Browsing Category

MY 2 CENTS

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im November… von ungepflanzten Bäumen, Placebo-Quarantäne und Horrorklassikern im Adventskalender

DIE DINGE im November 2022 - persönlicher Monatsrückblick | Online Tagebuch Monatskolumne | luziapimpinella.comDIE DINGE… Schon der November rum? Wie konnte das nur passieren? Und bald schon wieder Weihnachten? Das kommt irgendwie unerwartet! Im Ernst… ich bin noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung. Natürlich war auch das Adventsgesteck am 1. Advent nicht fertig. Die letzten Monate waren so ein “Whirlwind” und so voller Arbeit, da komme ich gerade nicht hinterher.  Deswegen versuche ich, für die letzten Wochen des Jahres den Ball jetzt ein bisschen flacher zu halten. Ich weiß, das sag ich immer! Haha. Ob mir das gelungen ist, erzähle ich euch dann in meinem Dezember-Rückblick. ;)

Der Dezember fängt auf jeden Fall schon mal ganz wunderbar an. Denn während mein Monatsrückblick heute online geht, sind wir auf dem Weg nach Mainz, um Lu zu besuchen. Aber jetzt erst mal zu den Dingen, die im November so los waren… Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Oktober… von Katzentrinkbrunnen, Empty Nestern, Feiertagskollisionen & sonstigen Fisematenten

DIE DINGE im Oktober 2022 - persönlicher Monatsrückblick | Online Tagebuch Monatskolumne | luziapimpinella.comDIE DINGE… Der Oktober war vor allem eines. Arbeitsam! Ich weiß nicht, wann wir das letzte Mal so viel malocht haben. Vor allem körperlich. Ich glaube, bei der Renovierung der Wohndose vielleicht. Nun war Lus erste eigene Wohnung dran. Und hier zu Hause ist seitdem auch Baustelle. Mal wieder…

Nebenbei ist ein warmer, goldener Oktober irgendwie an uns vorbei gerauscht, was mich auch ein bisschen traurig macht. Denn der September war so shitty, dass wir kaum draußen waren und im Oktober hatten wir jetzt irgendwie nie Zeit. Nun steht die Jahreszeit, in der man sich vornehmlich drinnen aufhält, bevor… und damit auch wieder alle Unannehmlichkeiten dieser nicht enden wollenden Pandemie. Sehr schade, aber es ist wie es ist. Immerhin haben wir es vorgestern schnell nochmal für einen Ausflug an die Elbe geschafft. Wenigstens.

Ich nehme euch auch in diesem Monat in meinem Monatsrückblick wieder ein bisschen mit in unser echtes Leben, in dem gerade immer noch ganz schön viel los ist. Deswegen auch mal wieder 2 Tage zu spät…. aber no excuse, es gibt auch viel zu sagen und zu erzählen. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im September… von Nestflüchtern, Partys in Nebenzimmern & Rabenmutter-Renovierungsplänen

DIE DINGE im September 2022 - persönlicher Monatsrückblick | Online Tagebuch Monatskolumne | luziapimpinella.comDIE DINGE… Der Herbst kam schnell in diesem Jahr. Verdammt schnell, zumindest bei uns hier im Norden. Nach dem scheinbar ewigen und sonnigem Sommer, hat der September alles gegeben, um norddeutsches Schietwetter wieder aufzuholen. Das machte mir den Abschied vom Sommer etwas schwer. Er kam zu abrupt. So wie so mach manch anderer Abschied in diesem Tagen in unserem Leben irgendwie abrupt kommt.

Ich nehme euch auch in diesem Monat in meinem Monatsrückblick wieder ein bisschen mit auf die Achterbahn, die unser echtes Leben gerade ist, wenn ihr mögt. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im August… von der Gleichzeitigkeit von Glück & Trauer

DIE DINGE im August 2022 - persönlicher Monatsrückblick | Online Tagebuch Monatskolumne | luziapimpinella.comDIE DINGE… Manchmal liegen Glück & Freunde und Schmerz & Trauer so verdammt nah beieinander. Unser August war alles am hohen und tiefen Emotionen und auch noch alles dazwischen. Und vermutlich hält das auch noch eine Weile an. So viel geweint wie im August habe ich lange nicht mehr. Es war ein emotional sehr erschöpfender Monat … daran werde ich auch noch ein Weile knabbern, fürchte ich.

