EAT & DRINK

Bestes Rezept für saftiges Bananenbrot – das leckerste überhaupt… à la Mutti!

Rezept | saftiges Bananenbrot selber backen | luzia pimpinella

Draußen stürmt es seit Tagen. es ist so usselig, ich möchte am liebsten überhaupt keinen Schritt vor die Tür setzen und ich schwöre jetzt schon, das werde ich am Wochenende auch nicht tun! Nur wir drei, muckelig tu Huus. in Joggi-büx, mit leckerem Essen, ein bisschen Bastelzeit und Familienkino im TV. Eigentlich wir Vier, denn der Katzenmann zählt ja mit und der will momentan auch nicht raus in dieses Usselwetter. Nur der Wochenendeinkauf muss noch erledigt werden, leider… Falls euch das auch noch bevorsteht, dann hätte ich hier ein paar wichtige Zutaten für euren Einkaufszettel! Ich lege euch heute nämlich wärmstens das lockerste und saftigste aller Bananenbrote ans Herz… nachgebacken nach einem Rezept aus dem Mutti Magazin.

Rezept | saftiges Bananenbrot selber backen | luzia pimpinella

Auf den Karamellguss des Originalrezepts habe ich verzichtet. Denn ganz bestimmt will das Fräulein morgen noch ein Scheibchen Bananenbrot mit zur Schule nehmen, und dann ist es besser, wenn es nicht so an den Fingern klebt. aber bei Bedarf lässt sich das Ganze ja auch noch mit einer schnellen Karamellsauce toppen! Dafür nehme ich einfach Karamell-Toffees und schmelze sie in einem Topf mit etwas flüssiger Sahne zu einer cremigen Sauce. Schnell und teuflisch lecker!

Aber nun zum Rezept für das saftigste aller Bananenbrote… ihr benötigt:

2 schön reife Bananen
1 säuerlichen Apfel, ca. 200g
150 g Pecanüsse
250 g Mehl
1 Prise Salz
100 g Zucker
3 Eier
½ TL Zimt
2 TL Backpulver
80 ml Sonnenblumenöl
50 ml Buttermilch

Rezept | saftiges Bananenbrot selber backen | luzia pimpinella

Außerdem braucht ihr noch eine Kastenform und etwas Butter und Mehl für die Form. Vielleicht gehört ihr ja zu der Sorte Leute, bei denen immer braun gesprenkelte Bananen herumliegen, die keiner mehr so richtig essen mag… dann sind die goldrichtig für dieses Rezept! Mich stellt dieser Punkt der Zutatenliste tatsächlich meist vor ein Problem, denn Bananen gehen hier im Haus immer so schnell weg – die haben gar keine Zeit, überreif zu werden. Ich musste also vorher extra zwei Bananen mit einem offiziellen Essverbot belegen, damit sie überhaupt reifen konnten. Ha!

Rezept | saftiges Bananenbrot selber backen | luzia pimpinella

Nun zur Zubereitung des saftigen Bananenbrots:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. die Nüsse grob hacken. Den Apfel schälen und in feine Würfel schneiden oder aber einfach grob reiben. Die Bananen pellen und mit einer Gabel zu einer gleichmäßigen Masse zerdrücken.

Das Mehl, das Backpulver und den Zimt in einer Schüssel vermischen. in einer zweiten Schüssel die Eier und den Zucker mit einer Prise Salz schaumig schlagen. Die Mehlmischung fix unterrühren und dann abwechselnd Buttermilch und Sonnenblumenöl in Schlückchen hinzufügen. Zum Schluss noch die Pecanüsse, das Bananenmus und den geriebenen Apfel unterheben.

Rezept | saftiges Bananenbrot selber backen | luzia pimpinella

Dann ab mit dem Teig in die gefettete und mit Mehl bestäubte Kastenform und, falls gewünscht, noch mit ein paar Pecanüssen bestreuen. Nun das ganze ca. 40 – 50 Minuten auf der mittleren schiene des Backofens backen. Wenn das Bananenbrot perfekt goldbraun gebacken ist, herausnehmen und mind. 10 Minuten abkühlen lassen. Danach kann es vorsichtig aus der Form gestürzt werden. Pssssst… lauwarm schmeckt er am besten!

