It’s almost party time! Schnell noch ein paar Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & ein Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Kleines Lebenszeichen aus der „Zwischenzeit“… der Zeit im Jahr, die ich sehr liebe. In den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester wird hier bei uns nämlich immer hemmungslos gefaulenzt und nur das getan, worauf man Lust hat – alles kann nichts muss. Müßiggang galore! Und das ohne jedes schlechte Gewissen. Nachdem wir schon alle Weihnachtsfilme durchgeschaut haben, uns die selbstgebackenen Kekse so langsam zu den Ohren wieder herauskommen und zwischendurch auch mal der Pyjama gewechselt werden musste, hatte ich heute das dringende Bedürfnis, auch mal wieder etwas mit meinen Händen zu tun.

Also habe ich etwas ausprobiert, das schon lange auf meiner unbedingt-mal-machen-Liste stand, nämlich Gläser mit goldenen Punkten selbst zu machen und gleich noch einen Cocktail-Sirup für einen mega leckeren Feigen-Vanille Gin Tonic zu kochen. Dass beides wunderbar zusammen passt, ist höchst willkommen, denn schließlich bald Party Time! Und wir wollen doch alle auf das Ende von 2016 anstoßen, nicht wahr? Gern auch doppelt. ;)

Party Time! Gläser mit golgenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Beide DIYs dauern überhaupt nicht lange und können noch ganz fix bis Silvester vorbereitet werden. Ganz ehrlich… sonst hätte ich meinen gerade sehr faulen, inneren Schweinehund auch nicht dazu überreden können. Und vielleicht habt ihr ja auch noch Lust auf etwas schnelles Selbstgemachtes vorm Jahresende?

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Anleitung für selbstgemachte Cocktail-Gläser mit goldenen Punkten {DIY-Tutorial}

Wirklich nichts Neues und schon gesehen auf Pinterest und Co., aber immer wieder vor mir her geschoben, weil ich mir ja eigentlich irgendwann mal die wundeschönen Gold Dots Gläser von Rice.dk kaufen wollte. Aber das habe ich sprichwörtlich verpennt und schaffe es auch nicht mehr, sie bis Silvester zu besorgen. Also ist doch Selbermachen angesagt!

Falls ihr auch daran Spaß habt, benötigt ihr:

• ein paar schlichte *Tumbler {kurzes, weites Trink- bzw. Cocktailglas mit dickem Boden}
• einen goldenen Nagellack {am besten einen günstigen}
• Nagellackentferner
• Wattestäbchen und Wattepads
• evtl. einen feinen Haarpinsel

Bevor ihr anfangt, solltet ihr die Gläser abwaschen, denn sie sollten zum Betupfen sauber und fettfrei sein, damit der Nagellack auch gut haftet. Dann kann’s schon losgehen…

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Die goldenen Punkte könnt ihr nun in ganz verschiedenen Techniken ganz einfach auf das Cocktail-Glas tupfen. Entweder direkt mit dem Pinsel des Nagellack-Fläschchens, mit einem feinen Haarpinsel oder auch mit der Spitze einen Wattestäbchens. Wundersamerweise ging es bei mir, nach einigen Tupf-Experimenten, tatsächlich mit dem Nagellack-Pinsel am besten. Welche Technik für euch und euren Lack am besten funktioniert, solltet ihr vielleicht vorher auch erst einmal ausprobieren. Es lässt sich ja zur Not mit etwas Nagellackentferner und einem Wattepad oder einem Wattestäbchen jeder missglückte Punkt wieder ganz einfach entfernen. Ihr solltet nur darauf achten, dass ihr den Lack nicht zu dick auftragt, und dass ihr die Punkte zwischendurch immer mal wieder trocknen lasst. Am besten auf dem liegenden Glas! Wenn das Glas aufrecht steht, dann neigt der Nagellack nämlich dazu, zu laufen und Nasen zu bilden. Also lieber etwas langsamer arbeiten und geduldig sein – auch wenn dies ein fixes DIY ist.

Die goldenen Punkte auf den Gläsern sind natürlich leider nicht spülmaschinenfest. Aber sie halten so einige, vorsichtige Spülungen mit der Hand aus, wenn ihr darauf verzichtet, einen Schrubbschwamm zu nehmen. Naja, und falls sich die Punkte wirklich irgendwann einmal verabschieden, dann malt man sie einfach schnell neu, wenn man möchte. ;)

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Mit diesem Cocktail-Rezept können die gold-gepunkteten Gläser dann so richtig stilvoll eingeweiht werden! Ich habe es ursprünglich via Pinterest auf The Homemade Haus gefunden {Thank you for this awesome inspiration, Sarah!}. Das Rezept gefiel mir so gut, dass ich es unbedingt ausprobieren musste. Ich habe es hier für euch ins Deutsche übersetzt… inklusive einer kleinen Rezept- Änderung, denn mir persönlich fehlte dann doch ein bisschen Säure im Drink. Auf jeden Fall ist dieser Gin Tonic-Cocktail mit dem selbstgemachtem Feigen-Vanille-Sirup einfach nur göttlich. Gerade richtig für eine eine glamouröse Silvester-Party!

