der bandsalat ist angerichtet!
ribbon-jam is served!
und lecker bunt ist er auf jeden fall!

ordnung ist ja etwas ganz subjektives, jeder hat da so eine eigene… daher war ich sehr gespannt auf eure ideen, als ich fragte: „wie bewahrt IHR eure webbänder auf?“
ich persönlich mag ja die aufbewahrung im glas besonders gern. vor allem, wenn die bänder farblich sortiert sind, ich habe da so einen kleinen farbtick… ;)
… and it’s yummy colorful for sure!
„filing-systems“ are kind of subjective, every one of us has it’s own. so i was looking forward to your ideas as i asked the question: „how do YOU store your ribbons?“
me personally, i really like the storage in jars. especially when they are color-coordinated. well,  i can’t deny a tiny color-tic… ;)

so ein anblick wie hier bei allerbestes ist doch ein echtes eye-candy. natürlich nicht zuletzt wegen des lila gestrichenen küchen-büffets, das übrigens gerne hier in pimpinellahausen abgeliefert werden darf, falls es einmal nicht mehr benötigt werden sollte! ;)
this sight here at allerbestes is a real eye-candy, isn’t it? not least because of the awesome vintage kitchen cabinet painted in purple… by the way… if you don’t need it anymore, it would be warmly welcomed here at pimpinella’s! ;)
bei frau traumberg gibt es ebenfalls lecker „eingemachtes“… und wer wissen will, was da für eine bänder-köstlichkeit rechts im bild steht, der sollte mal in ihrem blog nachschauen! ;)
frau traumberg has got some yummy preserves too… and if you like to know what’s that ribbonly-something in the right corner, you should jump over to her blog and have a look at this.
bei unserer niederländischen nachbarin wiedewottus ist die bänderschau im bonbon-glas gleich doppelt schön, denn bei genauerem hinsehen ist noch jedes einzelne band auf hölzerne wäscheklammern gewickelt… das sieht zauberhaft aus!
the jar-storage of our neighbor wiedewottus from the netherlands is double awesome… because she is spooling her ribbons on old-fashioned wooden clothes pins, which looks so pretty!
sehr unkonventionell kann man übrigens auch die wasser- oder gasleitungen nutzen, wenn man wie frau himmelblaurosarot sein nähreich im hauswirtschaftsraum hat. was wohl der herr von den stadtwerken sagt, wenn er das nächste mal kommt, um die zählerstände abzulesen?
did you know, that you can use water and gas pipes quite unorthodoxly? lisa from the himmelblaurosarot blog does since she moved into her sewing studio at the utility room of her house! i wonder what the guy from the municipal energy supplier thinks about it when coming to read the meter?
… das bringt mich gleich zu den wasserfall-anmutenden aufbewahrungsmethoden im enjoyland
… that leads me to the waterfall-like ribbon storage of enjoyland
… oder auch bei annilu. wenn man den kauf von einzelnen metern bevorzugt, ist das natürlich eine praktische und auch platzsparende sache…
… or at annilu. the ones of you who like to purchase one meter of ribbons might like this space-saving ideas…
hier beim apfel-bäckchen beanspruchen die liebevoll aufgewickelten meterchen dann etwas mehr fläche… aber sind sie nicht ein augenschmaus?
these lovingly spooled ribbonmeters of apfel-bäckchen need a bit more space, but who cares since they are such eye-candies!?
für homöopathische bandmengen oder einfach nur für die allerliebsten lieblingsbänder hat die kleiderwerkstatt ein ganz besonderes schmuckstück im hause. deine ausgewachsene bändersammlung passt da aber sicherlich nicht rein, nicht wahr crisl? aber so ein bänderkasten hat natürlich einen hohen liebhab-faktor! und oben drauf ist auch noch platz, wie man sieht… ;)
the kleiderwerkstatt ownes a treasure chest for homeopathic ribbon quantities or just for the favorite darlings at her home. but your (for sure) full-grown ribbon collection doesn’t fit in there, crisl… right?  nevertheless a wooden case like this has such a precious touch, and as you see… some more ribbons can be stored on top… ;)
und wo wir gerade von schmuck sprechen… im BALLAblog wurde kurzerhand ein schmuckständer zur bänderausbewahrung umfunktioniert!
speaking of treasures… at the BALLAblog a jewelry-rack has been converted into a ribbon-storage!
in der feenwerkstatt betreibt man kunststoff-recycling der besonderen art. dort wandern die behältnisse von probiotischen molkereierzeugnissen nicht im gelben sack, sondern im bunten nähzimmer! diese idee finde ich total klasse…
at the feenwerkstatt you can find some ribbon stash of a different kind. plastic cans of a probiotic drink aren’t thrown into the trash there…  but recycled for storage purposes! this idea is amazing!
leni farbenfroh wickelt auf pappkärtchen, so wie ich selbst auch, aber hat dafür den luxus eines schubladenschrankes. sind die trenn-elemente eigentlich vom lieblingsmann maßgefertigt?
UND… eine richtig tolle schublade gibt es auch bei frau… äh, mutti zu bestaunen… die solltet ihr nicht verpassen!… und auch nicht die traum-kommode von little bee!
leni farbenfroh is wrapping her ribbons up on cardboards, just like me. but i don’t call a luxury drawer like this my own … btw, are the wooden dividers customized by your hubby?
AND… you really shouldn’t miss the amazing drawer of frau… äh, mutti! … as well as the lovely vintage drawer of little bee!
bei familie sternenzauber gibt es keine CDs in den holzkästen vom schwedischen möbelhaus, sondern bunte bänder.
at the house of the sternenzauber family there are no CDs in the box of the swedisch home-center but ribbons.
im baumarkt wurde nicole von tanti colori fündig. hach, der anblick ist um vieles schöner als schrauben und nägel, oder? ;)
nicole from tanti colori found her personal storage stystem at the DIY store. this sight is so much happier than nails and screws, huh? ;)
die krönung aller bänderORDNUNG habe ich jedoch im mamachicaBLOG gefunden! zu jedem band gibt es dort ein kärtchen mit produktdaten! bekommt da noch jemand komplexe außer mir…? ;)
well, i have been quite impressed by this top of TIDINESS at the mamachicaBLOG! there is an archival index with product information to every ribbon design… anyone besides me getting complexes looking at this…? ;)
nun… und da wären dann noch ein paar ganz besondere kostbarkeiten, die mich aufseufzen lassen, bei oh… my bag! ich gebe zu, dieser anblick macht mich etwas neidisch, aber ich weiß auch, dass diana direkt an der QUELLE dieser himmlischen bänder sitzt… :)
well… and there are some very special treasures that make me sigh at oh… my bag! i admit i am a little jealous but i know that diana is sitting right at the SOURCE of all this heavenly ribbons galore… :)
und trotz so vieler kreativer aufbewahrungsmethoden wohnt sie doch in ganz vielen nähzimmern… die gute alte „KRUSCHKISTE“! … und ist es nicht beruhigend, dass eine solche auch dort zu finden ist, wo wir sie wahrscheinlich alle am wenigsten erwartet hätten… bei FARBENMIXsabine! doch… das beruhigt mich irgendwie… *lach*
ich hoffe, euch hat meine… EURE… ideenauswahl spaß gemacht!? mein DANKEschön gilt ALLEN, die mitgemacht haben!
p.s. manch‘ eine, wie frau uschi, hat ihre bänderaufbewahrung sogar im BLOGheader! ein schönes plätzchen… ;)
but despite all the creative storage ideas for ribbons, there is one thing that can be found in so many sewing studios: the good old „JUNK BOX“! it’s kinda comforting that you find them where you did not expect them… at the studio of FARBENMIXsabine for example! well yes, that’s a kinda comforting thought for me… somehow… *lol*
i really hope you enjoyed my… YOUR… little assortment of ideas? THANK YOU so much EVERYONE who took part in this!
p.s. some people, like frau uschi, even put their ribbon-storage into their BLOGheader! such a nice place… ;)

