DO IT YOURSELF

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.comMein Kopf ist irgendwie nicht gemacht für die meisten Haarbänder. Sie rutschen immer weg! Vielleicht liegt an der Position meiner nicht gerade zierlichen Ohren, vielleicht auch an deinem nicht sehr aufgeprägten Hinterkopf? Wie auch immer – sie flutschen mir immer rückwärts vom Kopf. Und das nervt. Außer…  die Haarbänder haben einen eingearbeiteten Draht! Dann halten sie auch an meiner kleinen Murmel super, denn ich biege mir die Dinger dann einfach passend zurecht.

Wie man solche Haarbänder mit Draht selber nähen kann, zeige ich euch heute. Dafür reichen schon ein paar Stoffreste und das Näh-Projekt ist ganz einfach!

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.com Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten… 

Ihr braucht folgende Materialien: 

Mein Tipp… wenn euer Stoff sehr dünn ist, kann es hilfreich sein, vorher dünnes Bügelvlies bzw. Vlieseline auf die Rückseite zu bügeln. Das ist aber bei den meisten Baumwollstoffen nicht nötig. Ich habe alle Haarbänder ohne genäht.

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.com Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.com Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.comNähanleitung für ein Haarband mit Draht nähen – ein einfaches DIY Näh-Projekt mit Stoffresten… 

  1. Schneidet zwei Stoffstreifen für euch passend zurecht – 7 cm breit {die Nahtzugabe ist da schon drin} und ca. 90 cm lang. Die genaue Länge, passend für euren Kopf, ermittelt ihr, in dem  ihr euren Kopfumfang messt und 25-30 cm dazu rechnet. Je nachdem wie lang ihr die überlappenden Haarband-Enden gerne hättet. Bei mir waren das 55 cm Kopfumfang plus 30 cm, also 85 cm Stofflänge.
  2. Schneidet die Enden der Stoffstreifen spitz zulaufend zu.
  3. Optional, wie ich bereits weiter oben schrieb… wenn euer Stoff  wirklich sehr dünn und labberig ist, kann es dann hilfreich sein, dünnes Bügelvlies bzw. Vlieseline auf die Rückseite zu bügeln. Das ist aber bei den meisten Baumwollstoffen nicht nötig. Ich habe es hier NICHT getan.
  4. Legt die zwei Stoffstreifen rechts auf rechts aufeinander und näht sie einmal ringsherum zusammen. Lasst dabei auf der einen langen Seite mittig eine 10 cm breite Wendeöffnung.
  5. Wendet nun den Stoffschlauch. Ich finde ein langes Essstäbchen zum Schieben dabei immer sehr hilfreich.
  6. Nehmt den Draht und biegt ihn am Ende ca. 2 cm zu einer Schlaufe um, damit der sich nicht durch den Stoff bohren kann. Wenn ihr mögt uind ihr es gern ganz sicher hättet, könnt ihr das Ganze noch mit etwas Klebeband, z.B. Washi Tape fixieren.
  7. Schneidet den Draht nun so lang wie euren Stoffschlauch zu und denkt dabei auch am anderen Ende an zusätzliche 2 cm zum Umbiegen.
  8. Schiebt den vorbereiteten Draht in die Wendeöffnung und über die ganze Länge des Stoffschlauchs.
  9. Faltet die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen und steckt die Öffnung mit ein paar Stecknadeln zu.
  10. Näht zuletzt von außen sehr knappkantig an der Wendeöffnung entlang, um sie zu schließen. Fertig!

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.comEin Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.com Und weil das so viel Spaß macht und außerdem noch schnell und einfach geht, näht doch gleich ein paar mehr Haarbänder mit Draht in allen euren Lieblings-Farbkombis. Für euch selbst! Oder vielleicht auch zum Verschenken? Ich habe mich gleich mal ein bisschen ausgetobt und für mich eine bunte Auswahl genäht…

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.com Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.comIch trage solche Haarbänder super gerne und finde sie total praktisch… also, wenn sie eben nicht rutschen.Im Sommer verdecken sie den empfindlichsten Teil meiner Kopfhaut. Denn oberhalb meines Ponys bekomme ich ganz leicht mal einen Sonnenbrand. Und wenn ich meine Haare mal wieder nicht rechtzeitig nachfärbe…. was jetzt in den Corona-Zeit ständig vorkommt… verdeckt so ein Band auch schon mal einen unschönen Haaransatz. ;)

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.comUnd nun ganz viel Spaß beim Nachnähen, ihr Lieben! Habt einen schönen Wochenstart.

... macht es hübsch! Gruss

P.S. Dieser Blogpost rein redaktionell. Sämtliche Markennennungen und Verlinkungen von Bezugsquellen sind ein Leserservice und völlig unbeauftragt und in keiner Form vergütet. Alle hier verwendeten Materialien sind selbst gekauft.

