Browsing Category

PHOTOGRAPHY

PHOTOGRAPHY TRAVEL

West Kanada Roadtrip – Durch das coole Neighbourhood Inglewood in Calgary in 25 Bildern

West Kanada Roadtrip | Durch das coole Neighbourhood Inglewood in Calgary - eine Foto-Kurzreise 25 Bildern | luziapimpinella.comIch muss ganz ehrlich gestehen, Calgary hat uns nicht wirklich so geflasht wie etliche andere Orte, die wir auf unserem West Kanada Roadtrip auf der Reiseroute hatten. {Eine komplette Übersicht über unsere Kanadareise findet ihr übrigens HIER im Blog!} Vielleicht hatte die Stadt es auch ein bisschen schwerer, uns so richtig für sich zu gewinnen, nachdem wir zuvor wochenlang in in wirklich großartigen Orten, wie zum Beispiel Vancouver und Victoria auf Vancouver Island unterwegs gewesen waren. Ganz zu schweigen von der unglaublich imposanten Natur und den kuscheligen kleinen Städtchen in den Nationalparks Wells Gray, Jasper und Banff. Nach so viel atemberaubender Landschaft hatte Calgary es bestimmt sogar doppelt schwer.

Aber wir waren ja zu einem ganz bestimmten Anlass dort Continue Reading

PHOTOGRAPHY TRAVEL

Durch das Londoner East End „in 25 Bildern“ – meine neue, kleine Travel-Serie

Travel UK - London Citytrip | Kommt mit auf eine Fototour in 25 Bildern durch das Londoner East-End... Jedes Foto eine Liebeserklärung an das charmant schrammelige und kreative Londoner Neighborhood | luziapimpinella.com

Ich löse heute ein persönliches Dilemma. Ich schaffe es nämlich nie, euch alle Reisegeschichten zu erzählen, die ich so im Kopf habe. Ich schaffe es nicht, euch Bilder von Orten zu zeigen, die ich sehr mochte. Ich komme einfach nicht hinterher. Und das liegt nicht nur daran, dass ich in den letzten Jahren sehr viel unterwegs war. Nein, das liegt vor allem an meinen eigenen hohen Ansprüchen, wie ein Blogpost hier auf luzia pimpinella auszusehen hat. Mein persönlicher Perfektionismus in Hinsicht darauf, was er für euch, meine Leser, zu bieten haben muss, damit er in meinen Augen Stand hält… nützliche Informationen, hilfreiche Tipps, das Zauberwort Mehrwert.

Das Ende vom Lied ist Continue Reading

PHOTOGRAPHY WERBUNG

Hello Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 in Berlin

Hallo Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 von Fuji | Fujifilm Launch-Event in Berlin mit Instax – mit Tipps von Fotograf Felix Rachor | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Fujifilm Instax SQUARE SQ6 entstanden und enthält Werbung sowie Affiliate Links | This is a sponsored post in collaboration with Fujifilm Instax Germany and contains Affiliate Links

Ich kann ja von mir behaupten, bereits die „alte“ Generation Sofortbild zu sein. In meiner Kindheit in den 70ern haben sie mich schon fasziniert, diese Fotos die sich innerhalb von Minuten in den eigenen Händen entwickeln. Zwischendurch musste ein bisschen mit dem Instant-Foto gewedelt werden, dann ging es etwas schneller. Die Spannung war jedes Mal groß. Ist es etwas geworden?

Diesem Gespanntsein kann ich mich auch heute, viele Jahre später Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR PHOTOGRAPHY WERBUNG

#instaxyourlife DIY – Stylische Ordnung mit instax Fotos für alle Shoe-Addicts wie mich

Interior DIY | Schuhkartons mit Geschenkpapier bekleben und eine neue Ordnung mit Instax Fotos | luziapimpinella.com

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

„Diamonds are the girls‘ best friends“ ist ja ein Spruch den ich persönlich anzweifele. Ich mache mir nichts aus Glitzersteinchen. Schuhe sind mir allemal lieber! Entsprechend viele habe ich und mein Schuhwerk gehört auch zu den Dingen, von denen ich mich irgendwie schwer trennen kann. Auch wenn sie mal nicht mehr ganz trendy sind. Schuhmode im Wandel der Zeit ist für mich schon immer ein faszinierendes Thema gewesen. Meiner Mutter Continue Reading

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

Meine 12 von 12 im März – ein Sonntag als wäre er schon ein Montag

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Der Februar war ja leider wegen „is nich“ auch in Sachen 12 von 12 ein Komplettausfall. Aber heute habe ich es dann doch geschafft 12 Fotos des Tages zu knipsen. Zwar etwas unspektakulär, denn trotz des wunderbaren Frühlingswetters da draußen, hatten wir heute keinen Ausflug oder gar etwas besonders Schönes auf dem Plan. Dafür wartete leider hier Zuhause zu viel Pröddelkram zum abarbeiten. Macht euch also gefasst auf Sonntagsfotos, die aussehen, als wären sie an einem x-beliebigen Wochentag entstanden. Angefangen mit dem wenig üppigen Frühstück, bestehend aus Butterbrötchen und Ei! Ach ja… und Biathlon im TV.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Außerdem war es dringend Zeit, sich um in paar körperliche Renovierungen zu kümmern. Denn mein Trip in die Sonne steht ja bevor und da muss man dann auf den Fotos nicht unbedingt die grauen Haare im Ansatz sehen. Ich habe also heute ein bisschen länger im Bad gebraucht… Haare färben, Pediküre für die Strandfüße und Augenbrauenbüsche zupfen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Wegen der bevorstehenden Reise bin ich übrigens seit zwei Wochen fast hysterisch bemüht, bloß nicht krank zu werden und mir womöglich noch eine Grippe aufzusacken. Deswegen wird hier zweimal am Tag ein Vitamin-Shot nach dem Rezept von Viola von Hey Vio als Immun-Kick getrunken. Der ist mega lecker, wie ich finde, und heute musste ich nochmal schnell Nachschub machen. Danke für das tolle Rezept, Vio!