Ich würde gerne einfach mal wieder lustige und durchweg fröhliche Neuigkeiten in meinem Monatsrückblick verkünden. Aber dies ist wohl nicht die Zeit dafür. So ist das echte Leben leider… manchmal kommt es dicke. Deswegen werde ich mir auch für den August weitgehend meine Meinungen und Kommentare zum Weltgeschehen und zu dem, was mich sonst noch alles in meinem Kopf beschäftigt, verkneifen. Das würde den Rahmen an negativem Input wohl sprengen. Auch für mich selbst, nicht nur für euch als Leser:innen. Vielleicht habe ich ja irgendwann wieder die Kraft dafür. Jetzt gerade nicht. Und euch möchte ich das auch nicht zumuten, denn ich möchte immer, dass hier am Ende die positiven Neuigkeiten überwiegen dürfen. Ob sie das heute tun? Vielleicht. Mal sehen… immerhin macht die Gleichzeitigkeit von Glück und Trauer das ganze irgendwie erträglich. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Juli… vom Leben in der Camping-Bubble

DIE DINGE im Juli 2022 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Tagebuch | luziapimpinella.comDIE DINGE im Juli… waren tatsächlich wunderbar und etwas, worauf ich und mein ausgebranntes Nic-Akku schon ganz lange hin gefiebert haben. Wobei ich natürlich echtes Fieber um jeden Preis vermieden habe… das blöde C sollte unserem ersehnten Camping Urlaub in Kroatien natürlich nicht in die Quere kommen. Mein Monatsrückblick für den vergangenen Monat wird also ein bisschen urlaubslastig sein, denn wir haben drei von den vier Wochen in unserer Wohndose verbracht… Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Juni… von Stolz, Freundschaft, Famile & anderen Zwischenmenschlichkeiten

DIE DINGE im Juni 2022 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Tagebuch | luziapimpinella.com DIE DINGE im Juni… Nay… mir ist echt nicht immer Yay zumute. Betrachte ich unsere kleine Familien-Bubble im Juni, war es ein Monat mit Käckkram, aber auch mit ganz vielen schönen Momenten. Normales Leben halt. betrachte ich die Welt da draußen, denke ich nach wie vor… was für eine Shitshow delüx! Manchmal fühle ich mich da sehr überwältigt und hier in meinem kleinen Online Tagebuch, weiß ich dann auch schon fast nicht mehr, was ich alles thematisieren soll und was nicht. Vieles ist einfach too much und ich kriege kaum Ordnung in meinen Gedankendurchfall im Kopf. Das geht euch sicher ähnlich. Nichtsdestotrotz versuche ich es natürlich wieder… hier ist mein Monatsrückblick mit all den Dingen, die mich glücklich gemacht, überrascht, aufgeregt, inspiriert und nachdenklich gemacht haben. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Mai… wunderbare Momente & warum Schimpansen unsere Welt richtiger sehen als wir

DIE DINGE im Mai 2022 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | Mädelswochenende Noordwijk aan Zee | luziapimpinella.comDIE DINGE im Mai… persönlich gesehen, war der Mai vor allem ein sehr schöner Monat für uns. Gesellschaftlich und weltpolitisch gesehen war er Krisen- und Katastrophen-geschüttelt. Wie immer, muss man eigentlich schon sagen. Dazu gleich ein paar mehr Worte in meinem Monatsrückblick mit all den Dingen, die mich glücklich gemacht, überrascht, aufgeregt, inspiriert und nachdenklich gemacht haben. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im April… von Stimmen im Kopf, Dosen-Neuigkeiten, einer herbeigesehnten Reise & unermüdlichen Menschen

DIE DINGE im April 2022 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.com Holt euch mal lieber erst maleinen Kaffee, es dauert ein bisschen länger, das alles zu lesen. Wenn mein DIE DINGE Monatsrückblick heute mal pünktlich am 30. April veröffentlich wird, dann tue ich das aus der Ferne, denn ich habe ihn schon vor einer Woche vorgeschrieben. Er ist deshalb nicht ganz vollständig, aber ich habe einfach mal Mut zur Lücke. Es würde bei einem immer so persönlichen Text sowieso niemand merken, dass etwas fehlt… also warum mich selbst damit stressen?