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

Merken

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Frollein Ü
    19. November 2015 at 16:53

    Boaahhh…Nadine hat am We auf der Fahrt zur Blogst auch schon andauernd Bananenbrot gegessen und ich musste Auto fahren, Buhuuu. Ich brauch das jetzt auch! Sofort. Und mit Nüssen das kommt mir alter Eichhörnchenreinkarnation gerade recht. Und mindestens eine Gammelbanane haben wir noch ;-D…..die ist ja auch superduper für Bananenshake, den mein Mittlerer und ich ja literweise trinken könnten ;-)! GlG Anne

    • Reply
      Nic
      19. November 2015 at 17:16

      haha, eben weil hier auch tagtäglich bananenshake getrunken wird, gibt es bei uns quasi nie mulschige bananen! ;)

      skandal, dass dich nadine dann nicht wenigstens mit bananenbrot beim fahren gefüttert hat! nee, nee, nee…

    • Reply
      Planet Hibbel
      24. November 2015 at 12:25

      Schnucki, das waren die ollen Reste der Kinder. Das konnte ich Dir unmöglich anbieten. Hört sich ja jetzt so an, als hätte ich so ein ofenwarmes Riesenbananenbrot neben Dir genüsslich gefuttert und Du hast nix abbekommen ;). Du bekommst eins. Beim Breakfast-Club. Cheers, Nadine

  • Reply
    Krisi
    19. November 2015 at 17:28

    Köstlich, ich liebe Bananenbrot und backe es selbst immer wieder gerne. Mit Pecannüssen wird es gleich noch besonderer, mach ich das nächste Mal auch;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Reply
    Anonymous
    19. November 2015 at 21:38

    Nic, chapeau, die Bilder sind wieder klasse und müssen mich wohl mal veranlassen die Bananen nicht immer halb Grün zu füttern. Eigentlich sollte es dieses Wochenende Apfelbrot werden, aber das Bananenbrot ist eine verführerische Alternative. Die Joggibüx wird wohl auch bei uns dieses Wochenende den ersten Preis gewinnen, genauso wie die Bastelbox. Ich sag nur Advent, Advent…euch ein schönes Wochenende .
    Liebe Grüße
    Brigitte

  • Reply
    Anonymous
    20. November 2015 at 10:27

    wie lecker!
    Wär ja was für´n Kaffeklatsch Heiligabend. ;-D
    Schönes Wochenende und fetten Knuddel!
    Mom

  • Reply
    Tulpentag
    20. November 2015 at 17:20

    Ich liebe Bananenbrot auch. Ich probier dein Rezept demnächst mal aus. In unserem Brotbackautomaten geht das ruckzuck ;)
    Lieben Dank und viele Grüße,
    Jenny

  • Reply
    Jeannette
    20. November 2015 at 23:07

    hhhmmhh wie leecker :-) zutaten hab ich vorhin besorgt und morgen backe ich das brot mal nach,bin schon gespannt wie er wird,hab extra noch toffes und sahne für den guß besorgt,männe mag es so gern.
    ich werde berichten wie das brot uns geschmeckt hat,danke fürs rezept.
    schönes we.

    glg jeannette

  • Reply
    Jasmin
    21. November 2015 at 12:34

    Mmmmmhh lecker. Habe das Brot gerade um Ofen. Bereits das Naschen am Teig war sehr vielversprechend. Danke fürs Rezept.

  • Reply
    Nina
    21. November 2015 at 13:58

    Ich habe jetzt schon so oft Rezepte für ein Bananenbrot gesehen, ich glaube Deins gefällt mir am Besten! Vielen Dank hierfür!

    • Reply
      Nic
      22. November 2015 at 15:05

      super! viel spaß beim backen!!!

  • Reply
    Jeannette
    21. November 2015 at 15:17

    haaaallooo nic,

    ich habe vorhin das brot gebacken,nun sind nur noch zwei stücke übrig,hihi,der ist sooooo leeecker und ich musste die zwei stücke schnell in sicherheit bringen,da unser besuch nicht aufhören konnte zu essen :-)

    der karamellguß noch dazu ist die krönung und innen ist er ganz frisch,also da hab ich ja jetzt ein rezept,den werde ich öfter mal backen,soo nun gemütlich aufs kuschelsofa und chillen.
    wünsch dir und deinen lieben ein gemütlichen samstag.

    GLG JEannette

    • Reply
      Nic
      22. November 2015 at 15:12

      ich glaube, wir sind inzwischen auch hochgradig abhängig. wir haben das bananenbrot gestern auch schon wieder gebacken. ;)

  • Reply
    Ute Tripke
    21. November 2015 at 15:20

    Hallo – hab's gerade probiert und mangels Pecannüsse Walnüsse genommen – superlecker! Tolles Rezept! Danke <3

    • Reply
      Nic
      22. November 2015 at 15:13

      mit walnüssen ist es auch grandios!

  • Reply
    littlebeeblog
    22. November 2015 at 14:35

    Danke das du das Rezept geteilt hast, ich habe es gestern für ganz ganz lieben Besuch gebacken und das Bananenbrot ist super angekommen :-D https://littlebeeblog.wordpress.com/2015/11/22/oh-yammie-bananenbrot-foodlove/
    Liebste Grüße
    Michaela

    • Reply
      Nic
      22. November 2015 at 15:14

      liebe michaela,

      leider kann ich bei die im blog nicht kommentieren. ich werde beim abschicken immer rausgeschmissen… :/

      klasse, dass das bananenbrot so gut angekommen ist! :)

    Leave a Reply