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Im Gegensatz zu mir, sind meine ersten kleinen Traubenhyazinthen am Schlappmachen, leider.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Auf mich wartete heute ein Haufen Bügelwäsche – inklusive ein paar Sommersachen, die dann im Koffer wahrscheinlich doch wieder verknüddeln, egal, wie sorgsam ich sie zum Packen aufrolle. Aber egal.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Das Fräulein musste für die kommende Politik-Arbeit üben. Ich habe mal auf ihren Lernzettel gelinst und war erfreut zu sehen, dass der Schulunterricht im Fach Politik offensichtlich sehr brandaktuelle Themen behandelt.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Unser Urban Jungle musste außerdem gewässert werden. Ja – ich missbrauche zum Pflanzengießen den Wasserkessel, der eigentlich zum Kaffee brühen in meinem Chemex da ist. Die Metallkanne hat so eine schön dünne Tülle, damit kann ich auch die ganz kleinen Kaktus-Pötte gießen, ohne gleich alles zu überschwemmen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Den Mann hatte es inzwischen in den Garten gezogen, um ein bisschen Gestrüpp weg zu schnippeln. {Nein – damit meine ich natürlich nicht diese Magnolien-Knospen, die hoffentlich bald blühen}. Der Peppermann hat ihn begleitet und war wohl ganz froh über etwas menschliche Gesellschaft da draußen. Zweimal haben wir heute Nachmittag die riesigen „Nachbarschaftskatzen“ verscheucht, die ihm in letzter Zeit so zusetzen. Und zwar so heftig, dass wir neulich sogar in die Tierklinik mussten – ihr erinnert euch vielleicht, dass ich davon erzählt habe. Seitdem hat er ständig neue Verletzungen und geht kaum noch raus. Ich kann die fremden Viecher echt nicht leiden und weiß nicht mal, wo die plötzlich herkommen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Weil dann trotz all der Malocherei doch irgendwie Sonntag ist, gab’s ein bisschen Süßkram zum Kaffee – eine dicke Portion Kaiserschmarrn mit Pflaumenkompott! Das Rezept für meinen weltbesten Kaiserschmarrn findet ihr ja hier im Blog, falls ihr jetzt euer Abendessen lieber spontan gegen eine Süßspeise tauschen wollt. ;)

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Ich habe auch endlich angefangen, meine Reise-Klamotten für Mittwoch zusammen zu suchen. Ich fliege zwar in die Sonne, aber im Flugzeug brauche ich es erst mal muckelig. Der Koffer ist trotzdem immer noch leer. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, was ich mitnehmen will. Ich liebe Reisen, aber ich hasse packen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Wegen meiner weiterhin offenen Packfragen stehen gerade auch ständig die Kleiderschrank-Türen offen. Den haarigen Höhlenbewohner freut’s.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Abendessen! Lustig ist, dass ich gerade festgestellt habe, dass wir auch am 12. Januar schon Chili gegessen haben. Heute allerdings in der etwas luxuriöseren Variante mit Tortillas, Guacamole Pico de Gallo und allem Pipapo. Jetzt aber schnell auf’s Sofa… der Tatort geht los.

Und was war bei euch heute so los? Habt noch einen schönen Abend!

P.S. Mehr 12 von 12 von anderen Bloggern gibt’s HIER gesammelt bei Frau Kännchen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

PHOTOGRAPHY WERBUNG

Drölfzigtausend Urlaubsfotos – und was nun? Meine Tipps für eine bessere Foto-Organisation

Tipps für bessere Foto-Organisation - Drölfzigtausend Urlaubsfotos! Und was nun? | luziapimpinella.com

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Dass dir nicht am Ende des Urlaubs die Kamera am Kopp festgewachsen ist, ist eigentlich ein Wunder! Ich weiß nicht, ob euch das schon mal jemand gesagt hat, aber mir schon. Ich muss einfach immer und überall die Knipse dabei haben, um Schönes und manchmal auch nicht so Schönes im Bild festzuhalten. Ich kann nicht anders.

Wahrscheinlich ist es auch nur der verzweifelte, menschliche Versuch, Momente festzuhalten, die man eigentlich nicht halten kann, weil sie in Wahrheit doch flüchtige Augenblicke sind. Vielleicht ist es ja auch die Sorge um Continue Reading

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

Meine 12 von 12 im Januar – ich bin endlich mal wieder dabei, beim „everyday life“ Foto-Projekt

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 Januar 2017 | luzia pimpinella

Moin moin allerseits. Heute gibt’s ein bisschen ganz banalen Alltag hier im Blog. Denn ich habe mir vorgenommen, 2017 mal wieder öfter beim 12 von 12 Foto-Projekt dabei zu sein. Eigentlich macht mir das nämlich immer sehr viel Spaß, einen ganz normalen „everyday life“ Tag in 12 Bildern festzuhalten. Uneigentlich vergesse ich es dann doch oft. Heute aber nicht!

Der Tag fing für mich hundemüde und gerädert an, nachdem der Peppermann gestern abend nicht reinkam und ich heute Nacht um 1:00  Uhr aufschreckte, weil er sich draußen lautstark {mega lautstark} mit der fetten Nachbarskatze beulte. Vollmond! Da er beim letzten Kampf ziemlich verletzt wurde, rannte ich also mitten in der Nacht mal eben barfuß raus, um Continue Reading

DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY WERBUNG

Eine Kamera Handschlaufe selber zu nähen ist fast so einfach, wie das Bilderknipsen – ich zeige euch im instax mini DIY, wie es geht

DIY Anleitung - Free Tutorial | Kamera Handschlaufe selber nähen | Fujifilm Instax Mini Kamera #instaxyourlife | luzia pimpinella

Dieser Blogpost enthält WERBUNG

Luzie war die erste instax-infizierte bei uns. Das Fujifilm-Motto #instaxyourlife hat sie schon viel eher als ich wortwörtlich genommen und hat ganz viele Momente mit ihren Freundinnen im Foto festgehalten. Aber ihr wisst ja mittlerweile, dass das Fräulein auch mich irgendwann mit ihrem Spaß an der Sofortbild-Fotografie angesteckt hat. Inzwischen hat ihre hellblaue instax mini 8 , die sie sich letztes Jahr zu Weihnachten gewünscht hatte, längst Gesellschaft in Form einer güldenen instax mini 70 bekommen. Die kann ein bisschen mehr, Continue Reading

BLOGGERLIFE DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY

sisterMAG loves CEWE… Fotos eines bunten, kreativen Photokina-Wochenendes

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Mein letztes Wochenende – das war bunte Luftballons, ein Meer von Blumen, kreative Fotoideen, unglaublich gutes Essen, gute Laune, Lachen und tolle Gespräche… und eine wundervolle Community von Bloggern und Kreativen um mich herum. Ich bin immer noch ein bisschen geflasht, was für eine schöne Zeit wir gemeinsam hatten.

Thea und Toni vom sisterMAG hatten, zusammen mit unserem gemeinsamen Partner CEWE zu einem Blogger-Event anlässlich der Photokina eingeladen und ich gebe zu, ich hatte eine gewisse vorfreudige Erwartung. Wer schon einmal auf einem Event war, dass von den beiden sweeten Schwestern organisiert wurde, der weiß, wieviel Liebe zum Detail da im Spiel ist. Zu jedem winzigen Detail, muss man sagen. Und so war es auch am Samstag und Sonntag, als wir uns unter dem Motto „sisterMAG loves CEWE“ in Köln zusammen fanden. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, mit einem kleinen DIY-Workshop rund ums Foto ein Teil dieser Veranstaltung zu sein. Als ich dann ein paar Tage zuvor noch hörte, dass ich mir meinen Workspace mit der zauberhaften und megawitzigen Brittany von The House that Lars built teilen würde, dachte ich, ich flipp aus! Die Aussicht auf Spaß war groß {wer schon mal Brittanys Instagram Stories oder Snaps verfolgt hat, weiß, was ich meine}… und den hatten wir dann auch!