Da auf meinem Instagram und hier Fragen nach den verwendeten Stoffen sind, hier noch ein paar weitere Bezugsquellen. Teilweise sind die Stoffe wirklich  „gut abgehangen“ ;) … also schon älter und somit wahrscheinlich nicht mehr zu bekommen. Aber teilweise sind sie auch noch erhältlich.

Der rostbraune Stoff mit den stilisierten Blätter sowie der Sushi-Stoff sind von Bonnie & Buttermilk und noch aktuell. Der puderrosa Stoff mit den orangefarbenen Karos war ursprünglich eine Tischdecke nach dem Design von Studio Rosagrau, die ich über Textilwerk gekauft habe.

Der fliederfarbene Stoff mit den rostbraunen Punkten, der weiße mit den grauen Rauten und der mit den senfgelben Dreiecken sind von Stoff & Stil. Sie sind alle schon älter, aber der gelb-gemusterte ist noch zu haben, glaube ich. Der senfgelbe Eichhörnchen Suff und beide Stoffe in mintgrün sind von Swafing, jedoch ebenfalls schon Jahre alt. Woher der weiße Stoff mit den stilisierten Bäumen stammt, weiß ich nicht mehr. Sorry.

Leser*innen-Info & Transparenz | Im Posting mit *Sternchen gekennzeichnete Shopping-Links sind Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Links! {Was bedeutet das? Lest es HIER nach!}. Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einer Werbekostenerstattung bei meiner Arbeit für diesen Blog, da ich an verifizierten Käufen ein paar Cent verdiene – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure liebe Wertschätzung! Ich möchte euch dennoch ermuntern, die markierten Produkte lieber bei Händler eures Vertrauens vor Ort zu kaufen, wenn das möglich ist.

Ein Haarband mit Draht nähen – DIY Tutorial für ein kleines Näh-Projekt mit Stoffresten – Haarbänder aus Stoffresten selbermachen | luziapimpinella.com

PIN & SHARE ME! If you like… ♥

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Eva
    18. Januar 2021 at 19:28

    Wunderschön 🤩
    Ich habe das selbe Problem, mir passt nichts Gekauftes, mein Kopf ist zu groß 🤭. Aber das klingt super und ich bekomme meine Stoffreste gut weiter, Maskennähen ist hier nicht mehr, wir müssen FFP2 Masken in Bayern tragen… Man kann sich das Haarband sicher auch gut um den Dutt wurschteln, oder? Das probier ich auch mal 😊. Jedenfalls tausend Dank 💛 für diese Inspiration, liebe Nic!
    Liebe Grüße, Eva

  • Reply
    Patrizia
    18. Januar 2021 at 21:30

    Darauf warte ich schon die ganze Zeit 😍 hab nämlich dat gleiche Problemchen 🙄
    Lieben Dank Patrizia

  • Reply
    My
    18. Januar 2021 at 22:30

    Vielen Dank für die schöne Idee. Vor vielen Jahren habe ich mal solch ein Haarband in Frankreich gekauft. Mittlerweile passt die Farbe aber nicht mehr so gut in meine Garderobe. Werde mal schauen, ob ich einen schönen Stoff in meinen Vorräten finde. Dann wird morgen genäht.
    Herzliche Grüße
    My

  • Reply
    Julia
    19. Januar 2021 at 1:17

    Vielen Dank für die tolle und leichte Anleitung. Damit werde ich mich morgen Abend selbst belohnen und mir ein paar schnieke Bänder nähen. Ich habe nämlich morgen so einen doofen Zahnarzttermin, vor dem es mir schon seit 4 Wochen graut. Ich bin ja so ein Schisser. 🙄

  • Reply
    Vicky
    19. Januar 2021 at 18:00

    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Das wird das nächste Projekt meiner 13jährigen Tochter, die ist nämlich schockverliebt in die tollen Haarbänder seitdem ich sie ihr gezeigt hab!
    Liebe Grüße, bleib gesund und kreativ 😊

  • Reply
    Kathi
    20. Januar 2021 at 10:08

    Ich liebe die tollen Stoffe! Ideal um das Wintergrau bunter zu machen. Weiss du noch wo du die Stoffe her hast? Vor allem die mit den geometrischen müssten (der Ockergelbe hats mit besonders angetan 😍)

    Glg aus dem heute sogar sonnigen Wien ☀️

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      20. Januar 2021 at 10:41

      Hallo Kathi, weil jetzt schon ein paar mal die Frage auch auf Insta aufkam, habe ich die Bezugsquellen für die Stoffe nochmal verlinkt. Einige sind jedoch bestimmt nicht mehr zu haben, weil schon älter…

      • Reply
        Kathi
        20. Januar 2021 at 12:22

        Danke! Voll lieb!

  • Reply
    Eva
    22. Januar 2021 at 14:37

    💛

  • Leave a Reply