Die STIMME… Manchmal denke ich, mich mit Dingen zu stressen, ohne dass es überhaupt jemand anderes täte, das kann ich ganz besonders gut. Ein echtes Goal wäre es für mich, mich davon mal komplett freizumachen. Von dieser kleinen mäkeligen Perfektionistinnen- und Antreiberinnen-Stimme in meinem Kopf. Die, die immer nörgelt, dass ich nicht genug geschafft habe, dass ich zu undiszipliniert bin und zu langsam. Ich sag zu meinem Kind immer: „Du musst nicht immer alles glauben, was dein Kopf über dich denkt“. Leider Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im März… vom großen Wunsch nach Frieden und den kleinen Momenten, die unser Leben sind

DIE DINGE im März 2022 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.comIhr Lieben… ich bin nach wie vor überwältigt von den schlechten Nachrichten, die täglich auf uns herein prasseln. An der unerträglichen Gleichzeitigkeit der Dinge, über die ich in meinem Monatsrückblick vom Februar schon geschrieben hatte, hat sich leider auch im März nichts geändert. Allen Hoffnungen zum Trotz, ganz im Gegenteil. Man hat einfach das Gefühl, die Welt ist dem Wahnsinn und der Unvernunft anheim gefallen. Das beschäftigt meinen Kopf sehr, euren wahrscheinlich auch.

Ich versuche dennoch, nicht komplett zur Pessimistin zu mutieren und auch nicht zur totalen Misantropin. Ich halte mich an guten Momenten fest und auch an den guten Nachrichten. Denn auch wenn man meint, es gibt sie nicht… sie sind dennoch da. Sie gehen nur allzu oft unter und sind vielleicht auch nicht so gigantisch wie die schlechten News. Aber wenn wir die Hoffnung aufgeben, dass Dinge auch besser werden können, woraus sollen wir dann noch kraft schöpfen? Also gibt es heute auch wieder ein paar Good News am Ende dieses Blogposts. Wie immer in meinen DIE DINGE Monatsrückblicken. Und noch vieles mehr, was den März für mich und meine Familie ausgemacht hat. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Februar… von der unerträglichen Gleichzeitigkeit der Dinge

DIE DINGE im Februar 2022 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.comAls dieses Selbstportrait im Februar entstand, war für mich ein glücklicher Tag, von denen es im Moment nicht ständig welche gibt. Ich freute mich wie Bolle, dass ich das erste Mal seit Jahren ein Kleidungsstück für mich genäht hatte – diese lila Hose. Mein Kind hatte den 5 Jahre herbeigewünschten Tattoo-Termin und kam glücklich mit ihrer frisch gestochenen Körperkunst nach Hause. Ich konnte das Lächeln nicht aus dem Gesicht bekommen, weil auch Lu im Moment wenig hat, über das sie sich von Herzen freut.

Und am nächsten Morgen wachten wir alle in einer Welt auf, Continue Reading

MY 2 CENTS

#standwithukraine, denn NICHTS tun ist eben auch keine Option – 7 Dinge, die Jede*r tun kann, um der Ukraine zu helfen

#standwithukraine – STOP the WAR – was jeder von uns jetzt tun kann, um dem Krieg in der Ukraine etwas entgegen zu setzen und den Menschen zu helfen | luziapimpinella.comNICHTS. Am Donnerstag, dem 24. Februar, nachdem Putin die Ukraine überfiel und einen Krieg begann, schrieb ich auf meinem Instagram Account: “Fassungslos. Wortlos. Hilflos. Nichts, was ich heute sagen oder tun könnte, fühlt sich irgendwie angemessen oder richtig an. Nichts davon würde etwas an diesem Wahnsinn ändern. Deswegen habe ich auch gerade keine Worte. Und meine Gedanken sind bei den vielen ukrainischen Menschen, die doch eigentlich nur in Frieden ihr Leben leben wollen. Und sonst nichts.”

Aber nichts sagen und nichts schreiben, ist eben für mich auch keine Option. So tun, als wäre nichts und schöne Inspirationen posten, das kann ich im Moment nicht. Uns letztendlich stimmt es auch nicht, wenn wir sagen…. wir können NICHTS tun. Wir können. Wir können alle irgendwas tun. Ein bisschen. Continue Reading

MY 2 CENTS

Warum ich keine kompletten Rezepte auf Instagram veröffentliche & ihr mir ab sofort ein Kaffee-Trinkgeld spendieren könnt, wenn ihr mögt

Warum ich als Bloggerin, Influencerin & Content Creator mir lieber meine komplette Unabhängigkeit von Instagram und Sponsoren bewahre | luziapimpinella.com Die Headline dieses Blogposts könnte auch folgendermaßen heißen…”Warum ich als Bloggerin, Influencerin & Content Creatorin weiß, was meine Arbeit wert ist und ich mir trotzdem (oder gerade deswegen) lieber meine Unabhängigkeit von Instagram und Sponsoren bewahre”. Dazu möchte ich heute gern mal ein ein bisschen etwas erzählen. Ganz bewusst ausführlich hier auf dem Blog und nicht in einem schnellen Instagram Post mit kurzer Halbwertszeit oder in ein paar Stories, die nach 24 Stunden dann wieder verschwunden sind. Sondern eben hier, wo mein “Zuhause” als Content Creatorin ist.