Vor lauter Spaß {und ein klitzekleines bisschen Arbeit, die eben auch sehr viel Spaß war} hatte ich keine Zeit, viele Fotos von diesem grandiosen Wochenende zu machen, aber glücklicherweise war auch die extrem süße Fotografin Anny alias ANNY CK die ganze Zeit mit dabei, so dass ich euch heute doch eine Menge großartiger Bilder der zwei Tage zeigen kann.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

workspace mit Überblick – Brittanys und mein DIY-Workshop Plätzchen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Kaum ein Mädel, das an diesem Samstag das sonnendurchflutete Studiolichtstrasse {Nomen est Omen} betrat, ohne erst einmal vor Verzückung aufzuquieken. Ich war da natürlich keine Ausnahme angesichts der pastelligen Ballon-Flut, die sich von der Treppe des Studios ergoß, den frischen Blumen, die kübelweise herum standen und den liebevollen Deko-Details überall. Ich habe keine Ahnung, wie das alles auf die Männer in unserer internationalen Blogger-Runde so wirkte, aber das war ein echter Mädchentraum.

Die Blogger… die Runde war eben auch mindestens so bunt, wie die Location. Das war wirklich erfrischend anders! Und weil die Gruppe so spannend war, möchte ich an dieser Stelle gern noch einmal alle aufzählen, die dabei waren und die meinen DIY-Workshop und die beiden Tage mit Leben gefüllt haben. Ich bin sicher, ihr kennt nicht alle Blogs und entdeckt ganz neue dabei…

Danke an: Liz von You & I heart DIY, Linda von Linda loves, Maren von Minza will Sommer, Caroline von Madmoisell, Christin von Pfefferminzgrün, Emilia von Emilia und die Detektive, Mareike Sophie von Sparkle & Sand, Hannes & Farina von Mister and Misses Do, Meli von Fräulein Lampe, Claudi von Frau Liebstes, Vanessa von Frollein Pfau, Julia von mammilade, Sophia von Sophiagaleria, Marloes von Marloeshi, Keri-Anne von Gingerlillytea, Karen von Travel Mad Mum, Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, Elodie von Madame Love, Selmin von Tweed & Greet, Sabrina von So.Leben.Wir, Julianna von Decouvrirdesign, Patricia & Stefan von The Kaisers und Barbara von Scrap Impulse.

Blogger aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich aus ganz unterschiedlichen Nischen … und sogar eine extra eigeflogen aus Utah, USA. Das nenne ich mal einen Kessel Buntes.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Das Programm für die beiden #sisterMAGlovesCEWE Tage – pickepackevoll mit tollen Sachen!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Christin von Pefferminzgrün, Maren von Minza will Sommer & Selmin von Tweed & Greet.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhaften Schwestern Thea & Toni vom sisterMAG

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany von The House that Lars built bei ihrem Vortrag „How I became a blogger“. Auch ihre Erfolgsstory hat irgndwann einmal angefangen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

In der Mitte die bezaubernde Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, die ich vielleicht sogar dazu gebracht habe, ihr Nähmaschine endlich mal auszuprobieren. Dahinter Julianna von Decouvrirdesign und Karen von Travel Mad Mum.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nach dem ersten OH! und AH! und herzlicher Begrüßung durch die Sisters eröffnete Brittany den Workshop-Tag mit ihrem Vortrag „How I became a blogger and where does the inspiration come from“. Wir hatten schon vorher beim Vorbereiten unseres gemeinsamen Arbeitsplatzes die Gelegenheit, ein bischen aus dem Nähkästchen zu plaudern und stellten {für mich wenig überraschend} fest, dass zwischen den Arbeitsbedingungen und der Anerkennung deutscher und amerikanischer Blogger leider immer noch Welten liegen. Ein super spannendes Thema {wenngleich für die Deutschen auch immer ein bisschen frustrierend}… wir hätten stundenlang darüber quatschen können. Bleibt weiterhin zu hoffen, dass die deutschen Blogger irgendwann auch die Wertschätzug erfahren, die Blogger in den Vereinigten Staaten schon lange haben. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)

Nach einem Mittagspäuschen mit leckeren Häppchen von Kunz Mahl {übrigens dem besten Catering, das ich je erleben durfte}, starteten wir durch und in die Workshops. Weil wir so Viele waren, erfolgten die drei Workshops in verteilten Grüppchen… eine Fototour durch Köln mit mysnaptrip.de, ein Still Life Syling & Photography Workshop mit Anastasia Benko von Stilzitat & dem Fotografen Chris Santos und eben die DIY-Stunde mit Brittany und mir.

sisterMAG loves CEWE und wir auch – los geht’s mit den happy DIY-Workshops mit Brittany & Nic

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ich bastelte mit allen Teilnehmern Fotoboxen mit einem Leporello für wunderschöne CEWE Retroprints, die ich euch ja auch schon mal in diesem Foto-DIY hier im Blog vorgestellt habe. Oder praktische Foto-Aufhänger mit Holzperlen und Metallclip. Brittany, die Queen of Paper Flowers, zauberte mit Allen bunte Papierblumen aus Krepppapier… eine Dekoration für unzählige Anlässe – auch für eine Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany & Farina „Misses Do“ beim Papierblumen-Falten.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sara-Jayne mit ihrer fertigen Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Eine Fotowand voller Inspiration!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nebenbei hatten wir die Gelegenheit, übers Bloggen zu plaudern und uns auszutauschen. Es ist immer spannend, andere Perspektiven und Geschichten zu hören. Denn es gibt einfach nicht den Blogger – jeder hat seine eigene Story! Wir sind alle individuell, haben einen ganz eigenen Stil und kein Werdegang gleich dem anderen. Da gibt es einfach eine Menge zu erzählen. So viel, dass Manche kaum zum Basteln kamen und mir am Ende des Tages die Stimme krächzen würde. ;)

Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia Benko & Chris Santos

Währen wir oben auf der Do it Yourselff-Galerie saßen, lief unter uns der Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia und Chris, bei dem ich wirklich sooooo gern dabei gewesen wäre. Auch wenn mir Claudi von Frau Liebstes im Laufe des Tages bescheinigte, mein Foto-Styling würde immer so gelungen aussehen, ist das doch ein Thema, mit dem ich mich gar nicht leicht tue. Es strengt mich unglaublich an, Dinge ungezwungen und stimmig zu arrangieren. Echt jetzt. Deshalb hätte ich selbst gern die Gelegenheit genutzt, ein paar Tipps und Tricks von den Profis zu erlernen und vielleicht auch ein bisschen Leichtigkeit. Aber ich hatte ja auch zu tun… also beobachtete ich das Ganze ab und zu von oben. Allein die ganzen Blumen in Kombination mit den Foto-Props, die Anastasia angeschleppt hatte {und die ich am liebsten geklaut hätte}, waren ein echter Augenschmaus!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Julia vin mammilade lauscht gespannt… und Barbara von Scrap Impulse macht Bloggerdings.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhafte Elodie von Madame Love.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Karen von Travel Mad Mum inmitten der wunderbarsten Foto-Props. Die Qual der Wahl.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Two whirlwinds – Chris Santos & Anastasia Benko.