24 Kommentare

  1. Da sind solch wunderbare Ideen dabei, dass ich wahrscheinlich sogar noch Bänder dazukaufen muss, um ein paar davon auszuprobieren ;-)

    Tausend Dank für dieses wunderbare Post!

    LG Tina

  2. Mensch hast du dir Mühe gegeben, toll!!
    Wenn ich die ganzen schönen Aufbewahrungsmöglichkeiten sehe, kann ich ja ganz beruhigt noch das ein oder andere Bändchen kaufen ;)

    VLG Silke

  3. wow, ich habe zwar schon durch viele blogs durchgeklickt, aber du hast hier noch einige bänderaufbewahrungen gezeigt, die ich noch nicht gesehen hatte.
    ich bin begeistert, von so vielen tollen ideen. die kreativität fängt also nicht erst beim nähen an ;-)
    und ich bin schon ein klitzekleines bißchen stolz, daß ich hier genannt werde ;-))))))
    danke, für die mühe, die du dir mit dem posting gemacht hast.

    ganz liebe grüße,
    nicole

  4. echt ein klasse post von dir, wie du die tollen aufbewahrungen zusammengestellt hast! freut mich dass ich ausgewählt wurde!! danke.
    echt super toll finde ich die kärtchen mit den bänderdaten. was für eine mühe, echt toll.
    liebe grüße frau apfel-baeckchen :)

  5. Alles so schön bunt hier! Klasse wie die Mädels ihre Bänder alle unterbringen.
    Toll finde ich die Lila-Buffett-Aufbewahrung und die in den Schrauben&Nägel-Sortierkistchen.