Böse Zungen behaupten ja, die meisten Social Media User haben mittlerweile die Ausmerksamkeitsspanne eines Goldfischs. Fies gesagt, oder? Stammt auch nicht von mir, aber ich finde leider da ist was dran. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Januar… von Akku-Ladeproblemen, echten und unechten Spaziergängen & zaghaften Urlaubsplänen

DIE DINGE im Januar 2022 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.comIhr Lieben, der Januar ist rum und wir sind wieder ein paar Schritte dem Frühling näher. Ich kann’s kaum erwarten, denn der letzte Monat war wohl einer der grausten irgendwie. Innen und auch außen. Ein paar helle Momente gab es dennoch. Und auch alles drumherum, was das echte Leben so mit sich bringt. Was der Januar bei uns so war, erzähle ich euch heute wieder einmal in meinem allmonatlichen DIE DINGE  Rückblick.  Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Dezember… und auch von den Dingen, die da 2022 kommen werden oder auch nicht

DIE DINGE im Deztember 2021 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.com2021 ist vorbei. Endlich möchte ich heraus schreien, denn es war ein emotional sehr herausforderndes Jahr, dass seine Spuren hinterlassen hat. Ich war selten so bereit für ein neues Jahr, das neue Chancen mit sich bringt… vor allem die Chance, dass es besser wird. Kann  also losgehen, 2022!

Aber bevor ich einen großen Haken an das vergangene Jahr macht und einen vorsichtig zuversichtlichen Ausblick auf das neue wagen möchte, ist natürlich noch mein DIE DINGE Monatsrückblick dran. Denn diesen wird es auch in neuen Jahr weiter geben… Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im November… und wieder #mütend in Dauerschleife

DIE DINGE im November 2021 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.comVielleicht sollte ich für diesen DIE DINGE Monatsrückblick eine Triggerwarnung voraus schicken, frage ich mich? Ja, ich klaube gerade zusammen, was ich Schönes und Positives für den letzten Monat berichten kann. Und ich finde natürlich auch was. Aber der November war auch ein Monat, indem ich sehr frustriert, oft resigniert, viel traurig und auch wütend war. Und ich verstehe Jede:n, der:die jetzt aussteigt und sagt: “Ich bin wech…. das will ich gar nicht lesen!”. Das muss manchmal sein für die eigene Seelenhygiene und ich habe vollstes Mitgefühl. Macht es gut, ihr Lieben und bleibt vor allem gesund.

Aber vielleicht gehört ihr ja auch zu denen, die sich wieder finden in meinen Zeilen. Und die sich danach weniger allein fühlen mit ihren eigenen Gefühlen. Entscheidet einfach selbst. Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im Oktober… von der Dankbarkeit für ein bisschen Normalität & Unbeschwertheit

DIE DINGE im Oktober 2021 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.comJa, der Oktober ist einer meiner allerliebsten Monate und auch dieser hat nicht enttäuscht… wettertechnisch ein bisschen, aber dennoch hat er abgeliefert und war voll mit vielen wunderbaren Momenten. Mit überdurchschnittlich vielen, für ein einen Coronaherbst 2.0! Und wenn ich mir im Rückblick DIE DINGE vom Oktober 2020 so ansehe, bin ich umso dankbarer für diesen.

Hier kommt also mal wieder mein persönlicher DIE DINGE Monatsrückblick und dann wird auch ganz schnell klar, warum der mich ein bisschen glücklich gemacht hat… Continue Reading

FAMILYLIFE MY 2 CENTS

DIE DINGE im September… vom Ende der Shitshow, kleinen Häusern, drei Bäumen & Zuversicht

DIE DINGE im September 2021 - persönlicher Monatsrückblick - Corona Edition | Monatskolumne - Corona Tagebuch | luziapimpinella.comJa, der August war für mich ein ganz schön emotionaler Schlauch. Aber der September war gut. Meine ganzen kleinen. Maßnahmen, um meinen Gemütszustand wieder ein bisschen gerade zu ruckeln, haben tatsächlich geholfen. Ich schrieb HIER ja darüber. Ich bin in diesem Monat endlich mal wieder mehr zur Ruhe gekommen und fühle mich besser. Zuversichtlicher. Wieder mehr wie ich selbst. Und das fühlt sich gut an.

Zeit für meinen persönlichen DIE DINGE Monatsrückblick und alles, was mich im September beschäftigt hat… Continue Reading