Die beiden sind solche Wansinns-Energiebündel. Es war mir eine echte Freude, Chris {der übrigens früher Tänzer war und uns zwischendurch immer mal wieder mit ein paar leichtfüßigen Tanzschritten erfreute} kennenzulernen und Anastasia endlich einmal im echten Leben zu treffen. Ich beide habe ich mich sehr verknallt. Was für ein Charisma!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein paar wundervolle Beispiele für kunstvoll gestaltete CEWE Fotobücher.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die Männer von der CEWE Fotowelt in unserer Runde – Patrick Rembe & Nils Wellert.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Verliebt war ich übrigens auch in die üppigen Blumen-Bouquets des Tages, die Hürriyet von Botanic Art am laufenden Band zauberte. Bei Blumen geht es mir wie bei den Stills – ich bewundere alle, die mit leichter Hand ganz ungezwungen wunderschöne Harmonie kreieren. Das kann ich nämlich irgendwie nicht wirklich gut. Und die Blumen! Da waren so fransige Gerbera, die ich sensationell fand. Dabei mag ich gerbera eigentlich gar nicht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sabrina von So.Lebe.Wir beim Foto-Styling.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Keri-Anne von Gingerlillytea.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Hier ist übrigens die Fotobox, die ich an diesem Tag selbstgemacht habe… eine Holzbox, dekoriert mit buntem Papier, Foto und Papierblümchen {mein Versuch einer Papier-Crysantheme}, darin ein rosa Leporello mit blumigen Retroprints zum Herausziehen. Eine schöne Geschenkidee – auch wenn man eine mit Liebe gemachte Verpackung für ein Gutschein- oder Geldgeschenk braucht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein Tag, der wirklich alle Sinne gefüllt hatte, ging ganz langsam mit einem gemütlichen Abend an einer langen Tafel mit 1000 Blumen, bunten Kerzen und gutem Essen von Kunz Mahl zu Ende. Es war schwer sich zu trennen, aber irgendwann zog und dann doch selig, aber auch müde zurück in unser Hotel. Schließlich hatten wir am Sonntag noch einen Messetag und die Heimreise vor uns.

Wir wohnten übrigens im Hopper Hotel St. Josef in der Kölner Südstadt, in einem ehemaligen, denkmalgeschützen Stiftsgebäude. Eine tolle Location und ein absoluter Hotel-Tipp für Köln. Hier würde ich jederzeit wieder einchecken.

Unser sisterMAG loves CEWE Sonntag – ein Messerundgang auf der Photokina

Kein Photokina-Event ist natürlich komplett ohne eine Messebesuch. Also trafen wir uns am Sonntagmorgen vor der Kölnmesse, um gemeinsam den gigantischen CEWE Fotowelt Stand zu besuchen und später mit Chris, unserem Foto-Profi, die Messe-Hightlights zu entdecken.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Eine sehr homestylische Interior-Dekoration auf den CEWE Stand. Danach glaube ich, ich brauche mehr Gelb in meinem Leben!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Wenn man ein Unternehmen ist, dass enorme Mengen an Papier verbraucht, hat man auch eine Pflicht der Umwelt gegenüber. CEWE setzt sich für eine klimaneutrale Produktion ein.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Mein Liebling unter den neuen Produkten: Fine Art Matt Prints auf hochwertigem Papier mit einer wunderbaren Haptik.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Thea passte 1A ins Interieur! ;)

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Nach einer ausgiebigen Tour über den wirklich großen CEWE Stand, machte sich unser Messe-Guide Chris Santos für eine Runde zu seinen Fotografie Highlights der Photokina fertig. Wir wurden mit Headsets ausgestattet {anonsten hätte man keine Chance gehabt, in einer so großen Gruppe auch nur ein Wort zu verstehen} und er machte natürlich über sein Mikro in einer Tour Faxen! ;)

Wir besuchten die Klassiker Leica, Nikon, Canon, Olympus, Hasselblad {so genial – so unerschwinglich} und Chris spekulierte über die Zukunft der Fotografie… die ist spiegellos, fliegt mit Dronen, kann 360° und vieles mehr. Ich gestehe, die unendlichen Möglichkeiten in der Fotowelt überfordern mich manchmal auch ein bisschen. Für mich bleibt auch nach dem Messebesuch die Frage: Was passt zu mir? Womit möchte ich gern arbeiten? Kann ich mir das überhaupt leisten? So hatte ich jetzt seit einer Weile mit der Anschaffung einer Systemkamera geliebäugelt. Auch, um einfach mal ein bisschen weniger herumschleppen zu müssen. Aber nach der ganzen Informationsflut war ich eher noch mehr verunsichert und entschloss mich gleich am Montag, lieber meine eigentlich geliebte Nikon mit einem schnieken neuen Objektiv auszustocken. So kann’s auch gehen… bye bye for now, Systemkamera!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Aber eine Entdeckung habe ich dann doch gemacht. Auf meine Geburtstag- und Weihnachtswunschliste wandert umgehend das Osmo Mobile Smartphone Kamera Dingsbums. Wenn ihr euch auf dieser Seite das Demo-Video anschaut, versteht ich vielleicht, wieso ich mich in dieses Gadget schockverliebt habe. Ist das mega!!!

So mega, wie das ganze Wochenende voller Inspiration! Es war mir eine Freude, ein kleines bisschen dazu beigetragen zu haben. Danke an alle, ab die Sisters und ihrem Team, an Cewe und auch an diese tolle Blogger-Community! Denn jede/r Einzelne hat dazu beigetragen, dass wir eine wirklich großartige Zeit hatten.