    Lg,Bianca

  6. herzlichen dank für die tolle präsentation…

    …jetzt habe ich bestimmt eine schlaflose nacht, weil ich am überlegen bin wie ich meine bänder besser aufbewahren könnte…

    herzliche grüsse

    claudia

  7. Liebe Nic,

    WOW mir fehlen jetzt gerade die Worte! Was für eine kunterbunte Vielfalt! Schon die Tage nach deinem Aufruf war ich absolut begeistert in den Blogs unterwegs um mir diese vielen tollen Ideen anzuschauen!
    Hach, ist es nicht schön das wir uns das Leben so bunt machen können? Ich liebe es!

    Liebste Grüße Tanja

  8. Geniales Posting – ich überleg mir grade, ob ich mir ne Heizung einbauen lasse, witzig, mit den Rohren :)

    Von den karteikarten krieg ich auch Komplexe, würde bei mir sicher auch nicht helfen.

    Habe zwar nicht mitmachen können (hab auch keine so wahnwitzig originelle Aufbewahrung, nur Ikeaschubladenboxen) aber habe die aktion begeistert verfolgt. Hihi, es gibt glaube ich nur wenige, die fast ganz Nähbloggerland aktivieren können, Wahnsinn!

    LG; Kati

  9. Schon dein Aufruf war toll und ich habe mir die Posts zum Teil schon angeschaut. Deine Zusammenstellung hier schlägt aber alles. Richtig schön hast du das gemacht. Das Baumarktteil finde ich ja richtig praktisch, aber optisch gefällt mir natürlich auch die violette Anrichte.
    Liebe Grüsse
    Barbara

  10. Da hast du dir aber echt Mühe gemacht. Ganz tolle Ideen sind da zusammengekommen.

    Das lila Küchenbuffet finde ich übrigens auch obergenial :-)

    Ganz toller Post, den man sich sicherlich gerne mal wieder anschaut, um sich inspirieren zu lassen, danke dafür :-)

    Lg Teufelchen

  11. Toll, toll,
    habe für mich die Bonbongläsermethode
    ausgewählt. Schon toll, auf was für Ideen kreative Köpfe kommen – tolles Posting ;0))
    Danke !!!
    Herzlichst
    Jeannette

  12. also dafür möchte ich mich jetzt aber mal doll bei dir bedanken..sooo viel mühe und dass ich dabei sein darf? lach..mit meinem winzlings kasterl ? schön..fühlt sich gut an : )…

    tja und das buffet in lila? ja ne? bringt eine auf ganz neue wundervolle ideen ..

    also danke.lieben gruß

    crisl

  13. Köstlich, der Bandsalat! :) Ein Augenschmaus ;) Und jetzt hätte ich Appetit auf Fotos von Knopfsammlungen und Garnrollenbeilagen. Das wäre doch ein schöner "2. Gang".
    Jetzt reichts aber mit den Food-Anlehnungen. Einen schönen Tag *

  14. frau uschi fühlt sich sehr geehrt. :-)

    und findet die anderen Aufbewahrungsmöglichkeiten auch sehr hübsch … ein lila buffet … das wär doch was.

  15. danke für die mühe die du dir gemacht hast. daaaaaankeschööööööön.
    so schön, so bunt, so toll….

    danke an dich und alle anderen die uns den bandsalat erst bescheren ;)

  16. Also echt der Wahnsinn,

    Vielen Dank für deine Mühe Nic, all die tollen Aufbewahrungen zusammen zustellen.
    Ich bin platt, dass auch ich dabei sein darf ;-)

    Komplexe sollte aber wirklich keiner bekommen.

    Ich bin nämlich eine Chaotin und konnte mir einfach nicht merken, welches der ach so tollen Bänder ist nun "Waldfreunde" oder war es "Wasserlilie" , oder….
    und von wem war das noch gleich? Wer die kreative Designerin?
    Die Karten liegen also am PC und ich kann schnell mal nachgucken ;-)

    Verwenden tu ich die Bänder nämlich nach Farbe und Muster und sehr intuitiv. Dann liegen sie wie bei euch auch kunterbunt durcheinander und sind so schön anzuschauen.

    Liebe Grüße
    Sabine

    PS: Mir gefällen am besten die Einmachgläser und die Jogurtbecher – Lösung.

  17. oh je oh je oh je…
    ach,, jetzt bin ich noch mehr verwirrt ! So tolle Lösungen all überallund so viele Ideen jetzt in meinem Kopf…..

    also.. DAAAAANKE !

    glg von Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.