10 Kommentare

  1. Wie ich schon in meinem post schreibe, bin ich so gar kein Kirmesfan!
    Mit Ausnahme von RIESENRÄDERN kriegt man mich nirgendwo drauf! ;-)
    Aber die liebe ich!!
    Bin auf die Kirmesbilder der Anderen gespannt.
    LG,
    Monika

  2. Schöne Grüße und danke für die neue Challenge! Habe bei dieser Gelegenheit gelernt, dass man ein altes Dia auch mal einfach abfotografieren kann. Catfish

  3. Liebe Nic,
    denk mal an, ich bin auch so eine Bangbüx und mag keine wilden Fahrgeschäfte. Vor der Geisterbahn hab ich sogar so viel Angst, daß ich wirklich noch nie, nie, nie auf einer war – Raupe, Achterbahn und sich wild drehende Suppentassen hab ich ja zumindest schon einmal ausprobiert, um mir dann Abstinenz zu verordnen.

    Als Kind hat mich die Kirmes vor Glück und Vorfreude immer ganz hibbelig gemacht, und ich hab das Taschengeld von Monaten in Lose investiert. Und natürlich in Zuckerwatte, Liebesäpfel und Mandeln.

    Heute könnte ich mich, genau wie Du, auch einmal über den ganzen Platz futtern, bei Reibekuchen angefangen, über Poffertjes, bis zu, echt jetzt, immer noch Zuckerwatte. Ich habe eine bizarre Vorliebe für (in Farbe und Zuckergehalt) völlig übertriebene Kindersüßigkeiten, die Erwachsene normalerweise mit unverhohlener Abneigung ablehnen und sich stattdessen lieber genußvoll eine belgische Praline in dem Mund schieben – was ich wiederum gar nicht mag.

    Leider, leider kann ich mir heutzutage keinerlei Kirmes-Futter-Exzesse mehr erlauben, da ich jede Übertretung mit hartnäckigem Hüftgold büßen muß. Es ist so gemein, daß man in der Beziehung nicht auch Kind bleiben kann – überschüssige Kalorien wurden beim Spielen draußen einfach weggeflitzt oder aber ins Längenwachstum investiert!

    Aber ne schöne Zeit war das! Echt!

    • ich musste beim lesen so schmunzeln!

      belgische pralinen und trüffel aus den feinsten schokoladen würden hier bei mir verschimmeln, so wenig locken die mich. aber an einer zuckerwatte komme ich nicht vorbei! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.