Argh… und Asche auf mein Haupt, dass ich es fast vergessen hätte, mich bei Sarah zu bedanken, Sarah Asche,die der kreative Kopf bei CEWE dafür war! Denn ohne sie hätte es dieses Event-Wochenende gar nicht gegeben. Und das Schicksal war so grausam, sie krank nach Hause zu schicken, so dass sie selbst gar nicht dabei sein konnte, um zu erleben, wie großartig „ihr“ Blogger-Wochenende war. Danke, Sarah! 💗

luziapimpinella_Gruss_MachtsHuebsch_250px

luziapimpinella_Blog_Trenner

Photo-Credit: AnnyCK für sisterMAG {gilt für die meisten, wenn gleich nicht alle Fotos in diesem Posting} Danke Anny, für die tollen Bilder und die netten Gespräche!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

PHOTOGRAPHY TRAVEL WERBUNG

Unsere Safari in Tansania – endlich verewigt in einem Fotobuch

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Alle Leute schaffen das, nur ich nicht! Es kam mir lange so vor, als würde die ganze Welt um mich herum es schaffen, mindestens ein Fotobuch pro Jahr selbst zu gestalten. Nur ich nicht! Bei mir dümpelte der Wunsch nach einem Buch mit unseren Urlaubsfotos seit Ewigkeiten auf der To Do Liste herum und nie habe ich mich wirklich mal dran gesetzt.

Material für unzählige Fotobücher hätte ich ja da, aber vielleicht ist das auch der Grund, warum ich so unfassbar lange für mein erstes gebraucht habe. Wo anfangen bei dem Berg an Bildern auf meinen Festplatten? Ich neige ja zur, wie ich sie nenne, Karnickel-Paralyse. Wenn Aufgaben und eigene Ansprüche riesig vorkommen, sitze ich oft mal wie ein paralysiertes Kaninchen davor und kann gar nichts. Selbst wenn ich Projekte dann endlich angreife, verzettele ich mich gern in meinem eigenen Perfektionismus. Aus Perfektion wird dann Prokrastination und ich bin mein eigener Bremsklotz. Eine lästige Eigenschaft, wie ich übrigens finde…

Nun ja… aber angesichts der Tatsache, dass ich schon seit gut einem Jahr als *Gastautorin für das Cewe-Magazin schreibe und dort meine Fotobegeisterung und Fototipps in der *Kolumne „Momentchenmal!“mit den Lesern/Leserinnen teile, wurde dieser Zustand natürlich langsam peinlich. Schließlich ist das bekannteste Produkt von Cewe das Fotobuch. Das war dann irgendwann auch der Tritt in den Hintern, den ich wohl brauchte, um mich endlich mal an ein eigenes, persönliches Urlaubsfotobuch zu setzen. Und wieder einmal zeigt sich – unter Druck funktioniere ich manchmal am besten. ;)

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Mein erstes Fotobuch – unsere Safari in Tansania auf Papier verewigt, endlich.

Verewigt wurde unsere Safari in Tansania von vor zwei Jahren. Nicht zuletzt, weil unsere ersten Erfahrungen mit Afrika immer noch nachhallen und sich wirklich in unsere Herzen eingebrannt haben. Wilde Tiere aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, war ein echtes Geschenk und unsere ersten Tierbegegnungen werden wir wohl nie vergessen. Für mich selbst ging damit ein ganz großer Kindheitstraum in Erfüllung. Seit ich in den 70ern, zusammen mit meinem geliebten Opa {einem echten Tier-Fan}, alle Sendungen von Bernhard Grzimek im TV geschaut hatte, wollte ich die Serengeti sehen. Als ich dann endlich dort war, musste ich mehr als einmal heulen, weil ich so vollkommen überwältigt war. Ich wünschte, ich hätte meinem Großvater noch davon erzählen können und ihm meine Fotos zeigen können. Aber ich bin sicher er war dort bei mir. Wenn ich durch die unendlich Weite der Serengeti blickte, fühlte ich mich ihm oft ganz nah, obwohl er selbst nie dort gewesen war.

Noch ein Grund, ein Fotobuch von unserer Reise nach Tansania zu haben. Denn das kann man eben auch mal der Familie und Freunden zeigen, ohne dass man daraus eine „Dia-Show“ machen muss, die meist allen auf den Keks geht, außer den Protagonisten selbst.

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Das Sichten und Aussortieren der vielen, vielen Bilder, die ich so unterwegs schieße, war ja meistens schon so ein „Oh No!“ Moment, wenn ich auch nur darüber nachdachte, mich an die Arbeit zu machen. Bei meinen Afrika-Bildern hatte ich nun wenigstens den Vorteil, dass ich die Tausende von Fotos im Archiv schon konsequent aussortiert hatte. Auch die Bildbearbeitung hatte ich schon erledigt, weil ich unsere Safari bereits komplett verbloggt hatte. Da muss man sich tatsächlich auch nichts vormachen… es ist kein Wunder, wenn man vor einem Fotobuch erst einmal zurück zuckt, denn das ist nun mal ein Haufen Fleißarbeit, die sehr viel Zeit kostet.

Was ich da bei den Afrika-Fotos an Zeit gespart habe, konnte ich aber problemlos an anderer Stelle verplempern, kann ich euch sagen. Ich hatte ja nicht vor, dass Buch mit viel Text zu füllen, aber trotzdem habe ich mich stundenlang mit der Auswahl der zur Destination passenden Schriftarten aufgehalten. Das ist so typisch für mich, dass ich für so eine Entscheidung ewig brauche. Jedes Detail sollte dann bitteschön passen und da kam natürlich gleich wieder die Perfektionistin in mir durch.

Dafür fiel mir die Entscheidung für ein Buch-Format und die Papierqualität sehr leicht. Und auch das Layout stand sehr schnell fest. Für mich war klar… großes Panorama-Format und lieber weniger Fotos pro Seite, oft sogar nur eins. Das war einfach ein Muss für mich, angesichts der atemberaubenden Landschafts- und Tieraufnahmen. Solche Fotos brauchen Raum, um zu wirken. Wenn man sie zu klein druckt, verlieren sie ihren Zauber. Außerdem liebe ich matte Qualitäten. Ich finde, matte Oberflächen geben Büchern eine wundervolle Haptik und gleichzeitig einen hochwertigen, edlen Look. Das mag ich auch bei Fotoabzügen lieber. Ich finde, hochglänzend wirkt immer ein bisschen „billiger“… nichts für ungut, natürlich ist das totale Geschmackssache.

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Los gings! Obwohl es ja quasi zu meinem täglich Brot als Bloggerin gehört, mit Bildern und Bildbearbeitungsprogrammen zu arbeiten, hatte ich trotzdem erst einmal ganz schön Respekt vor der Software zum Gestalten des Fotobuchs. Ich bin ja auch so ein schreckliches Gewohnheitstier und es gehört nicht wirklich zu meinem Lieblingsbeschäftigungen, mich in in neue Technik einzufrickeln. Mein innerer Schweinehund drück sich gern vor sowas. Aber wenn ich dann erst einmal dran sitze, beiße ich mich auch fest und beim Fotobuch-Editor von Cewe war es auch wirklich nicht schwierig.