Rezept für hausgemachten Feigen-Vanille Sirup

6 frische Feigen
100 g Zucker
125 ml Wasser
1 Vanilleschote

Wascht die Feigen und schneidet sie in Achtel. Gebt die Früchte zusammen mit dem Wasser, dem Zucker und dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote in einem Topf und bringt alles zum Kochen. Reduziert dann die Hitze und köchelt die Masse weiter bis ein Mus entsteht. Das dauert ca. 7 – 10 Minuten und ich habe ein bisschen nachgeholfen, indem ich die Früchte beim regelmäßigen Umrühren ein bisschen zerquetscht habe.

Nehmt den Topf vom Herd, lasst die Masse durch ein feines Haarsieb abtropfen und fangt die Flüssigkeit auf. Füllt den Feigen-Vanilie-Sirup in ein sauberes Fläschchen ab und lasst ihn abkühlen. Der Sirup hält sich im Kühlschrank ca. 1 Woche und reicht für 10-12 Cocktails.

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic {reicht für 1 Cocktail}

• 4 cl Gin
• 2 cl hausgemachter Feigen-Vanille-Sirup
• 1 kleine Flasche Gin Tonic
• 1 Spritzer Limettensaft
• Eiswürfel {ich hatte leider keine!}

Füllt einen Cocktail Shaker mit Eiswürfeln und fügt den Gin, den Feigen-Vanille-Sirup und einen Spritzer Limettensaft hinzu. Dann alles gut durchmischen – gerührt oder geschüttelt, ganz nach eurer Präferenz, und in einen Tumbler gießen. Danachkönnt ihr im Glas mit Tonic, nach eurem Geschmack etwas mehr oder weniger, auffüllen. Garniert habe ich hier mit der Scheibe einer frischen Feige, auch wenn die nicht richtig glasrandtauglich ist {das nächste Mal dann noch lieber eine Viertel Feige ;)}, einem Teil der ausgekratzten Vanilleschote {vom Sirup kochen} und einem Strohhalm – golden natöööööörlich!

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Party Time! Gläser mit goldenen Punkten selbermachen & das Rezept für Feigen-Vanille Gin Tonic | luzia pimpinella

Der Feigen-Vanille-Sirup passt übrigens nicht nur zu Cocktails, sondern mit ihm lassen sich auch leckere, nichtalkoholische Mocktails mixen – z.B. zusammen mit sprudelndem Mineralwasser und etwas Limettensaft. Den bekommt dann mein Mann… der hat nämlich in diesem Jahr das Knobeln ums Fahren oder Nicht-Fahren, nach der Silvester-Party bei unseren Freunden, verloren. Sorry… not sorry. ;)

Und wie begrüßt ihr das neue Jahr?

blog_luziapimpinella_machtshuebsch_250px

luziapimpinella_blog_trennerInfo | Der im Posting mit *Sternchen markierte Link ist ein Partnerprogramm-Link! Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen Provision bei meiner Arbeit für diesen Blog – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure Wertschätzung!

9 Kommentare

  1. eine schöne Erfrischung und eine wirklich süße Idee mit den Gläsern..Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr …. viele weitere tolle und kreative Ideen für 2017 ( ich glaube aber da brauche ich keine Angst zu haben..die wirst du haben :-) ) . Ich freue mich schon jetzt darauf :-) glG Kati

    • Liebe Kati, ich hoffe, du bist auch gut ins neue Jahr gerutscht! ich wünsche dir ein glückliches 2017!

      Sag mal, hast du dich von deiner Blog-Partnerin getrennt? Bloggst du jetzt allein? :/

      P.S. Nein, ich glaube du musst dir keine Sorgen machen, dass mein Blog hier plötzlich leer bleibt. Haha. ;)

  2. Andrea Leggewie
    2

    Hallo Nic,

    danke für das tolle Rezept! Ich habe es direkt für meinen Mädelsabend nachgemacht und wir waren begeistert!

    Viele Grüße und einen guten Start in neue Jahr
    Andrea (die bisher immer still mitgelesen hat und nun auch mehr kommentieren wird;-)

  3. Daniela
    3

    Liebe Nic,

    das Rezept habe ich gleich für Silvester ausprobiert, ist sehr gut angekommen, sooo lecker! Danke dafür, auch die Gläser sehen einfach klasse aus (die Idee ist gespeichert)!

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben noch ein glückliches neues Jahr und ich wünsch mir für uns, dass Dein Blog weiterhin so vielseitig und inspirierend bleibt wie bisher! Und vielleicht sieht man sich ja doch mal in BS… ;-)

    Ganz lieben Gruß
    von Daniela

    • Hallo Daniela,
      hey cool, dass es euch geschmeckt hat. Das freut mich.

      Danke für die guten Wünsche, und wer weiß… vielleicht schaffe ich es ja 2017 nochmal nach BS. ;)

  4. Dein Gin Drink ist wirklich sehr schmackhaft, Nic! Wir haben Ihn direkt ausprobiert mit unserem The Duke Gin. Wir sind gespannt was noch so alles in naher Zukunft für kreative Sache entstehen. Liebe Grüße, Timo

    • Das freut mich! The Duke kenne ich noch nicht. Dann schick doch mal ’ne Flasche rüber, Timo. Wer weiß, was dann noch Kreatives entstehen kann. ;)

  5. Pingback: Feigen Sour mit Bourbon... Whisky sour mal anders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.