cynaistes miniplaetzchensis pimpinellum
… ist eine sehr seltene gattung aus der familie der paridae, der vollMEISEN. artspezifisch für sie ist der nimmermüde zwitschernde schnabel, das flatterhafte liebesleben, wie man bei frau dr. stöffchens tierleben nachlesen kann…  und die vorliebe für viele, viele bunte smarties zum frühstück!
was ich hier während der fütterung auf dem arm halte, ist der handzahme, domestizierte URTYP dieser spezies, entdeckt von frau prof. dr. MINIPLÄTZCHEN im frühjahr 2010.
sie ist der ponyMEISE nah verwandt und obwohl sie aufgrund der körpergröße nicht fähig ist, dort zu nisten, so legen ihre verhaltensweisen die vermutung nahe, das sie evolutionär zwischen dieser und der gattung der knallMEISE anzusiedeln ist.
frau prof. dr. MINIPLÄTZCHEN, die diese spezies seit ihrer entdeckung erforscht hat, stellt nun, in zusammenarbeit mit ihrer wissenschaftlichen hilfskraft frau L. PIMPINELLA, allen MEISENliebhabern und NÄHornithologen ihre forschungsarbeit zur züchtung und pflege dieser gattung in form eines eBOOKs zur verfügung. ein ruck geht durch die fachwelt!
wir hegen die hoffung, so die population dieser seltenen meisenart, der cynaistes miniplaetzchensis pimpinellum, im volkmund auch LOVEchirp genannt, in unserem land vergrößern zu können, und dass vielleicht sogar eine neuansiedlung in europäischen nachbarländern möglich ist!
sollten sie, liebe leser, interesse haben an diesem einzigartigen zuchtprogramm mitzuarbeiten, dann stehen ihnen bei FARBENMIX ab heute nachmittag weitere informationen online zur verfügung! ich danke ihnen herzlich für ihre geschätzte aufmerksamkeit.
* * * * *
… is a rare genus of the family of paridae, the chickadees. the non-stop chirping beak is typal, as well as the liking of colorful smarties for breakfast and the fickly love life, as you can read on dr.stöffchens wildlife blog!
 i am proud to take care of the domesticated PROTOTYPE of this species, discovered by mrs. prof. dr. MINIPLÄTZCHEN in spring 2010.
it is closely related to the smaller bangsCHICKADEE although, due to it’s size, it is not able to nest there. it’s behavior patterns are suggesting the assumption that this species is evolutionary settled between the bangsCHICKADEE genus and the bigbangCHICKADEE.
it’s an honor for me to announce the release of the research study of mrs. prof. dr. MINIPLÄTZCHEN and her graduate assistant, mrs. L. PIMPINELLA which treats the breeding and care of the cynaistes miniplaetzchensis pimpinellum as an eBOOK… a scientific gem for every passionate CHICKADEEenthusiast and SEWornithologist!
 
we strongly believe to be able to increase the population of this rare bird species, the cynaistes miniplaetzchensis pimpinellum, vernaculary named LOVEchirp,  here in germany as well as settling it in our neighbor countries in europe!
 
dear readers, if you are interested in taking part of this unique breeding program, please check out FARBENMIX for more information this afternoon. thank you very much for your kind attention!

18 Kommentare

  1. Hallo Nic,

    ich kann nicht mehr! Da rollen ja die Tränen vor Lachen! :o))
    Dann hoffen wir mal, dass es sich bei diese Spezies um Zugvögel handelt, die gaaaaaaanz weit reisen und sich in der weiten, weiten Welt verbreiten!

    LG
    Martina

  2. Jetzt sitze ich hier und grinse. Das Vögelchen, aber auch der fachliche Hintergrund sind herzallerliebst und machen absolut gute Laune!

  3. Klasse, auch ich habe mich köstlich amüsiert – und gleich mal bei Farbenmix zugeschlagen!
    Das Vögelchen ist schon auf meinen Compi geflogen!

    LG Birgit

  4. Der ist genial. Ich hab mir gleich mal das E-book bestellt bzw. der Liebste hat es mir bestellt, nachdem ich vor Freude japsend vor dem PC saß. Ich freu mir schon auf´s Nähen :).

    Ich wünsch Ihnen ein wunderbares Wochenende.

    LG Kat

  5. Wundervoll, dieser ornithologische Beitrag! Da ist der Eintrag über die Steinlaus (petropharga loriotii hieß die, wenn ich mich recht erinnere)in einer seltenen gewordenen Auflage des Pschyrembel ja nix dagegen!

    Ich wünsche dem flatterhaften Tierchen allerbeste Nistplätze zur Arterhaltung und weltweiten Verbreitung sowie immer genügend bunte Smarties zum Erhalten seiner Buntigkeit!

    Liebe Grüße,

    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.