So sehr ich mich gegen diese Fleißarbeit angesehnt hatte, so sehr machte es mir dann doch Spaß die Seiten unseres Tansania-Buches mit Leben zufüllen. Mal abgesehen von den wunderbaren Erinnerungen und Gefühlen, die dabei wieder hoch kamen. Das Fotobuch wurde immer dicker und am Ende kam ich auf über hundert Seiten mit recht großformatigen Safari-Bildern.

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

 

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Ganz ehrlich, als ich dann „abschicken“ und „bestellen“ anklickte, hatte ich richtig Herzklopfen. In diesem Ding steckte ja auch ordentlich Herzblut und ein ganz kostbares Stück unseres Lebens. Und als es dann endlich fertig gedruckt ankam, war ich dann so albern nervös, dass ich erst einmal nur ausgepackt, auf den Couchtisch gelegt und stundenlang von außen angesehen habe. Ich dachte die ganze Zeit: „Was ist, wenn du es vergrützt hast?“ Was ist, wenn es nicht so schön ist, wie es auf dem Bildschirm aussah?“. Aber dann hatte ich eine Wollsocke im Hals und auch ein bisschen Pipi in den Augen, als ich mich endlich traute. So wunderbar war es geworden!

Und ein bisschen stolz war ich natürlich auch, dass ich es endlich geschafft hatte, meinen inneren Schweinehund zu überwinden. Für das nächste Fotobuch werde ich hoffentlich nicht wieder Jahre brauchen. Auch wenn es natürlich Fleißarbeit bleibt und viel Zeit kostet. Ein Buch mit eigenen Fotos in der Hand zu haben, ist die Zeit dann doch wert. Ich hoffe, das wird jetzt Anfang einer wunderbaren Reisebuch-Sammlung. Material hätte ich ja genug. ;)

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Die Reaktion von Luzie und Stephan auf unser Tansania-Buch war dann auch  nicht weniger gefühlsduselig. Darin zu blättern hat immer noch etwas Surreales für uns. Manchmal können wir immer noch nicht glauben, dass wir wirklich da waren und all diese Tiere in der freien Natur gesehen haben. Und alle anderen, die das Fotobuch durchblättern, bekommen zumindest einen vagen Eindruck, wie wunderbar es dort ist.

Für laute Lacher bei allen sorgt übrigens immer und jedes Mal wieder das Foto einer Grünmeerkatze in sehr prominenter Pose in Großformat. Das Äffchen war uns bei einem Picknick am Tarangire-Fluss begegnet und man nennt es auch „blue balls monkey“. Ihr seht das Foto auch hier in meinem Posting über unseren ersten Safari-Tag im Tarangire Nationalpark… dann wisst ihr auch Bescheid, woher der Name kommt. ;)

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Travel Fotografie | Ein Afrika Fotobuch selbst gestalten - unsere Tansanina Safari als Buch | luzia pimpinella

Ich habe ja ein bisschen mein Herz an Afrika verloren und kann es eigentlich kaum erwarten, bis wir noch einmal so eine Reise machen. .. auch wenn das „wann“ noch in den Sternen steht. Solange begnüge ich mich eben mit den wilden Tieren bei und zu Hause.

Und falls es unter euch auch noch Prokrastinierer/innen wie mich gibt, die schon längst mal ein Fotobuch selbst gestalten wollten, aber es bisher noch immer nicht geschafft haben, dachte ich, ich schreibe mal meine persönlichen Tipps nach diesem ersten Mal auf. Vielleicht hilft es ja dem/der einen oder anderen weiter, um sich auch endlich einmal daran zu wagen.

Meine 10 persönlichen Tipps für das vielleicht erste Fotobuch eures Lebens, für meins auf jeden Fall

1. Die Menge an Urlaubsfotos, die ihr von einer Reise mitbringt, solltet ihr am besten direkt nach der Rückkehr aussortieren und sinnvoll in ein individuelles Dateiordner-System ablegen. Denn man muss wirklich nicht jedes Foto aufheben. Schon gar nicht x multiple Aufnahmen von ein und der selben Szene. Besser man löscht überzählige, doppelte und unschöne Fotos gleich, bevor schon an dieser Stelle die böse Prokrastination einsetzt. Das reduziert auch die Datenmenge und entlastet eure Speichermedien.

2. Beim Aussortieren solltet ihr Fotos, die das Potential haben, später Teil eines tollen Fotobuchs zu werden, direkt in einen einen oder {wenn es sehr viele Fotos sind} mehrere Ordner kopieren. Das erleichtert die spätere Auswahl ungemein und spart enorm Zeit, wenn’s losgehen soll.

3. Ich editiere ja alle meine Fotos, um meinen Bildern einen einheitlichen Look zu verpassen. Und für die Erstellung eines Fotobuchs solltet ihr das auch auf jeden Fall tun. Oft reicht es schon, ein bisschen an der Helligkeit und dem Kontrast zu „schrauben“, um die Fotos sichtbar zu verbessern. Ihr braucht dazu auch nicht unbedingt ein teuer gekauftes Bildbearbeitungsprogramm! Es gibt tolle Open Source Programme zum Download, wie z.B. PhotoScape… oder auch Online-Programme, wie z.B. PicMonkey. Beide benutze ich auch sehr gern.

4. Wenn ihr eure Bilder für ein Fotobuch editiert habt, ist allerdings folgendes zu beachten: Denkt unbedingt daran, die automatische Bildoptimierung in den Einstellungen der Fotobuch-Software auszuschalten, denn die ist meist in den Grundeinstellungen erst einmal angeklickt. Doppelt gemoppelte Bildbearbeitung ergibt jedoch leider meist kein schönes Druckergebnis. Also nicht vergessen, das Häkchen an dieser Stelle raus zu nehmen.

5. Wenn es an die Gestaltung des Fotobuchs geht, muss man manchmal den eigenen Perfektionismus überwinden und einfach mal machen und anfangen! Okay, das sagt jawohl gerade die Richtige. Aber Einsicht ist ja bekanntermaßen der erste Schritt zur Besserung. ;)

6. Für mich muss das Format eines Fotobuches unbedingt zur Art der Fotos passen. Habt ihr überwiegend Panorama-Fotosgeschossen, dann solltet ihr auch ein Buch im Panorama-Format auswählen. So können die Bilder ihre Wirkung optimal entfalten. Das gleiche gilt natürlich auch für andere Formate… und ein Fotobuch mit Instagram-Schnappschüssen finde ich dann eben auch in einem quadratischen Format am schönsten.

7. Ich weiß natürlich, dass die Papierqualität eines Fotobuchs reine Geschmackssache ist, aber ich liebe matte Oberflächen, sowohl als Cover als auch für die Seiten im Inneren. Denn die haben eine hochwertige Haptik und einen gediegenen Look.

