foto projekt | beauty is where you find it #67

angesichts der unzähligen persönlichen tragödien, die sich gerade in teilen von deutschland abspielen, kommt mir das heutige motto unseres foto-projekts fast zynisch vor. als ich mir die themen ausdachte, konnte ich nicht ahnen, dass die regenfälle der letzten zeit letztendlich eine flutkatastrophe verursachen würden. meine gedanken sind bei den opfern dieser flut. ich denke, eure auch. ich hoffe sehr, dass die sonne auch für die betroffenen menschen bald wieder scheint. nicht nur am himmel, sondern auch in ihrem leben. [vielleicht kann ja auch  die ein oder andere spende dieser tage dazu beitragen. eine übersicht über spendenmöglichkeiten ist schnell gegoogelt.]
the theme of the day seems kind of cynical in the face of the countless personal desasters that happen in some parts of germany lately. when i made up the challenges i wasn’t even suspecting that the rainfalls would cause a flood devastation like this. my thoughts are with the victims of this flood. i think yours are too. i hope the sun will shine again soon for these people. not only up in the sky, but also in their lives.

document.write(‚

14 Kommentare

  1. Vielleicht sollte man das heutige Motto einfach zum Anlass nehmen und auf die zahlreichen Organisationen hinweisen, die den Opfern der Flutkatastophe helfen!!!!!! Ich bin wirklich sehr dankbar, dass wir mit einem blauen Auge davongekommen sind! Bei uns herrscht zwar nach wie vor Katastrophenalarm, aber was sich im Moment in Deggendorf abspielt, ist einfach unfassbar!!!! Ich kann wirklich nur alle aufrufen, für die Opfer zu spenden!!!!!!
    viele Grüße von
    Margit

    • margit, du hast sicherlich recht. darüber habe ich auch nachgedacht.

      ich halte mich immer ein bisschen zurück, die menschen zum spenden aufzurufen. nicht, weil ich spenden nicht gut finde, ich tue es selbst oft für aktionen/organisation, die ich unterstützenswert finde… es ist nur sehr schwer, zu beurteilen, WO und BEI WEM das geld am besten eingesetzt ist. deswegen mag ich eigentlich ungern empfehlungen abgeben. wo und ob jemand spendet, sollten die leute selbst entscheiden.

      aber natürlich kann ich nochmal generell darauf hinweisen. danke für den anstoß. :)

    • Hallo nic,
      natürlich sollte jeder selbst entscheiden, welcher Organisation er spenden möchte!!!! Hauptsache, man unterstützt die Opfer überhaupt!!!! Es ist wirklich schlimm, was sich da im Moment abspielt!!!
      Viele Grüße von
      Margit

  2. Hallo Nic, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe meinen Beitrag für diese Woche gelöscht. Ich bin davon ausgegangen, dass eine Verlinkung mit Angabe der Quelle in Ordnung wäre. Entschuldigung!
    Liebe Grüße, Sabine

    • hallo sabine,

      nun ja, es wird zwar viel gemacht, aber nach deutschem urheberrecht ist es auch mit der angabe der quelle nicht wirklich koscher. da bin ich immer vorsichtig. ;)

      sorry…

    • Das macht ja nichts. Ich lerne ja gerne noch dazu. Stattdessen habe ich nun unsere Ally ins Rennen geschickt. Die hat sich gefreut, denn nachher gab es Himbeerquark zur Belohnung. Gibt es hier nicht jeden Tag für die Hundis ;-).

  3. Liebe Nic,

    erstmal herzlichen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog. Habe mich total darüber gefreut ♥ Meine Schirme habe ich mit widerwillen aus dem Schrank geholt und im schönsten Sonnenschein geknipst. Das hat mich nachdenklich und traurig gemacht und die Gedanken schwebten bei den Hochwasseropfern….

    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Ich find´s gut, dass du deine Aktion diesmal mit so nachdenklichen Worten eingeleitet hast. Bei mir war diese Tage ein Gastpost zum Lausitzer Seenland geplant, aber ich mag einfach nicht über fröhlich am Wasser entlang radelnde Leute berichten, während andere durch´s Wasser um ihre Existenz bangen müssen.
    LG
    Christiane

  5. So ein interessantes Konzept – bin das erste Mal dabei und ich fand es spannend zum Thema eine Umsetzung zu finden. LG Iris

  6. Ganz zufällig bin ich heute auf dein Fotoprojekt "Beauty is where you can find it" gestoßen. Das hört sich sehr spannend an und es gibt eine Menge unterschiedlicher Ansichten von Schönheit und das in den verschiedensten Dingen – das ist wunderbar!

    Schade, dass das aktuelle Thema heute zu Ende geht, da schaffe ich es leider nicht mehr ein passendes Foto zu machen. Aber beim nächsten Mal bin ich mit dabei und mache mich auf die Suche nach den kleinen, wunderschönen Dingen im Leben :o)

    Danke für die tolle Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.