Melonensalat – unsere kleine Auszeit am Pfingstwochenende

Hamburger Elbstrand, Erdbeermuffins & Melonensalat – unsere kleine Auszeit am Pfingstwochenende | Rezept Wassermelonensalat | luziapimpinella.comIhr Lieben, heute gibt es einfach mal keinen elaborierten Post, sondern ein paar Fotos vom langen Wochenende { immerhin noch mit meinen pi mal Daumen Melonensalat-Rezept inklusive}. Das erste Bild ist auch so ziemlich unscharf. Der Mann hat geknipst und ist immer noch Welten vom professionellen Insta-Husband entfernt. Haha. Aber was soll’s!?

Das Pfingswochenende war gemischt, wie das Wetter. Ganz viel Maloche wechselte sich mit kleinen Auszeiten ab. ich wahnsinnige hatte mir vorgenommen ein paar Schränke, die schon aus den Neunzigern stammten und in den letzten Jahren im Keller standen, in unser Schlafzimmer umziehen zu lassen. Die Krux: Continue Reading

FAMILYLIFE

Meine 12 von 12 im April 2019… just another Friday

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im April - 2019 – nur ein gewöhnlicher Freitag | luziapimpinella.comBei 12 von 12 mitzumachen, fühlt sich für mich manchmal an, wie sich an der falschen Supermarkt-Kassenschlange anzustellen. Dort stehe ich immer an der, die am langsamsten vorwärts geht. Irgendwie. Genauso, wie ich das Gefühl habe, immer, wenn ich bei dieser Foto Challenge mitmache, ist jedes Mal Freitag. Irgendwie. Nun ja…. könnte natürlich auch daran liegen, dass ich es in letzter Zeit nicht gerade oft geschafft habe, überhaupt dabei zu sein. Das letzte Mal war im August. Hüstel.

Freitag ist doch hier immer so ein grottenlangweiliger Tag. Mit Continue Reading