8. Große Emotionen – große Fotos! Ich würde auf jeden Fall immer den Rat geben, den Fotos möglichst viel Raum zu geben. Manche Bilder brauchen sogar eine ganze Seite für sich allein. Klein geschrumpfte Fotos brauchen zwar weniger Platz, aber verlieren auch sehr ihre Wirkung. Was uns gleich zum nächsten Punkt bringt…

9. Weniger ist mehr! Natürlich ist auch das Geschmackssache, aber ich bevorzuge klare Strukturen, schlichte Hintergründe und eine sehr begrenzte Anzahl von Fotos pro Fotobuch-Doppelseite. Das bringt „Ruhe“ ins Design und sieht edel aus. Lieber spendiere ich dem Buch lieber ein paar Seiten mehr, anstatt möglichst viele Fotos ins Layout zu pressen. Das sieht nämlich schnell voll gerummelt aus.

10. Der Punkt, an dem ich mich auch stundenlang aufhalten kann… Ich finde es perfekt , wenn die verwendeten Schriftarten zum Thema des Fotobuches passen. Das macht ein Design für mich erst rund und ist das Tüpfelchen auf dem i! Eine riesige Auswahl an schönen kostenlosen Schriften findet ihr z.B. bei 1001 Free Fonts oder Font Squirrel.

Aber am Ende bin ich dann immer noch eine Fotobuch-Anfängerin. Bestimmt haben viele von euch schon viel mehr Erfahrung als ich!? Tipps von euch nehme ich ebenfalls sehr gern entgegen… ;)

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

P.S. Ich mache mich übrigens morgen früh auf den Weg zur Photokina nach Köln und springe dort am Wochenende auf diversen Cewe-Veranstaltungen herum. Unter anderen gebe ich, zusammen mit den Mädels vom Sister Mag, Kreativ-Workshops rund um das Thema Foto. Vielleicht laufen wir uns dort ja zufällig über den Weg? Ich würde mich freuen.

Info | Dieses Posting in Kooperation mit meinen Partnern von CEWE Fotobuch und ursprünglich für meine Foto-Kolumne „Momentchenmal!“ im CEWE Online Magazin* entstanden. Aber ich wollte euch mein Tansania-Fotobuch auch hier im Blog nicht vorenthalten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

PHOTOGRAPHY TRAVEL WERBUNG

#instaxyourlife Giveaway- gewinnt einen handgemachten St. Ives Travel Guide oder eine Instax Mini 70 Kamera!

DIY- Handlettering St. Ives Travel Guide & Fuji Instax Mini 70 Giveaway #instaxyourlife | luziapimpinella.com

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

{Dieses Posting ist in Kooperation mit *Fujifilm Instax entstanden und enthält Werbung und viel Sofortbild-Inspiration für die nächste Reise… und wer weiß, vielleicht gewinnt ihr ja eine coole instax mini 70 Kamera für einen eigenen Travel Guide!?}

Eigentlich hat mich das Fräulein mit ihrer ihrer Begeisterung für die Instax Mini Sofortbild-Kameras angefixt. Letztes Jahr zu Weihnachten stand ein **babyblaues Instax Mini 8 Modell auf der Liste und natürlich haben wir ihr den Wunsch gern erfüllt. Seitdem schleppt sie ihr Kamera-Schätzchen überall mit hin und hat zusammen mit ihren Freundinnen Spaß hoch zehn mit dem Ding! Deswegen rannte Vivi von Piepmatz, nicht nur bei mir sperrangelweit offene Türen ein, als sie mich fragte, ob ich nicht Lust auf eine Kollaboration mit *Fujifilm Instax hätte. Was für eine Frage! Nicht nur ich hatte, Continue Reading

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

Die Hochzeit meines kleinen Bruders & 10 Fotobox-Shots, die beweisen, warum ich meine Sippe liebe!

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comIrgendwie bin ich immer noch leer gequasselt und leer gegackert vom Wochenende. Mein kleiner Bruder hat geheiratet! Nun, wenn eine durchgeknallte Familie auf eine andere durchgeknallte Familie trifft, dann ist das eindeutig ein Garant für Spaß – wir hatten auf jeden Fall eine Menge davon. Wir drei Schwestern hatten ein Geschenk der etwas anderen Art für unseren Bruder und seine frisch Angetraute… eine Fotobox. Hier sehr ihr ihn inmitten aller Frauen der Familie: unsere Mom, unsere kleine kleine Schwester, unsere Omimi, unsere große kleine Schwester, unser Fräulein Luzie… naja, und die links kennt ihr ja. ;)

Ich dachte, anstatt viel zu schreiben, meinen kleinen Bruder André und deine Braut Nadine zu lobhudeln und lange über das Fest und die Familie zu räsonieren, zeige ich euch heute lieber ein paar Fotobox-Schnappschüsse. Dann wisst ihr nämlich auch, warum ich meine Sippe so liebe.

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comDie Braut Nadine und zwei Freundinnen – sie macht auch ohne Fotobox gern mal so’n Gesicht.

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comMeine Mom und meine kleine kleine Schwester Lara – best Schwiemu, was sonst?

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comDiese Bekloppten kennt ihr ja bereits.

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comOmimi ist die Beste! 

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comMeine große kleine Schwester Lena & mein verrückter Schwager.

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comLara, vorgetäuschte Alektorophobikerin und Fängerin des Brautstraußes, sowie Nils… hoffentlich Schwager in spe! Der ist bereits „family-approved“!

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comLenas Babybauch… wir vermuten ja ein Mädchen darin, aber nix genaues weiß man nicht. Carl weiß es, aber verrät auch nichts… verdammt.

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comVerrückte Hühner!

Familienleben | Hochzeits-Schnappschüsse aus der Fotobox | luziapimpinella.comWir eben. ;)

Ich wünsche, so ein Ding hätte es 2000 bei unserer Hochzeit schon gegeben… die Schnappschüsse sind unbezahlbar. Und so eine bekloppte Familie auch.

Ich wünsche euch eine lustige Woche!

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

fast 12 von 12 im Juni | mein Tag in Bildern

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comSeit Mitte letzter Woche scheint der Technik-Gott mir zu zürnen. Erst fing der Geschirrspüler an zu zicken und ich spülen zur Zeit wieder ganz altmodisch mit der Hand. Wie früher. Leider finde ich es auch immer noch so lästig wie früher und schaffe es nicht, in der Tätigkeit etwas Meditatives zu sehen. Es ist lediglich etwas, das mir Lebenszeit raubt und meine Hände schrumpelig macht.

Schlimmer geht ja bekanntlich immer, deswegen fiel dann am Donnerstag Abend auch noch unser Festnetz-Internet aus. Vermutlich ist es meine Schuld. Ich hätte mich nach der defekten Spülmaschine nicht fragen sollen, was wohl als nächstes kaputt geht. Denn es ist ja ein ungeschriebenes Naturgesetz Technikgesetz, dass im Haushalt immer zwei Dinge zeitgleich himmeln. Seitdem ist das Problem leider immer noch nicht gelöst und ich habe mir mit einem Hotspot über mein Handy selbst ausgeholfen, wenn ich etwas online am PC arbeiten musste. Dabei hatte ich mir gerade für dieses Wochenende besonders viel Blogvorbereitung für den Sommerurlaub vorgenommen, weil ich fast die ganze Zeit allein und ohne Familie war. Als dann aber gestern morgen auch noch großflächig und deutschlandweit das Mobilfunknetz ausgefallen war, dachte ich endgültig, das Universum will entweder verklappsen oder aber für meinen Medienkonsum bestrafen.

So grenzt es eigentlich an ein Wunder, dass ich es heute geschafft habe, bei 12 von 12 dabei zu sein und das ganze auch noch online zu stellen. Ich durfte freundlicherweise das WLAN unserer Nachbarn anzapfen. ;)

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comIch mag das heute Kalenderbltt aus meinem FLOW Kalender {ein liebes Weihnachtsgeschenk von Jeanny, bei der heute schon vor Fußballspielbeginn das Runde ins Eckige musste}. Also, keine Ahnung ob es für mich heute ganz viele Likes auf Instagram gibt, aber dafür bekomme ich tatsächlich Sukkulenten-Babies. Yay! Sehr ihr die kleinen Knubbelchen, die da gesprossen sind? Gut einen Monat ist es her, dass ich die Sukkulenten-Ableger-Zucht begonnen habe.Und es klappt. Ist das nicht toll?

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comEigentlich bin ich ja nicht so die Süße, aber um meine selbstgemachte Rhabarber-Konfitüre mit Orange und Vanille geht dieser Tage nichts vorbei. Vielleicht auch, weil sie überhaupt nicht süß, sondern irre fruchtig ist.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comFür das Fräulein ist der Internetausfall eigentlich gar nicht mal so schlecht. Erstaunlich, was man alles so schafft, wenn man nicht ständig abgelenkt ist. So ist ihr Zimmer heute picobello aufgeräumt und vom Staub befreit. Und viel mehr Zeit zum Lesen und für andere Freizeitaktivitäten war plötzlich auch. {Der COUCH Magazin Titel auf dem Foto lautet übrigens „Urlaub ist überall“. Merke ich noch nichts von… ich wünschte er wäre schon hier. Haha.}

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comFür die Katzenbohne ist ja irgendwie immer Sonntag. Ich hatte nicht wirklich Zeit zum faul sein, auch wenn es auf den heutigen Fotos nicht so aussieht. Schließlich steht diese Woche die Hochzeit meines Bruders und seiner Braut an. Was ich gewerkelt habe, kann ich euch natürlich leider nicht zeigen… Geheimnis! Vorerst.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comHeute nachmittag gab es dann schnelles, selbstgemachtes Bananen-Eis! Ich hatte vor ein paar Tagen mehrere reife Bananen geschält und in Stückchen eingefroren. Die wurden nun mit ein bisschen Kokosmilch im Mixer innerhalb von ein paar Sekunden zu einem leckeren Bananen-Kokos-Eis. Eigentlich wäre es mit diesen zwei Zutaten schon süß genug gewesen {je nach dem Reifegrad der eingefrorenen Bananen natürlich}. Aber vergnügungssüchtig wie wir sind, haben wir noch etwas Bourbon-Vanillezucker dazu gegeben. Himmlisch, sage ich euch!

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comDer Gürtel für das zauberhafte Sommerkleid, das das Fräulein auf der Feier Nr. 1 anziehen will, musste noch gekürzt und neu gelocht werden… Wespentaille olé!

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comDas Sonntagsabendessen wurde heute von Luzie höchst persönlich und ganz allein gekocht. Was ein Luxus! Das Abwaschen leider nicht inklusive.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comHähnchencurry mit Mangosambal nach diesem Rezept. Mega Lecker! Ich finde das Tochterkind kann jetzt öfter mal die kulinarische Versorgung übernehmen.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comHeute Abend hat unser Nationalmannschaft das erste EM-Spiel! Wir sind ganz kurzfristig bei Freunden eingeladen. Dem aufmerksamen Fotozähler ist jetzt aufgefallen, dass das hier und heute nur 10 Fotos sind. Ja, so ist es an einem Tag, an dem die deutsche Elf spielt und man schnell los muss… zum Fußi gucken. Da muss man eben mal Prioritäten setzen.;)

Habt noch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Wochenstart. Hoffentlich als Gewinner.

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

P.S. mehr 12 von 12 Geschichten gibt’s wie immer bei Frau Kännchen.

ME ELSEWHERE PHOTOGRAPHY

me elsewhere | „momentchenmal!“ – meine foto-kolumne.

luzia pimpinella | me elsewhere | meine momentchenmal! foto-kolumne im cewe magazin

 

wenn ihr zu den menschen gehört, die nicht nur meinen blog lesen, sondern die auch meine luzia pimpinella FACEBOOK seite abonniert haben, dann erzähle ich euch jetzt nichts brandneues. so sorry, folks! dann sage ich einfach gleich mal tschüssi & schönes wochenende! aber wenn ihr nicht so viel auf facebook unterwegs seid, dann wisst ihr vielleicht noch gar nicht, dass ich seit einer weile eine eigene kleine fotokolumne namens „MOMENTCHENMAL!“ im CEWE magazin habe. dort plaudere über meine liebe zum fotografieren, gebe praktische {und schön untechnische} fototipps
und bin auch mit dem ein oder anderen DIY rund um das foto am start. meine kolumen-postings erscheinen nur dort und nicht hier auf luzia pimpinella, also dachte ich, ich lasse euch wenigstens wissen, dass es von mir dort etwas zu lesen gibt! vielleicht habt ihr ja lust, mal vorbeizuschauen. ich würde mich freuen.
mein aktuelles posting ist ein schnelles und einfaches DIY-projekt: ein cooles FOTO-DISPLAY mit RETRO STYLE prints. zum tutorial geht es HIER entlang, wenn ihr mögt.
luzia pimpinella | me elsewhere | meine momentchenmal! foto-kolumne im cewe magazin
meinen „MOMENTCHENMAL!“ einstand habe ich bereits im november gegeben. momentchenmal… das heißt ja auch, mal kurz inne zu halten und einen moment zu genießen. mit dem smartphone können wir jetzt diese momente jetzt sogar ganz fix festhalten, denn wir haben unsere kamera ja immer dabei! meine TIPPS für bessere SMARTPHONE & INSTAGRAM-FOTOS habe ich HIER in einem posting zusammengeschrieben. vielleicht steht ja auf eurer bucket list für 2016, eure eigene fotografie zu verbessern? dann kann ich euch mit meinen einfachen tipps vielleicht ein bisschen inspirieren.bestens!
doch was ihr an diesem wochenende auch tut, und ob ihr es knipst oder auch nicht…  habt spaß dabei und THINK POSITIVE! ;)

Merken